Hauptregion der Seite anspringen
Logo BARMER
Axel-Springer-Straße 44, 10969 Berlin

Leistungen und Satzungsleistungen der BARMER

Vorsorge

Vorsorge

Brustkrebsvorsorge

Die Brustkrebsfrüherkennung beim Frauenarzt wird ab dem Alter von 30 Jahren von der BARMER bezahlt. Eine frühzeitige Brustkrebsdiagnose ermöglicht eine schonende Therapie und verbessert die Heilungschancen für Brustkrebs. Aus diesem Grund werden regelmäßige Untersuchungen zur Brustkrebsfrüherkennung angeboten.
Die deutschlandweite Gendiagnostik zur Risikofeststellung bei familiärer Belastung mit Brustkrebs in den Zentren des Deutschen Konsortium Familiärer Brust- und Eierstockkrebs kann das individuelle Risiko ermitteln. In dieser Leistung enthalten sind die Risikofeststellung und interdisziplinäre Beratung, eine intensivierte Früherkennungsmaßnahme und die Gendiagnostik. Sofern die Notwendigkeit festgestellt wurde, werden auch mehrere Früherkennungsuntersuchungen bezahlt.
Außerdem können alle Versicherte, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für Krebsfrüherkennungsmaßnahmen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus ab 18 Jahre

Die BARMER übernimmt für ihre Versicherten unter 35 Jahre aller zwei Jahre die Kosten für Hautscreening. Ab wann der Haut-Check der Barmer in Anspruch genommen werden kann, variiert je nach Bundesland. So ist in den meisten Bundesländern ein Haut-Check ab 15 Jahren möglich, in einzelnen früher oder auch etwas später.

weitere Leistungen im Bereich Krebsvorsorge / Früherkennung

Die BARMER bietet im Rahmen regionaler Verträge in Bayern den Check-Up Ü35 jährlich (zusätzlich u. a. Präventive Sonographie Abdomen möglich) an sowie Bestimmungen des Vitamin D- und B12-Spiegels.
Kostenübernahme der innovativen Behandlungsmethode Cyberknife bei bestimmten Krebserkrankungen.

sportmedizinische Untersuchungen

Die BARMER bietet im Rahmen regionaler Verträge in Bayern einen sportmedizinischen Leistungscheck an.

Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für sportmedizinische Untersuchungen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden

Magen- und Darmkrebsvorsorge

Die BARMER bietet einen Immunologischer Stuhlbluttest (iFOBT) zur Früherkennung von Darmkrebs an. Die Versicherten können ab 40 Jahren den Stuhltest für zu Hause erhalten. Der Stuhltest ist alle 12 Monate möglich, für Versicherte über 55 Jahren alle zwei Jahre.
Die Versicherten erhalten rechtzeitig eine persönliche Erinnerung zur Darmkrebsfrüherkennung .
Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für Krebsfrüherkennungsmaßnahmen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

Zuschuss zu ambulanten Vorsorgekuren

Zuschuss in Höhe von 21 € pro Tag für chronisch kranke Kleinkinder.

Zuschuss zu Vorsorgekuren für chronisch kranke Kinder

Die BARMER zahlt für Unterkunft, Verpflegung, Kurtaxe und Fahrkosten einen täglichen Zuschuss für chronisch kranke Kleinkinder (21€ pro Tag).

Prävention

Prävention

Gesundheitsreisen

Die BARMER erstattet sog. Kompaktangebote (wohnortferne, mehrtägige Kompaktkurse). Der Zuschuss beträgt 150 Euro. In der Kurssuche werden alle zertifizierten Kurse gefunden.

Zuschuss: 150€

eigene Präventionskurse

Durch ein umfangreiches Präventionsangebot unterstützt die BARMER ihre Versicherten, für die eigene Gesundheit aktiv zu werden. Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 75 € je Maßnahme die vor Ort durchgeführt wird, 100 Euro für online-basierte Maßnahmen. Erstattet werden max. 2 Kurse pro Jahr.

Gesundheitskonto

Die BARMER erstattet ihren Versicherten bis zu 300 Euro für ausgewählte Gesundheits-Apps.

Präventionskurse von Fremdanbietern

Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 75 € je Maßnahme die vor Ort durchgeführt wird, 100 € für online-basierte Maßnahmen. Erstattet werden max. 2 Kurse pro Jahr.

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren

Osteopathie

Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur Osteopathie, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden.

max Betrag: 200€

Behandlungen mit Homöopathie

Homöopathische Behandlungen werden bei dafür qualifizierten Ärzten im Rahmen des Selektivvertrages übernommen. Der Vertrag ist mit dem Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) abgeschlossen.

anthroposophische Therapien

Heileurythmie, Maltherapie, das Plastisch-Therapeutische Gestalten, die Rhythmische Massage nach Wegmann und die Therapeutische Sprachgestaltung werden unter bestimmten Voraussetzungen bezuschusst.

weitere Naturheilverfahren

Für Migränepatienten besteht mit den Kliniken Essen-Mitte/Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, ein Versorgungsvertrag. Hier bewährt sich ein Konzept aus „Integrativer Medizin“, bei dem das Beste aus Naturheilkunde und klassischer Schulmedizin miteinander kombiniert wird. Es besteht aus ambulanten, stationären und teilstationären Modulen.

Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin ) ab 18 Jahre

Kosten für apothekenpflichtige Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen (Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie), werden für Schwangere im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200€ bezuschusst.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die BARMER und die Kliniken Essen Mitte haben einen Vertrag über eine Besondere Versorgung geschlossen. Durch die Vernetzung der stationären und ambulanten Leistungserbringer soll die Versorgung von Versicherten mit chronischem Kopfschmerz/Migräne deutlich verbessert werden.

Zahnvorsorge

Zahnvorsorge

professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung während der Schwangerschaft wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.
Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur PZR, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden

Zuschuss: 200€
Gesundheitskonto: wird übernommen

höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)

Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für erweiterte zahnmedizinische Leistungen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden

weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit

Übernahme der Kosten für eine einmalige Zahnversiegelung bei Kieferorthopädischer Behandlung in Höhe von 50 € für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Wir bieten unseren Versicherten zudem ein besonderes Zweitmeinungsangebot bei Zahnersatz oder Kieferorthopädie an.

Impfungen

Impfungen

Reiseimpfungen (Privatreisen)

Impfungen bzw. Medikamente gegen FSME, Gelbfieber, Hepatitis A + B, Japanische Enzephalitis, Influenza, Malaria, Meningokokken, Tollwut, Typhus, Cholera und Kinderlähmung (Poliomeyelitis) werden vollständig bezahlt.

Hepatitis A: wird übernommen
Cholera: wird übernommen
Gelbfieber: wird übernommen
Malaria-prophylaxe: wird übernommen
FSME: wird übernommen
Tollwut: wird übernommen
Prozent: 100%
Typhus: wird übernommen
Poliomyelitis: wird übernommen
Japanische Enzephalitis: wird übernommen
Meningokokken ACWY: wird übernommen
Hepatitis B: wird übernommen
Meningokokken C: wird übernommen

Grippeschutzimpfung für alle Versicherten

Vollständige Kostenübernahme

Sehhilfen

Sehhilfen

Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen, Optoelektronik)

Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur Sehhilfe, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden

Zuschuss für Brillen / Kontaktlinsen für Versicherte unter 18 Jahren

Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur Sehhilfe, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden

Schwangerschaft

Schwangerschaft

Hebammen-Rufbereitschaft

Die Kosten für eine Rufbereitschaft der Hebamme werden im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.

Geburtsvorbereitungskurse für den Partner

Geburtsvorbereitungskurse werden für eine Begleitperson, sofern es sich um den Vater des Kindes oder den/die (Ehe-)Partner(in) handelt, im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.

weitere zusätzliche Leistungen in der Schwangerschaft

1. Eine professionelle Zahnreinigung während der Schwangerschaft wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.
2. Eine individuelle Beratungsleistung durch die Hebamme (wie bspw. die Still- und Ernährungsberatung, die Beratung über eine Raucherentwöhnung und die Beratung zur Wahl des Geburtsortes und des Geburtsmodus) kann im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst werden.
3. Ein Screening auf Zytomegalie wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst.
4. Für schwangere Versicherte wird die Möglichkeit zur Untersuchung auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten.
5. Hebammenberatung "Kinderheldin": Schnelle und professionelle Hilfe im Alltag per Chat und Telefon
6. Online-Kurse von Glücksmama zur Beckenbodengymnastik
7. Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr und Schwangere wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird.

Kostenübernahme rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere

Rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere werden im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max. 200 € bezuschusst (bspw. Kosten für apothekenpflichtige Medikamente mit den Inhaltsstoffen des Vitamin B – Komplexes sowie Mineralstoffen und Spurenelementen).

Kinder

Kinder

Baby-Bonus

100 Euro Baby-Bonus gibt es für Vorsorge während der Schwangerschaft und U1 - U6 sowie Schutzimpfungen im 1. Lebensjahr Einfach Nachweise in der BARMER App hochladen, punkten und bares Geld erhalten.

zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

Im Rahmen des Kinder- und Jugend-Programmes werden U10, U11 und J2 bezahlt.

