Hauptregion der Seite anspringen
Werbung
2019-09-16T12:33:50+00:00 zurück zu den Kriterien | zurück zum Krankenkassentest

Grippeschutzimpfung für alle Versicherten

Reiseimpfungen
Grippeschutzimpfung für alle Versicherten
Eine Grippeschutzimpfung hilft eine Infektion mit einer Influenza-Erkrankung (echte Grippe - Virusgrippe) zu verhindern und sollte jedes Jahr im Herbst durchgeführt werden. Da diese Schutzimpfung nur für bestimmte Risikogruppen zu den Pflichtleistungen gehört, bieten viele Krankenkassen eine kostenlose Grippeschutzimpfung ohne Altersbeschränkung als Zusatzleistung an.


Für den Test wurde wie folgt bewertet:

3 Sterne - volle Kostenübernahme ohne Altersbeschränkung
2 Sterne - volle Kostenübernahme nur des Impfstoffes ohne Altersbeschränkung,
1 Stern - Kostenübernahme nur zu 90 %, nur anteilig, nur für einzelne Altersgruppen oder nur im Rahmen eines Gesundheitskontos

Testergebnisse sortieren nach:
  • Bewertung von actimonda krankenkasse mit 100 % der Ausgaben für Impfstoff und ärztliche Leistung werden erstattet. Sternen
    100 % der Ausgaben für Impfstoff und ärztliche Leistung werden erstattet.
  • Bewertung von AOK Baden-Württemberg mit Die Übernahme des Impfstoffes und der ärztlichen Leistung erfolgt zu 100%. Sternen
    Die Übernahme des Impfstoffes und der ärztlichen Leistung erfolgt zu 100%.
  • Bewertung von AOK Bayern mit Grippeschutzimpfung ist ohne Altersbegrenzung möglich. Sternen
    Grippeschutzimpfung ist ohne Altersbegrenzung möglich.
  • Bewertung von AOK Niedersachsen mit Grippeschutzimpfung wird für alle Versicherten bezahlt. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird für alle Versicherten bezahlt.
  • Bewertung von AOK Nordost mit Auch außerhalb der aufgeführten Altersbeschränkung übernimmt die AOK Nordost die Kosten. Die Ärzte können die Impfung voll über die KV Karte abrechnen und impfen, wen sie für nötig halten ohne Altersbeschränkungen. Sternen
    Auch außerhalb der aufgeführten Altersbeschränkung übernimmt die AOK Nordost die Kosten. Die Ärzte können die Impfung voll über die KV Karte abrechnen und impfen, wen sie für nötig halten ohne Altersbeschränkungen.
  • Bewertung von AOK NORDWEST mit Die Grippeschutzimpfung wird von der AOK NORDWEST komplett über die KV Karte geleistet. Der Kunde muss also nicht in Vorleistung gehen. Sternen
    Die Grippeschutzimpfung wird von der AOK NORDWEST komplett über die KV Karte geleistet. Der Kunde muss also nicht in Vorleistung gehen.
  • Bewertung von AOK PLUS mit Die Übernahme des Impfstoffes und der ärztlichen Leistung erfolgt zu 100%. Sternen
    Die Übernahme des Impfstoffes und der ärztlichen Leistung erfolgt zu 100%.
  • Bewertung von AOK Rheinland/Hamburg mit Die AOK Rheinland/Hamburg übernimmt die Kosten für Grippeschutzimpfungen zu 100 Prozent entsprechend der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Sternen
    Die AOK Rheinland/Hamburg übernimmt die Kosten für Grippeschutzimpfungen zu 100 Prozent entsprechend der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO).
  • Bewertung von AOK Sachsen-Anhalt mit Grippeschutz gibt es für Kinder und Erwachsene ohne Altersbeschränkung. Sternen
    Grippeschutz gibt es für Kinder und Erwachsene ohne Altersbeschränkung.
  • Bewertung von Audi BKK mit Grippeschutzimpfung wird übernommen. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird übernommen.
  • Bewertung von BAHN-BKK mit Für BAHN-BKK-Versicherte werden die kompletten Kosten der Impfstoffe und Arztkosten übernommen, dies gilt auch für quadrivalente Impfstoffe. Sternen
    Für BAHN-BKK-Versicherte werden die kompletten Kosten der Impfstoffe und Arztkosten übernommen, dies gilt auch für quadrivalente Impfstoffe.
  • Bewertung von Bertelsmann BKK mit Die Grippeschutzimpfung für alle Versicherten wird ab dem 1. Januar 2019 voll übernommen. Sternen
    Die Grippeschutzimpfung für alle Versicherten wird ab dem 1. Januar 2019 voll übernommen.
  • Bewertung von BIG direkt gesund mit Grippeschutzimpfung wird bezahlt, aktuell auch die Vierfachimpfung, wenn der Arzt sie empfiehlt. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird bezahlt, aktuell auch die Vierfachimpfung, wenn der Arzt sie empfiehlt.
  • Bewertung von BKK Achenbach Buschhütten mit Zusätzliche Erstattung der Grippeschutzimpfung erfolgt für alle Versicherten. Sternen
    Zusätzliche Erstattung der Grippeschutzimpfung erfolgt für alle Versicherten.
  • Bewertung von BKK Akzo Nobel Bayern mit Grippeschutz wird bundesweit bezahlt. Sternen
    Grippeschutz wird bundesweit bezahlt.
  • Bewertung von BKK Diakonie mit Grippeschutzimpfungen werden für alle Versicherten übernommen. Sternen
    Grippeschutzimpfungen werden für alle Versicherten übernommen.
  • Bewertung von BKK EUREGIO mit Grippeschutzimpfung wird für alle Versicherten übernommen. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird für alle Versicherten übernommen.
  • Bewertung von BKK exklusiv mit Die BKK exklusiv erstattet die Kosten für ärztlich empfohlene Schutzimpfungen im Zusammenhang mit einer privaten Auslandsreise ebenso wie die Malariaprophylaxe mittels Tabletten. Sternen
    Die BKK exklusiv erstattet die Kosten für ärztlich empfohlene Schutzimpfungen im Zusammenhang mit einer privaten Auslandsreise ebenso wie die Malariaprophylaxe mittels Tabletten.
  • Bewertung von BKK Faber-Castell & Partner mit Die BKK Faber-Castell & Partner übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung. Sternen
    Die BKK Faber-Castell & Partner übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung.
  • Bewertung von BKK firmus mit Grippeschutzimpfung wird bezahlt. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird bezahlt.
  • Bewertung von BKK Freudenberg mit Für alle Versicherten. Ärztlich empfohlene Impfungen werden zu 100% erstattet, auch wenn diese nicht über die Gesundheitskarte abgerechnet werden können. Die Erstattung beinhaltet den Impfstoff und die ärztliche Impfleistung. Sternen
    Für alle Versicherten. Ärztlich empfohlene Impfungen werden zu 100% erstattet, auch wenn diese nicht über die Gesundheitskarte abgerechnet werden können. Die Erstattung beinhaltet den Impfstoff und die ärztliche Impfleistung.
  • Bewertung von BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER mit Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER bezahlt allen ihren Versicherten die Kosten für eine Grippeschutzimpfung. Sternen
    Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER bezahlt allen ihren Versicherten die Kosten für eine Grippeschutzimpfung.
  • Bewertung von BKK HMR mit Grippeschutzimpfungen werden übernommen. Sternen
    Grippeschutzimpfungen werden übernommen.
  • Bewertung von BKK Linde mit Die BKK Linde übernimmt die Kosten für eine Grippeschutzimpfung, sofern nicht andere Kostenträger, wie z.B. die Arbeitgeber, zuständig sind. Sternen
    Die BKK Linde übernimmt die Kosten für eine Grippeschutzimpfung, sofern nicht andere Kostenträger, wie z.B. die Arbeitgeber, zuständig sind.
  • Bewertung von BKK Pfalz mit Grippeschutzimpfung mit Vierfach-Impfstoff wird für alle Versicherten bezahlt. Sternen
    Grippeschutzimpfung mit Vierfach-Impfstoff wird für alle Versicherten bezahlt.
  • Bewertung von BKK ProVita mit Bei ärztlicher Empfehlung bezuschusst die BKK ProVita die Grippeschutzimpfung in Höhe der Kassensätze. Sternen
    Bei ärztlicher Empfehlung bezuschusst die BKK ProVita die Grippeschutzimpfung in Höhe der Kassensätze.
  • Bewertung von BKK Scheufelen mit Grippeschutzimpfung wird bezahlt. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird bezahlt.
  • Bewertung von BKK Schwarzwald-Baar-Heuberg mit Die BKK SBH übernimmt die Kosten der Grippeschutzimpfung zu 100% . Sternen
    Die BKK SBH übernimmt die Kosten der Grippeschutzimpfung zu 100% .
  • Bewertung von BKK VBU mit Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%, auch der Grippeschutzimpfung für alle Altersklassen. Sternen
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%, auch der Grippeschutzimpfung für alle Altersklassen.
  • Bewertung von BKK VerbundPlus mit Zusätzlich zu den gesetzlich empfohlenen Standard-Impfungen bezahlt die BKK VerbundPlus auch die Kosten in Höhe der Vertragssätze für Impfungen gegen
Grippe (ohne Indikationsbeschränkungen). Auch der neue Vierfach-Wirkstoff wird bezahlt. Sternen
    Zusätzlich zu den gesetzlich empfohlenen Standard-Impfungen bezahlt die BKK VerbundPlus auch die Kosten in Höhe der Vertragssätze für Impfungen gegen Grippe (ohne Indikationsbeschränkungen). Auch der neue Vierfach-Wirkstoff wird bezahlt.
  • Bewertung von BKK WERRA-MEISSNER mit Grippeschutz wird bezahlt. Sternen
    Grippeschutz wird bezahlt.
  • Bewertung von BKK ZF & Partner mit Die BKK ZF & Partner übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung unabhängig vom Alter. Sternen
    Die BKK ZF & Partner übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung unabhängig vom Alter.
  • Bewertung von BOSCH BKK mit Die Bosch BKK übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung, wenn diese vom Arzt empfohlen wird. Sternen
    Die Bosch BKK übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung, wenn diese vom Arzt empfohlen wird.
  • Bewertung von Brandenburgische BKK mit Keine Einschränkungen, für alle Versicherten möglich. Sternen
    Keine Einschränkungen, für alle Versicherten möglich.
  • Bewertung von Debeka BKK mit Die Debeka BKK übernimmt die Kosten in Höhe vergleichbarer Vertragssätze. Sternen
    Die Debeka BKK übernimmt die Kosten in Höhe vergleichbarer Vertragssätze.
  • Bewertung von energie-BKK mit Volle Kostenübernahme erfolgt nach ärztlicher Empfehlung ohne Einschränkung, ggf. abzgl. gesetzlicher Zuzahlungen. Neben den Kosten für den Impfstoff werden auch die ärztlichen Leistungen übernommen. Ausnahme: beruflich bedingte Schutzimpfungen. Sternen
    Volle Kostenübernahme erfolgt nach ärztlicher Empfehlung ohne Einschränkung, ggf. abzgl. gesetzlicher Zuzahlungen. Neben den Kosten für den Impfstoff werden auch die ärztlichen Leistungen übernommen. Ausnahme: beruflich bedingte Schutzimpfungen.
  • Bewertung von HEK-Hanseatische Krankenkasse mit Kostenübernahme der Grippeschutzimpfung gibt es für alle Altersklassen.
Es kann die 3-fach oder 4-fach Grippeschutzimpfung bei medizinischer Indikation in Anspruch genommen werden. Sternen
    Kostenübernahme der Grippeschutzimpfung gibt es für alle Altersklassen. Es kann die 3-fach oder 4-fach Grippeschutzimpfung bei medizinischer Indikation in Anspruch genommen werden.
  • Bewertung von IKK Brandenburg und Berlin mit Die Kosten für die Grippeschutzimpfung übernimmt die IKK Brandenburg und Berlin auch vor dem 65. Lebensjahr per Krankenversicherungskarte (unabhängig vom Alter). Sternen
    Die Kosten für die Grippeschutzimpfung übernimmt die IKK Brandenburg und Berlin auch vor dem 65. Lebensjahr per Krankenversicherungskarte (unabhängig vom Alter).
  • Bewertung von IKK classic mit Die IKK classic übernimmt die Impfung gegen Grippe als Standardimpfung aller Kinder ab vollendetem 6. Lebensmonat, Jugendlichen und Erwachsenen bis zum vollendeten 60. Lebensjahr. Erstattet werden die vollen Kosten des Impfstoffes sowie die Kosten der ärztlichen Leistungen in Höhe der Vertragssätze. Sternen
    Die IKK classic übernimmt die Impfung gegen Grippe als Standardimpfung aller Kinder ab vollendetem 6. Lebensmonat, Jugendlichen und Erwachsenen bis zum vollendeten 60. Lebensjahr. Erstattet werden die vollen Kosten des Impfstoffes sowie die Kosten der ärztlichen Leistungen in Höhe der Vertragssätze.
  • Bewertung von IKK gesund plus mit Grippeschutz wird bezahlt. Sternen
    Grippeschutz wird bezahlt.
  • Bewertung von IKK Südwest mit Kostenerstattung der Impfung gegen Virusgrippe (Influenza) für Nicht-Risikopatienten erfolgt in voller Höhe. Sternen
    Kostenerstattung der Impfung gegen Virusgrippe (Influenza) für Nicht-Risikopatienten erfolgt in voller Höhe.
  • Bewertung von KKH Kaufmännische Krankenkasse mit Die KKH übernimmt die Kosten der Grippeschutzimpfung über den gesetzlichen Leistungsanspruch hinaus für alle Versicherten jeden Alters. Sternen
    Die KKH übernimmt die Kosten der Grippeschutzimpfung über den gesetzlichen Leistungsanspruch hinaus für alle Versicherten jeden Alters.
  • Bewertung von mhplus BKK mit Kostenübernahme für alle Versicherten (ohne Altersbegrenzung). Sternen
