Hauptregion der Seite anspringen
zurück zu den Kriterien | zurück zum Krankenkassentest

Osteopathie für Kinder

Eine Behandlung mit Osteopathie bei Babys oder Kleinkindern kann die Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen verbessern, die von der Schwangerschaft, der Geburt oder anderen äußerlichen Einflüssen herrühren können. Osteopathische Behandlungen sind im Normalfall Privatleistungen , aber einige Krankenkassen beteiligen sich inzwischen mit einem anteiligen Zuschuss an den Behandlungskosten.

Für den Test wurde wie folgt bewertet:
3 Sterne - ab 301 EUR Kostenerstattung bzw. 100% Kostenübernahme im Rahmen eines Gesundheitskontos ab 500 Euro insgesamt für verschiedene Leistungen
2 Sterne - Kostenerstattung von 201 - 300 EUR, oder im Rahmen eines Gesundheitskontos ab 300 Euro insgesamt für verschiedene Leistungen
1 Stern - Kostenerstattung bis 200 EUR bzw.im Rahmen eines Gesundheitskontos unter 300 Euro insgesamt für verschiedene Leistungen


Testergebnisse sortieren nach:
  • Bewertung von AOK Bremen/Bremerhaven mit 3 Sternen
    Die AOK Bremen/Bremerhaven übernimmt die Kosten für osteopathische Behandlungen (Erstattung von 80% der Rechnung für max. drei Behandlungen im Rahmen des Programms „750 € PLUS“ pro Jahr).
  • Bewertung von AOK Niedersachsen mit 3 Sternen
    Die AOK Niedersachsen erstattet Kosten für osteopathische Behandlungen im Rahmen eines Gesundheitskontos: Rechnungen zu 80 Prozent, bis zu 500 Euro im Jahr pro Versicherten für alle Mehrleistungen zusammen.
  • Bewertung von AOK NORDWEST mit 3 Sternen
    Die AOK NordWest übernimmt die Kosten für Osteopathie je Versicherten im Rahmen des AOK Gesundheitsbudgets von insgesamt bis zu 80% der Kosten 500 € p.a.
  • Bewertung von AOK Rheinland-Pfalz/Saarland mit 3 Sternen
    Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland übernimmt pro Kalenderjahr bis zu 360 EUR für osteopathische Behandlungen für Kinder und Jugendliche. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, für 6 Sitzungen à 60 EUR je Sitzung.
  • Bewertung von BKK EUREGIO mit 3 Sternen
    Die BKK EUREGIO erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK Faber-Castell & Partner mit 3 Sternen
    Die BKK Faber-Castell & Partner erstattet bis zu 360 € pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 € pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK Public mit 3 Sternen
    Versicherte können mit einer ärztlichen Verordnung osteopathische Leistungen in Anspruch nehmen, sofern die Behandlung medizinisch geeignet ist, um eine Krankheit zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten, Krankheits-beschwerden zu lindern oder einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken und die Leistung nicht vom Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen wurde. Gegen Vorlage der Originalrechnungen werden 85 % der entstandenen Kosten bis zu einer max. Höhe von insgesamt 400 EUR je Kalenderjahr für alle Leistungen im Rahmen des BKK GesundheitsPlus erstattet).
  • Bewertung von BKK Textilgruppe Hof mit 3 Sternen
    Die BKK Textilgruppe Hof erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK VBU mit 3 Sternen
    Die BKK VBU erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK VDN mit 3 Sternen
    Max. sechs Sitzungen pro Kalenderjahr, max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK Wirtschaft & Finanzen mit 3 Sternen
    Die BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Behandlung muss ärztlich verordnet sein.
  • Bewertung von BKK24 mit 3 Sternen
    Die BKK24 erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung. Bei Neugeborenen bis zum 28. Lebenstag darf die Behandlung nur durch berechtigte Vertragsärzte oder berechtigte Physiotherapeuten durchgeführt werden.
  • Bewertung von SECURVITA Krankenkasse mit 3 Sternen
    Osteopathie gibt es auch für Kinder und Babys. Die SECURVITA Krankenkasse erstattet bis zu 360 Euro pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Der Anspruch besteht für max. 6 Sitzungen zu je 60 Euro pro Kalenderjahr, wobei pro Quartal nur eine Verordnung mit max. 3 Sitzungen erstattet wird.
