Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

Krankenkassennachrichten

Krebs

AOK Hessen bezahlt HPV-Impfung auch für Jungs

Krankenkasse reagiert auf Empfehlung der STIKO
Imfpung gegen das HPV-Virus als Krebsprophylaxe,  (c) Fotolia.de / Chrupka
Die AOK in Hessen übernimmt ab diesem Monat sofort die Kosten einer HPV-Impfung auch auch für Jungen. Die Impfung gegen das Humane Papillomavirus (HPV) senkt laut STIKO bei Frauen und Mädchen das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. weiterlesen...

veröffentlicht am: 29.06.2018 in Kategorie: Nachrichten
Sucht

WHO: Online-Spielsucht zur Krankheit erklärt

Aufnahme in ICD-11 beschlossen
Online-Spielsucht ist eine Krankheit,  (c) Bernd Kasper / pixelio.de
Online spielen und dabei den Alltag vergessen – wer das zu exzessiv betreibt, gilt künftig als krank. Das gab die WHO am kürzlich bekannt. weiterlesen...

veröffentlicht am: 28.06.2018 in Kategorie: Nachrichten
Kliniken

Kassen müssen Krankenhauskosten auch ohne ärztliche Einweisung übernehmen

Neues Musterurteil des Bundessozialgerichts
Patientin in einer Klinik ,  (c) Pixabay
Die Krankenkassen müssen für die Behandlungskosten ihrer Versicherten in einem Krankenhaus auch dann aufkommen, wenn der Patient nicht von einem Vertragsarzt eingewiesen wurde, die Behandlung aber „erforderlich und wirtschaftlich“ war. Das entschied das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel am 19. Juni 2018 und erklärte damit weiterlesen...

veröffentlicht am: 27.06.2018 in Kategorie: Nachrichten
Beitragssatz

IKK Berlin und Brandenburg erhöht Zusatzbeitrag

Ab Juli 2018 kräftiger Anstieg
Zusatzbeitrag  ,  (c) Chris Beck / pixelio.de
Die IKK Berlin und Brandenburg erhöht mit Beginn der zweiten Jahreshälfte ihren Zusatzbeitrag. Ab dem 1. Juli erhebt die regional in Berlin und Brandenburg geöffnete Krankenkasse 1,3 Prozent zusätzlich zum allgemeinen Beitragssatz. Der Beitrag steigt damit um 0,41 Prozent auf dann insgesamt 15,9 Prozent. weiterlesen...

veröffentlicht am: 26.06.2018 in Kategorie: Nachrichten
Reisen

Kreuzfahrturlaub: Akzeptiert ein Schiffsarzt die Gesundheitskarte?

Was Urlauber wissen sollten Wer erinnert sich nicht an die dramatischen oder rührseligen Arztszenen in der Kreuzfahrt-Serie „Traumschiff“. Doch auch im echten Urlaubsleben kann es gerade auf hoher See schnell mal ernst werden mit Beschwerden. Wie gut, dass alle größeren Kreuzfahrschiffen mit einem Schiffsarzt besetzt sein müssen. weiterlesen...
veröffentlicht am: 21.06.2018 in Kategorie: Nachrichten

Urteil zur Krankenversicherung von Doktoranden

Können sich Promotionsstudenten, die nach Abschluss ihres regulären Studiums eine Doktorarbeit schreiben, weiter bei ihrer Krankenkasse günstig als Studenten versichern? Zu dieser Frage entschied das Bundessozialgericht (BSG) Anfang Juni in Kassel. weiterlesen...
veröffentlicht am: 18.06.2018 in Kategorie: Nachrichten

Krankenkasse nicht zur Kostenübernahme einer Sterilisation verpflichtet

Eine Krankenkasse muss für die Kosten einer Sterilisation auch dann nicht aufkommen, wenn sie medizinisch sinnvoll ist, um eine erneute Schwangerschaft zu verhindern. So entschied das Sozialgericht (SG) Mainz mit Urteil vom 4. Mai 2018. Komplikationen bei vorherigen GeburtenKlägerin war eine fünffache Mutter. weiterlesen...
veröffentlicht am: 11.06.2018 in Kategorie: Nachrichten
Solidargemeinschaften

Samarita statt Barmer? Erste gesetzliche Kasse erkennt Wechsel zu Solidargemeinschaft an

Musterurteil nach zehn Jahren Die Barmer Ersatzkasse hat dem Wechsel eines versicherten Mitglieds in die alternative Solidargemeinschaft Samarita zugestimmt. Damit ist nach einem langjährigen Verfahren zum ersten Mal die Mitgliedschaft in einer Solidargemeinschaft als „anderweitige Versicherung“ im Krankheitsfall anerkannt worden – zumindest aus der Sicht der Samarit weiterlesen...
veröffentlicht am: 04.06.2018 in Kategorie: Nachrichten

Versicherte müssen bei Geschäftsstellenschließung der Krankenkasse informiert werden

Schließt eine Krankenkasse eine Geschäftsstelle, muss sie ihre Versicherten hierüber in Kenntnis setzen. Unterbleibt eine solche Mitteilung, kann den Versicherten der verspätete Eingang von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen nicht entgegengehalten werden. Das hat das Sozialgericht (SG) Koblenz mit Urteil vom 27. weiterlesen...
veröffentlicht am: 18.05.2018 in Kategorie: Nachrichten
Ernährung

Ärzte und Krankenkassen machen sich stark für Zuckersteuer

Warum Julia Klöckner davon nicht wissen will
Ärzte und Kassen fordern eine Steuer auf Zucker,  (c) Kipseline / pixelio.de
Ein Bündnis Ärzten, Krankenkassen und Fachorganisationen hat eine Steuer auf Zucker gefordert. Nun meldet sich Ernährungsministerin Klöckner zu Wort. weiterlesen...

veröffentlicht am: 08.05.2018 in Kategorie: Nachrichten
Ästhetische Chirurgie

Fettschürze entfernen durch OP: Krankenkasse muss Kosten unter Umständen tragen

Versicherte klagte erfolgreich auf Kostenübernahme
Fettschürze ,  (c) Fotolia.de / Gina Sanders
Eine Fettschürze aufgrund von starkem Gewichtsverlust kann als körperliche Entstellung Krankheitswert besitzen. Krankenkassen können daher verpflichtet sein, die Kosten für die Fettschürzenentfernung zu zahlen. So entschied das Sozialgericht (SG) Osnabrück mit Urteil vom 23. Januar 2018 weiterlesen...

veröffentlicht am: 04.05.2018 in Kategorie: Nachrichten
Urteile

Brustwarzenrekonstruktion im Tattoo-Studio auf Kosten der Krankenkasse?

Bild zum Beitrag Brustwarzenrekonstruktion im Tattoo-Studio auf Kosten der Krankenkasse? (c) mcmurryjulie / pixabay / CC0
Nach einem Urteil des Landessozialgerichts München muss eine gesetzliche Krankenkasse unter bestimmten Umständen die Kosten für die Pigmentierung der Brustwarze, die so genannte Brustwarzenrekonstruktion, durch ein Tatto-Studio übernehmen. Nämlich genau dann, wenn die Kasse zu lange mit einer Antwort wartet. weiterlesen...

veröffentlicht am: 20.04.2018 in Kategorie: Nachrichten
Leistungen

Exoskelett als Hilfsmittel von der Krankenkasse

Kassen übernehmen erstmals die Kosten
Krankenkassen übernehmen erstmals Kosten für Exoskellette,  (c) DFKI Annemarie Popp
Exoskelette sind längst keine Science-Fiction mehr, sondern eine reale Hoffnung Schlaganfallpatienten und andere Gelähmte. Nun bezahlen erstmals die Krankenkassen ein Modell. weiterlesen...

veröffentlicht am: 10.04.2018 in Kategorie: Nachrichten

AOK-Chef: Elektronische Gesundheitskarte gescheitert

AOK-Chef Martin Litsch hat die Elektronische Gesundheitskarte für gescheitert erklärt. Zu viel Geld sei zu lange in eine mittlerweile veraltete Technologie gesteckt worden, so der Spitzenmanager in einem Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden 'Rheinischen Post'. weiterlesen...
veröffentlicht am: 29.03.2018 in Kategorie: Nachrichten
Urteile

BGH: Bewertungsportal Jameda muss Arztprofil entfernen

Richter attestierten
Bild zum Beitrag BGH: Bewertungsportal Jameda muss Arztprofil entfernen (c) Thorben Wengert / pixelio.de
Die Suche nach dem passenden Arzt startet heutzutage für viele Patienten im Internet. Helfen sollen ihnen dabei verschiedene Arztportale, die neben den Praxis- und Kontaktinformationen des Mediziners auch Bewertungen anderer Patienten listen. weiterlesen...

veröffentlicht am: 16.03.2018 in Kategorie: Nachrichten
Arbeitsrecht

Kein Anspruch auf Krankengeld bei verspäteter Abgabe des Krankenscheins

Für Anspruch auf Krankengeld ist eine durchgehende AU-Bescheinigung (Krankenschein) nötig,  (c) Tim Reckmann / pixelio.de
Egal ob Grippe, gebrochenes Bein oder Rückenschmerzen – wer sich als gesetzlich Versicherter vom Arzt krankschreiben lässt, bekommt seinen Krankenschein mit nach Hause, und zwar in dreifacher Ausführung. Hiervon ist ein Exemplar für den Erkran weiterlesen...

veröffentlicht am: 13.03.2018 in Kategorie: Nachrichten
Gesundheitspolitik

Von Zahnersatz bis Zusatzbeitrag – welche Gesundheitsreformen stehen im Koalitionsvertrag?

Koalitionsvertrag der GroKo 2018  ,  (c) Fotolia.de / VRD
Der ausgehandelte Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD steht zur Abstimmung und enthält mehr als 170 Seiten mit konkreten Regierungsvereinbarungen. Im Bereich Gesundheit und Pflege verständigten sich beide potenzielle Partner auf eine Reihe konkreter Vorhaben und Projekte. weiterlesen...

veröffentlicht am: 21.02.2018 in Kategorie: Nachrichten
Ärzte

Niedergelassene Ärzte – warum nicht jeder das Gleiche verdient

Wartezimmer in einer Arztpraxis,  (c) Matthias Preisinger / Pixelio.de
Arzt ist nicht gleich Arzt. Dieser simple Grundsatz gilt nicht nur für die Spezialisierung des entsprechenden Arztes, sondern auch für die Höhe seiner Vergütung. Die hängt nämlich unter anderem von der Fachrichtung ab. weiterlesen...

veröffentlicht am: 12.02.2018 in Kategorie: Nachrichten
Zahngesundheit

Empfindliche Zähne – wenn jeder Biss schmerzhaft ist

ursachen und Behandlung Wenn ein Biss in einen Apfel blitzartige Zahnschmerzen auslöst und Karies oder Parodontitis nicht die Ursache sind, leiden Betroffene oft unter schmerzempfindlichen Zähnen. Die betroffenen leiden unter Dentinhypersensibilität, einer Krankheit, bei der heiße, kalte, süße oder saure Lebensmittel  chmerzhafte Reize verursachen. Sobald der R weiterlesen...
veröffentlicht am: 06.02.2018 in Kategorie: Nachrichten
GKV

Frauenquote in Führungspositionen: Nachholbedarf bei den gesetzlichen Krankenkassen

Nur 15 Prozent der Top-Positionen sind weiblich besetzt Frauen in Top-Führungspositionen sind bei den gesetzlichen Krankenkassen noch stark unterrepräsentiert. Recherchen von krankenkasseninfo.de haben ergeben, dass derzeit nur bei 13 von 82 Kassen eine Frau an der Spitze steht. weiterlesen...
veröffentlicht am: 24.01.2018 in Kategorie: Nachrichten
Urteile

Kein Krankenkassenbeitrag auf Betriebliches Ruhegeld bis Rentenbeginn

Urteil des Bundessozialgerichts entlastet Empfänger von Überbrückungsleistungen
Urteil im Bereich Krankenversicherung,  (c) Thorben Wengert / pixelio.de
Ausgeschiedene Arbeitnehmer müssen für ein vom Arbeitgeber gezahltes „betriebliches Ruhegeld“, welches Überbrückungsfunktion hat, keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zahlen. Erst zum tatsächlichen Renteneintritt bzw. bei Erreichen der Regelaltersgrenze werden derartige Leistungen als Versorgungsbezüge be weiterlesen...

veröffentlicht am: 04.01.2018 in Kategorie: Nachrichten

IGeL-Monitor: Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke sinnvoll?

Die Untersuchung der Eierstöcke mit Ultraschall soll der Krebsfrüherkennung dienen. Diese sogenannte individuelle Gesundheitsleistung (IGeL), die von einem Gynäkologen durchgeführt wird, müssen Frauen aus eigener Tasche bezahlen. weiterlesen...
veröffentlicht am: 20.12.2017 in Kategorie: Nachrichten
Fusion

BKK advita mit BKK24 fusioniert: Nachhaltigkeit wird weiter groß geschrieben

Auch nach der Fusion bleiben Naturheilverfahren im Programm ,  (c) Harald Wanetschka / pixelio.de
Die BKK advita ist die erste und einzige umweltzertifizierte Krankenkasse in Deutschland. Im Oktober 2017 fusionierte sie mit der BKK24 unter deren Namen. Auch wenn die BKK advita jetzt in der BKK24 aufgegangen ist, hat umweltbewusstes Handeln noch immer höchste Priorität. Nach Meinung der Kasse gehören Gesundheit und Umwelt fe weiterlesen...

veröffentlicht am: 19.12.2017 in Kategorie: Nachrichten
Selbstständige

Online-Petition für gerechte Krankenkassenbeiträge bei Selbstständigen

Selbstständige haben hohe Beitragslasten für die Krankenkasse zu tragen,  (c) Rudolf Ortner / pixelio.de
Selbstständige zahlen in der GKV oftmals überteuerte Beiträge jenseits der Belastungsgrenze. Das liegt an der fiktiven Bemessung: Anstatt nach dem realen Bruttoverdienst werden fiktive Größen zur Berechung der Beiträge herangezogen. Das Ergebnis: Nicht selten sind mehr als 30 Prozent des Gewinns an die Krankenkasse abzuführ weiterlesen...

veröffentlicht am: 16.12.2017 in Kategorie: Nachrichten
PKV

Ärger wegen Beitragserhöhung in der privaten Krankenversicherung

Die privaten Krankenkassen werden teurer,  (c) Ronny Richert / pixelio.de
Die Beitragserhöhung der privaten Krankenversicherungen ab 2018 wird viele Mitglieder treffen. Nicht nur Neukunden werden mehr zahlen müssen – auch Bestandsversicherte einiger Versicherungen müssen sich auf erhebliche Preiserhöhungen einstellen. Einige Tarife können bis zu 38 Prozent teurer werden. weiterlesen...

veröffentlicht am: 15.12.2017 in Kategorie: Nachrichten
Zusatzbeitrag 2018

IKK gesund plus 2018 mit stabilem Beitragssatz

Die IKK gesund plus wird 2018 ihren Beitragssatz von 15,2 Prozent beibehalten. Das hat der  Verwaltungsrat der bundesweit geöffneten Krankenkasse am 6. Dezember beschlossen. weiterlesen...
veröffentlicht am: 12.12.2017 in Kategorie: Nachrichten

DAK schlägt Alarm: Jeder fünfte Schüler raucht Shisha

In Deutschland haben mehr Kinder und Jugendliche Erfahrung mit Wasserpfeifen als bisher bekannt. Das geht aus dem aktuellen Präventionsradar der DAK-Gesundheit hervor. Demnach hätten von den Schülern der Klassenstufen fünf bis zehn 22 Prozent mindestens schon einmal Shisha geraucht. 7. weiterlesen...
veröffentlicht am: 10.12.2017 in Kategorie: Nachrichten

Betrugsverdacht: Ermittlungen gegen AOK Rheinland/Hamburg

Anfang November 2017 wurden die Geschäftsräume der AOK Rheinland/Hamburg in Düsseldorf und Hamburg bei einer Razzia durchsucht. Laut einer Sprecherin der Hamburger Anklagebehörde wurden dabei 86 Kartons mit Beweismitteln sichergestellt. weiterlesen...
veröffentlicht am: 22.11.2017 in Kategorie: Nachrichten

Wie sinnvoll ist eine Impfung gegen HPV / Gebärmutterhalskrebs ?

Ein Impfstoff gegen Krebs, klingt erst mal gut. Doch wie genau entsteht Gebärmutterhalskrebs, wie werden die Viren übertragen und wann ist eine Impfung sinnvoll? weiterlesen...
veröffentlicht am: 11.11.2017 in Kategorie: Nachrichten
Rentner

Urteil: Rentner muss Krankenkassenbeiträge auf Photovoltaik-Einkünfte zahlen

Auch passives Einkommen ohne Arbeitsleistung zählt bei Bemessung
Einkünfte von Photovoltaik sind auch für Rentner beitragspflichtig,  (c) Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Wer als Rentner eine Photovoltaikanlage betreibt, muss für die Einnahmen aus deren Betrieb Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung entrichten. Das hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg festgestellt. weiterlesen...

veröffentlicht am: 05.11.2017 in Kategorie: Nachrichten

Jamaika bringt Hoffnung für Selbstständige: Krankenkassenbeiträge könnten schon bald sinken

 Die Situation von Selbstständigen in der gesetzlichen Krankenversicherung könnte sich bald verbessern. Laut einer Meldung der ZDF-Redaktion „Frontal21“ forderten sowohl Grüne als auch die FDP eine finanzielle Entlastung für diese mehr als zwei Millionen Menschen zählende Versichertengruppe. weiterlesen...
veröffentlicht am: 25.10.2017 in Kategorie: Nachrichten

Knappschaft empfiehlt Hautkrebsscreening nach dem Sommer

Die Knappschaft hat die Ergebnisse ihrer Forsa-Umfrage „Sonnenschutz und Hautkrebs“ veröffentlicht. Demnach haben nur 55 Prozent der Deutschen bislang eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung in Anspruch genommen. weiterlesen...
veröffentlicht am: 12.10.2017 in Kategorie: Nachrichten
Leistungen

Fettschürze entfernen – Zahlt die Krankenkasse?

Urteil des LSG Niedersachsen
Eine Fettschürze nach OP zu entfernen ist keine medizinische Notwendigkeit ,  (c) Fotolia.de / Gina Sanders
Eine starke Gewichtsreduktion führt nicht automatisch zur Traumfigur. Verringert sich das Körpergewicht in relativ kurzer Zeit wie es nach Geburten, Hungerkuren, Krankheiten oder Magenoperationen der Fall ist, können unliebsame Fettschürzen zurückbleiben. weiterlesen...

veröffentlicht am: 25.08.2017 in Kategorie: Nachrichten
Diabetes

Free Style Libre: Welche Krankenkassen übernehmen die unblutige Methode für Diabetiker?

Blutzuckermessung ohne Stiche
Diabetiker müssen selbstständig ihren Blutzuckergehalt überprüfen,  (c) Katzensteiner / Pixelio.de
Die regelmäßige Überprüfung des Blutzuckergehalts ist für Millionen von Diabetikern eine nicht immer einfache Aufgabe, mit der sie aber leben müssen. Seit wenigen Jahren gibt es mit Free Style Libre eine kanülenfreie Alternative zu den verbreiteten Einstich-Messgeräten. weiterlesen...

veröffentlicht am: 03.08.2017 in Kategorie: Nachrichten
Innungskrankenkassen

Betriebsnummer der IKK classic (Rechtskreis West) fällt weg

Bild zum Beitrag Betriebsnummer der IKK classic (Rechtskreis West) fällt weg
Die getrennte Übermittlung der Beitragsnachweise und DEÜV-Meldungen an die IKK classic nach Rechtskreisen ist ab 01.07.2017 nicht mehr notwendig. Die bisher für den Rechtskreis West verwendete Betriebsnummer 15039837 ist nur noch bis 30.06.2017 gültig. weiterlesen...

veröffentlicht am: 26.06.2017 in Kategorie: Nachrichten
Zusatzbeitrag

Krankenkasse schon wieder teurer: IKK Südwest verlangt ab Juli mehr als 16 Prozent

