Hauptregion der Seite anspringen
Leserfragen

Wie lange ist ein Rezept gültig?

veröffentlicht am 09.09.2022 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Wie lange ist ein Rezept gültig?Wie lange ist ein Rezept gültig?
Rüdiger P (63 J.) fragt: Ich lebe auf dem Land und habe bis zur nächsten Apotheke entsprechende Wege zu bewältigen. Nicht immer kann ich einen Arztbesuch gleich mit einem Gang in die Apotheke verbinden. Wie lange bleibt ein Rezept eigentlich gültig?  

2022-09-09T15:23:00+02:00
Werbung

Antwort: Rezepte für Arzneimittel haben unterschiedliche Gültigkeiten, die abhängig sind von der jeweiligen Rezeptart. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der Medikamentengruppen oder der Versicherungsart. In der Apotheke wird beim Entgegennehmen und Einlesen des Rezeptes auch immer das Ausstellungsdatum geprüft. Ist das Rezept abgelaufen, kann das Medikament nicht mehr ausgegeben und abgerechnet werden. Unterscheiden lassen sich die Rezeptarten einfach durch ihre Farbe. Folgende Rezeptarten sind geläufig:

  • Rotes Rezept ( Rosa Rezept )
  • Gelbes Rezept
  • Grünes Rezept
  • Weißes Rezept
  • Blaues Rezept

Rotes (rosa) Rezept

Rotes Rezept Rotes Rezept
Das rote Rezept (umgangssprachlich auch Kassenrezept) für verschreibungspflichtige Medikamente bleibt nach der Ausstellung durch den Arzt noch vier Wochen lang gültig (28 Tage). Das rote (oder auch rosa) Rezept ist Standard für alle gesetzlich versicherten Patienten, die vom Arzt ein Medikament verschrieben bekommen, das in der Apotheke kostenfrei (mit Zuzahlung von maximal 10 Euro) ausgegeben wird.  

Gelbes Rezept

gelbes Rezept gelbes Rezept
Handelt es sich um hochwirksame Schmerzmittel oder andere Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, wird ein Gelbes Rezept ausgestellt. Dieses hat eine relativ kurze Rezeptgültigkeit von einer Woche (7 Tage). Die kurze Frist ist vom Gesetzgeber her so verfügt, um einen Missbrauch mit suchterzeugenden Substanzen zu verhindern.

Grünes Rezept

grünes Rezept grünes Rezept
Handelt es sich hingegen um ein Grünes Rezept für Arzneimittel, welche von den Krankenkassen nicht übernommen werden, dann ist dieses unbegrenzt gültig. Grüne Rezepte werden für gesetzlich versicherte Patienten, die eine ärztliche Verordnung für ein nicht verschreibungspflichtiges Medikament erhalten.

Weißes Rezept

Weißes Rezept Weißes Rezept
Das so genannte weiße Rezept wird nur bei Verordnung bestimmter Wirkstoffe ausgestellt, die bei Schwangeren zu embryonalen Fehlbildungen führen können. Das betrifft die Wirkstoffe Lenalidomid, Pomalidomid sowie Thalidomid. Das weiße Rezept hat die kürzeste Gültigkeitsdauer. Es verfällt bereits nach 6 Tagen.    

Blaues Rezept

Blaues Rezept Blaues Rezept
Blaue Rezepte werden für Privatpatienten erstellt, die es nach kostenpflichtigem Bezug in der Apotheke später bei ihrer privaten Krankenkasse einreichen können. In der Regel ist ein Blaues Rezept (oder auch Privatrezept) drei Monate lang gültig.

 

 

Zusammenfassung

Rezeptart Gültigkeit
Rotes Rezept (Rosa) 28 Tage
Gelbes Rezept 7 Tage
Grünes Rezept  unbegrenzt
Weißes Rezept 6 Tage
Blaues Rezept drei Monate

 

Weiterführende Artikel:

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

9748 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.