    Kostenübernahme für alle Versicherten (ohne Altersbegrenzung).
  • Bewertung von Novitas BKK mit Grippeschutzimpfung wird übernommen. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird übernommen.
  • Bewertung von pronova BKK mit Die pronova BKK übernimmt die Impfung für alle Personen, unabhängig vom Alter. Sternen
    Die pronova BKK übernimmt die Impfung für alle Personen, unabhängig vom Alter.
  • Bewertung von Salus BKK mit Die Salus BKK übernimmt für ihre Versicherten die Kosten für die jährliche Grippeschutzimpfung. Sternen
    Die Salus BKK übernimmt für ihre Versicherten die Kosten für die jährliche Grippeschutzimpfung.
  • Bewertung von SBK mit Die SBK übernimmt die Kosten in voller Höhe für alle Versicherten. Sternen
    Die SBK übernimmt die Kosten in voller Höhe für alle Versicherten.
  • Bewertung von SECURVITA Krankenkasse mit Die Grippeschutzimpfung wird im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung übernommen. Sternen
    Die Grippeschutzimpfung wird im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung übernommen.
  • Bewertung von SIEMAG BKK mit Grippeschutz wird für alle Versicherten ohne Altersgrenze bezahlt. Sternen
    Grippeschutz wird für alle Versicherten ohne Altersgrenze bezahlt.
  • Bewertung von SKD BKK mit Kostenübernahme für die Grippeschutzimpfung erfolgt für alle Kunden. Sternen
    Kostenübernahme für die Grippeschutzimpfung erfolgt für alle Kunden.
  • Bewertung von TBK mit Grippeschutzimpfung wird bezahlt. Sternen
    Grippeschutzimpfung wird bezahlt.
  • Bewertung von Techniker Krankenkasse mit Vollständige Kostenübernahme erfolgt auch über STIKO-Empfehlung hinaus. Sternen
    Vollständige Kostenübernahme erfolgt auch über STIKO-Empfehlung hinaus.
  • Bewertung von WMF BKK mit Die WMF Betriebskrankenkasse übernimmt die Kosten für Grippeschutzimpfungen. Sternen
    Die WMF Betriebskrankenkasse übernimmt die Kosten für Grippeschutzimpfungen.
  • Bewertung von BKK Melitta Plus mit Die BKK Melitta Plus erstattet die Kosten bis zu 150 EUR (inkl. des ärztlichen Honoras) pro Kalenderjahr und Versicherten für die Auslandsschutzimpfungen. Dazu zählen auch Influenza für Versicherte ohne Altersgrenze, soweit kein gesetzlicher Anspruch besteht Sternen
    Die BKK Melitta Plus erstattet die Kosten bis zu 150 EUR (inkl. des ärztlichen Honoras) pro Kalenderjahr und Versicherten für die Auslandsschutzimpfungen. Dazu zählen auch Influenza für Versicherte ohne Altersgrenze, soweit kein gesetzlicher Anspruch besteht
  • Bewertung von BKK Wirtschaft & Finanzen mit Die BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN übernimmt die Kosten des Impfstoffes als Mehrleistung altersunabhängig zu 100% (auch mit adjuvantiertem Impfstoff). Sternen
    Die BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN übernimmt die Kosten des Impfstoffes als Mehrleistung altersunabhängig zu 100% (auch mit adjuvantiertem Impfstoff).
  • Bewertung von Continentale Betriebskrankenkasse mit Die Betriebskrankenkasse gewährt zwei verschiedenartige zusätzliche Impfungen pro Jahr. Dazu zählt auch die Grippeschutzimpfung (100 % Kostenübernahme). Sternen
    Die Betriebskrankenkasse gewährt zwei verschiedenartige zusätzliche Impfungen pro Jahr. Dazu zählt auch die Grippeschutzimpfung (100 % Kostenübernahme).
  • Bewertung von BARMER mit Vollständige Kostenübernahme als Reiseschutzimpfung Stern
    Vollständige Kostenübernahme als Reiseschutzimpfung
  • Bewertung von BKK DürkoppAdler mit Grippeschutzimpfung gibt es für alle Versicherten ohne Altersbegrenzung im Rahmen des Impfbudgets zu 100 % bis max. 100 EUR. Stern
    Grippeschutzimpfung gibt es für alle Versicherten ohne Altersbegrenzung im Rahmen des Impfbudgets zu 100 % bis max. 100 EUR.
  • Bewertung von BKK HENSCHEL Plus mit 80 % der Sachkosten (Serum) werden bezahlt (im Rahmen des Gesundheitskontos mit insgesamt 300,00 EUR für Gesundheitsleistungen), Stern
    80 % der Sachkosten (Serum) werden bezahlt (im Rahmen des Gesundheitskontos mit insgesamt 300,00 EUR für Gesundheitsleistungen),
