Hauptregion der Seite anspringen
zurück zu den Kriterien | zurück zum Krankenkassentest

Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt

Krankenkassentest: Rooming-in
Rooming-in
Wenn Kinder in Kliniken stationär behandelt werden müssen, ist die Trennung von den Eltern nicht nur eine zusätzliche psychische Belastung, sondern auch ein Faktor, der die Heilung insgesamt erschweren kann. Ärzte empfehlen daher, die Rooming-in-Angebote der Kliniken zu nutzen, das heißt zusammen mit dem Kind im gleichen Zimmer untergebracht zu werden und das Kind somit unterstützend im Heilungsprozess begleiten zu können.


Für den Test wurde wie folgt bewertet:

3 Sterne = Rooming-in wird bis Vollendung des 9. Lebensjahres auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt.
2 Sterne = Rooming-in wird bis Vollendung des 8. Lebensjahres auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt oder Gewährung im Rahmen des Gesundheitskontos.
1 Stern = Rooming-in wird bis Vollendung des 7. Lebensjahres auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt.

Testergebnisse sortieren nach:
  • Bewertung von AOK NORDWEST mit 3 Sternen
    Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus gewährt. Die Prüfungen von mit aufgenommenen Personen wurde komplett ausgesetzt.
  • Bewertung von AOK PLUS mit 3 Sternen
    Die AOK PLUS übernimmt die Kosten der Begleitperson während des stationären Aufenthalts von Vorschulkindern oder Grundschulkindern bis Vollendung des 9. Lebensjahres für eine Begleitperson.
  • Bewertung von AOK Rheinland-Pfalz/Saarland mit 3 Sternen
    Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland übernimmt die Kosten nicht nur aus medizinischen Gründen, sondern auch wenn die Leistung aus psychologischen Gründen wünschenswert ist bis zum 12. Lebensjahr.
  • Bewertung von atlas BKK ahlmann mit 3 Sternen
    Kosten für die Mitaufnahme der Eltern werden nach der Empfehlung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland übernommen (bei Schulkindern bis vor dem neunten Geburtstag).
  • Bewertung von Bertelsmann BKK mit 3 Sternen
    Rooming-in wird gemäß Empfehlungen der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland gewährt. (Kinder bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres ohne Nachweis der med. Notwendigkeit, bei älteren Kindern mit med. Notwendigkeit),
  • Bewertung von BKK EUREGIO mit 3 Sternen
    Rooming-in wird für Kinder bis zur Vollendung des neunten Lebensjahres gewährt.
  • Bewertung von BKK exklusiv mit 3 Sternen
    Rooming-in wird ohne Altersbegrenzung gewährt.
  • Bewertung von BKK firmus mit 3 Sternen
    Ja, Rooming-In wird bis zum vollendeten 11. Lebensjahr gewährt.
  • Bewertung von BKK Freudenberg mit 3 Sternen
    Aufgrund der Empfehlung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) wird Rooming-in immer für alle Kinder vor dem 9. Geburtstag gewährt.
  • Bewertung von BKK Herkules mit 3 Sternen
    Die BKK Herkules übernimmt die vollen Kosten bei Neurodermitis-Overalls für Kinder bis zum 18 Lebensjahr.
  • Bewertung von BKK Mobil Oil mit 3 Sternen
    Die BKK Mobil Oil übernimmt bis zum neunten Lebensjahr des Kindes die Kosten für die Unterbringung eines Elternteils in der Klinik.
  • Bewertung von BKK VDN mit 3 Sternen
    Bis zum 9. Lebensjahr wird Rooming-in angeboten.
  • Bewertung von BKK VerbundPlus mit 3 Sternen
    Einer Empfehlung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) folgend, wird Rooming-in für alle Kinder vor dem 9. Geburtstag gewährt.
  • Bewertung von BKK Wirtschaft & Finanzen mit 3 Sternen
    Rooming-in wird bis zum 9. Geburtstag gewährt. Weitere Ausnahmen gibt es für noch ältere Kinder.
  • Bewertung von energie-BKK mit 3 Sternen
    Rooming-in wird gemäß Empfehlungen der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland gewährt. (Kinder bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres ohne Nachweis der med. Notwendigkeit, bei älteren Kindern mit med. Notwendigkeit),
  • Bewertung von HEK-Hanseatische Krankenkasse mit 3 Sternen
    Die HEK übernimmt bis zum neunten Lebensjahr des Kindes die Kosten für die Unterbringung eines Elternteils in der Klinik.
  • Bewertung von hkk mit 3 Sternen
    Die hkk erstattet die Kosten für eine Begleitperson bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres des Kindes.
  • Bewertung von IKK Brandenburg und Berlin mit 3 Sternen
    Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus gewährt (bis zum 12. Lebensjahr).
  • Bewertung von IKK classic mit 3 Sternen
    Die IKK classic übernimmt die Kosten einer Begleitperson für ein Kind bis zum 9. Geburtstag ohne weitere Prüfung.
