Bertelsmann BKK

Logo Bertelsmann BKK
Ergebnis der Bertelsmann BKK im aktuellen Krankenkassentest

Die Krankenkasse "Bertelsmann BKK" über sich

Die Bertelsmann BKK wurde 1957 in Gütersloh gegründet. Sie ist eine speziell auf den Bertelsmann-Konzern ausgerichtete Betriebskrankenkasse. Die bestmögliche Gesundheitsversorgung der Bertelsmann-Mitarbeiter und ihrer Familien steht bei ihr im Fokus.

Außer den Bertelsmann-Mitarbeiter versichert die BKK auch viele, die vom persönlichen und individuellen Service und der Vielzahl an hochwertigen und innovativen Mehrleistungen profitieren möchten. Den Mitarbeitern von Bertelsmann stehen zudem weitere unternehmensinterne Gesundheitsangebote offen.

Informationen
Hauptverwaltung
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh
Geöffnet in:
bundesweit geöffnet
Mitglieder:
35.432 (01.04.2017)
Versicherte:
48621 (01.04.2017)
Geschäftsstellen:
3
Vorstand:
Thomas Johannwille
Betriebsnummer:
OST 01085037
WEST 31323584
Kassentyp:
BKK

Highlights

  • Aktivwoche, Well-Aktiv

    Die BKK-Aktivwoche verbindet in einem einwöchigen Kurzurlaub Gesundheitsförderung mit Spaß und Lebensfreude.

    Zudem bietet die Bertelsmann BKK mit Well-Aktiv eine auf vier Tage verkürzte Variante der Aktivwoche.

    Die BKK beteiligt sich an der BKK-Aktivwoche mit einem Zuschuss in Höhe von 160 € für Erwachsene bzw. 110 € für Kinder ab 6 Jahren im Familienprogramm.

  • Ambulante Vorsorgemaßnahmen für Kinder

    Für chronisch kranke Kleinkinder hat die BKK den Zuschuss familienfreundlich auf 21 EUR je Tag erhöht.

  • Bonusprogramm Erwachsene

    Im Bonusprogramm 2017 können Mitglieder einen Bonus von bis zu 40 Euro erzielen, Familienversicherte können weitere 10 Euro beisteuern. In Summe sind so 50 Euro erreichbar.

  • Darmkrebs-Früherkennung

    Versicherte der Bertelsmann BKK können ab 30 Jahren ein kostenloses immunologisches Testset zur Früherkennung von Darmkrebs bestellen.

  • Frühgeburtenprävention "Gesund schwanger"

    Die Versicherten, die sich für die Teilnahme eingeschrieben haben, haben bei teilnehmenden Ärzten einen Anspruch auf:

    • Risikoscreening, inklusive ausführlicher Beratung und Aufklärung
    • vaginaler Frühultraschall zur frühzeitigen Bestätigung einer intakten Schwangerschaft (vor Beginn der 9. Schwangerschaftswoche)
    • ärztlich durchgeführtes Infektionsscreening zur Früherkennung einer Scheideninfektion (zwischen der 16. und 24. Schwangerschaftswoche)
  • Gesundheitsbudget

    Die Bertelsmann BKK stellt ein Gesundheitsbudget in Höhe von insgesamt 120 € im Jahr zur Verfügung für Privatrechnungen aus den folgenden Bereichen:


    - professionelle Zahnreinigung (20 €)
    - Osteopathie (3 x 40 € bis zu insgesamt 120 €)
    - Hebammenrufbereitschaft in der 38. - 42. Woche der Schwangerschaft (bis 100 €)
    - Schwangerschaftsvorsorge (bis 100 €) für:

    • zusätzliche Ultraschalluntersuchung bzw. 3-D oder Farbdoppler-Ultraschall
    • Toxoplasmose-Screening bei erhöhtem Ansteckungsrisiko (z.B. Kontakt mit Katzen). 
    • Triple-Test bei positiver Familienanamnese oder besonders begründeter Indikation

    Ärztliche Früherkennung (20 €)

    • Hautkrebs: Früherkennung bis zu einem Alter von 34 Jahren sofern Risikofaktoren vorliegen
    • Glaukom: Messung Augeninnendruck ab 40 Jahren, bei familiärem Risiko oder hoher Myopie
    • Brustkrebs: Ultraschalluntersuchung bei Frauen bis 49 Jahre
    • Prostatakrebs: PSA-Test für Männer von 55 bis 69 Jahren oder bei familiärer Vorbelastung
  • Häusliche Krankenpflege

    Dient die häusliche Krankenpflege der Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung, übernimmt die Bertelsmann BKK auch die Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung. Voraussetzung ist, dass keine Leistungen der Pflegeversicherung bezogen werden

  • Haushaltshilfe

    Als Mehrleistung leistet die Bertelsmann BKK auch Haushaltshilfe, wenn:

    • die Haushaltshilfe bei einer akuten Erkrankung notwendig ist oder
    • durch eine ambulante Operation ein stationärer Krankenhausaufenthalt vermieden wird. 
    • Zusätzlich hat die BKK die Altersgrenze in diesen Fällen auf 14 Jahre erhöht.
  • Hautkrebsfrüherkennung

    Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung ab 20 in NRW, in Baden-Württemberg und Bayern ganz ohne Alterseinschränkung, in allen anderen Bundesländern ab 35 Jahren.

  • HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

    HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs für Frauen von 15-26 Jahren (STIKO empfiehlt nur bis 14 Jahre)

  • Qualifizierte Gesundheitskurse

    Bundesweit unterstützt die Bertelsmann BKK Sie 2 Mal jährlich mit einem Kurszuschuss in Höhe von 85 % (max. 80 EUR. Kurse anderer Kassen bezuschussen wir zu 100 % bis maximal 150 EUR pro Kurs.

    Versicherten der Region Gütersloh steht das Bertelsmann Sport- und Gesundheitsprogramm offen, auch wenn sie nicht bei Bertelsmann arbeiten.

  • Erweiterte Vorsorgeuntersuchungen für Kinder "Clever für Kids"

    Bei teilnehmenden Kinder- und Jugendärzten Anspruch auf zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen:

    Baby-Check(bis einschließlich 5. Lebensmonat)

    • Prophylaxe des plötzlichen Kindstodes
    • Ernährung, Allergieprävention, Vermeidung von Übergewicht
    • Unfallverhütung 

    Sprach-Check (20. – 27. Lebensmonat)

    • Beratung und Auswertung

    Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen

    • Amblyopiescreening I: Zur Früherkennung von Sehstörungen im Zuge der U5 oder U6
    • Amblyopiescreening II: Zweite Untersuchung im Zuge der U7 oder U7a
    • U7a zwischen dem 33. und 36. Lebensmonat 
    • U10 zwischen sieben und acht Jahren
    • U11 zwischen neun und zehn Jahren
    • J2 zwischen 16 und 17 Jahren
  • Reiseimpfungen

    Wir erstatten bis zu 50 € im Jahr für folgende Reiseimpfungen im Rahmen der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO):

    • Cholera,
    • FSME,
    • Gelbfieber,
    • Hepatitis A/B,
    • Japanische Enzephalitis,
    • Meningokokken,
    • Tollwut und Typhus und
    • die Malaria-Prophylaxe.