Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung DAK Gesundheit

DAK-Gesundheit hält Beitragssatz für 2020 stabil

veröffentlicht am 12.12.2019 von Redaktion krankenkasseninfo.de
2019-12-12T12:05:00+00:00

Hamburg, 12. Dezember 2019 Die DAK-Gesundheit hält ihren Beitragssatz 2020 stabil. Der Verwaltungsrat der Kasse hat am Donnerstag in Hamburg den Haushalt für das kommende Jahr beschlossen. Er sieht Ausgaben von über 23,4 Milliarden Euro vor. 

„Wir gehen im kommenden Jahr für alle Leistungsbereiche von starken Steigerungen der Ausgaben aus“, erklärt Dieter Schröder, Vorsitzender des Verwaltungsrats. Grund dafür sind mehrere kostenintensive Reformen, wie das Terminservicegesetz oder das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz. „Die Gesetzliche Krankenversicherung wird insgesamt mit rund 4,5 Milliarden Euro zusätzlichen Kosten pro Jahr belastet“, so Schröder. 

Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz muss wie geplant kommen
Der Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit mahnt eine schnelle Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen an. „Die im Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz geplante Neuregelung des Risikostruktur-ausgleichs muss jetzt ohne weitere Änderung verabschiedet werden“, so Schröder. „In Zeiten steigender Ausgaben ist es für einen gerechten Wettbewerb entscheidend, dass Beitragsgelder dorthin fließen, wo sie für die Versorgung benötigt werden.“ Der Haushalt der DAK-Gesundheit hat im nächsten Jahr im Bereich der Krankenversicherung ein Volumen von mehr als 23,4 Milliarden Euro. Bei der DAK-Pflegekasse sieht der Haushaltsplan Leistungsausgaben von insgesamt 4,7 Milliarden Euro vor. 

„In den vergangenen Jahren hat sich die DAK-Gesundheit organisatorisch neu aufgestellt,“ sagt Horst Zöller, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates. „Deshalb sind wir für die anstehenden Herausforderungen gut gerüstet und können den Beitragssatz das vierte Jahr in Folge stabil halten“, so Zöller. „Auch die Beiträge für Ausgleichsaufwendungen für Arbeitgeber bleiben stabil.“

Ergebnis der DAK-Gesundheit im aktuellen Krankenkassentest

DAK-Gesundheit

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • Mindestens zehn Krankenkassen wollen Zusatzbeitrag 2020 stabil halten
    Kurz vor Jahresende legen die gesetzlichen Krankenkassen fest, ob die Zusatzbeiträge für die Versicherten steigen, stabil bleiben oder abgesenkt werden. Einige Kassen haben sich bereits entschieden.
  • Krankenkasse "BKK firmus" hält Zusatzbeitrag im neuen Jahr bei 0,44%
    Die bundesweit geöffnete Krankenkasse "BKK firmus" mit ihren Haupt-Standorten in Bremen und Osnabrück hält im neuen Jahr den Zusatzbeitrag stabil bei 0,44%. Dies hat der Verwaltungsrat in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen. Das umfangreiche Leistungsportfolio wird gleichzeitig nochmals ausgebaut.
  • AOK NORDWEST hält Zusatzbeitrag in 2020 stabil
    Die NORDWEST setzt ihre erfolgreiche Geschäftspolitik mit stabilen Finanzen und mehr Wachstum fort: Ab 1. Januar 2020 bleibt der Zusatzbeitrag stabil bei 0,9 Prozent. Das beschloss heute einstimmig der AOK-Verwaltungsrat in seiner Sitzung.
  • Zusatzbeitrag der AOK Bayern bleibt stabil
    Auch 2020 startet die größte Krankenkasse im Freistaat mit stabilem Zusatzbeitrag ins neue Jahr. Dies hat der Verwaltungsrat der AOK Bayern heute in München beschlossen. Der Zusatzbeitrag liegt damit im fünften Jahr unverändert bei 1,1 Prozent.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

4910 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien