Hauptregion der Seite anspringen

Leistungen und Satzungsleistungen der BARMER

Vorsorge

Vorsorge

Brustkrebsvorsorge

Die BARMER bietet bei familiärer Vorbelastung regionale Verträge zur Brustkrebsfrüherkennung.

Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus

Die BARMER übernimmt für ihre Versicherten unter 35 Jahre die Kosten für Hautscreening.

Magen- und Darmkrebsvorsorge

Die BARMER bietet bei familiär erhöhtem Darmkrebsrisiko einen regionalen Vertrag zur Darmkrebsfrüherkennung.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Zuschuss in Höhe von 21 € pro Tag für chronisch kranke Kleinkinder.

Prävention

Prävention

Gesundheitsreisen

Die BARMER bietet sog. Kompaktangebote (wohnortferne, mehrtägige Kompaktkurse). Der Zuschuss beträgt 150 EUR. Falls Versicherte Interesse daran haben, werden unsere Berater sie über die Besonderheiten informieren, die bei diesen Angeboten zu berücksichtigen sind.

Zuschuss: 150€

eigene Präventionskurse

Durch ein umfangreiches Präventionsangebot unterstützt die BARMER ihre Versicherten, für die eigene Gesundheit aktiv zu werden. Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 75 € je Maßnahme die vor Ort durch geführt wird, 100 € für online-basierte Maßnahmen. Erstattet werden max. 2 Kurse pro Jahr. Darüber hinaus erstattet die BARMER für einige Online-Kurse die Kosten sogar zu 100%.

Gesundheitskonto

Über die zusätzlichen Leistungen für Familien unterstützt die BARMER Schwangere, werdende Eltern oder junge Familien mit insgesamt 200 EUR, die man für zusätzliche Leistungen individuell nutzen kann.

Präventionskurse von Fremdanbietern

Durch ein umfangreiches Präventionsangebot unterstützt die BARMER ihre Versicherten, für die eigene Gesundheit aktiv zu werden. Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 75 € je Maßnahme die vor Ort durch geführt wird, 100 € für online-basierte Maßnahmen. Erstattet werden max. 2 Kurse pro Jahr. Darüber hinaus erstattet die BARMER für einige Online-Kurse die Kosten sogar zu 100%.

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren

Osteopathie

Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird.
Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von 50 EUR zur Osteopathie, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

max Betrag: 200€

Behandlungen mit Homöopathie

Kostenübernahme erfolgt, wenn die Leistung von einem mit der BARMER kooperierenden homöopathischen Arzt erbracht wird.

anthroposophische Medizin

Heileurythmie, Maltherapie, das Plastisch-Therapeutische Gestalten, die Rhythmische Massage nach Wegmann und die Therapeutische Sprachgestaltung werden bezahlt.

weitere Naturheilverfahren

Für Migränepatienten besteht mit den Kliniken Essen-Mitte/Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, ein Versorgungsvertrag. Hier bewährt sich ein Konzept aus „Integrativer Medizin“, bei dem das Beste aus Naturheilkunde und klassischer Schulmedizin miteinander kombiniert wird. Es besteht aus ambulanten, stationären und teilstationären Modulen.

Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin )

Rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere werden im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst (bspw. Kosten für apothekenpflichtige Medikamente mit den Inhaltsstoffen des Vitamin B – Komplexes sowie Mineralstoffen und Spurenelementen).

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Im Rahmen eines IV-Vertrags wird TCM bei Migräne bezahlt.
Wer erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen hat kann die Zuschuss-Prämie im Wert von 50 EUR zur Akupunktur, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

Zahnvorsorge

Zahnvorsorge

professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung während der Schwangerschaft wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.
Wer erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen hat kann die Zuschuss-Prämie im Wert von 50 EUR zur PZR, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

Gesundheitskonto: wird übernommen
Zuschuss: 200€

weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit

Einmalige Kostenerstattung bis 50 Euro für Zahnversiegelungen im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren

Impfungen

Impfungen

Reiseimpfungen (Privatreisen)

Impfungen bzw. Medikamente gegen FSME, Gelbfieber, Hepatitis A + B, Japanische Enzephalitis, Influenza, Malaria, Meningokokken, Tollwut, Typhus werden vollständig bezahlt.

Hepatitis A: wird übernommen
Cholera: wird übernommen
Gelbfieber: wird übernommen
Malaria-prophylaxe: wird übernommen
FSME: wird übernommen
Tollwut: wird übernommen
Prozent: 100%
Typhus: wird übernommen
Poliomyelitis: wird übernommen
Japanische Enzephalitis: wird übernommen
Meningokokken ACWY: wird übernommen
Hepatitis B: wird übernommen
Meningokokken C: wird übernommen

Grippeschutzimpfung für alle Versicherten

Vollständige Kostenübernahme

Sehhilfen

Sehhilfen

Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen, Optoelektronik)

Wer erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen hat kann die Zuschuss-Prämie im Wert von 50 EUR zur Sehhilfe, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

Zuschuss für Brillen / Kontaktlinsen für Versicherte unter 18 Jahren

Wer erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen hat kann die Zuschuss-Prämie im Wert von 50 EUR zur Sehhilfe, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

Schwangerschaft

Schwangerschaft

Hebammen-Rufbereitschaft

Die Kosten für eine Rufbereitschaft der Hebamme werden im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.

Geburtsvorbereitungskurse für den Partner

Geburtsvorbereitungskurse für den bei der BARMER versicherten Partner werden im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.

zusätzliche Leistungen in der Schwangerschaft

1. Eine professionelle Zahnreinigung während der Schwangerschaft wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.
2. Eine individuelle Beratungsleistung durch die Hebamme (wie bspw. die Still- und Ernährungsberatung, die Beratung über eine Raucherentwöhnung und die Beratung zur Wahl des Geburtsortes und des Geburtsmodus) kann im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst werden.
3. Für schwangere Versicherte wird die Möglichkeit zur Untersuchung auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten.
4. Programm "Ich werde Mama"
5. Hebammenberatung "Kinderheldin": Schnelle und professionelle Hilfe im Alltag per Chat und Telefon
6. Pelvina-App zur Beckenbodengymnastik
7. Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird.

Kostenübernahme rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere

Rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere werden im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst (bspw. Kosten für apothekenpflichtige Medikamente mit den Inhaltsstoffen des Vitamin B – Komplexes sowie Mineralstoffen und Spurenelementen).

Kinder

Kinder

zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

Im Rahmen des Kinder- und Jugend-Programmes werden U10, U11 und J2 bezahlt.

J2: wird übernommen
U11: wird übernommen
U10: wird übernommen
weitere Infos: im Rahmen des Kinder- und Jugend-Programmes

Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt

Bis zum 8. vollendeten Lebensjahr wird Rooming-in gewährt.

weitere Leistungen für Kinder

1. Kostenübernahme „App auf Rezept“: Besser Sehen Programm der BARMER für Kinder, bei denen eine alleinige Okklusionsbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führt.
2. Kinder- und Jugend-Programm der BARMER: sorgt für eine qualitativ besonders hochwertige kinder- und jugendmedizinische Versorgung. PädExpert®: Über das telemedizinische Konsiliararztsystem PädExpert® kann der teilnehmende Kinder- und Jugendarzt einen speziellen Facharzt für Kinder hinzuziehen und diesen während des Behandlungsprozesses jederzeit zur Unterstützung bei Diagnostik, Therapie oder Verlaufsbeurteilung online einbinden.
3. Kinder unter 18 haben Anspruch auf Erstattung von Kosten in Höhe von 50 EUR für eine Zahnversiegelung bei kieferorthopädischer Behandlung.

weitere Leistungen für Babys

1. Kostenübernahme „App auf Rezept“: Besser Sehen Programm der BARMER für Kinder, bei denen eine alleinige Okklusionsbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führt.
2. Kinder- und Jugend-Programm der BARMER: sorgt für eine qualitativ besonders hochwertige kinder- und jugendmedizinische Versorgung. PädExpert®: Über das telemedizinische Konsiliararztsystem PädExpert® kann der teilnehmende Kinder- und Jugendarzt einen speziellen Facharzt für Kinder hinzuziehen und diesen während des Behandlungsprozesses jederzeit zur Unterstützung bei Diagnostik, Therapie oder Verlaufsbeurteilung online einbinden.

Osteopathie für Babys

Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit bis zu 200 €/Jahr bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird.

Neurodermitis-Overalls

Die BARMER übernimmt den Neurodermitis-Overall für Kinder in Höhe von 70 €.

Krankenpflege / Haushaltshilfe

Krankenpflege / Haushaltshilfe

zusätzliche häusliche Krankenpflege

Versicherte erhalten neben der Behandlungspflege (§ 37 Abs. 2 Satz 1 SGB V) auch Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, soweit diese zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung notwendig sind und eine im Haushalt lebende Person den Kranken in dem erforderlichen Umfang nicht pflegen und/oder versorgen kann. Der Anspruch besteht bis zu vier Wochen je Krankheitsfall. Zeiten der häuslichen Krankenpflege anstelle von Krankenhausbehandlung werden angerechnet.

erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe im Krankheitsfall (mit Kind im Haushalt)

Ist Versicherten die Weiterführung des Haushalts vorübergehend nicht möglich, besteht Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist. Ist Versicherten die Weiterführung des Haushalts in anderen Fällen wegen Krankheit vorübergehend nicht möglich, besteht Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn die BARMER
Leistungen der Krankenbehandlung erbringt und im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist. Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht für längstens vier Wochen je Krankheitsfall.

Spezielle Leistungen

Spezielle Leistungen

Online-Fitness-Kurse

Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 100 € je Maßnahme. Erstattet werden max. 2 digitale Kurse pro Jahr.

Versicherte der BARMER profitieren aber zusätzlich von Kooperationsangeboten wie pelvina, für einen starken Beckenboden, oder CYBERFITNESS und fitbase um die Fitness zu verbessern. Für die psychische Gesundheit bietet die BARMER 7Mind und HelloBetter, zur Raucherentwöhnung bietet die BARMER Squin. Die Erstattungshöhe beträgt hier jeweils 100%.

Modellversuche

Inhalt und Ausgestaltung der Modellvorhaben richten sich nach den für das jeweilige Modellvorhaben abgeschlossenen Verträge. Grds. aber bessere Früherkennung von Krankheiten und bessere Methoden der Krankenbehandlung

Hospizleistungen

BARMER Hospizlotse: hilft bei der Suche nach einem in der Region zur Verfügung stehenden Versorgungsangebot.

DMP, Hausarztmodell

DMP, Hausarztmodell

Hausarztprogramm

Die BARMER bietet ihren Versicherten eine besondere hausärztliche Versorgung (hausarztzentrierte Versorgung) nach § 73b SGB V an. Die Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung ist für die Versicherten freiwillig.

DMP Programme

Die BARMER bietet ihren Versicherten strukturierte Behandlungsprogramme bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2, Koronare Herzkrankheit, Brustkrebs (für Frauen), Asthma bronchiale (ab 5 Jahren) und COPD (ab 18 Jahren). Die Teilnahme an den strukturierten Behandlungsprogrammen ist für die Versicherten freiwillig.

Service

Service

Zusätzlicher Service für Studenten

1. Geschäftsstellen an Campussen
2. Englische Service Hotline für ausländische Studierende
3. BARMER Chat: hier können sich Studierende live in Echtzeit über das Internet mit einem BARMER Berater „unterhalten“ und beraten lassen.
4. Assessment Center für Studierende
5. Kontakt zur BARMER wie Du willst: egal ob Chat, WhatsApp oder Videotelefonie
6. Mit der BARMER-App Imma-/BaföG-Bescheinigung up- und downloaden
7. Mit DEIN MASTERPLAN dem Stress und Leistungsdruck in Prüfungszeiten widersetzen
8. Extra-Entspannung und Meditation ganz einfach mit der 7Mind App für Studierende
9. Durch Hochschulsport extra im Bonusprogramm profitieren
10. Motivation gefällig: Inspiration beim BARMER YouTubeKanal für kostenfreie Trainingspläne und Fitnessvideos
11. Trotz Abstand fit bleiben: durch die Kooperation mit Cyberfitness online von zuhause aus trainieren
12. Der BARMER Campus Coach unterstützt Universitäres Gesundheitsmanagement an Partner Unis
13. Dein digitales Zahnbonusheft immer dabei: mit dem Gesundheitsmanager keine Termine versäumen und Zuschusshöhe einsehen

Ärztehotline

Ein Team besonders geschulter Fach- und Allgemeinärzte beantwortet schnell und kompetent die Fragen zu den unterschiedlichsten Gesundheitsproblemen.

spezielle Hotline

- Pflegeberatungshotline: 0800 333004-327071
- Medizinische Hotline: 0800/3333500
- englischsprachige Servicerufnummer: 0800 333 0060
- Servicerufnummer aus dem Ausland: +49 2025683331010

Arzneimittelhotline: 0800 3333500
Pflegehotline: 0800 333004 327071
Auslandsberatungshotline: +49 2025683331010

Betriebliche Gesundheitsförderung

Umfangreiche Projekte zum betrieblichen Gesundheitsmanagement in zahlreichen Betrieben, wie z. B. Fit in der Firma, Moveguide, Work-Life-Balance (Burn-out-Prävention), BARMER Unternehmensreport Gesundheit, Gesundheitstage, Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sowie Firmenfitnessangebote.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

In Kooperation mit der HUK: Ambulanter Zusatzschutz, Auslandsreise-Zusatzschutz, Auslandsreise-Langzeit-Zusatzschutz, Kostenerstattung, Krankenhaustagegeldversicherung, Zusatzschutz für Kinder und Jugendliche, Zahn-Zusatzschutz, Zusatztarif Sterbegeld