Hauptregion der Seite anspringen

Wahltarife der AOK Bremen/Bremerhaven

AOK Bremen/Bremerhaven

AOK-Selbstbehalttarif

Selbstbehalt nach SGB V §53 (1)

Mit dem AOK-Selbstbehalttarif gestalten Sie den Beitrag aktiv mit. Wenn Sie in einem Jahr keine Rezepte für Medikamente oder Heilmittel auf AOK-Kosten eingelöst haben und auch nicht ins Krankenhaus mussten, überweisen wir Ihnen je nach Einkommen bis zu 500 Euro pro Jahr.

Diesen bonus gibt es jedes Jahr neu. Er verringert sich nur, wenn Sie Rezepte für Medikamente oder Heilmittel einlösen oder ein Krankenhausaufenthalt nötig wird. Je Leistung wird dann ein pauschaler Selbstbehalt abgerechnet. Damit das Risko überschaubar bleibt ist der maximale Selbstbehalt begrenzt. Je nach Tarifklasse beträgt das maximale Risiko für Sie zwischen 80 und 120 EUR. An dem Selbstbehalttarif kann jedes Mitglied teilnehmen, dass seine Beiträge selbst bezahlt.

besondere Vorsorgeformen

besondere Versorgungsformen nach SGB V §53 (3)

Versicherte der AOK Bremen/Bremerhaven können an einem Wahltarif nach § 53 Abs. 3 SGB V strukturierten Behandlungsprogrammen nach § 137f SGB V teilnehmen, die von der AOK Bremen/Bremerhaven durchgeführt werden und für die beim Bundesversicherungsamt die Zulassung beantragt wurde oder beantragt wird.

 

Krankengeld-Wahltarif

Krankengeld nach SGB V §53 (6)

Freiwillig versicherte Selbstständige sowie unständig und kurzzeitig Beschäftigte können sich gegen Zahlung des allgemeinen Beitragssatzes mit Anspruch auf gesetzliches Krankengeld ab der siebten Woche der Arbeitsunfähigkeit versichern. Um finanzielle Lücken im Krankheitsfall individuell abzusichern, bietet Ihnen die AOK in Ergänzung zum gesetzlichen Krankengeld einen bedarfsgerechten Krankengeld-Wahltarif an.

Flexible Gestaltung
Der Krankengeld-Wahltarif der AOK ist auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Es liegt in Ihrer Entscheidung - profitieren auch Sie von den Vorteilen des Krankengeld-Wahltarifs.

Wer kann den Krankengeld-Wahltarif wählen?
Hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige, Künstler und Publizisten sowie unständig und kurzzeitig Beschäftigte können einen AOK-Krankengeld-Wahltarif als Ergänzung zum gesetzlichen Krankengeld wählen.

Welche Tarifoptionen gibt es?
Der Tarif KG 22 steht hauptberuflich selbstständig Erwerbstätigen, sowie unständig und kurzzeitig Beschäftigten zur Wahl.
Der Tarif KG 15 ist auf die individuellen Bedürfnisse von Künstlern und Publizisten ausgerichtet.