Zusatzbeitrag steigt um 0,3 Prozent
Zusatzbeitrag  ,  (c) Chris Beck / pixelio.de
Die IKK Südwest erhöht mit Wirkung zum 1. Juli ihren Zusatzbeitrag um 0,3 Prozent. Der Gesamtbeitrag steigt damit auf nunmehr 16,1 Prozent. weiterlesen...

veröffentlicht am: 09.06.2017 in Kategorie: Nachrichten

SBK ist Testsieger beim neuen Service-Ranking

Die bundesweit geöffnete Siemens Betriebskrankenkasse wurde bei einem aktuellen Service-Ranking mit dem Prädikat „Sehr gut“ zur 'beliebtesten Krankenkasse“ gekürt. weiterlesen...
veröffentlicht am: 29.05.2017 in Kategorie: Nachrichten
Krankenkassen

Gehälter der Krankenkassen-Chefs legten weiter zu

Die Summe der Beitragsschulden bei den Krankenkassen hat sich verdreifacht,  (c) Thorben Wengert / pixelio.de
Die gesetzlichen Krankenkassen sind Anfang März 2017 ihrer Pflicht nachgekommen, die Bezüge ihrer Vorstände zu melden. Die aktuellen Zahlen des abgelaufenen Jahres zeigen moderate Steigerungen im Bereich um drei Prozent. Allerdings gibt es auch Ausnahmen. weiterlesen...

veröffentlicht am: 29.03.2017 in Kategorie: Nachrichten

Drei Krankenkassen erhöhen Zusatzbeitrag zum 1. April

Insgesamt drei gesetzliche Krankenkassen erhöhen mit Wirkung zum 1. April ihren Zusatzbeitrag und damit auch ihren Beitragssatz. Darunter sind zwei bundesweit geöffnete und eine so genannte geschlossene Krankenkasse, bei der ausschließlich Firmenangehörige versichert sind. weiterlesen...
veröffentlicht am: 28.03.2017 in Kategorie: Nachrichten
E-Health

Dr. Robot und Dr. Video - Wie digital wird das Sprechzimmer?

Videosprechstunden sind ab 2017 zugelassen
Videosprechstunde beim Arzt  ,  (c) Fotolia.de / agenturfotografin
Ab dem 1. April 2017 sind in Deutschland medizinische Fernbehandlungen durch Videosprechstunden erlaubt. Aus diesem Anlass führte die Schwenninger Krankenkasse im März 2017 eine repräsentative Umfrage unter ihren Versicherten durch. weiterlesen...

veröffentlicht am: 24.03.2017 in Kategorie: Nachrichten

Geburtshilfe-Versorgung durch Hebammen in Gefahr

Seit Jahren weisen die Hebammenverbände auf ihren bedrohten Berufsstand und die damit verbundene Gefährdung der Geburtshilfe in Deutschland hin. Zu den bestehenden Problemen wie der zu teuren Haftpflichtversicherung kommt nun ein weiteres hinzu. weiterlesen...
veröffentlicht am: 15.03.2017 in Kategorie: Nachrichten

Neues Gesetz: Krankenkassen zahlen wieder für Brillen

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen unter bestimmten Voraussetzungen wieder die Kosten für die Anfertigung von Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen. Eine entsprechende Gesetzesänderung im Rahmen des Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) soll im März in Kraft treten. weiterlesen...
veröffentlicht am: 28.02.2017 in Kategorie: Nachrichten
Urteile

Urteil zu Echthaarperücken: Frauen haben jedes Jahr neuen Anspruch auf Kostenerstattung

Krankenkasse muss Neuanfertigung zahlen
Frauen können jährlich eine neue Perücke von der Krankenkasse bezahlt bekommen ,  (c) Forolia.de / redkoala
Frauen mit totalem Haarausfall haben im Gegensatz zu Männern einen Anspruch auf eine Echthaarperücke. Dieser kann sogar jedes Jahr aufs Neue geltend gemacht werden, wie ein aktuelles Urteil festgestellt hat. weiterlesen...

veröffentlicht am: 14.02.2017 in Kategorie: Nachrichten
PKV

Mutterschutz für privat versicherte Selbstständige wird verbessert

Krankentagegeld wird Pflichtleistung
Mutterschutz für privat versicherte Selbstständige,  (c) Steffen Deubner / pixelio.de
Die privaten Krankenkassen sollen in Zukunft gesetzlich dazu verpflichtet werden, selbstständig arbeitenden Frauen vor und nach der Geburt ein Krankentagegeld zu zahlen. Das geht aus einem aktuellen Bericht in der „Rheinischen Post“ hervor. weiterlesen...

veröffentlicht am: 23.01.2017 in Kategorie: Nachrichten

Osteopathie, Sportarzt oder Malaria-Prophylaxe: Neue Zusatzleistungen bei der DAK

Die knapp sechs Millionen Versicherten der DAK-Gesundheit können seit Jahresbeginn mehrere neue Zusatzleistungen in Anspruch nehmen, die über den gesetzlichen Erstattungsrahmen hinausgehen. weiterlesen...
veröffentlicht am: 16.01.2017 in Kategorie: Nachrichten

Zusatzbeitrag 2017: IKK Berlin und Brandenburg (IKK BB) wird für Mitglieder teurer

Die IKK Berlin Brandenburg erhöht zum Jahresbeginn 2017 ihren Zusatzbeitrag um knapp 0,3 Prozent. Das hat der Verwaltungsrat der regional in Berlin und Brandenburg geöffneten Innungskrankenkasse am 14.Dezember in Potsdam beschlossen. Für die mehr als 193.000 zahlenden Mitglieder erhöht sich ab dem kommenden Jahr der Gesamtbeitrag auf 15,49 weiterlesen...
veröffentlicht am: 15.12.2016 in Kategorie: Nachrichten
PKV

Neue Zahlen: PKV verliert Mitglieder im sechsstelligen Bereich

Hunderttausende wechseln in die gesetzliche Krankenversicherung
Privat oder gesetzlich versichern?,  (c) Fotolia.de /stockWERK
Die privaten Krankenversicherungen haben in den vergangenen fünf Jahren insgesamt knapp 190.000 vollversicherte Kunden verloren. Diese wechselten zu großen Teilen in die gesetzliche Krankenversicherung. weiterlesen...

veröffentlicht am: 14.12.2016 in Kategorie: Nachrichten

BKK Wirtschaft & Finanzen 2017: Stabiler Beitrag und Neues bei Leistungen, Bonus und Service

Der Zusatzbeitrag der BKK Wirtschaft & Finanzen (BKK WF) wird  2017 unverändert bei 1,1 Prozent bleiben. Das hat der Verwaltungsrat der nahezu bundesweit geöffneten Betriebskrankenkasse am 8. Dezember in Berlin beschlossen. weiterlesen...
veröffentlicht am: 13.12.2016 in Kategorie: Nachrichten
Beitragssatz

BKK Faber-Castell erhöht Zusatzbeitrag für 2017

Betroffene Mitglieder können kündigen
Zusatzbeitrag 2018 ,  (c) Fotolia.de / Setareh
Die BKK Faber-Castell & Partner erhöht zum Jahreswechsel 2016/17 ihren Zusatzbeitrag geringfügig um 0,15 Prozentpunkte. Mit einem Gesamtbeitrag von 15,25 Prozent wird die regional für Bayern geöffnete Betriebskrankenkasse nach wie vor zu den günstigsten Kassen im Freistaat gehören. weiterlesen...

veröffentlicht am: 12.12.2016 in Kategorie: Nachrichten
Sucht

Computerspielsucht: Drogenbeauftragte und Experten reagieren auf alarmierende Studie der DAK

Computerspielsucht,  (c) Bernd Kasper / pixelio.de
Die Zahl von Computerspielsucht betroffener Jugendlicher und junger Männer ist besorgniserregend hoch. Das geht aus einer repräsentativen forsa-Studie im Auftrag der DAK-Gesundheit und des Deutschen Zentrums für Suchtfragen hervor. weiterlesen...

veröffentlicht am: 07.12.2016 in Kategorie: Nachrichten
Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

12892 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien