Hauptregion der Seite anspringen

Leistungen der BKK ProVita

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Die BKK ProVita übernimmt die Kosten für bis zu 5 Sitzungen pro Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrages bis zu maximal 500 € im Kalenderjahr.
-

Die BKK ProVita erstattet zusätzlich die Kosten nicht verschreibungspflichtiger Arzneimittel der Homöopathie, der anthroposophischen Medizin sowie der Phytotherapie bis zu 500 € pro Kalenderjahr.

Voraussetzung dafür ist die Vorlage einer ärztlichen Verordnung auf Privatrezept sowie der Apothekenrechnung.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Die BKK ProVita unterstützt Sie dabei, Betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Betrieb erfolgreich einzuführen und zu verankern. Gerne beraten Sie unsere Expertinnen und Experten bei der Erstellung einer Konzeption und setzen diese gemeinsam mit Ihnen um.

Häusliche Krankenpflege

- Satzungsleistung nach § 37 Abs. 2 Satz 2 SGB V maximal 1 Stunde je Pflegesatz, max. 25 pro Monat, für 6 Wochen
- Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung zusätzlich zu Behandlungspflege

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

Zum 23. Januar 2016 haben die Kassenärztlichen Vereinigungen regional sogenannte Terminservicestellen einge­richtet: So soll gewährleistet werden, dass GKV-Versicherte in dringenden Fällen innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin erhalten, wenn dies mit Hilfe des überweisenden Arztes oder in Eigeninitiative im Vorfeld nicht gelungen ist.

Das macht die Terminservicestelle:

Die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen unterstützen die Versicherten auf Wunsch dabei, einen Termin beim Facharzt zu vereinbaren.
Voraussetzung: Der Versicherte hat eine dringende Überweisung zu einem Facharzt erhalten.
Ausnahme: Für Termine beim Augenarzt oder beim Frauenarzt benötigen die Versicherten keine Überweisung, um den Terminservice in Anspruch zu nehmen.

https://www.bkk-provita.de/leistungen/regelleistungen/terminservice/

Hotline

Unsere kostenfreie Servicenummer: 0800 6648808

Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

Die BKK ProVita übernimmt für Ihre Versicherten in verschiedenen Bundesländern zusätzliche Hautkrebsscreenings über den gesetzlich vorgegebenen Rahmen. Eine Übersicht finden Sie hier:

https://www.bkk-provita.de/leistungen/regelleistungen/hautkrebs-screening/

Zusätzlich können weitere Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen von BKK BonusPlus erstattet werden.

Persönliche Beratung

Prävention

Die BKK ProVita übernimmt die Kosten für ausgewählte Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge in Höhe von 80% der Kursgebühren bis zu maximal 203 EUR pro Jahr.

Professionelle Zahnreinigung

Im Rahmen vom Bonusprogramm BKK BonusPlus können die Kosten für die professionelle Zahnreinigung übernommen werden.

Schutzimpfungen

Schutzimpfungen werden insbesondere im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung übernommen. Zum Standard für Kinder zählen Impfungen gegen Diphtherie, Hepatitis-B, Haemophilus-influenzae-b-Infektion, Keuchhusten, Kinderlähmung, Masern, Mumps, Röteln und Wundstarrkrampf. Erwachsene sollten alle zehn Jahre die Impfung gegen Diphtherie und Wundstarrkrampf auffrischen lassen. Für über 60-Jährige gehören Impfungen gegen Grippe und Lungenentzündung (Pneumokokken) zur Standardvorsorge.

Neben den Standardimpfungen bezuschussen wir als Mehrleistung Schutzimpfungen, die aufgrund Ihrer privaten Urlaubsreise notwendig werden.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Die BKK ProVita übernimmt fast alle Reiseimpfungen die für Ihr Reiseland von der STIKO empfohlen werden. Dazu gehören zum Beispiel Hepatitis A+B, Grippeschutz, FSME oder Tetanus.

Welche Impfungen für das Reiseland speziell übernommen werden kann man telefonisch nachfragen.

Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

- Rotavirus-Imfpung für die versicherten Kleinkinder

- "Hallo Baby": integriertes Vorsorgeprogramm zur Vermeidung von Frühgeburten.

