Werbung

Pflegestufe-II

Schwere Pflegebedürftigkeit.

Hilfebedarf besteht mindestens dreimal täglich zu verschiedenen Zeiten für Verrichtungen aus den Bereichen Körperpflege, Ernährung oder Mobilität und zusätzlich mehrfach in der Woche bei der hauswirtschaftlichen Versorgung. Der Zeitaufwand, den ein Familienangehöriger oder eine andere nicht als Pflegekraft ausgebildete Pflegeperson für die erforderlichen Leistungen der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt, muss pro Woche im Tagesdurchschnitt mindestens drei Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mindestens zwei Stunden entfallen.

Höhe der Pflegeleistungen

Die folgende Übersicht zeigt die maximale Höhe der monatlichen Pflegeleistungen für eine pflegebedürftige Person mit Pflegestufe II ab 01.01.2015. Bei häuslicher Pflege besteht in der Regel die Wahl zwischen der Auszahlung eines Pflegegeldes (als Ausgleich für die Pflege durch Familienangehörige), einer Pflegesachleistung (Beauftragung eines professionellen Pflegedienstes) oder einer Kombination von beidem (Kombileistung).

 

 

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

480 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.