BKK Herkules

Die Krankenkasse "BKK Herkules" über sich

Schneller und persönlicher Service ist die Grundlage der Leistungsstärke der BKK Herkules.

Die BKK Herkules bietet etliche Mehrleistungen, die über das Angebot vieler Krankenkassen hinausgehen. Das erweitertes Vorsorge- und Präventionsangebot sowie ein attraktives Bonusprogramm bringen nicht nur finanzielle Vorteile, sondern steigern auch die Gesundheit. Denn Gesundheit ist ein wertvolles Gut.

Das Motto lautet: „BKK Herkules … da bin ich sicher!“

Informationen
Hauptverwaltung
Jordanstraße 6
34117 Kassel
Geöffnet in:
Bayern
Hessen
Niedersachsen

Mitglieder:
24.394 (01.09.2017)
Versicherte:
32807 (01.09.2017)
Geschäftsstellen:
1
Vorstand:
Stephan Huhn
Betriebsnummer:
OST 47034953
WEST 47034953
Kassentyp:
BKK

Highlights

  • Alternative Arzneimittel

    Im Rahmen unserer Satzungsmehrleistungen beteiligt sich die BKk Herkules an den Kosten für nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Anthroposophie und Phytotherapie. Erstattet werden 80 % der tatsächlich entstandenen Kosten pro Arzneimittel, insgesamt jedoch maximal bis zu einem Betrag von 100,00 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten.

  • Bonusprogramm 200

    Anhand des Bonusprogramms erhalten Mitglieder bis zu 200,00 EUR im Kalenderjahr für gesundheitsbewusstes Verhalten. Mitversicherte Familienangehörige (Ehegatten, Kinder etc.) erhalten hier ebenfalls je 20,00 EUR im Kalenderjahr, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind.

  • Gesundheitskonto

    Die BKK Herkules erstattet 70 % des Rechnungsbetrages, insgesamt max. 70 EUR je Kalenderjahr und Versicherten für Medizinische Massagen und Krankengymnastik sowie Akupunktur außerhalb der ärztlichen Verordnung, Heilpraktikerbehandlungskosten inklusive der von Heilpraktikern verordneten homöopathischen Arzneimittel, Präventionskurse außerhalb des Präventionsleitfadens, Mitgliedsbeitrag zum Fitnessstudio und Hyaluronsäure-Anwendung bei Kniegelenkproblemen.

  • Gesundheitskurse für Kinder

    Kinder bis zum 6. Lebensjahr haben bei der BKK Herkules Anspruch auf kalenderjährlich einen Kurs aus dem Bereich Babyschwimmen, Kleinkinderschwimmen, Babymassage oder Pekip. Bei regelmäßiger Teilnahme wird ein Zuschuss in Höhe von 70 % des Rechnungsbetrages, maximal jedoch höchstens 100,00 EUR je Kalenderjahr gewährt.

  • Osteopathie

    Im Rahmen der Satzungsmehrleistungen erstattet die BKK Herkules bis zu 3 Sitzungen im Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden hierbei 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 40,00 EUR je Sitzung. Ferner ist Voraussetzung, dass eine ärztliche Verordnung vorliegt und die Behandlung durch ein Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen durchgeführt wird bzw. der Behandler eine Ausbildung absolviert hat, die zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt.
    Sofern die Behandlungsmethode durch den Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen wurde, ist eine Erstattung der Kosten nicht möglich.

  • Professionelle Zahnreinigung

    Als Satzungsmehrleistung bietet Ihnen Ihre BKK Herkules eine Kostenbeteiligung für diesen zusätzlichen Schutz Ihrer Zähne an. So erhalten Versicherte, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben, anteilig eine Erstattung in Höhe von 80 % des Rechnungsbetrages, höchstens jedoch 20,00 EUR einmalig pro Kalenderjahr und Versicherten.

  • Mehrleistungen Arzneimittel

    Die BKK Herkules beteiligt sich an den Kosten für nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Anthroposophie und Phytotherapie (80 % bis max. 100 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten).

  • Reise- Schutzimpfungen

    Die BKK Herkules übernimmt zusätzlich zu den Schutzimpfungen nach § 20d Abs. 1 SGB V die Kosten auch für Schutzimpfungen, die wegen eines erhöhten Gesundheitsrisikos aufgrund eines nicht beruflich bedingten Auslandsaufenthaltes (Urlaubsreise) indiziert sind, in Höhe von 90%, wenn diese von der Ständigen Impfkommission beim Robert-Koch-Institut (STIKO) empfohlen werden.

    Die Kosten werden nicht erstattet, wenn der Arbeitgeber die Impfung unentgeltlich anbietet oder die Durchführung der Impfung in die Zuständigkeit des Arbeitgebers fällt.

    Für selbst bezahlte ärztlich empfohlene Schutzimpfungen werden von der BKK Herkules 90% der für die Impfstoffe erforderlichen Sachkosten und die Kosten des ärztlichen Honorars der Impfung erstattet. Die Kosten werden nicht erstattet, sofern andere Kostenträger zuständig sind (z.B. öffentlicher Gesundheitsdienst, Arbeitgeber).

  • Präventionskurse

    Die BKK Herkules bietet in ganz Deutschland qualitätsgeprüfte Präventionskurse zu den Gesundheitsthemen Ernährung, Bewegung, Entspannung sowie Kurse zum Umgang mit Genuss- und Suchtmitteln an.

    Sie beteiligt sich mit 95% an den Kosten, max. 100 EUR je Kurs (max. 2 Kurse pro Kalenderjahr je Versicherten).

  • Gesundheitsreisen

    Die Teilnahme an einer Gesundheitsreise, wie z.B. der BKK Aktivwoche oder Well - Aktiv wird wie 2 Präventionskurse gerechnet und mit maximal 160 EUR bezuschusst.

  • Hebammen-Rufbereitschaft

    Für Hebammenrufbereitschaft wird 70 % des Rechnungsbetrages, insgesamt jedoch höchstens 300 EUR je Schwangerschaft und Versicherten erstattet.

  • Babybonus

    Eltern können für Kinder, die nach dem 01.01.2014 geboren wurden, einmalig einen Babybonus in Höhe von bis zu 120 Euro erhalten.

  • Geburtsvorbereitungskurse

    Über die gesetzlich geregelten Leistungen der Mutter hinaus, beteilt sich die BKK Herkules auch an den Kosten des Geburtsvorbereitungskurses für den Ehemann. Erstattet werden 70%, insgesamt für Schwangerschaftsleistungen max. 200 EUR im Kalenderjahr.

  • Kurse für Kinder und Babys

    Kinder bis zum 6. Lebensjahr haben Anspruch auf kalenderjährlich einen Kurs aus dem Bereich Babyschwimmen, Kleinkinderschwimmen, Babymassage oder Pekip (Zuschuss 70 % des Rechnungsbetrages, max. 100 EUR je Kalenderjahr).

  • Schwangerschaftsleistungen

    Toxoplasmose-Test, zusätzlicher Ultraschall, Triple-Test und Nackenfaltenmessung werden mit 70%, insgesamt max. 200 EUR je Schwangerschaft bezuschusst.