Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung AOK Bayern

AOK Bayern: Krankenstand in der Pflege 2022 auf Rekordniveau

Stärkung der Pflegekräfte durch betriebliche Gesundheitsförderung
veröffentlicht am 11.05.2023 von Redaktion krankenkasseninfo.de
2023-05-11T12:18:00+00:00

Bei Pflegekräften, die im Jahr 2022 bei der AOK Bayern versichert waren, hat sich der Krankenstand im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht: Er lag bei 8,0 Prozent und damit rund 21 Prozent über dem Wert von 2021. Das zeigt eine Auswertung der AOK Bayern anlässlich des Internationalen Tags der Pflegenden am 12. Mai 2023.

Bei Pflegekräften, die im Jahr 2022 bei der AOK Bayern versichert waren, hat sich der Krankenstand im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht: Er lag bei 8,0 Prozent und damit rund 21 Prozent über dem Wert von 2021. Das zeigt eine Auswertung der AOK Bayern anlässlich des Internationalen Tags der Pflegenden am 12. Mai 2023. Im Jahr 2021 fielen die Mitarbeitenden in der Pflege an 6,6 Prozent aller Arbeitstage krankheitsbedingt aus, 2020 waren es 6,4 Prozent. Damit hält sich der Krankenstand bei Pflegenden seit Jahren über dem aller Branchen: Dieser lag für alle erwerbstätigen AOK-Versicherten 2022 in Bayern bei 6,1 Prozent und hat sich im Vergleich zu den Vorjahren mit jeweils 4,8 Prozent ebenfalls deutlich erhöht (Plus von 27 Prozent).

„Die Herausforderungen in der Pflege sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Hinzu kommen Belastungen durch Personalmangel“, sagt Dr. Irmgard Stippler, Vorstandvorsitzende der AOK Bayern. „Die aktuellen Zahlen zur Arbeitsunfähigkeit in der Pflege verdeutlichen: Pflegefachpersonen brauchen dringender denn je Entlastung und Ausgleich.“

Dazu kann die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) der AOK Bayern einen wirkungsvollen Beitrag leisten. Mit vielfältigen Angeboten etwa zur Stärkung von Resilienz, zur gesunden Gestaltung der Arbeit der Pflegekräfte in Schichtdiensten oder Führungskultur setzt sich die AOK Bayern in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser dafür ein, die Ressourcen der Beschäftigten zu stärken und die Arbeitsstrukturen zu verbessern.

„Wir unterstützen Pflegekräfte bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe durch eine intensive Betriebliche Gesundheitsförderung“, so die Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern weiter. So können Pflegende im Rahmen des Angebots „Pflege in Balance“ die eigenen Gesundheitskompetenzen stärken. Das Konzept, das nur die AOK Bayern im Portfolio hat, unterstützt beispielsweise mit umfassenden und persönlich angepassten Beratungen, dem Employee Assistance Program (EAP), und mit Supervision bei der täglichen Arbeit in der Pflege. Im AOK-Seminar „Fit für die Pflegeschicht“ erhalten Pflegefachpersonen darüber hinaus umfangreiche Informationen und praxisnahe Tipps zu den Themen Schlaf, Stress, Bewegung und Ernährung. Sie helfen ihnen dabei, mit wechselnden Arbeitszeiten besser zurechtzukommen.

Allein im Jahr 2022 führte die AOK Bayern in 157 Pflegeeinrichtungen insgesamt 507 BGF-Aktivitäten durch. Davon fanden in 62 Einrichtungen tiefergehende BGF-Projekte statt.

Ausführliche Informationen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung in der Pflege: BGF für Pflegekräfte | AOK - Die Gesundheitskasse

Ergebnis der AOK Bayern im aktuellen Krankenkassentest

AOK Bayern

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

12650 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien