Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

Häusliche Pflege

Häusliche Pflege

Häusliche Pflege ist eine Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung oder der Sozialhilfe. Neben der eigentlichen Pflege soll dabei auch die hauswirtschaftliche Versorgung der pflegebedürftigen Menschen garantiert werden.

Häusliche Pflege und häusliche Krankenpflege 

Häusliche Pflege ist nicht zu verwechseln mit der häuslichen Krankenpflege, die eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung darstellt. Diese ist dann vorrangig, wenn eine medizinische Behandlungspflege des Versicherten vorübergehend notwendig ist.

Elemente Häuslicher Pflege

Häusliche Pflege findet im Gegensatz zu stationärer Pflege vor allem im gewohnten häuslichen Umfeld der Pflegebedürftigen statt. Sie kann sowohl durch eine Pflegeperson aus dem familiären Umfeld als auch durch einen ambulanten Pflegedienst erbracht werden.

Zu den Pflegemaßnahmen der häuslichen Pflege gehören je nach Schwere der Pflegebedürftigkeit bestimmte Pflegesachleistungen:

  • Grundpflege / Körperbezogene Pflegemaßnahmen (u.a Ernährung, Körperpflege)
  • Unterstützung oder Übernahme der Haushaltführung und Reinigung
  • Begleitung im Alltag
  • Unterstützung bei der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte

Pflegeversicherung und Häusliche Plege

Wird die häusliche Pflege durch Angehörige des Pflegebedürftigen oder andere Privatpersonen ausgeführt, zahlt die Pflegekasse oder der Sozialhilfeträger ein pauschales Pflegegeld an den Versicherten. Bei häuslicher Pflege durch Fachpersonal trägt der Sozialleistungsträger die Pflegekosten bis zu bestimmten Höchstbeträgen. Allerdings muss eine mindestens sechsmonatige Pflegebedürftigkeit vorliegen.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

13390 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.