  • Bewertung von VIACTIV Krankenkasse mit 3 Sternen
    Die VIACTIV Krankenkasse erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 90% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von AOK Baden-Württemberg mit 2 Sternen
    Kinder, die im HZV eingeschrieben sind, erhalten bei unstillbaren, dauerhaften Schrei- und Unruheattacken (sog. Regulationsstörungen) oder KISS-Syndrom (Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung) bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres, nach ärztlicher Delegation eines am AOK-HausarztProgramm teilnehmenden Kinderarztes oder Hausarztes osteopathische Behandlungen bis max. 100 EUR. Zusätzliche Osteopathie gibt es im Rahmen des Gesundheitskontos (4 mal 50 EUR = 200 EUR).
  • Bewertung von BKK Diakonie mit 2 Sternen
    Die BKK Diakonie erstattet bis zu 240 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 4 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK exklusiv mit 2 Sternen
    Die BKK exklusiv übernimmt die Kosten für bis zu sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten, unabhängig vom Alter auch für Babys und Kinder. Erstattet wird der Rechnungsbetrag bis zu 50,00 Euro je Sitzung (insgesamt bis zu 300,00 Euro im Kalenderjahr). Zur Erstattung sind Originalrechnungen sowie die ärztliche Bescheinigung vorzulegen.
  • Bewertung von BKK Freudenberg mit 2 Sternen
    Osteopathie für Babys wird bezahlt. Erstattung erfolgt bis 240 EUR pro Kalenderjahr für max. 6 Sitzungen.
  • Bewertung von bkk melitta hmr mit 2 Sternen
    Die bkk melitta hmr erstattet 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 60 Euro je Sitzung für höchstens fünf Sitzungen durch einen qualifizierten Osteopathen pro Kalenderjahr und Versicherten. Der Anspruch setzt voraus, dass die Leistung durch einen qualifizierten Leistungserbringer (Arzt, Physiotherapeuten oder Heilpraktiker) mit einer mehrjährigen, erfolgreich absolvierten osteopathischen Ausbildung erbracht wird.
  • Bewertung von BKK PFAFF mit 2 Sternen
    Die BKK PFAFF erstattet bis zu 250 Euro pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Erstattet werden 90 % des Rechnungsbetrags, bis zu 50 Euro pro Sitzung für maximal 5 Behandlungen.
  • Bewertung von BKK SBH mit 2 Sternen
    Die BKK SBH erstattet bis zu 300 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max.6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 50 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK Scheufelen mit 2 Sternen
    Die BKK Scheufelen erstattet bis zu 240 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK ZF & Partner mit 2 Sternen
    Die BKK ZF & Partner erstattet bis zu 240 € pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 100 % des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 € pro Sitzung.
  • Bewertung von Debeka BKK mit 2 Sternen
    Die Debeka BKK erstattet bis zu 240 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von IKK Brandenburg und Berlin mit 2 Sternen
    Die IKK Brandenburg und Berlin erstattet bis zu 200 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist dabei auf 80% des Rechnungsbetrags begrenzt.
  • Bewertung von IKK gesund plus mit 2 Sternen
    Die IKK gesund plus erstattet bis zu 240 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von KKH Kaufmännische Krankenkasse mit 2 Sternen
    Die KKH unterstützt Sie rund um das Thema Gesundheit und Geburt ganz individuell mit dem KKH Familienpaket. Nutzen Sie 300 € Extra-Budget für ausgewählte Leistungen, Vorsorgeuntersuchungen und Services, die Sie und Ihr Baby nun brauchen. Dazu zählt auch Osteopathie für Babys bis zum 1. Geburtstag. Bei allen Versicherten ab dem ersten Geburtstag beteiligt sich die KKH an den Kosten. Sie erstattet maximal 40 € pro Sitzung für höchstens drei Behandlungen pro Kalenderjahr. Die Osteopathie wird darüber hinaus im Rahmen des Bonusprogramms KKH Bonus unterstützt. Bei Nachweis von z. B. sechs gesundheitsbewussten Maßnahmen erhalten Versicherte ein Gesundheitsbudget von 120 Euro. Dies kann für ausgewählte Gesundheitsleistungen wie z. B. Osteopathie eingesetzt werden.
  • Bewertung von Salus BKK mit 2 Sternen
    Die Salus BKK erstattet bis zu 300 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen (bei Kindern bis 12 Jahre 250 EUR). Die Leistung ist auf max. 5 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 90% des Rechnungsbetrags, max. 60 EUR pro Sitzung (Bei Kindern bis 12 Jahre werden 100% des Rechnungsbetrages, max. 50 EUR pro Sitzung erstattet).
  • Bewertung von SKD BKK mit 2 Sternen
    Die SKD BKK erstattet bis zu 210 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 90% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 35 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von TUI BKK mit 2 Sternen
    Versicherte können mit einer ärztlichen Verordnung osteopathische Leistungen in Anspruch nehmen, sofern die Behandlung medizinisch geeignet ist, um eine Krankheit zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten, Krankheitsbeschwerden zu lindern oder einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken und die Leistung nicht vom Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen wurde (Die TUI BKK übernimmt die Kosten bis zum erstattungsfähigen Höchstbetrag von 180 EUR je Kalenderjahr und Versicherten) (Gegen Vorlage der Originalrechnungen werden 75 % der entstandenen Kosten bis zu einer max. Höhe von insgesamt 400 EUR je Kalenderjahr für alle Leistungen im Rahmen des BKK GesundheitsPlus erstattet
  • Bewertung von AOK Bayern mit 1 Stern
    Die AOK Bayern erstattet die Kosten für Osteopathie bis zu 60 EUR pro Jahr bei Babys, Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahre, wenn die Osteopathie durch einen zugelassenen Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation in der Osteopathie durchgeführt wird.
  • Bewertung von AOK Hessen mit 1 Stern
    Die AOK Hessen übernimmt im Rahmen des Gesundheitskonto die Kosten für max. 3 Osteopathie-Sitzungen pro Kalenderjahr. Es werden 100 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 50 EUR pro Sitzung (max. 150 EUR) erstattet .
  • Bewertung von AOK Nordost mit 1 Stern
    Osteopathie für Babys wird im Rahmen des AOK Gesundheitskontos mit max. 180 EUR im Kalenderjahr übernommen.
  • Bewertung von AOK PLUS mit 1 Stern
    Die AOK PLUS übernimmt bis zu 180 Euro für maximal drei Behandlungen im Kalenderjahr. Pro Behandlung werden 90 Prozent der Kosten, maximal jedoch 60 Euro erstattet.
  • Bewertung von AOK Sachsen-Anhalt mit 1 Stern
    Die AOK Sachsen-Anhalt erstattet im Rahmen des Gesundheitskontos bis zu 240 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 4 Sitzungen bis zu 60 EUR begrenzt.
  • Bewertung von Audi BKK mit 1 Stern
    Kostenübernahme erfolgt bis zu 30 EUR je Sitzung für max. 4 Sitzungen (120 EUR) pro Kalenderjahr (im Rahmen des Gesundheitskontos „GesundheitExtra“).
  • Bewertung von BAHN-BKK mit 1 Stern
    Der Zuschuss beträgt 80% des Rechnungsbetrags, maximal 200 EUR, unabhängig von der Zahl der Sitzungen.
  • Bewertung von BARMER mit 1 Stern
    Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit bis zu 200 €/Jahr bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird.
  • Bewertung von Bertelsmann BKK mit 1 Stern
    Die Bertelsmann BKK erstattet für Osteopathie bis zu 120 EUR (3 x 40 EUR) im Jahr (im Rahmen des Gesundheitsbudget in Höhe von insgesamt 150 EUR)
  • Bewertung von BIG direkt gesund mit 1 Stern
    Die BIG bezuschusst 4 Behandlungen jährlich mit jeweils maximal 40 EUR – insgesamt bis zu 160 EUR pro Kalenderjahr.
  • Bewertung von BKK Akzo Nobel Bayern mit 1 Stern
    Die BKK Akzo Nobel erstattet bis zu 90 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen (max. drei a 30 €) im Rahmen des Gesundheitskontos.
  • Bewertung von BKK DürkoppAdler mit 1 Stern
    Die BKK_DürkoppAdler erstattet bis zu 160 Euro pro Kalenderjahr für vorab ärztlich verordnete osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 4 Sitzungen pro Kalenderjahr begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 Euro pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK firmus mit 1 Stern
    Die BKK firmus beteiligt sich mit insgesamt 150 EUR je Kalenderjahr an den Kosten von drei osteopathischen Behandlungen im Kalenderjahr. Der Anspruch setzt voraus, dass die Leistung durch einen zugelassenen Arzt oder Physiotherapeuten erbracht wird, der eine osteopathische Ausbildung abgeschlossen hat und Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen ist. Die Erstattung je eingereichter und verordneter Behandlung beträgt maximal 50,- EUR, jedoch nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten.
  • Bewertung von BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER mit 1 Stern
    Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER erstattet bis zu 120 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 3 Sitzungen zu je 40 EUR begrenzt (im Rahmen des 250 Euro Vorteil-Pakets).
  • Bewertung von BKK Herkules mit 1 Stern
    Die BKK Herkules erstattet bis zu 120 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 3 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, max. 40 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von BKK ProVita mit 1 Stern
    Osteopathie bei Kindern: Die BKK ProVita erstattet pro Versicherten einen Betrag in Höhe von 100%, max. 120 € pro Jahr im Rahmen des Gesundheitskontos BKK GesundPlus.
  • Bewertung von BKK Technoform mit 1 Stern
    Max. 120 Euro gibt es pro Kalenderjahr (max. 40 Euro je Sitzung; bis zu 3 Sitzungen im Kalenderjahr)
  • Bewertung von BKK WERRA-MEISSNER mit 1 Stern
    Die BKK WERRA-MEISSNER erstattet über das Gesundheitskonto Leistung Plus bis zu 160 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf 4 Sitzungen begrenzt. Es ist lediglich eine einmalige Verordnung nötig.
  • Bewertung von BOSCH BKK mit 1 Stern
    Die Bosch BKK bezuschusst in jedem Jahr drei osteopathische Behandlungen. Der Zuschuss je Sitzung beträgt 50 Euro (jedoch nicht mehr, als die tatsächlich entstandenen Kosten).
  • Bewertung von Continentale Betriebskrankenkasse mit 1 Stern
    Die Continentale Betriebskrankenkasse erstattet bis zu 160 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Erstattet werden maximal 40 EUR pro Sitzung für bis zu 4 Sitzungen.
  • Bewertung von DAK-Gesundheit mit 1 Stern
    Die DAK-Gesundheit erstattet bis zu 3 Sitzungen zu je 40 EUR pro Kalenderjahr im Rahmen eines Gesundheitskontos. Über das Gesundheitskonto gibt es max. 180 EUR/Jahr für ausgewählte Leistungen, u.a. auch für Osteopathie für Babys.
  • Bewertung von energie-BKK mit 1 Stern
    Als Zusatzleistung erhalten Versicherten der energie-BKK altersunabhängig, über die gesetzlichen Standardleistungen hinaus, pro Kalenderjahr einen Zuschuss für drei Behandlungen. Die Beteiligung an den Kosten beträgt 80 Prozent, insgesamt 90 Euro jährlich (3 x 30 Euro pro Behandlung).
  • Bewertung von Heimat Krankenkasse mit 1 Stern
    Die Heimat Krankenkasse erstattet bis zu 120 Euro pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf maximal drei Sitzungen zu je 40 Euro begrenzt.
  • Bewertung von HEK-Hanseatische Krankenkasse mit 1 Stern
    Die HEK erstattet bis zu 90 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 3 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 30 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von hkk mit 1 Stern
    Die hkk erstattet bis zu 160 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 4 Sitzungen zu je 40 EUR begrenzt.
  • Bewertung von IKK - Die Innovationskasse mit 1 Stern
    4 Sitzungen pro Kalenderjahr bis zu 150 Euro pro Kalenderjahr, bei approbierten Ärzten und auf ärztliche Veranlassung durch qualifizierte Heilpraktiker oder Physiotherapeuten
  • Bewertung von IKK classic mit 1 Stern
    Die IKK classic erstattet osteopathische Behandlungen für Babys bei einem anerkannten Osteopathen.
  • Bewertung von IKK Südwest mit 1 Stern
    Osteopathie – auch für Babys. Die IKK Südwest übernimmt 100 % der Kosten, höchstens 30 Euro je Sitzung und max. 150 EUR pro Mitglied und Kalenderjahr, bei Mitgliedern mit familienversicherten Angehörigen sogar bis 300 EUR pro Kalenderjahr im Rahmen des Gesundheitskontos. Voraussetzung ist, dass die Behandlung qualitätsgesichert von einem Leistungserbringer erfolgt, der Mitglied eines Verbandes der Osteopathen ist oder eine Ausbildung absolviert hat, die zum Beitritt in diesen Verbänden berechtigt.
  • Bewertung von KNAPPSCHAFT mit 1 Stern
    Die KNAPPSCHAFT erstattet bis zu 150 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 5 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrags, jedoch max. 30 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von mhplus BKK mit 1 Stern
    Die mhplus BKK erstattet bis zu 120,00 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 2 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60,00 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von Mobil Krankenkasse mit 1 Stern
    Die Mobil Krankenkasse beteiligt sich an den Kosten für maximal drei Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 v. H. des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 40,00 Euro pro Sitzung, im Rahmen unseres Extra Gesundheitsgeldes - 200PLUS.
  • Bewertung von Novitas BKK mit 1 Stern
    Bis zu 250 Euro pro Jahr: Anrechnung auf das Gesundheitskonto in Höhe von 50 Euro pro Jahr und bei aktiver Teilnahme am Bonusprogramm bis zu 200 Euro als zweckgebundene Prämie pro Jahr. Die Leistung muss ärztlich verordnet sein und der Osteopath muss vorgegebene Voraussetzungen erfüllen.
  • Bewertung von pronova BKK mit 1 Stern
    Die pronova BKK erstattet bis zu 160 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 4 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 100% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von R+V Betriebskrankenkasse mit 1 Stern
    Die R+V Betriebskrankenkasse erstattet bis zu 120 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 3 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 100% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 40 EUR pro Sitzung.
  • Bewertung von SBK mit 1 Stern
    Bereits ab dem Säuglingsalter bietet die SBK Osteopathie für Kinder an (Kostenbeteiligung bei qualifizierten Osteopathen). Die SBK erstattet bis zu 180 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen (max. 6 Sitzungen zu je 30 EUR).
  • Bewertung von Techniker Krankenkasse mit 1 Stern
    Die TK erstattet bis zu 120 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 3 Sitzungen zu je 40 EUR begrenzt.
  • Bewertung von vivida bkk mit 1 Stern
    Kostenübernahme von Osteopathie für alle Versicherten der vivida bkk in Höhe von bis zu 160 Euro pro Jahr; 40 Euro je Sitzung bis maximal 4 Sitzungen
  • Bewertung von WMF BKK mit 1 Stern
    Die WMF BKK bezuschusst im 1. Lebensjahr die med. notwendige, qualifizierte osteopathischen Behandlung mit bis zu 120 Euro (beispielsweise bei Kiss-Syndrom oder Schreikindern). Ebenso erfolgt eine Bezuschussung in jedem Alter im Rahmen des Bonusmodells.
  • Bewertung von AOK Rheinland/Hamburg mit 0 Sternen
    Säuglinge erhalten im 1. Lebensjahr osteopathische Behandlungen über den AOK Baby-Bonus in Höhe von 80 % bis zu einem Maximalbetrag von 250 EUR. Sofern das Neugeborene, sowie auch die Mutter bei der AOK Rheinland/Hamburg versichert sind. Nach dem 1. Lebensjahr kann Osteopathie im Rahmen des Bonusmodells AOK-Vital+ mit bis zu 80 %, max. 60 EUR für je 3 Behandlungen pro Kalenderjahr bezuschusst werden. Die Osteopathie darf nur durch zugelassene oder nicht zugelassene Ärzte, Heilpraktiker oder Physiotherapeuten erbracht werden, welche speziellen Verbänden angehören. Ob eine Erstattung erfolgen kann, sollte im Vorfeld geklärt werden.
  • Bewertung von BERGISCHE Krankenkasse mit 0 Sternen
    Die BERGISCHE erstattet pro Jahr eine Rechnung der Osteopathie zu 100% bis zu 300 € im Rahmen des FlexiBonus².
  • Bewerten Sie uns 4,8 / 5
    https://www.krankenkasseninfo.de

    10094 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

    < CCBot