Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung AOK Baden-Württemberg

AOK Baden-Württemberg als "Deutschlands nachhaltigste Krankenkasse" ausgezeichnet

Umwelt- und Gesundheitsschutz gemeinsam denken
veröffentlicht am 06.07.2022 von Redaktion krankenkasseninfo.de

AOK Baden-WürttembergAOK Baden-Württemberg
Die AOK Baden-Württemberg konnte in einem bundesweiten Krankenkassen-Vergleich des Magazins Euro und des Deutschen Finanz-Service Instituts (DFSI) zum Thema Nachhaltigkeit überzeugen und gewann in der Gesamtwertung den ersten Platz. In dem Ranking erzielte die Südwestkasse in jeder Einzelkategorie die Bewertung „sehr gut“ und konnte sich dadurch von den anderen gesetzlichen Krankenkassen absetzen

2022-07-06T16:52:00+02:00
Werbung

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als Deutschlands nachhaltigste Krankenkasse und sehen sie als Bestätigung für unseren ganzheitlichen Ansatz“, sagt Johannes Bauernfeind, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. „Umwelt und Gesundheitsschutz müssen gemeinsam gedacht und vorangebracht werden. Schon heute können wir die Auswirkungen von Klima- und Umweltveränderungen auf die Gesundheit der Menschen in Baden-Württemberg feststellen. Als Krankenkasse nehmen wir unsere Verantwortung für unsere Versicherten wahr und intensivieren schon seit Jahren unsere Bemühungen im Klima- und Umweltschutz.“

Dreiklang von sozialem, ökonomischem und ökologischem Engagement

Im Ranking wurde zum einen die Nachhaltigkeit des Unternehmens abgefragt und zum anderen die Nachhaltigkeit der Leistungen. Im Bereich „Nachhaltigste Unternehmenskultur“ wurden soziale, umweltbezogene, ökonomische und sonstige Kriterien abgefragt. Die AOK Baden-Württemberg konnte in jeder Kategorie punkten und erreichte mit einem Gesamtwert von 96 Prozent den ersten Platz. „Die Erhebung des DFSI zeigt sehr gut, dass Nachhaltigkeit im Dreiklang von sozialem, ökonomischem und ökologischem Engagement zu verstehen ist. Wir brauchen Projekte im Bereich ökologischer Nachhaltigkeit, aber gleichzeitig stehen wir auch als Arbeitgeber und bei der Ausgaben- und Anlagengestaltung in der Verantwortung als nachhaltiger Akteur aufzutreten“, betont Bauernfeind. Die AOK Baden-Württemberg konnte in diesem Bereich unter anderem durch Kooperationen mit Partnern und Verbänden, der transparenten Darstellung ihrer CO2-Bilanz, einem flexiblen Arbeitszeitmodell und einer klaren Vision und Zielsetzung im Bereich Nachhaltigkeit gut abschneiden.

Auch im zweiten erhobenen Bereich „Nachhaltigstes GKV-Leistungsangebot“ konnte die AOK Baden-Württemberg überdurchschnittlich gute Wertungen erzielen – vor allem in den Kategorien „Transparenz“ und „Vorsorge“. „Prävention ist uns ein sehr wichtiges Anliegen und besonders im Kontext Nachhaltigkeit relevant. Wir müssen in der Bevölkerung frühzeitig ein Bewusstsein für die Zusammenhänge von Gesundheit und Umwelteinflüssen herstellen und für nachhaltige Verhaltensweisen sensibilisieren“, unterstreicht Bauernfeind. Mit der NachhaltICHkeitsarena unterstützt die Kasse beispielsweise Kinder und Jugendliche dabei, ein gesundes und aktives Leben zu führen und ihren Alltag nachhaltiger zu gestalten.

Klimaneutral bis 2030

„Beim Klima- und Umweltschutz brauchen wir ein gemeinsames Verständnis und Handeln von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und muss sektorenübergreifend gedacht werden“, so Bauernfeind. Die AOK Baden-Württemberg als größte Krankenkasse im Land trage ebenfalls eine maßgebliche Verantwortung und setzt sich mit einem zertifizierten betrieblichen Umweltprogramm dafür ein, den eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Seit Beginn der Erhebung 2019 konnten so die Treibhausgasemissionen, auch aufgrund der Corona-Pandemie, um über 34 Prozent reduziert werden. Als erste gesetzliche Krankenkasse im Land verpflichtete sich die AOK Baden-Württemberg 2020 mit dem Eintritt ins Klimabündnis des Landes Baden-Württemberg zum Ziel der Vereinten Nationen, die Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad zu begrenzen, beizutragen. Bis zum Jahr 2030 will die AOK Baden-Württemberg klimaneutral wirtschaften.

 

Ergebnis der AOK Baden-Württemberg im aktuellen Krankenkassentest

AOK Baden-Württemberg

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • BKK ProVita im Finale um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021
    Die gesetzliche Krankenkasse BKK ProVita ist Finalist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021. Dies gab die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. bekannt. Andreas Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita, sagt: „Wir wissen: Die Gesundheit der Menschen ist untrennbar mit der Gesundheit unseres Planeten verbunden.
  • SBK beschließt Klimaneutralität bis spätestens 2030
    Die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse setzt sich das Ziel, bis 2030 klimaneutral zu sein. Damit geht die Krankenkasse nach ihrem Beitritt zur Initiative "Klimaneutraler Gesundheitssektor 2035" nun noch einen Schritt weiter, um einen Beitrag zu einer klimaneutralen Gesellschaft zu leisten.
  • Dritter Titelgewinn für die IKK classic beim Klimaretter-Award
    Die IKK classic hat auch in diesem Jahr beim Klimaretter-Award der Stiftung viamedica in der Kategorie „große Unternehmen“ den ersten Platz belegt. Nach 2020 und 2021 ist das bereits der dritte Titelgewinn für die größte deutsche Innungskrankenkasse.
  • Azubis werden Nachhaltigkeitsscouts
    19 Auszubildende der pronova BKK sind erstmalig zu Nachhaltigskeitsscouts benannt worden. Sie sollen das Thema im Rahmen des Pilotprojektes noch stärker ins Unternehmen tragen, sensibilisieren, hinterfragen und Ideen entwickeln.

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

10121 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien

CCBot