  • Bewertung von IKK Südwest mit 3 Sternen
    Die IKK Südwest übernimmt die Kosten der Begleitperson während des stationären Aufenthalts von Vorschulkindern oder Grundschulkindern grundsätzlich bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres ohne Nachweis der med. Notwendigkeit.
  • Bewertung von KKH Kaufmännische Krankenkasse mit 3 Sternen
    Die Kosten für Begleitpersonen werden von der KKH voll getragen, wenn das zu behandelnde Kind das 9. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
  • Bewertung von mhplus BKK mit 3 Sternen
    Die mhplus übernimmt die Kosten nicht nur aus medizinischen Gründen, sondern auch wenn die Leistung aus psychologischen Gründen wünschenswert ist bis zum vollendeten 9. Lebensjahr.
  • Bewertung von Novitas BKK mit 3 Sternen
    Rooming-in wird bis zum 9. Lebensjahr des Kindes gewährt. Für ältere Kinder in mit medizinischer Begründung sogar darüber hinaus.
  • Bewertung von pronova BKK mit 3 Sternen
    Rooming-in wird ohne Altersbeschränkung gewährt.
  • Bewertung von SECURVITA Krankenkasse mit 3 Sternen
    Rooming-in wird bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres gewährt.
  • Bewertung von VIACTIV Krankenkasse mit 3 Sternen
    Bis zum vollendeten 12. Lebensjahr wird Rooming-in gewährt.
  • Bewertung von AOK Bayern mit 2 Sternen
    Die AOK Bayern erstattet die Kosten bis zu 100 EUR pro Jahr für Kinder bis 9 Jahre im Rahmen des 100-EUR-Budgets des Vorsorgekontos "AOK-Gesundheitsvorteil".
  • Bewertung von BAHN-BKK mit 2 Sternen
    Die BAHN-BKK erstattet bei Kindern unter neun Jahren bis zu 45 Euro pro Tag für die Mitaufnahme einer Begleitperson (Rooming-in), ohne dass die Versicherten dafür vorab einen Antrag stellen müssen.
  • Bewertung von BARMER mit 2 Sternen
    Bis zum 8. vollendeten Lebensjahr wird Rooming-in gewährt.
  • Bewertung von BOSCH BKK mit 2 Sternen
    Die Bosch BKK übernimmt die Unterbringungskosten des Elternteils bei Kindern bis unter acht Jahre, wenn diese ins Krankenhaus müssen.
  • Bewertung von Heimat Krankenkasse mit 2 Sternen
    Bis einschließlich 8 Jahre wird Rooming-in gewährt.
  • Bewertung von IKK Nord mit 2 Sternen
    Bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres wird bei einer Krankenhausbehandlung des Kindes auf die Prüfung einer medizinisch notwendigen Mitaufnahme verzichtet.
  • Bewertung von AOK Bremen/Bremerhaven mit 1 Stern
    Rooming-in wird bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres gewährt.
  • Bewertung von AOK Hessen mit 1 Stern
    Kostenübernahme erfolgt bis zum 7. vollendeten Lebensjahr.
  • Bewertung von AOK Nordost mit 1 Stern
    Rooming-In wird bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres gewährt.
  • Bewertung von BKK Melitta Plus mit 1 Stern
    Rooming in bei Kindern über dem 6. Lebensjahr hinaus wird gewährt.
  • Bewertung von BKK Pfalz mit 1 Stern
    Ist das Kind jünger als sieben Jahre, geht die BKK Pfalz grundsätzlich von der medizinischen Notwendigkeit der Mitaufnahme aus. Sie müssen keinen besonderen Antrag stellen.
  • Bewertung von Salus BKK mit 1 Stern
    Bis Ende des 7. Lebensjahres wird Rooming-in gewährt.
  • Bewertung von AOK Baden-Württemberg mit 0 Sternen
    Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus gewährt bei med. Notwendigkeit, soweit dies der behandelnde Arzt im Krankenhaus feststellt.
  • Bewertung von AOK Niedersachsen mit 0 Sternen
    Vor allem kleine Kinder sind beruhigt, wenn ein Elternteil bei ihnen in der Klinik bleibt. Wenn der Krankenhausarzt die medizinische Notwendigkeit für die Mitaufnahme der Mutter oder des Vaters bescheinigt, übernimmt die AOK die Kosten für diese Begleitperson.
  • Bewertung von AOK Rheinland/Hamburg mit 0 Sternen
    Rooming-in kann bis zum 10. Lebensjahr ohne medizinische Prüfung bei Teilnahme am Bonusmodell der AOK Rheinland/Hamburg "AOK Gesundheitskonto" bis zu 500 EUR pro Jahr bezuschusst werden.
  • Bewertung von BKK ZF & Partner mit 0 Sternen
    Die BKK ZF & Partner übernimmt die Kosten für die Mitaufnahme einer Begleitperson bei Kindern bis 6 Jahre. Bei älteren Kindern prüft sie die Notwendigkeit individuell.
  • Bewertung von SBK mit 0 Sternen
    Grundsätzlich kann das Rooming-in bei Kindern bis zum Vorschulalter gewährt werden. Darüber hinaus kann eine Mitaufnahme der Begleitperson genehmigt werden, wenn der Arzt über die medizinische Notwendigkeit entscheidet.
  • Bewertung von WMF BKK mit 0 Sternen
    Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus gewährt bei med. Notwendigkeit, soweit dies der behandelnde Arzt im Krankenhaus feststellt.
  • Was versteht man unter Rooming-in?