- FamiliePlus Newsletter: Sie erhalten regelmäßig viele praktische Tipps rund um Ihre Familie.

- BKK BonusPlus Kids: Ihr Kind erhält damit bis zu 250 € Bonus pro Jahr. Das Bonusprogramm BKK BonusPlus belohnt gesundheitsbewusstes Verhalten und die Wahrnehmung von Vorsorgeuntersuchungen. Durch die richtige Mischung zwischen der Teilnahme am BKK-Vorsorgeprogramm und eigener Aktivität kann Ihr Kind einen Geldbonus von bis zu 120 € oder alternativ einen zweckgebundenen Bonus von bis zu 250 € erhalten.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

- Ambulante Vorsorgekuren bei medizinischen Notwendigkeit
- Zuschuß zu den übrigen Kosten pro Tag 13,00 €
- Bei chronisch kranken Kleinkindern 21,00 €

BKK BonusPlus Kids

Das Bonusprogramm BKK BonusPlus belohnt gesundheitsbewusstes Verhalten. Durch die richtige Mischung zwischen der Teilnahme am BKK-Vorsorgeprogramm und eigener Aktivität kann Ihr Kind einen Geldbonus von bis zu 120 Euro oder alternativ einen zweckgebundenen Bonus von bis zu 250 Euro erhalten.

Für einen Bonusanspruch im Bonusprogramm müssen mindestens vier der acht Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) erfüllt werden.

Pflichtmaßnahmen
  • Nachweis der Zahnvorsorgeuntersuchung (2 x jährlich)
  • U1 – U 11 Untersuchungen (die jeweils nach dem Lebensalter des Kindes angezeigte Untersuchung)
  • J1-Untersuchung

    Frei wählbare Maßnahmen
  • Aktive Mitgliedschaft im Sportverein oder alternativ im qualitätsgesicherten Fitnessstudio
  • Body-Mass-Index (BMI) im Normbereich
  • Sportliches Leistungsabzeichen (Sportabzeichen DOSB, DLRG, Bundesjugendspiele)
  • Eltern-Kind-Kurs / Eltern-Baby-Kurs (Regelmäßige Teilnahme an Baby-Schwimmkurs / Eltern-Kind-Turnen unter qualifizierter Übungsleitung)
  • Regelmäßiger Sport unter qualifizierter Leitung (z. B. organisierte Volksläufe, qualifizierte Lauftreffs); Private Sportmaßnahmen ohne Qualitätsnachweis können nicht anerkannt werden

    Für 4 Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) gibt es 80 Euro Geldbonus oder 100 Euro zweckgebundener Bonus.

    Für 5 Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) gibt es 100 Euro Geldbonus oder 150 Euro zweckgebundener Bonus.

    Für 6 Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) gibt es 120 Euro Geldbonus oder 250 Euro zweckgebundener Bonus.

    Es werden keine Leistungen erstattet, welche bereits zur Bonuserlangung angerechnet wurden. (Beispiel: Bei einem Stempel für „Mitgliedschaft im Sportverein“ zur Bonuserreichung, ist gleichzeitig keine Erstattung von Mitgliedsgebühren für den Sportverein im Rahmen des zweckgebundenen Bonus mehr möglich)

  • BKK BonusPlus

    Die Versicherten der BKK ProVita werden für gesundheitsbewusstes Verhalten belohnt. Wer am Bonusprogramm BKK Bonusplus teilnimmt erhält von der Kasse pro Kalenderjahr bis zu 120 Euro Geldbonus oder 250 Euro zweckgebundenen Bonus.

    Nach der Anmeldung am Bonusprogramm per Post oder Email erhält der Teilnehmer seinen persönlichen Bonuspass von der Kasse zugesendet. In diesem werden die durchgeführten Gesundheitsaktivitäten dokumentiert und vom Arzt oder Trainer bestätigt. Am Ende des Bonuszeitraums wird der ausgefüllte Bonuspass an die BKK zurückgesendet, diese errechnet den Bonusbetrag und überweist ihn auf das Konto des Versicherten.

    Für einen Bonusanspruch im Bonusprogramm müssen mindestens vier der zehn Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) erfüllt werden.
    Pflichtmaßnahmen
  • Nachweis der jährlichen Zahnvorsorgeuntersuchung
  • Check-Up 35
  • zertifizierter Gesundheitskurs nach §20 Sozialgesetzbuch V, z. B. Yoga
  • Untersuchung zur Krebsfrüherkennung

    Frei wählbare Maßnahmen
  • Aktive Mitgliedschaft im Sportverein/Betriebssportverein
  • Nichtraucher-Status seit mindestens sechs Monaten
  • Body-Mass-Index (BMI) im Normbereich
  • Aktive Mitgliedschaft in einem qualitätsgesicherten Fitnessstudio
  • Sportliches Leistungsabzeichen (Sportabzeichen DOSB, DLRG)
  • Regelmäßiger Sport unter qualifizierter Leitung (z. B. organisierte Volksläufe, qualifizierte Lauftreffs); Private Sportmaßnahmen ohne Qualitätsnachweis können nicht anerkannt werden

    Für 4 Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) gibt es 80 Euro Geldbonus oder 100 Euro zweckgebundener Bonus.

    Für 5 Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) gibt es 100 Euro Geldbonus oder 150 Euro zweckgebundener Bonus.

    Für 6 Maßnahmen (davon mindestens eine Pflichtmaßnahme) gibt es 120 Euro Geldbonus oder 250 Euro zweckgebundener Bonus.

  • BKK BonusPlus Ernährung

    Neben dem Bonusprogramm „BKK BonusPlus“ bietet die BKK ProVita mit Bonusprogrammes "BKK BonusPlus Ernährung" ein weiteres Bonusprogramm mit besonderen Leistungen für Vegetarier und Veganer an.

    Das Bonusprogramm BKK BonusPlus Ernährung funktioniert so:
    Versicherte der BKK ProVita schreiben sich in das Bonusprogramm ein und erhalten einen Bonuspass. Auf ihm können sie sechs verschiedene Gesundheitsmaßnahmen bestätigen lassen und erlangen damit einen Bonusanspruch von bis zu 50 Euro Geldprämie oder bis zu 200 Euro zweckgebundenen Bonus.

    Drei Maßnahmen müssen erfüllen werden (davon mind. 1 Früherkennungsmaßnahme).

    Welche Maßnahmen werden angerechnet?
  • Nachweis der jährlichen Zahnvorsorgeuntersuchung
  • zertifizierter Gesundheitskurs nach §20 Sozialgesetzbuch V, z. B. Yoga
  • Blutdruck im Normbereich
  • Nichtraucher-Status seit mindestens sechs Monaten
  • Body-Mass-Index (BMI) im Normbereich
  • aktive Mitgliedschaft im Sportverein/Betriebssportverein

    Der Bonus unterteilt sich in drei Stufen, je nachdem, wie viele Maßnahmen nachgewiesen werden:

    Stufe 1: 30 Euro Barprämie oder 80 Euro Zuschuss
    3 Maßnahmen (davon mind. 1 Pflichtmaßnahme)

    Stufe 2: 40 Euro Barprämie oder 120 Euro Zuschuss
    4 Maßnahmen (davon mind. 1 Pflichtmaßnahme)

    Stufe 3: 50 Euro Barprämie oder 200 Euro Zuschuss
    5+ Maßnahmen (davon mind. 1 Pflichtmaßnahme)

    Bei der Wahl zum zweckgebundenen Bonus werden folgende Kosten und Auslagen anerkannt:

  • Anrechnung der Kosten für Nahrungsergänzungsmittel zur Ergänzung einer gesundheitsbewussten Ernährung (z. B. Vitamin B12, Vitamin D3, oder Omega-3-Fettsäuren)
  • Anrechnung der Mitgliedschaftsgebühr in einem Verein für gesunde Ernährung.
  • Anrechnung der regelmäßigen Überprüfung des Versorgungsstatus für Vitamin B12 bei Erwachsenen.
  • Anrechnung von Eintrittskarten zu Messen mit gesundheitlicher Aufklärung oder Vorträgen zu gesunder Ernährung.
  • Anrechnung von Literaturkosten über gesunde Ernährung.