J2: wird übernommen
U11: wird übernommen
U10: wird übernommen
weitere Infos: im Rahmen des Kinder- und Jugend-Programmes

Mitaufnahme einer Begleitperson im Falle einer stationären Behandlung

Rooming-in wird gemäß Empfehlungen der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland gewährt. (Kinder bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres ohne Nachweis der med. Notwendigkeit, bei älteren Kindern mit med. Notwendigkeit)

weitere Leistungen für Kinder

1. Kostenübernahme „App auf Rezept“: Besser Sehen Programm der BARMER für Kinder, bei denen eine alleinige Okklusionsbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führt.
2. Kinder- und Jugend-Programm der BARMER: sorgt für eine qualitativ besonders hochwertige kinder- und jugendmedizinische Versorgung. PädExpert®: Über das telemedizinische Konsiliararztsystem PädExpert® kann der teilnehmende Kinder- und Jugendarzt einen speziellen Facharzt für Kinder hinzuziehen und diesen während des Behandlungsprozesses jederzeit zur Unterstützung bei Diagnostik, Therapie oder Verlaufsbeurteilung online einbinden.
3. Kinder unter 18 haben Anspruch auf Erstattung von Kosten in Höhe von 50 EUR für eine Zahnversiegelung bei kieferorthopädischer Behandlung.

weitere Leistungen für Babys

1. Kostenübernahme „App auf Rezept“: Besser Sehen Programm der BARMER für Kinder, bei denen eine alleinige Okklusionsbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führt.
2. Kinder- und Jugend-Programm der BARMER: sorgt für eine qualitativ besonders hochwertige kinder- und jugendmedizinische Versorgung. PädExpert®: Über das telemedizinische Konsiliararztsystem PädExpert® kann der teilnehmende Kinder- und Jugendarzt einen speziellen Facharzt für Kinder hinzuziehen und diesen während des Behandlungsprozesses jederzeit zur Unterstützung bei Diagnostik, Therapie oder Verlaufsbeurteilung online einbinden.

Osteopathie für Kinder

Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit bis zu 200 €/Jahr bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird.

Neurodermitis-Overalls

Die BARMER übernimmt den Neurodermitis-Overall für Kinder in Höhe von 70 €.

Allergie Bettwäsche

Sofern eine entsprechende ärztliche Verordnung vorliegt, übernimmt die BARMER die Kosten für die Zwischenbettbezüge (Kopfkissen-, Oberbett- und Matratzenbezug) in Höhe der mit unseren Kooperationspartnern vereinbarten Preise. In den von der BARMER gezahlten Preisen ist ein eventuell notwendiger Austausch aufgrund von Verschleiß oder eines Defektes für zehn Jahre enthalten, sofern der Defekt nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

Krankenpflege / Haushaltshilfe

Krankenpflege / Haushaltshilfe

zusätzliche häusliche Krankenpflege

Versicherte erhalten neben der Behandlungspflege (§ 37 Abs. 2 Satz 1 SGB V) auch Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, soweit diese zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung notwendig sind und eine im Haushalt lebende Person den Kranken in dem erforderlichen Umfang nicht pflegen und/oder versorgen kann. Der Anspruch besteht bis zu vier Wochen je Krankheitsfall. Zeiten der häuslichen Krankenpflege anstelle von Krankenhausbehandlung werden angerechnet.

erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (mit Kind im Haushalt)

Ist Versicherten die Weiterführung des Haushalts vorübergehend nicht möglich, besteht Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist. Ist Versicherten die Weiterführung des Haushalts in anderen Fällen wegen Krankheit vorübergehend nicht möglich, besteht Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn die BARMER
Leistungen der Krankenbehandlung erbringt und im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist. Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht für längstens vier Wochen je Krankheitsfall.

Spezielle Leistungen

Spezielle Leistungen

Online-Fitness-Kurse

Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 100 Euro je Maßnahme. Erstattet werden max. 2 digitale Kurse pro Jahr.

Modellversuche

Inhalt und Ausgestaltung der Modellvorhaben richten sich nach den für das jeweilige Modellvorhaben abgeschlossenen Verträge. Grds. aber bessere Früherkennung von Krankheiten und bessere Methoden der Krankenbehandlung

Hospizleistungen

BARMER Hospizlotse: Hilft bei der Suche nach einem in der Region zur Verfügung stehenden Versorgungsangebot.

DMP, Hausarztmodell

DMP, Hausarztmodell

Hausarztprogramm

Die BARMER bietet ihren Versicherten eine besondere hausärztliche Versorgung (hausarztzentrierte Versorgung) nach § 73b SGB V an. Die Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung ist für die Versicherten freiwillig.

DMP Programme

Die BARMER bietet ihren Versicherten strukturierte Behandlungsprogramme bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2, Koronare Herzkrankheit, Brustkrebs (für Frauen), Asthma bronchiale (ab 5 Jahren) und COPD (ab 18 Jahren). Die Teilnahme an den strukturierten Behandlungsprogrammen ist für die Versicherten freiwillig.

Service

Service

Zusätzlicher Service für Studenten

1. Geschäftsstellen an Campussen
2. Englische Service Hotline für ausländische Studierende
3. BARMER Chat: hier können sich Studierende live in Echtzeit über das Internet mit einem BARMER Berater „unterhalten“ und beraten lassen.
4. Assessment Center für Studierende
5. Extra-Entspannung und Meditation ganz einfach mit der 7Mind App für Studierende
6. Motivation gefällig: Inspiration beim BARMER YouTubeKanal für kostenfreie Trainingspläne und Fitnessvideos
7. Der BARMER Campus-Coach unterstützt Universitäres Gesundheitsmanagement an Partner Unis

Ärztehotline

Den BARMER Teledoktor erreichen Sie unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 3333 500. Das Telefonteam hat immer Bereitschaft und keine Wartezeiten. 7 Tage die Woche, rund um die Uhr. Eine Beratung auf Englisch ist ebenso möglich.

spezielle Hotline

- Pflegeberatungshotline: 0800 333 10 10
- Medizinische Hotline: 0800 3333 500
- englischsprachige Servicerufnummer: 0800 333 0060
- Servicerufnummer aus dem Ausland: +49 2025683331010

Pflegehotline: 0800 333 10 10
Auslandsberatungshotline: +49 2025683331010
Arbeitgeberhotline: 0800 333 0505
Arzneimittelhotline: 0800 3333 500

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Gesunde Arbeit im Unternehmen fördern
Gesunde und motivierte Mitarbeitende können Herausforderungen besser meistern – gerade in dynamischen Zeiten ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Betriebliche Gesundheitsförderung kommt nicht nur den Beschäftigten zugute, sondern lohnt sich auch fürs Unternehmen. Die BARMER unterstützt Sie, ein erfolgreiches BGM-Konzept in Ihrem Betrieb zu verankern.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

In Kooperation mit der HUK: Ambulanter Zusatzschutz, Stationärer Zusatzschutz, Auslandsreise-Zusatzschutz, Kostenerstattung, Krankentagegeld, Krankenhaustagegeld, Zusatzschutz für Kinder und Jugendliche, Zahn-Zusatzschutz, Zusatztarif Sterbegeld, Pflege-Zusatzschutz, Kompaktschutz.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit - unsere Strategie für die Gesundheit von morgen (https://www.barmer.de/verantwortung/nachhaltigkeit)
Ohne Nachhaltigkeit keine Gesundheit - ohne Gesundheit keine Nachhaltigkeit. Das größte Gesundheitsrisiko der nahen Zukunft ist der Klimawandel. Seit 2022 arbeitet die BARMER an allen Standorten klimaneutral. Sie setzt sich dafür ein, Nachhaltigkeit im Sozialgesetzbuch zu verankern und eine gemeinsame Agenda aller Beteiligten für ein klimaneutrales Gesundheitswesen zu entwickeln. Klima- und Umweltschutz sind nur zwei der Themenfelder, die wir bei der BARMER nachhaltig ausbauen und weiterdenken.

Die BARMER ist als erste große Krankenkasse klimaneutral: Mit unserem Nachhaltigkeitsbericht schaffen wir Transparenz und zeigen, wo wir uns heute, im Sommer 2023, befinden. Auf unserer Website bilden wir die wichtigsten Kennzahlen aus dem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2022 ab. In Interviews und Hintergrundartikeln geben wir außerdem einen Einblick in unsere Nachhaltigkeitsstrategie, aktuelle Nachhaltigkeitsprojekte und wichtige Entwicklungen im Gesundheitswesen.

Die vollständige Erklärung der BARMER zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) ist über die DNK-Datenbank abrufbar.

Die BARMER ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2023 nominiert. Jedes Jahr prämiert die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. Spitzenleistungen in der Nachhaltigkeit mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement. Wir freuen uns und sind sehr stolz auf die Nominierung. Sie ist ein toller Erfolg und beweist einmal mehr, dass wir mit unserem Engagement in Bezug auf Klimaschutz und soziale Verantwortung auf dem richtigen Weg sind. Die Bekanntgabe des Gewinners in der Kategorie „Krankenversicherung“ findet am 23. November 2023 statt. Bis dahin heißt es Daumen drücken. Mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei der BARMER lesen Sie hier: www.barmer.de/nachhaltigkeitsbericht

Klimaschutz ist Gesundheitsschutz
Klimaschutz und Umweltschutz sind die Voraussetzungen für ein gesundes Leben - jetzt und in Zukunft. Deshalb hat die BARMER Nachhaltigkeit in ihrer Unternehmensstrategie verankert.