Hauptregion der Seite anspringen
zurück zu den Kriterien | zurück zum Krankenkassentest

weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit

Krankenkassentest: Kostenübernahme für private Zusatzleistungen Zahn
weitere Leistungen für Zahngesundheit
Neben Mehrleistungen bei Zahnersatz und professionellen Zahnreinigungen bieten die Krankenkassen weitere zusätzliche Leistungen aus dem Katalog für Privatpatienten auch für gesetzlich Versicherte an. Übernommen werden je nach Krankenkasse und Befund z.B. auch Versiegelungen, Anästhesiemassnahmen, zusätzliche Zahnsteinentfernungen, Kariesinfiltrationen oder mikrobiologische Bakterientests.

Wenn Krankenkassen weitere Leistungen für Zahngesundheit bezahlen, werden diese hier aufgeführt. Für den Test werden dafür aber keine Sterne vergeben.

Testergebnisse sortieren nach:
  • Darüber hinaus erhalten bayerische Versicherte der actimonda krankenkasse eine endodontische Behandlung.
  • Die AOK BW übernimmt für Behinderte aus bestimmten Pflegeheimen erweiterte Prophylaxeleistungen wie z.B. auch eine Prothesenreinigung. Für Kinder und Jugendliche gibt es eine kostenlose Versiegelung bestimmter bleibender Backenzähne.
  • Die AOK Bayern bezuschusst die Versiegelung der Prämolaren bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren (einmalige Kostenübernahme bis zu 50 EUR im Rahmen des 100 EUR-Budgets des Vorsorgekontos "AOK-Gesundheitsvorteil"). Zusätzlich erstattet die AOK Bayern einmalig die Kosten bis zu 50 EUR für die Glattflächenversiegelung bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren (Erstattung im Rahmen des 100 EUR-Budgets des Vorsorgekontos "AOK-Gesundheitsvorteil"). Für den festsitzenden Unterkiefer-Frontzahn-Retainer gibt es einmal einen Zuschuss bis zu 50 EUR (Erstattung im Rahmen des 100 EUR-Budgets des Vorsorgekontos "AOK-Gesundheitsvorteil", ohne Alterseinschränkung). Lachgassedierung bei der Entfernung von Weisheitszähnen wird bis zu 70 EUR einmal pro Kalenderjahr bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren bezuschusst.
  • Für eine Zahnschutzschiene (wichtig für Sportler, die robustere Sportarten wie Eishockey oder Basketball lieben) werden 80% der Kosten bezahlt (im Rahmen der 750 EUR PLUS für zusätzliche Leistungen pro Jahr).
  • Für Versicherte bis zu 25 Jahren übernimmt die AOK Hessen bis zu 100 EUR über das Gesundheitskonto pro Kalenderjahr für die Lachgas-Sedierung bei der Entfernung der Weisheitszähne. Die AOK Hessen gewährt ihren Versicherten unter 18 Jahren einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 100 EUR über das Gesundheitskonto zur Zahnversiegelung im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung mit Multiband (“Brackets” beziehungsweise “feste Zahnspange”)
  • Zur Absicherung einer hochwertigen Versorgung mit Zahnersatz können Versicherte der AOK Niedersachsen auf 2teZahnarztMeinung.de kostenlos und unverbindlich einen zweiten Kostenvoranschlag einholen.
  • AOK Junge Zähne bietet zusätzlich weitere 4 Früherkennungsuntersuchungen für Kinder im Alter vom 1. bis zum 6. Lebensjahr. Zahnfüllungstherapie max. 50,- € / Jahr aus dem Gesundheitskonto
  • Fissurenversiegelung der Backenzähne wird bis zum 18. Lebensjahr bezahlt.
  • Zahnmedizinischer Beratungsdienst, Zahncoach inkl. zahnärztliche Untersuchung, Zahnarztsucheservice und Vorsorgemanager mit Vorsorgeerinnerungsservice, Alternative Zahnfüllung während der Schwangerschaft
  • 1. Im Rahmen des AOK-Zahnersatz-Wahltarifs erhalten Versicherte der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland jährlich 50 EUR für die professionelle Zahnreinigung (PZR) und/oder besondere Zahnfüllungen. 2. Zahngesundheit für Kinder und Jugendliche: Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres unterstützt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland die Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne (Prämolaren) mit bis zu 50 Euro. 3. Mit dem kostenlosen Online-Service von ZahnGebot können Versicherte der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland kinderleicht bei ihrer anstehenden Zahnbehandlung sparen - auch ohne Zahnzusatzversicherung. Durchschnittlich spart der Kunde bis zu 40% der Kosten für Zahnersatz.
  • Es besteht Anspruch auf Zahnsteinentfernung gemäß §12 f der Satzung in Höhe von 35 EUR sowie auf eine intensive Beratung und Anleitung zur täglichen Zahnpflege. Im Rahmen des AOK Gesundheitskontos können folgende Zahnleistungen bis zu einem Maximalbetrag in Höhe von 500 EUR bezuschusst werden: - Schnarcher Schiene - Festsitzende Retainer - Sportmundschutz - Vollnarkose oder Lachgassedierung beim Zahnarzt.
  • Zahnvorsorge bei Kindern vom 6. bis 30. Lebensmonat: Neben Früherkennungsuntersuchungen kann bei Kleinkindern mit initialer Kariesschädigung zusätzlich zweimal je Kalenderhalbjahr eine lokale therapeutische Fluoridierung der betreffenden Milchzähne mit Fluoridlack durchgeführt werden. Glattflächenversiegelung bei kieferorthopädischer Behandlung: Bei einer kieferorthopädischen Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange zahlt die AOK Sachsen-Anhalt ab 01.01.2020 2 x 100 Euro für die Versiegelung der Zahnflächen mit einem Schutzlack (im Rahmen des Gesundheitskontos mit max. 600 Euro pro Jahr).
  • - Fissurenversiegelung der kariesfreien Prämolaren, - für zweite Zahnsteinentfernung innerhalb eines Kalenderjahres, - Bakterientest bei anstehender Parodontosebehandlung, - Test zum Ausschluss von Metallallergien ohne Vorliegen anamnestischer oder klinischer Hinweise und - Kariesinfiltration Kostenübernahme von bis zu 40 EUR pro Kalenderjahr (im Rahmen des Gesundheitskontos GesundheitExtra).
  • Im Portal 2te-Zahnarztmeinung können Versicherte kostenfrei ihren Heil-und Kostenplan für Zahnersatz einstellen und sich unverbindlich alternative Kostenvoranschläge einholen.
  • Einmalige Kostenerstattung bis 50 Euro für Zahnversiegelungen im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren
  • Erweiterung Flexibonus / Kinderflexi Die BERGISCHE übernimmt die Kosten bis 40 € für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr für folgende Zusatzleistungen in Zusammenhang mit einer zahnärztlichen Behandlung • Fissuren-Versieglung der Prämolaren (Vormahlzähne, einmalig) • Behandlung mit Lachgas Außerdem bietet die BERGISCHE Krankenkasse darüber bei teilnehmenden Zahnärzten DentNet Zahnersatz zum Nulltarif (zuzahlungsfrei bei 30%igen Bonus) sowie Kronen und Brücken zu vergünstigen Konditionen Made in Germany - und vieles mehr. Neuer Selektivvertrag Indento – Dent Net Kunden der BERGISCHEN erhalten bei teilnehmenden Zahnärzten • Zahnersatz zum Nulltarif (ohne Zuzahlung) • 1 x kostenfreie PZR (jährlich) • Implantat-gestützten Zahnersatz • iKrone und iBrücke (Zahnersatz Made in Germany) • Besondere Prophylaxe für Schwangere Weitere Sparmöglichkeiten für die Kunden der BERGISCHEN gibt es durch die Koopertation mit 2te-Zahnarztmeinung.de.
  • Parodontitis-Therapie in Westfalen-Lippe; Wahltarif BIGselect Dental versorgt mit kostengünstigen Implantaten und Zahnersatz
  • Über das Auktionsportal 2te-Zahnarztmeinung.de haben alle Versicherten die Möglichkeit kostenfrei Ihren Heil- und Kostenplan einzustellen und sich kostenfrei weitere Angebote einzuholen. Die durchschnittliche Ersparnis beträgt 56%. Eine Zahnfisssurenversiegelung übernimmt die BKK Diakonie bis zum 25. Lebensjahr (7 Jahre länger als ges. vorgeschrieben).
  • Im Rahmen von ViDAplus (bei Wahl des Modells Gesundheitskonto) können insgesamt bis zu 130 Euro für gesundheitsbezogene Maßnahmen erstattet werden, z.B. für Professionelle Zahnreinigung, Kunststofffüllungen, zusätzliche Zahnsteinentfernung, Fissurenversiegelung, Inlays, Kariesinfiltration, Anästhesien bei Angstpatienten, Parodontosevorbehandlung inkl. Bakterientest oder Glattflächenversiegelung im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung mit Multiband
  • Die BKK bezuschusst die Anschaffungskosten einer Sportzahnschutzschiene. Erstattet werden einmal im Kalenderjahr 80% der Kosten, maximal 80 EUR. Eine erneute Bezuschussung ist frühestens mit Ablauf des auf die Erstattung folgenden Kalenderjahres möglich. Voraussetzung für eine Erstattung ist, dass die Leistung von einem zugelassenen Vertragszahnarzt veranlasst wird. Kunden der BKK EUREGIO können über den Anbieter 2te ZahnarztMeinung kostenfrei Angebote zu preiswertem Zahnersatz abfragen und sich beraten lassen.
  • 1. Versicherte der BKK exklusiv erhalten bis zum vollendeten 18. Lebensjahr bei der Versiegelung von Glattflächen bei kieferorthopädischer Behandlung mit Multiband einen Zuschuss von bis zu 150,00 Euro. 2. Die BKK exklusiv erstattet bis zu 150,00 Euro je Kalenderjahr für Anästhesie (Vollnarkose) bei der chirurgischen Entfernung von Weisheitszähnen. 3. Die BKK exklusiv erstattet für die Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren (Zähne 14, 15, 24, 25, 34, 35, 44, 45) im bleibenden Gebiss bis zu 150,00 Euro je Kalenderjahr.
  • „KFO-Qualitätsvertrag“ ist ein Sondervertrag zur Verbesserung der Versorgung bei kieferorthopädischer Behandlung. Versicherter der BKK Faber-Castell & Partner erhalten nach Bewilligung und erfolgreichem Abschluss der medizinischen Behandlung als Belohnung fürs Durchhalten den zunächst gezahlten Eigenanteil in Höhe von 20 % (bzw. 10 % bei einer zeitgleichen Behandlung für das zweite Kind) zurück. Exklusiv erhalten die Versicherten als zusätzliche Leistung bei Abschluss der Behandlung Kosten bis max. 250,- EUR* für während der Behandlung privat gezahlte Mehrkosten für Spezialbrackets, Spezialbögen und Retainer.
  • MediKompass: Dies ist eine Plattform für professionelle medizinische Preisvergleiche. Versicherte stellen Ihren Heil- und Kostenplan bzw. Kostenvoranschlag auf der Plattform ein und kostengünstige Zahnärzte machen Angebote, zweite Zahnarztmeinungen. Durchschnittlich werden durch den Preisvergleich 40% der Behandlungskosten für Zahnersatz eingespart. Die Zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen: Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahren haben Anspruch auf drei kostenlose zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen (FU 1 – FU 3), die zu verschiedenen Lebensaltersstufen stattfinden. Die BKK Freudenberg bietet zusätzlich Kindern zwischen 6 und 18 Jahren die halbjährliche Individualprophylaxe (IP 1 – IP 5) an, dabei auch eine lokale Flouridierung der Zähne zur Härtung des Zahnschmelzes statt.
  • Für Teilnehmer am Zahnarzt-Bonus (Region Westfalen-Lippe): Zuschuss für eine PZR in Höhe von 80 % des 2,3-fachen Satzes der Gebührenordnung für Ärzte (max. 65 EUR je Kalenderjahr). Bis zu einem Erstattungsbetrag von 50 Euro zahlt die BKK die Kosten sogar zu 100 Prozent sowie Zahnsteinentfernung zweimal jährlich, alle 3 Jahre Zuschuss von 100 Euro für einen mikrobiologischen Bakterientest, 180 EUR pro Zahn (max. 540 Euro je Kalenderjahr) für laborgefertigte Füllungen, zwei-, drei- oder mehrflächig, verbunden mit einer fünfjährigen Gewährleistung.
  • Anästhesie (Vollnarkose) wird bei der chirurgischen Entfernung von Weisheitszähnen oder Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren übernommen (70 % des Rechnungsbetrages, insgesamt jedoch höchstens 100 EUR je Kalenderjahr und Versicherten). Die Zahnversiegelung bei kariesfreien Prämularen schützt wirkungsvoll vor Zahnschäden. Die BKK Herkules übernimmt die Kosten anteilig auch über das 18. Lebensjahr hinaus.
  • 70 Prozent der Kosten (max. 100 EUR pro Jahr) werden übernommen für Anästhesie (Vollnarkose) und Fissuren-Versiegelung. Außerdem gibt es laborgefertigte Füllungen (Inlays). Für einen mikrobiologischen Test gibt es alle 3 Jahre einen Zuschuss von 100 EUR.
  • Die BKK Linde bietet werdenden Müttern eine Schwangerschaftsprophylaxe bei Zahnärzten des dent-net Netzwerkes an. Diese beinhaltet neben einer individuellen Beratung und Aufklärung über Risikofaktoren in der Schwangerschaft eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung.
  • Vollnarkose bei der chirurgischen Entfernung von Weisheitszähnen wird unter bestimmten Voraussetzungen (80 %. des Rechnungsbetrages nach GOÄ, max. 100 EUR/Jahr) bezahlt. Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren im bleibenden Gebiss wird für Kinder und Jugendliche vom 6. bis 18. Lebensjahr bezahlt (in Höhe der BEMA-Ziffer(n),max. 100 EUR/Jahr).
  • 1. Endodontonische Behandlung: aufwändige Wurzelbehandlung nach modernsten Behandlungsmethoden. (Kosten der Privatbehandlung werden in gleicher Höhe wie bei einer gesetzlich vereinbarten Standardbehandlung erstattet. Individuell zuzuzahlen ist dann nur der Differenzbetrag zwischen Standard- und aufwändiger Wurzelbehandlung. 2. Kooperation mit www.2te-ZahnarztMeinung.de
  • Alle, die ihre Weisheitszähne in Vollnarkose entfernt bekommen und eine direkte Kostenübernahme durch die BKK PFAFF nicht möglich ist, erhalten gegen Vorlage der Rechnung 80 % der Kosten bis zu 180 Euro pro Kalenderjahr erstattet.
  • Arzt-Preisvergleich: Hier können Sie kostenlos Ihre privaten Zuzahlungen in verschiedenen medizinischen Bereichen um bis zu 40 Prozent reduzieren. Aktuell wird der Preisvergleich für Zahn-, Augen- und Schönheitsbehandlungen angeboten.
  • 2. Zahnsteinentfernung innerhalb eines Kalenderjahres, Kariesinfiltration, Bakterientest bei anstehender Parodontosebehandlung oder Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren im bleibenden Gebiss kann man über das Gesundheitskonto BKK GesundheitsPlus erhalten (gegen Vorlage der Originalrechnungen 85 % der Kosten bis max. 400 EUR je Kalenderjahr).
  • Die BKK SBH beteiligt sich an den Kosten der Fissurenversiegelung (Versiegelung der Zahn-Kauflächen) bei Kindern unter 18 Jahren für zusätzliche Zahngruppen außerhalb der gesetzlichen Regelung. Diese sieht vor, dass bei Kindern zwischen dem 6. und 17. Lebensjahr die bleibenden 6er- und 7er- Zähne (jeweils letzter und vorletzter Backenzahn vor dem Weisheitszahn) versiegelt werden können und deren Kosten über die Gesundheitskarte abgerechnet werden. Die BKK SBH bezuschusst darüber hinaus die Versiegelung der Prämolaren (Zahn 4 und 5) bei Kindern zwischen dem 6. und 17. Lebensjahr. Zuschuss zur Vollnarkose bei Weisheitszahn-OPs in Einzelfällen.
  • Die BKK VBU bezuschusst die Glattflächenversiegelung bei einer festen Zahnspange mit einem Betrag von 100 EUR. Außerdem beteiligt sie sich jeweils einmalig mit 150 Euro an den Kosten eines Retainers (Zahnstabilisators) für den Unterkiefer sowie mit 50 Euro an einer möglichen anfallenden Reparatur.
