Werbung

Beitragsgruppenschlüssel

Die Arbeitgeber müssen auf allen Sozialversicherungsmeldungen einen numerischen Beitragsschüssel für die jeweiligen Berufsgruppen aufführen. Dabei wird für jeden Beschäftigten in der Reihenfolge Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung die jeweils zutreffende Ziffer angegeben. Liegt keine Beitragspflicht vor, wird dies mit der Ziffer 0 kenntlich gemacht.


Für die Krankenversicherung (1. Stelle) gilt folgender Beitragsgruppenschlüssel:

KrankenversicherungBeitragsgruppenschlüssel
kein Beitrag0
allgemeiner Beitrag1
ermäßigter Beitrag3
Beitrag zur landwirtschaftl. KV4
Arbeitgeberbeitrag zur landwirtschaftl. KV5
Pauschalbeitrag für geringfügig Beschäftigte6
freiwillige Krankenversicherung (Firmenzahler)9

 


Für die Rentenversicherung (2. Stelle) gilt folgender Beitragsgruppenschlüssel:

RentenversicherungBeitragsgruppenschlüssel
kein Beitrag0
voller Beitrag1
halber Beitrag3
Pauschalbeitrag für geringfügig Beschäftigte5

 


Für die Arbeitslosenversicherung (3. Stelle) gilt folgender Beitragsgruppenschlüssel:

ArbeitslosenversicherungBeitragsgruppenschlüssel
kein Beitrag0
voller Beitrag1
halber Beitrag2

 


Für die Pflegeversicherung (4. Stelle) gilt folgender Beitragsgruppenschlüssel:

PflegeversicherungBeitragsgruppenschlüssel
kein Beitrag0
voller Beitrag1
halber Beitrag2

 


Erläuterungen zum Beitragsgruppenschlüssel – Krankenversicherung

  • 0: In dieser Beitragsgruppe befinden sich Arbeitnehmer, die privat oder freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind und die Beitragsüberweisungen selbst erledigen. Übernimmt allerdings der Arbeitgeber die Überweisungen des freiwillig gesetzlich krankenversicherten Angestellten, ist statt einer 0 eine 9 anzugeben.
  • 1: Für diese Mitglieder gilt der allgemeine Beitragssatz.
  • 3: Für diese Mitglieder ist der ermäßigte Beitragssatz maßgebend. Angestellte in der Freistellungsphase bei Altersteilzeit sowie weiterbeschäftigte Rentner sind hier einzuordnen.
  • 4: In dieser Gruppe befinden sich familienangehörige Angestellte oder der angestellte Ehegatte im landwirtschaftlichen Bereich. Wird neben der Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb eine weitere sozialversicherungspflichtige Arbeit ausgeübt, greifen die Beitragsgruppenschlüssel der allgemeinen Krankenversicherung.
  • 5: Dieser Schlüssel gilt für Unternehmer in der Landwirtschaft, die neben der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung einer saisonalen Tätigkeit (nicht mehr als 26 Wochen jährlich) nachgehen.
  • 6: In diese Kategorie fallen geringfügig entlohnte Beschäftigte (Minijob), die aufgrund dieser Tätigkeit als krankenversicherungsfrei gelten, deren Arbeitgeber aber den Pauschalbeitrag einzahlen muss.
  • 9: Überweist der Arbeitgeber die Beiträge eines freiwillig gesetzlich krankenvericherten Angestellten als Firmenzahler, ist der Beitragsschlüssel 9 anzugeben.

Beispiel für eine Kombinationen der Beitragsgruppenschlüssel

Beitragsgruppenschlüssel 3101: Diese Kombination greift, wenn eine Rente wegen voller Erwerbsminderung vorliegt. In der Krankenversicherung wird ein ermäßigter Beitragssatz und in der Rentenversicherung der volle Beitrag fällig. Während in der Arbeitslosenversicherung in der Beitragsgruppe 3101 kein Beitrag zu zahlen ist, muss in der Pflegeversicherung der volle Beitrag gezahlt werden. Bei Letzterem fällt bei Kinderlosigkeit außerdem ein Beitragszuschlag an.