Leistungen der Bertelsmann BKK

Logo Bertelsmann BKK
Ergebnis der Bertelsmann BKK im aktuellen Krankenkassentest

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Osteopathie

Als Bertelsmann BKK-Versicherter haben Sie im Jahr 2017 im Rahmen des Gesundheitsbudgets einen Erstattungsanspruch in Höhe von insgesamt 120 € 3 Sitzungen a 40 €).

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:
•Die osteopathische Behandlung ist ärztlich verordnet.
•Der Behandler ist Mitglied eines von der Bertelsmann BKK anerkannten Berufsverbandes der Osteopathen oder hat eine Ausbildung absolviert, die zum Beitritt in einen von der Bertelsmann BKK anerkannten Osteopathie-Berufsverband berechtigt.
•Sie reichen eine ärztliche Verordnung und die Rechnung ein.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung finden in den Bertelsmann-Firmen statt.

Haushaltshilfe

Als Mehrleistung leistet die Bertelsmann BKK auch Haushaltshilfe, wenn:
•durch eine ambulante Operation ein stationärer Krankenhausaufenthalt vermieden wird, oder
•keine stationäre Krankenhausbehandlung stattfindet, die Haushaltshilfe aber bei einer akuten Krankheit notwendig ist (hier haben wir die Altersgrenze angehoben: Im Haushalt lebt ein Kind unter 14 Jahren).

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

Wir kümmern uns um einen Termin beim Facharzt, wenn ansonsten lange Wartezeiten bestehen und wichtige Untersuchungen verzögert werden.

Hotline

Als Bertelsmann BKK-Kunde erhalten Sie das ganze Jahr über kostenlos fachmedizinischen Rat unter: 05241 80-74004.

Der Service besteht von 8 bis 22 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen.

Es fallen nur anbieterabhängige Telefon- aber keine Beratungsgebühren an.

Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

Hautkrebsfrüherkennung:
Regional können wir diese Untersuchung auch in jüngeren Jahren und kürzeren Abständen anbieten:
•Baden-Württemberg (jährlich für alle unter 35 Jahren)
•Bayern (jährlich für alle unter 35 Jahren, bei Hautärzten). Weitere Infos am Ende dieser Seite.
•Nordrhein-Westfalen (alle zwei Jahre, ab 20 Jahren, beim Haus- oder Hautarzt)

Darmkrebsfrüherkennung:
Versicherte der Bertelsmann BKK können ab 30 Jahren ein kostenloses immunologisches Testset zur Früherkennung von Darmkrebs bestellen.

Brustkrebs:
Ist das Risiko an Brustkrebs zu erkranken durch eine erbliche Veranlagung erhöht, so bietet die Bertelsmann BKK im Rahmen der Mehrleistung das Angebot einer genetischen Beratung und Stammbaumanalyse.

Persönliche Beratung

Beratung bei psychosomatischen Störungen und Suchterkrankungen

Unser Betriebssozialdienst bietet eine vertrauensvolle Beratung bei Fragen zu psychosomatischen oder psychischen Störungen und bei Suchterkrankungen. Dies erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Prävention

Aktivwochenzuschuss für Erwachsene: 160 Euro
Ernährungsberatung: Nach ärztlicher Verordnung tragen wir für die mit uns in Gütersloh kooperierenden Ernährungsberaterinnen die vollen Kosten. Ansonsten tragen wir 85 Prozent.
Hautkrebsscreening regional in jüngeren Jahren und kürzeren Abständen:
•Baden-Württemberg (jährlich für alle unter 35 Jahren)
•Bayern (jährlich für alle unter 35 Jahren, bei Hautärzten). Weitere Infos am Ende dieser Seite.
•Nordrhein-Westfalen (alle zwei Jahre, ab 20 Jahren, beim Haus- oder Hautarzt)
Ernährungsberatung: Nach ärztlicher Verordnung tragen wir für die mit uns in Gütersloh kooperierenden Ernährungsberaterinnen die vollen Kosten. Ansonsten tragen wir 85 Prozent.

Professionelle Zahnreinigung

Als Bertelsmann BKK-Versicherter haben Sie im Rahmen des Gesundheitsbudgets einen Erstattungsanspruch in Höhe von insgesamt 20 € pro Jahr für die professionelle Zahnreinigung.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Erstattet werden bis zu 50 € im Jahr für Reiseimpfungen jeweils im Rahmen der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Dies sind z. B. Impfungen gegen:
•Cholera,
•FSME,
•Gelbfieber,
•Hepatitis A/B,
•Japanische Enzephalitis,
•Meningokokken,
•Tollwut und Typhus und die
•Malaria-Prophylaxe.

Sonstiges

Zweitmeinung Onkologie

Im Falle einer Krebsdiagnose vermitteln wir kurzfristig Termine bei kooperierenden Spezialisten.

So erhalten Sie, auch wenn wichtige Entscheidungen zeitnah getroffen werden müssen, die Möglichkeit eine zweite Expertenmeinung einzuholen.

Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

GESUND SCHWANGER
Unser Vorsorgeprogramm Gesund schwanger hilft das Risiko einer Frühgeburt zu senken. Es enthält dazu eine gezielte Beratung durch den Arzt und zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen, die ansonsten nur im Rahmen von IGeL-Leistungen angeboten werden.

Bei teilnehmenden Frauenärzten besteht ein Anspruch auf:
•Beratungsgespräch zu Risikofaktoren für eine Frühgeburt
•Frühultraschall (4. – 9. Schwangerschaftswoche)
•kostenlosen Test auf Schwangerschaftsdiabetes (24. – 34. Schwangerschaftswoche)

CLEVER FÜR KIDS
Bei teilnehmenden Kinderärzten besteht nach Einschreibung ein Anspruch auf folgende Zusatzleistungen:

Vorsorgeuntersuchungen
• „Baby-Check I“ (bis einschließlich 5. Lebensmonat)
• „Baby-Check II“ zwischen sechstem und 13. Lebensmonat zu
• Sprach-Check (20. – 27. Lebensmonat)
• Amblyopiescreening I: Früherkennung von Sehstörungen im Zuge der U5 oder U6
• Amblyopiescreening II: Zweite Untersuchung im Zuge der U7 oder U7a
• U7a zwischen dem 33. und 36. Lebensmonat
• U10 zwischen sieben und acht Jahren
• U11 zwischen neun und zehn Jahren
• J2 zwischen 16 und 17 Jahren

Bonusprogramm für Erwachsene

Das Bonusprogramm der Bertelsmann BKK belohnt eine gesundheitsbewusste und aktive Lebensführung mit bis zu 40 EUR.

Um am Programm teilzunehmen muss sich der Versicherte zunächst online registrieren. Der Nachweis der Bonusleistungen erfolgt seit 2017 über eine Bonus-App, die der Teilnehmer herunterladen muss. Am Ende des Bonuszeitraums werden die durchgeführten Maßnahmen schnell und unkompliziert über die App an die Kasse übermittelt. Einsendeschuss ist der 28.02. des Folgejahres.

Zu den anrechenbaren Maßnahmen für erwachsene Teilnehmer gehören:
    • Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung (40 Punkte)
    • Krebsfrüherkennung (40 Punkte)
    • Hautkrebs-Screening (40 Punkte)
    • Vollständiger Impfschutz (20 Punkte)
    • Teilnahme an einem Gesundheitskurs (40 Punkte)
    • Zahnvorsorge ab 18 Jahren (40 Punkte)


Ein Bonuspunkt entspricht einem Bonusbetrag von 0,25 EUR. Die Auszahlung des Bonus ist ab einem Mindestpunktestand von 80 Punkten möglich.

Familienversicherte Angehörige können im Bonusprogramm des Mitglieds mitsammeln. Der Bonusbetrag kann so auf bis zu 50 EUR erhöht werden. Folgende Maßnahmen können für Kinder und Jugendliche und 18 Jahren berücksichtigt werden:
    • Vorsorgeuntersuchungen U4 bis J2 (40 Punkte)
    • Schutzimpfungen (je 10 Punkte)
    • Teilnahme an einem Gesundheitskurs (40 Punkte)
    • Zahnvorsorge unter 18 Jahren (40 Punkte)