  • Es gibt Einsparungen bei zahntechnischen Leistungen bei teilnehmenden Zahnärzten. Die BKK VDN ist Partner von 2te-Zahnarztmeinung“ und „dent-net“. Gemeinsam bieten sie Möglichkeiten von Einsparungen bei zahntechnischen Leistungen bis hin zur kostenlosen professionellen Zahnreinigung.
  • Zuschuss zur Vollnarkose bei Weisheitszahn-OPs von bis zu 100 EUR. Zahnersatz zum Nulltarif bei Wahl bestimmter Zahnärzte. Versicherte der BKK VerbundPlus können Nicht-Kassenleistungen für eine Wurzelkanalbehandlung in Anspruch nehmen, ohne dass der Zuschuss in Höhe der gesetzlichen Leistung entfällt. Die BKK VerbundPlus bezuschusst die Versiegelung der Glattflächen bei kiefernorthopädischen Behandlungen bis max.100 EUR, die Kosten für die Anästhesie bei Weisheitszahn-Operationen bis maximal 100 EUR und die die Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne der Kinder mit zusätzlich 20 EUR je Zahn. Zweitmeinung und Kostencheck via WhatsApp.
  • Die BKK Werra-Meissner beteiligt sich mit 100 EUR für die Vollnarkose, wenn die Weisheitszähne gezogen werden müssen und mit 50 EUR für die Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren im Rahmen des Gesundheitskontos VorsorgePlus.
  • Mehrleistungsbudget Zähne kann alternativ auch für höherwertige Zahnfüllungen oder Leistungen der Anästhesie (Vollnarkose) bei der chirurgischen Entfernung von Weisheitszähnen in Anspruch genommen werden.
  • Die BKK24 erstattet ihren Versicherten die tatsächlich entstanden Kosten der Protrusionsschiene abzüglich des gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteils für Hilfsmittel. Die BKK24 beteiligt sich an den tatsächlich entstandenen Kosten für festsitzenden Unterkiefer-Frontzahnretainer (max. 125,- EUR), wenn eine kieferorthopädische Behandlung bei der BKK24 in Anspruch genommen wurde. Der Retainer muss vor Abschluss der Behandlung im Unterkiefer eingegliedert werden.
  • Versicherte der Continentale BKK erhalten Rabatte beim privaten Kooperationspartner Continentale Krankenversicherung a.G.
  • Über CareDental erhalten Kundinnen und Kunden der DAK-Gesundheit einen kostenfreien Online-Service zum Vergleich von Laborkosten bei Zahnersatz. Die DAK Gesundheit beteiligt sich an der Fissurenversiegelung der Prämolaren mit 80 EUR im Rahmen eines Gesamtbudget von 180 EUR pro Kalenderjahr.
  • Die Debeka beschäftigt zahnmedizinisches Fachpersonal. Damit genießen die Versicherten fundierte Beratungen zu allen Fragen rund um die Zahngesundheit und Heil-und Kostenpläne.
  • Versiegelung von kariesfreien Zahnfissuren der bleibenden Prämolaren (Zähne 4 + 5) mit aushärtenden Kunststoffen in Höhe von max. 15 Euro je Zahn wird zwischen 6 und 17 Jahren bezahlt.
  • "MilchzahnTÜV": es werden 3 zahnärztliche Kinderfrüherkennungsuntersuchungen durchgeführt; Übernahme der Kosten für die Versiegelung der Prämolaren (vorderen Backenzähne) bei Kindern vom 6. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr bis zu 100 EUR je Kalenderjahr
  • Erweiterte zahnärztliche Leistungen (z. B. Fissuren-Versiegelung, Karies-Infiltration etc.) können im Rahmen des Gesundheitskontos der Heimat Krankenkasse mit 40 Euro pro Jahr erstattet werden.
  • Kostenbeteiligung bei Vollnarkose bei Weisheitszahnentfernung, Fissurenversiegelung der Prämolaren, Einsatz festsitzender Retainer (KFO-Behandlung) in Höhe von jeweils 70 %, max. 100 Euro jährlich.
  • - hkk-Versicherte können den Angebotsvergleich von www.2te-zahnarztmeinung.de kostenlos nutzen und sparen damit 25 EUR. - Anästhesie (Vollnarkose) bei der chirurgischen Entfernung von Weisheitszähnen bei Versicherten bis zum vollendeten 15. Lebensjahr (80% bis 100 €) - Lachgassedierung bei Indikation zur Vollnarkose (80% bis 100 €)
  • Kostenübernahme von modernen, aufwändigen Wurzelbehandlungsverfahren, die als Nicht-Kassenleistung privat abgerechnet werden, Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)
  • Im Rahmen des IKK Gesundheitskontos übernimmt die IKK classic bis zu 50 Euro für die zusätzliche Fissurenversiegelung der vorderen zwei Backenzähne für Versicherte von 6 bis 13 Jahren. Außerdem werden die Kosten für eine Glattflächenversiegelung bis zur Höhe von 50 Euro für Versicherte von 9 bis 17 Jahren erstattet.
  • Die IKK gewährt diverse Zuschüsse zur Zahnbehandung für Kinder: - 100 EUR Versiegelung der Glattflächen bei der kieferorthopädischen Behandlung mit Multiband. - 50 EUR für Einsatz einer festsitzenden Retentionsspange 70 %, max. 80 EUR pro Jahr bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres für die Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren im bleibenden Gebiss - 70 %, max. 80 EUR pro Jahr (von 6 - 18 Jahre)für Versiegelung der Molaren (große Backenzähne) sowie Kosten für vorsorgliche Zahnfurchen-Versiegelung der acht besonders Karies gefährdeten Prämolaren (Vormahlzähne) im bleibenden Gebiss. - Kooperation mit der 2ten-Zahnarztmeinung, für Versicherte der IKK gesund plus entfällt die Einstellgebühr
  • Fissurenversiegelung für Kinder und Jugendliche und Glattflächenversiegelung für Kinder und Jugendliche werden jeweils mit bis zu 50 EUR im Rahmen des IKK-Nord-Gesundheitskontos jährlich übernommen.
  • Unter dem Programm IKK Zahngesund erhalten Versicherte eine professionelle Beratung, ein interessenunabhängiges Zweitmeinungsverfahren und die Möglichkeit, durch den Kooperationspartner Medikompass, Einsparungen beim Eigenanteil von Zahnersatz zu erzielen. Die IKK Südwest beteiligt sich über das gesetzliche Maß hinaus an den Kosten für die Zahnversiegelung bei Kindern und Jugendlichen vom sechsten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr in Form einer Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne (Prämolaren). Leistungsumfang: Erstattung einmal jährlich je Versicherten, bis zu 100 Prozent des Rechnungsbetrages, höchstens 50 Euro. Zusätzliche Kostenerstattung in Höhe von max. 100 Euro/Kalenderjahr bei chirurgischer Entfernung von mindestens einem Weisheitszahn bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres in Form einer Vollnarkose, einer oralen bzw. intravenösen Sedierung, einer Hypnosebehandlung oder einer Lachgas-Sedierung.
  • - 150 EUR Zuschuss gibt es zum Retainer bei kieferorthopädischer Behandlung und 50 EUR für Reparaturleistungen. - Zahnfüllungen (z. B. Kunststoff, Keramik) werden im Rahmen des Bonusprogramms KKH Bonus unterstützt. Bei Nachweis von drei gesundheitsbewussten Maßnahmen erhalten Versicherte ein Gesundheitsbudget von bis zu 60 Euro. Dies kann für ausgewählte Gesundheitsleistungen wie z. B. die Zahnfüllungen eingesetzt werden. Bei max. 5 Maßnahmen stehen Ihnen sogar 100 Euro zur Verfügung.
  • Kinder erhalten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres für die Versiegelung der kariesfreien Prämolaren einen Zusschuss in Höhe von 90 EUR je Kalenderjahr. Kinder und Jugendliche im Alter vom 10. bis zum 18. Lebensjahr erhalten einen einmaligen Zusschuss von 80 EUR zur Versiegelung der Glattflächen während einer kiefernorthop. Behandlung.
  • Die mhplus übernimmt die Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren oder die Glattflächenversiegelung beim Einsatz einer festen Zahnspange für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren – mit jeweils bis zu 60 EUR im Kalenderjahr.
  • 1. Einen Zuschuss von 100 EUR für Kinder bis zum 18. Lebensjahr gibt es auch bei erstmaliger kieferorthopädischer Versorgung mit Multiband zur Versiegelung der Glattflächen (Oberflächenversiegelung). 2. Kostenübernahme von Unterkieferprotuisonsschienen bei ausgewählten Zahnärzten. 3. Zuschuss zur Vollnarkose bei der Entfernung von Weisheitszähnen über unser Gesundheitskonto "Flexcheck Startguthaben" ab Januar 2020.
  • Kunden der pronova BKK können bis zu 1000 EUR sparen durch die Kooperation mit 2te-Zahnarztmeinung.de, Für Versicherte der pronova BKK ist der Service kostenlos. Individuelle Zahnprophylaxe für Kinder: Zahnreinigung, Fissurenversiegelung, indiv. Beratung Mundhygiene. Behandlung unter Vollnarkose bei nachgewiesener Angsterkrankung.
  • Wenn eine größere Behandlung mit Zahnersatz ansteht können SBK-Versicherte die exklusive SBK-Zahnersatzberatung nutzen.
  • Vertrag mit More Mojo zu Zahnersatz und zahnärztlichen Leistungen. Die Securvita Krankenkasse gewährt ihren Versicherten folgende Zusatzleistungen: - Fissurenversiegelung der kariesfreien Prämolaren - Zuschuss zum Retainer jeweils im Zusammenhang mit einer kieferorthopädischen Behandlung - ergänzende Leistungen bei der Wurzelbehandlung - Bakterientest im Rahmen der Parodontosebehandlung
  • Kosten für die Anästhesie (Vollnarkose) bei der Entfernung von Zähnen beim Zahnarzt werden in Höhe von 80 % des Rechnungsbetrages, maximal bis 100 EUR im Jahr übernommen. 80 % bis 50 EUR werden für Fissurenversiegelung der kariesfreien Prämolaren erstattet.
  • Beratung zum Zahnersatz, Prüfung des Heil- und Kostenplans für Zahnersatz, Kieferorthopädie in Bayern: Verwendung höherwertiger Materialien,
  • 2. Zahnsteinentfernung innerhalb eines Kalenderjahres, Kariesinfiltration, Bakterientest bei anstehender Parodontosebehandlung oder Fissuren-Versiegelung der Kariesfreien Prämolaren im bleibenden Gebiss kann man über das Gesundheitskonto BKK GesundheitsPlus erhalten (gegen Vorlage der Originalrechnungen 75 % der Kosten bis max. 400 EUR je Kalenderjahr).
  • - Kostenlose Zahnreinigung für Schwangere: Zähne und Zahnfleisch sind durch die hormonellen Umstellungen während einer Schwangerschaft besonders beansprucht. In Kooperation mit Dent-net, einem Verbund von über 1000 Zahnärzten in Deutschland, hält die VIACTIV für ihre Versicherten für Schwangere ein besonderes Angebot bereit: Für alle professionellen Zahnreinigungen bei Dent-net Zahnärzten übernimmt die VIACTIV in den neun Monaten bis zur Geburt die vollen Kosten. Wie oft Sie die Vorsorgemaßnahme in Anspruch nehmen möchten, entscheiden allein Sie mit Ihrem Zahnarzt. Direkte Abrechnung ohne Extrakosten - WhatsApp-Kostencheck für Zahnersatz: Versicherte können per WhatsApp prüfen lassen, ob es ein kostengünstigeres Angebot für den von ihnen benötigten Zahnersatz gibt. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit dem Qualitäts-Netzwerk Dent-net. - 2teZahnarztmeinung zur Reduzierung des Eigenanteils beim Zahnersatz. Einfach Heil- und Kostenplan für eine Online-Auktion einstellen und Angebote von Zahnärzten aus der Region erhalten. Ersparnisse bis 50% und mehr möglich.
  • Zahnmedizinische Patientenberatungsstelle wird angeboten. Versicherte der WMF BKK können über ZahnGebot.de bis zu 60% bei Zahnbehandlungen sparen. Preisvergleich ist ganz einfach per App möglich.
  • Bewerten Sie uns 4,8 / 5
    https://www.krankenkasseninfo.de

    5662 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.