Hauptregion der Seite anspringen
Eltern

AOK Plus ermöglicht Online-Antrag für Kinderkrankengeld

Neue Funktion im Internet vereinfacht Antragstellung
veröffentlicht am 01.10.2018 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Das Kinderkrankengeld kann bei der AOK Plus online beantragt werdenBild 2Das Kinderkrankengeld kann bei der AOK Plus online beantragt werdenBild 2(c) Timo Klostermeier / Pixelio.de
Die AOK PLUS hat die Möglichkeiten der Versicherten in ihrer Online-Filiale erweitert. Mütter oder Väter, die bei der AOK in Thüringen oder Sachsen versichert sind, können die Anträge auf  Kinderkrankengeld nun auch elektronisch stellen.

2018-10-01T09:27:00+00:00
Werbung

Wenn gesetzlich versicherte Arbeitnehmer bei Krankheit eines Kindes vorübergehend zur Betreuung zu Hause bleiben müssen, haben diese jeweils Anspruch auf bis zu 20 Tage Kinderkrankengeld pro Jahr. Der reguläre Krankengeldanspruch der erwachsenen Versicherten verringert sich dadurch nicht.   

Gleiches Prozedere - kein Papier

Die AOK Plus bietet ihren Mitgliedern nun im Internet die Möglichkeit, den Antrag auf Kinderkrankengeld auch online zu stellen. Wer als Elternteil das Krankengeld für die Betreuung des Kindes beantragen möchte, kann ein Foto der Krankschreibung für das Kind hochladen und beantwortet die Fragen des regulären Formulars online.

- Welches Kind ist erkrankt?
- Hatte das Kind einen Unfall?
- In welchem Zeitraum ist der Kunde von der Arbeit freigestellt?
- Ist die/der versicherte Elternteil alleinerziehend?

Hunderttausende Anträge auf Kinderkrankengeld

Bild
Allein im vergangenen Jahr seien mehr als 300.000 Anträge auf Kinderkrankengeld bei der AOK Plus eingereicht worden, so Stefan Knupfer, Vorstand der AOK PLUS. "Ist ein Kind erkrankt, haben die Eltern genug Sorgen. Mit dem Online-Formular können wir sie ein Stück entlasten."


Welche Krankenkassen bieten eine Onlinefiliale?  >>> Aktuelle Liste


Online-Filiale mit vielen Funktionen

Im Gegensatz zu den Geschäftsstellen ist die Online-Filiale der AOK Plus ist rund um die Uhr erreichbar. Neben der Antragsfunktion für Kinderkrankengeld bietet diese zahlreiche weitere Möglichkeiten – von der Einsichtnahme in Versicherungszeiten über die Vereinbarung von Beratungsterminen bis hin zur Meldung von ärztlichen Behandlungsfehlern.

Die Onlinefiliale ist für die Versicherten erreichbar unter https://plus.meine.aok.de

 

 

Weiterführende Artikel:
  • Neue Regelung beim Kinderkrankengeld seit 1. Januar
    Zum Jahreswechsel 2014/2015 ist das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf in Kraft getreten. Neben Regelungen zur familiären Pflege enthält das Gesetz auch einen Passus zur veränderten Berechnung des Kinderkrankengeldes. Das Kinderkrankengeld  wird seit dem 1.
  • Immer mehr Väter nehmen Kinderkrankengeld in Anspruch
    Mehr und mehr Väter bleiben im Krankheitsfalle ihrer Kinder zu Hause, um dort die Betreuung zu übernehmen. Nach Angaben der DAK-Gesundheit hat sich der prozentuale Anteil männlicher Empfänger von Kinderkrankengeld seit 2010 fast verdoppelt.
  • Vier mal Bestnote beim Krankenkassentest
    Zwei große Ersatzkassen, eine regionale AOK und eine BKK sind die Sieger beim aktuellen Vergleichstest von Krankenkasseninfo. Der Branchendienst hat 82 gesetzliche Kassen in mehr als vierzig Einzelkriterien geprüft und bewertet.

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

2847 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.