Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

Krankenkassenvergleich

Ein Krankenkassenvergleich ist vor allem dort sinnvoll, wo es Unterschiede zwischen gesetzlichen  Krankenkassen gibt. Richten sie also Ihren Blick bei einem Vergleich Ihrer Krankenversicherung etwa auf den Zusatzbeitrag, die freiwilligen  Zusatzleistungen (Satzungsleistungen), die unterschiedlichen Bonusprogrammme und Wahltarife, den Kundenservice oder auch bestimmte finanzielle Extras. Die Krankenkassen vor einem Wechsel bzw. einer Wahlentscheidung als Angestellte, Auszubildende, Studierende oder SelbststĂ€ndige zu vergleichen, ermöglicht Ihnen in jedem Fall eine Optimierung Ihrer Krankenversicherung - fĂŒr sich und Ihre Angehörigen. 

 

 

Krankenkassenvergleich nach Bundesland 

NutzungshinweisKlicken Sie in der Karte auf Ihr Bundesland - Sie erhalten eine Auswahl der Krankenkassen, die dort geöffnet sind. WĂ€hlen Sie einfach bis zu drei Kassen fĂŒr einen Krankenkassenvergleich aus - und Sie erhalten eine Übersicht zu Zusatzleistungen, BeitrĂ€gen, Service, Bonusprogrammen und Wahltarifen.

Mögliche GrĂŒnde fĂŒr einen Krankenkassenvergleich:

  • Sie sind mit Ihrer Krankenversicherung unzufrieden und möchten Ihre Versorgung verbessern - z.B. vermissen Sie Zahnreinigung, Reise-Impfungen, Hebammen-Rufbereitschaft oder bestimmte Naturheilverfahren?
  • Der Krankenkassenbeitrag ist Ihnen einfach zu hoch?
  • Sie treten eine neue Arbeitsstelle an oder Ihr  Bruttogehalt sinkt z.B. wegen Teilzeit?
  • Sie können in der Familienversicherung verbleiben?
  • Sie möchten selbst mehr fĂŒr Ihre Gesundheit tun und dafĂŒr von der Krankenkasse belohnt werden?

Krankenkassenvergleich Vor- und Nachteile Krankenkassenvergleich Vor- und Nachteile

Was kann ich sparen beim Vergleich der Krankenversicherung? 

Die durchschnittliche Höhe des Zusatzbeitrags in der gesetzlichen Krankenversicherung liegt in diesem Jahr bei 1,6 Prozent. Es gibt aber nicht wenige Krankenkassen, die beim Beitragssatz deutlich gĂŒnstiger sind. Mit einem aktuellen Vergleich der ZusatzbeitrĂ€ge finden Sie die Kassen, welche ein Einsparpotenzial bei den Kosten zur Krankenversicherung bieten. Arbeitnehmer können je nach Einkommen und Versicherung derzeit mit einem Krankenkassenvergleich und anschließendem Wechsel bis zu 600 Euro im Jahr sparen, SelbststĂ€ndige sogar bis zu 1200 Euro. Ihre individuelle Beitrags-Ersparnis können Sie beim Vergleich mit unserem Krankenkassenrechner ermitteln. Neben der Möglichkeit, Geld zu sparen, können Sie mit einer grĂŒndlich ĂŒberlegten Krankenkassenwahl die Gesundheitsversorgung fĂŒr sich und Ihre Angehörigen optimieren. Durch unseren Service entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

>> ZusatzbeitrÀge vergleichen

Hinzu kommen je nach Krankenversicherung weitere Vorteile durch ein so genanntes Gesundheitskonto, Bonuszahlungen, PrĂ€mien fĂŒr die Teilnahme am Hausarztprogramm oder finanzielle Extras wie Baby-BegrĂŒĂŸungsgeld. Unterm Strich tragen all diese Faktoren zu einer möglichen Gesamtersparnis durch einen Krankenkassenwechsel bei.

Was kann ich konkret vergleichen?

Neben dem Beitragsvergleich ist der Leistungsvergleich in der Krankenversicherung essenziell. Auch wenn ein großer Teil der Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung genau festgelegt sind, unterscheidet sich das Angebot der Krankenkassen doch in vielen und auch wesentlichen Punkten. Wer als Versicherungsnehmer besonderen Wert auf bestimmte Behandlungen, Service-Elemente oder erweiterte Angebote zur Gesundheitsförderung ( z.B. Vorsorge-Untersuchungen ) legt, sollte vorab beim Krankenkassenvergleich prĂŒfen, ob die neue Kasse diese auch anbietet. Dies gilt ebenfalls fĂŒr Bonusprogramme, besondere Versorgungsformen ( Hausarztprogramm, DMP) und fĂŒr Wahltarife (Tarife mit vertraglich festgelegten Konditionen z.B. Krankengeld). Zu den beliebtesten freiwilligen Leistungen und Serviceangeboten in der GKV zĂ€hlen:

Wer sich also ein wirklich umfassendes Gesamtbild ĂŒber eine Krankenkasse verschaffen möchte, benötigt Informationen zum Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis seiner Krankenversicherung. Dieses bietet unser regelmĂ€ĂŸig aktualisierte Krankenkassentest.

 

Wie funktioniert ein Krankenkassenvergleich?

FĂŒr den Vergleich können Sie je nach PrĂ€ferenz einen Tarifrechner, einen elektronischen Direktvergleich mehrerer Kassen aus Ihrem Bundesland oder einen ausfĂŒhrlichen Abgleich von Ergebnissen im Krankenkassentest vornehmen. Die Tarifrechner benötigen mindestens Angaben zu Ihrem Bruttoeinkommen und Ihrem Bundesland, um Ihnen alle in Frage kommenden weiteren gesetzlichen Krankenkassen aufzulisten und mögliche Einsparungen zu errechnen. Gern stehen wir Ihnen auch mit einer Beratung zu Krankenkassen zur Seite.  

Krankenkassenvergleich im Internet Krankenkassenvergleich im Internet

Möchten Sie nicht nur den Beitragssatz, sondern auch Leistungen oder z.B. Bonusprogramme der Kassen vergleichen, sind weitere Angaben von Ihnen  hilfreich - etwa zum beruflichen Status (Arbeitnehmer, Rentner, Student, Hausfrau). Um sich einen wirklich umfassen Überblick zu verschaffen, können Sie auf den Krankenkassentest zurĂŒckgreifen. Dieser bietet einen detailreiche Auflistung aller Kriterien, bei denen reelle Unterschiede zwischen einzelnen Kassen existieren. Drucken sie sich beispielsweise zwei oder mehrere Testergebnisse in Form eines pdf-Dokumentes aus, lassen sich diese Zeile fĂŒr Zeile gezielt vergleichen. 

Geeignetes Vorgehen beim Krankenkassenvergleich
1. Persönliche Daten (z.B. Bruttoverdienst) und Elektronische Gesundheitskarte bereithalten
2. Entscheidung fĂŒr Tarifvergleich, Leistungsvergleich oder umfangreichen Krankenkassentest
3. DurchfĂŒhren eines oder mehrerer Vergleiche - Notizen / Ausdrucke
4. Eventuell Abgleich mit Rankingergebnissen und Votings von Versicherten / Experten
5. Wahlentscheidung fĂŒr neue Krankenkasse ( Bundesland beachten - ist diese Kasse hier geöffnet? )

 

 

Vergleich der Krankenkasse - und wie weiter?

Nach Vergleich der Krankenkassen zum Onlineantrag Nach Vergleich der Krankenkassen zum Onlineantrag(c) Lupo / pixelio.de
Wenn Sie nach Ihrer Kassensuche oder einem Krankenkassenvergleich die bestmögliche Wahl einer neuen Krankenkasse herausgefiltert haben, können sie gleich im Anschluss unverbindlich und kostenlos Informationen anfordern oder einen angestrebten Krankenkassenwechsel einleiten. Eine KĂŒndigung der Mitgliedschaft bei Ihrer bisherigen Krankenkasse ist seit 2021 dafĂŒr nicht mehr nötig. FĂŒr den Wechsel genĂŒgt es, die Mitgliedschaft in der neuen Kasse zu beantragen. Neben Formularen zum Ausdrucken (pdf) finden Sie auf unseren Seiten dafĂŒr auch einen komfortablen Onlineantrag.

FĂŒr die Kriterien, welche sich nicht durch einen Kassenvergleich optimieren lassen, können Sie weitere Schritte angehen. Beim Thema Zahnersatz etwa bietet sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung an. Die durch den Vergleich eingesparten BetrĂ€ge können wahlweise auch in eine zusĂ€tzliche Altersvorsorge investiert werden.


Fragen zum Krankenkassenvergleich

Wie finde ich die beste Kasse?


Entscheidend fĂŒr Versicherte ist das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Vergleichen Sie also den Beitragssatz, das Angebot an Kassenleistungen sowie den Service. Mehr als 70 Kriterien aus diesen Bereichen finden Sie aktuell vergleichbar aufgelistet im Krankenkassentest. 

 


Was kann ich sparen mit einem Kassenvergleich und Wechsel?


GĂŒnstige Krankenkassen haben einen niedrigen Zusatzbeitrag und bieten viele Extraleistungen und Bonusmöglichkeiten an. 
Als Arbeitnehmer können Sie mit einem Krankenkassenvergleich und Krankenkassenwechsel mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Finden Sie die gĂŒnstigsten Krankenkassen in Ihrem Bundesland.
 


Welche Krankenkassen gibt es ĂŒberhaupt?

Um wirklich die beste Krankenkasse finden zu können, ist es wichtig, möglichst viele oder alle Kassen zu vergleichen.
Unser Krankenkassenvergleich ist vollstÀndig und vergleicht alle geöffneten gesetzlichen Krankenkassen. Dabei handelt es sich um folgende Kassenarten:


Ist es egal, welchen Krankenkassenvergleich ich im Internet durchfĂŒhre?

Definitiv: Nein. Um gesetzliche Krankenkassen wirklich objektiv aus der Perspektive von Versicherten vergleichen und bewerten zu können, braucht es eine Vielzahl aktueller Daten und eine langjĂ€hrige Expertise. Multithemenportale oder Maklerportale sind in der Regel viel zu breit aufgestellt, um hier wirklich umfassend informieren zu können. Wenn Sie sich fĂŒr einen Krankenkassenvergleich Ihres Vertrauens entscheiden möchten, achten Sie auf die VollstĂ€ndigkeit (wie viele Krankenkassen), auf die Tiefe (wie viele Aspekte) und SeriösitĂ€t des Angebotes. Kostenpflichtige Vergleiche, Eingrenzung auf wenige Anbieter oder informationsarme Weiterleitungen haben bei einem seriösen Krankenkassenvergleich nichts zu suchen.  


Was genau ist der Zusatzbeitrag?

Mit der Bezeichnung "kassenindividueller Zusatzbeitrag" wird die wesentliche Eigenschaft dieses Beitragselementes herausgestellt, wonach jede Krankenkasse dessen Höhe selbst festlegen und regelmĂ€ĂŸig anpassen kann. Dadurch unterscheidet sich der Zusatzbeitrag vom Allgemeinen Beitragssatz, der in Deutschland bundesweit einheitlich fĂŒr alle gesetzlichen Krankenkassen gilt. Die Arbeitgeber ĂŒbernehmen genau wie beim allgemeinen Beitrag jeweils die HĂ€lfte - entweder als direkte Zahlung an die Krankenkasse (pflichtversicherte Arbeitnehmer) oder als Zuschuss (freiwillig versicherte Arbeitnehmer).


Ist der Krankenkassenvergleich unverbindlich und kostenlos?

Ja. Auf diesen Webseiten können Sie so oft und so viele Kassen miteinander vergleichen wie es fĂŒr Ihre Entscheidung nötig ist. Auch wer sich nur völlig unverbindlich informieren möchte, kann den Vergleich dafĂŒr nutzen.


Kann ich bei einem Wechsel ohne Krankenversicherungsschutz dastehen?

Nein. Eine LĂŒcke in Ihrem Versicherungsschutz ist bei einem Wechsel der gesetzlichen Krankenkasse ausgeschlossen. Ihre bestehende Krankenversicherung lĂ€uft automatisch weiter, wenn der Wechsel sich verzögert, abgelehnt wird oder aus anderen GrĂŒnden nicht funktioniert. So gibt es keinerlei LĂŒcken im Versicherungsschutz.


Verliere ich meinen Anspruch auf laufende Behandlungen oder Krankengeld?

Nein. Durch einen Krankenkassenwechsel entstehen Ihnen keinerlei Nachteile bei Ihrer medizinischen Versorgung. Alle vom Arzt verordneten Medikamente und Behandlungen mĂŒssen von der neuen Krankenkasse weiter ĂŒbernommen werden. Das gilt insbesondere auch fĂŒr Rehamaßnahmen wie Kuren oder bewilligte Sitzungen innerhalb einer Psychotherapie. Auch bereits bewilligtes Krankengeld wird weitergezahlt.


Sollte ich auch mit einer privaten Krankenversicherung vergleichen?

FĂŒr bestimmte Personengruppen kann der Wechsel in eine private Krankenversicherung (PKV) eine reelle und lohnenswerte Option sein. Das trifft beispielsweise auf Beamte zu, aber auch auf Studierende oder sehr gut verdienende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Ein direkter Krankenkassenvergleich zwischen beiden Systemen ist schwierig zu gestalten. Neben den Finanzen und dem Leistungsspektrum sollte dabei unbedingt die persönliche Situation (Alter, Gesundheit, familiĂ€rer Status) mit in Betracht gezogen werden.  


Ändert sich mit einem Vergleich und Wechsel etwas in der Pflegeversicherung?

Nein. Der Bereich Pflegeversicherung inklusive der fĂŒr Sie zustĂ€ndige Pflegekasse ist jeweils bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse angesiedelt.  Durch einen Wechsel Ă€ndern sich weder die BeitrĂ€ge noch Konditionen der Pflegeversicherung. Die neue Krankenkasse erhĂ€lt Ihre PflegebeitrĂ€ge und fĂŒhrt diese an die Pflegeversicherung ab. 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

11723 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.