  • Bewertung von BKK Herkules mit Abrechnung über Gesundheitskarte bzw. Kostenübernahme i.H.v. 90 % der Kosten bei ärztlicher Empfehlung. Stern
    Abrechnung über Gesundheitskarte bzw. Kostenübernahme i.H.v. 90 % der Kosten bei ärztlicher Empfehlung.
  • Bewertung von BKK Mobil Oil mit Die BKK Mobil Oil übernimmt für alle Versicherten die anteiligen Kosten für die jährliche Grippeschutzimpfung. Für den Impfstoff werden 80 % erstattet und für die ärztliche Leistung der Betrag, der bei der vertragsärztlichen Leistung entstanden wäre. Stern
    Die BKK Mobil Oil übernimmt für alle Versicherten die anteiligen Kosten für die jährliche Grippeschutzimpfung. Für den Impfstoff werden 80 % erstattet und für die ärztliche Leistung der Betrag, der bei der vertragsärztlichen Leistung entstanden wäre.
  • Bewertung von BKK PFAFF mit Die Erstattung des Impfstoffes und der ärztlichen Leistungen erfolgt bis zu 32 EUR. Stern
    Die Erstattung des Impfstoffes und der ärztlichen Leistungen erfolgt bis zu 32 EUR.
  • Bewertung von BKK Technoform mit Grippeschutzimpfung übernimmt die BKK Technoform bei ärztlicher Empfehlung zu 100%. Stern
    Grippeschutzimpfung übernimmt die BKK Technoform bei ärztlicher Empfehlung zu 100%.
  • Bewertung von BKK VDN mit Die Kostenübernahme für die Grippeschutzimpfung erfolgt ohne Altersbeschränkung. Übernommen werden 80 v. H. der Kosten des Impfstoffes abzüglich des gesetzlichen Eigenanteils. Ärztliche Leistungen werden bis zu maximal 22 EUR je Impfserie erstattet. Stern
    Die Kostenübernahme für die Grippeschutzimpfung erfolgt ohne Altersbeschränkung. Übernommen werden 80 v. H. der Kosten des Impfstoffes abzüglich des gesetzlichen Eigenanteils. Ärztliche Leistungen werden bis zu maximal 22 EUR je Impfserie erstattet.
  • Bewertung von Die Schwenninger Krankenkasse mit Grippeschutzimpfungen werden bezahlt. 80% der Impfstoffkosten werden übernommen. Die ärztliche Leistung wird in Höhe der EBM-Sätze von - je nach Alter des Impflings - bis zu 40,49 EUR pro Quartal übernommen. Stern
    Grippeschutzimpfungen werden bezahlt. 80% der Impfstoffkosten werden übernommen. Die ärztliche Leistung wird in Höhe der EBM-Sätze von - je nach Alter des Impflings - bis zu 40,49 EUR pro Quartal übernommen.
  • Bewertung von Heimat Krankenkasse mit Den Versicherten der Heimat Krankenkasse stehen bis zu 100 EUR pro Jahr für alle ärztlich empfohlenen Schutzimpfungen zur Verfügung. Stern
    Den Versicherten der Heimat Krankenkasse stehen bis zu 100 EUR pro Jahr für alle ärztlich empfohlenen Schutzimpfungen zur Verfügung.
  • Bewertung von hkk mit Die hkk erstattet die Grippeschutzimpfung für alle Versicherten, auch über die STIKO-Empfehlung hinaus und übernimmt 80 % der Kosten. Stern
    Die hkk erstattet die Grippeschutzimpfung für alle Versicherten, auch über die STIKO-Empfehlung hinaus und übernimmt 80 % der Kosten.
  • Bewertung von R+V Betriebskrankenkasse mit Die R+V BKK übernimmt für alle selbst bezahlten Grippeimpfungen 80% der in Rechnung gestellten Kosten für den Impfstoff (max. 80,- EUR der Impfdosis) und maximal 14,- EUR für die ärztliche Leistung. Stern
    Die R+V BKK übernimmt für alle selbst bezahlten Grippeimpfungen 80% der in Rechnung gestellten Kosten für den Impfstoff (max. 80,- EUR der Impfdosis) und maximal 14,- EUR für die ärztliche Leistung.
  • Bewertung von VIACTIV Krankenkasse mit Altersunabhängig gibt es Grippeschutzimpfung bei der VIACTIV Krankenkasse nur im Rahmen von Impfaktionen z. B. der betriebsärztlichen Dienste.
Darüber hinaus gibt es sie aufgrund vertraglicher Vereinbarung für alle Versicherten im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. Stern
    Altersunabhängig gibt es Grippeschutzimpfung bei der VIACTIV Krankenkasse nur im Rahmen von Impfaktionen z. B. der betriebsärztlichen Dienste. Darüber hinaus gibt es sie aufgrund vertraglicher Vereinbarung für alle Versicherten im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.
  • Bewertung von BERGISCHE Krankenkasse mit Alle Impfungen nach Empfehlungen der STIKO (Robert-Koch-Institut) Sternen
    Alle Impfungen nach Empfehlungen der STIKO (Robert-Koch-Institut)
  • Gegen Grippe impfen?