    Rooming-in gilt als Unterstützungsmaßnahme im Zuge der Behandlung eines Kindes im Krankenhaus. Einer Begleitperson – in der Regel ist das ein Elternteil – ermöglicht es, rund um die Uhr beim Kind sein zu können. In der Praxis bedeutet dies, dass der Angehörige zusammen mit dem Kind in einem Zimmer (oder zumindest in Zimmernähe) des Krankenhauses übernachten darf und daher sofort zur Stelle sein kann, wenn Probleme auftreten. Die Begleitperson erhält während ihres Aufenthalts im Krankenhaus Unterstützung von speziell ausgebildetem Fachpersonal und darf außerdem, wenn gewünscht, selbst einige Pflegeaufgaben ausführen.
    Das Rooming-in ist vor allem für kleine Kinder eine wichtige Behandlungsunterstützung, da die ungewohnte Umgebung und die Behandlung selbst Stress und Ängste bei ihnen auslösen können.

    Rooming-in nach der Geburt

    Die typischste Form des Rooming-in ist das Beisammensein von Mutter und Kind in den Tagen nach der Geburt. Sofern weder Mutter noch Kind eine spezielle medizinische Behandlung erhalten, befinden sich beide im selben Zimmer, sodass die Mutter sich jederzeit um ihr Neugeborenes kümmern kann. Dies fördert die Mutter-Kind-Bindung. Darüber hinaus erleichtert es das Stillen.  
    Da hier sowohl die Mutter als auch ihr Baby als Patienten im Krankenhaus gelten, tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für das Rooming-in.

    Rooming-in für Kinder unter 6 Jahren

    Doch auch für Kinder abseits des Säuglingsalters kann es wichtig sein, eine vertraute Person in ihrer Nähe zu haben, wenn sie stationär behandelt werden. Für alle Kinder, die jünger als 9 Jahre alt sind, empfiehlt die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) daher das Rooming-in.
    Bei Kindern, die 6 Jahre oder jünger sind, zahlen die Krankenkassen meist die Kosten für den Angehörigen und das Kind. Es besteht allerdings kein gesetzlicher Anspruch auf eine Kostenübernahme.

    Kostenübernahme Krankenkasse für Rooming-in

    Grundsätzlich übernehmen die Kassen nur die Kosten, wenn der Kinderarzt eine Notwendigkeitsbescheinigung ausstellt. Typische Gründe hierfür sind folgende:
    Es ist eine Begleitperson für die Kommunikation mit dem Kind notwendig. Die Behandlung kann ausschließlich im Beisein der Begleitperson erfolgen.
    Es sind psychische Schäden in Folge des Krankenhausaufenthalts ohne die ständige Anwesenheit des Angehörigen beim Kind zu erwarten.
    Es ist notwendig, dass die die Begleitperson die Ausführung einer therapeutischen Maßnahme erlernt.
    Einige Kassen tragen die Kosten aber auch, wenn das Kind älter als 6 Jahre ist. Manche verlangen darüber hinaus keine Notwendigkeitsbescheinigung vom Kinderarzt. Viele dieser Kassen halten sich dabei an die Vorgabe des GKinD und kommen daher bis zur Vollendung des 9. Lebensjahrs für die Kosten auf.

     

    Bewerten Sie uns 4,8 / 5
    https://www.krankenkasseninfo.de

    5864 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.