    Bei der Grippe oder saisonalen Influenza, die in der kalten Jahreszeit auftritt, handelt es sich um eine akute Infektion der Atemwege. Häufig wird sie unterschätzt, obwohl sie für Menschen ab dem 60. Lebensjahr, immungeschwächte oder chronisch kranke Menschen sowie Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder schnell sehr gefährlich werden kann. Für diese Personengruppen ist die Impfung daher sehr wichtig.

    Echte Grippe (Influenza)

    Grippe ist nicht gleich Grippe: Die „echte“ Grippe ist nicht mit einer Erkältung (= grippaler Infekt) gleichzusetzen. Letztere äußert sich beispielsweise in einer laufenden Nase und/oder erhöhter Körpertemperatur (noch unter 28,5 Grad Celsius) und ist sicherlich jedem bekannt. Hat man sich mit dem Virus der saisonalen Influenza angesteckt, sind die Symptome deutlich stärker. Charakteristisch ist, dass diese plötzlich eintreten und sich schnell verstärken. Halsschmerzen, Reizhusten, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Geräusch- sowie Lichtempfindlichkeit sind typische Anzeichen. Das wohl prägnanteste Symptom ist aber ein schnell auf 41 Grad Celsius ansteigendes Fieber. Im weiteren Krankheitsverlauf treten häufig zusätzlich Schwindel, Atemnot, Appetitlosigkeit, Muskel- und Augenschmerzen auf. Üblicherweise dauert das Fieber drei bis vier Tage an. Meist liegt die Krankheitsdauer zwischen sieben und 14 Tagen.

    Mit einer Inkubationszeit von meist nur zwei Tagen zeigen sich die Symptome sehr rasch. Auch Menschen, die selbst keine Anzeichen einer Grippe aufweisen, sind dann bereits ansteckend. Die durch Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragbare Influenza ist hochansteckend, weshalb erkrankte Patienten andere Menschen meiden und idealerweise zu Hause bleiben sollten.

    Wer sollte sich unbedingt gegen Grippe impfen lassen?

    Für Menschen, die über ein intaktes Immunsystem verfügen und ansonsten gesund sind, ist die Grippe nicht lebensbedrohlich. Meist werden die Patienten wieder völlig gesund, auch wenn die Heilung meist über mehrere Wochen hinweg von Reizhusten begleitet wird. Auch das allgemeine Schwächegefühl und die Appetitlosigkeit sind häufig erst nach einigen Wochen wieder vollständig abgeklungen.

    Dringend empfohlen wir der Grippeschutz allen Menschen, deren Immunsystem aufgrund der Zugehörigkeit zu Risikogruppen schon geschwächt ist. Dazu zählen etwa:

    • ältere Menschen und chronisch Kranke ( Asthmatiker, Diabetiker, Herz-Kreislauf)
    • Schwangere ab dem 4. Monat
    • HIV-Patienten und Menschen mit angeborenem Immundefekten
    • Menschen mit MS (Multiple Sklerose)
    • Medizinisches Personal

    Wann am besten gegen Grippe impfen?

    Die ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut empfiehlt, die Schutzimpfung im Oktober oder November durchführen zu lassen. Nach etwa zwei Wochen ist man dann gegen die Influenzaviren geschützt. Da sich Grippeviren sehr schnell verändern können, sollte die Impfung jährlich aufgefrischt werden.


    Was kann eine Grippeimpfung kosten?

    Eine Grippeimpfung kann je nach Arztpraxis und gewähltem Wirkstoff zwischen 20 und 35 Euro kosten. In dieser Summe sind sowohl der Preis für den Wirkstoff als auch die Injektion enthalten.


    Wann zahlt die Krankenkasse für Grippeimpfung?

    Sofern Sie zu einer der Risikogruppen zählen, übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse die Impfkosten. Einige Kassen bieten allerdings auch nicht zu diesen Gruppen gehörenden Versicherungsmitgliedern eine Kostenübernahme im Rahmen einer Zusatzleistung an. Das Alter spielt hierbei keine Rolle.

     

    Bewerten Sie uns 4,8 / 5

    4296 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.