Hauptregion der Seite anspringen

Leistungen und Satzungsleistungen der AOK Bayern

Vorsorge

Vorsorge

Brustkrebsvorsorge

1. Die AOK Bayern übernimmt die Kosten für die Brustkrebsvorsorge bei Frauen bereits zwischen 25 und 29 Jahren bis zu 25 EUR jährlich.

2. Für die innovative Untersuchungsmethode "Discovering Hands" zur Burstkrebsvorsorge erstattet die AOK Bayern die Kosten bis zu 20 EUR einmal pro Kalenderjahr bei Frauen ab 25 Jahren.

3. Für die Inanspruchnahme der innovativen Methode "Mamma Care" zur Burstkrebsvorsorge gibt es einen Zuschuss bis zu 20 EUR einmal pro Kalenderjahr für Frauen ab 25.

Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus

Die Versicherten der AOK Bayern können bereits ab dem 18 Lebensjahr an einem Hautscreening (inklusive einer gegebenenfalls notwendigen Auflichtmikroskopie) teilnehmen. Die Kosten werden bis zu 25 EUR alle 2 Jahre erstattet.

Kostenübernahme zu 100% ohne Begrenzung auf 25 EUR: Als Patient im Arztnetz UGOM (Unternehmen Gesundheit Oberpfalz Mitte) erhält man ein Jährliches Hautkrebs-Screening ab 18 Jahren. Als NetzPatient der MainArzt erhält der Patient ebenfalls ein zusätzliches und kostenloses Leistungspaket. Als eingeschriebener Patient erhält man u. a. die Hautkrebsvorsorge ab dem 20. Lebensjahr alle zwei Jahre mit dem Arztnetz Mainfranken.

weitere Leistungen im Bereich Krebsvorsorge / Früherkennung

Der Check-up 35 für wird mit bis zu 20 EUR einmal pro Kalenderjahr bei Versicherten zwischen 30 und 34 Jahren bezuschusst.

Neben den Vorsorgeleistungen, um Krebs frühzeitig zu erkennen, hat die AOK Bayern Ihr Leistungsangebot um innovative Krebstherapien im Bereich der Strahlenchirurgie als besondere Leistungen für AOK-Versicherte erweitert. Die Strahlenchirurgie mit ZAP-X ist eine der innovativsten Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Gehirntumor. Die AOK Bayern übernimmt für ihre Versicherten die Kosten. Die Behandlung erfolgt am Europäischen Cyberknife Zentrum München in Großhadern. Seit 2005 macht die AOK Bayern ihren Versicherten das dortige High-Tech-Angebot der Cyberknife Behandlung zugänglich. Auch bei ZAP-X sind wir Vorreiter: Das Cyberknife Zentrum ist einer der ersten Standorte weltweit, die diese fortschrittliche Technik anbieten. Die AOK Bayern ist die erste gesetzliche Krankenkasse, die die Kosten für die Behandlung mit ZAP-X am Cyberknife Zentrum München für ihre Versicherten regelhaft übernimmt. Möglich macht das die Weiterentwicklung eines besonderen Versorgungsvertrages. Protonentherapie gegen Krebs: Mit der Protonentherapie wird Krebs mit einer neuen Behandlungsmethode begegnet. In einer Protonen-Bestrahlungsanlage werden Tumoren zielgenau und für den Patienten schonend bestrahlt. Für Versicherte der AOK Bayern ist diese innovative Maßnahme kostenfrei.

sportmedizinische Untersuchungen

Die AOK Bayern erstattet jedes zweite Kalenderjahr für alle Versicherte ab 16 Jahre bis zu 60 EUR für eine Sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung und Beratung
bei einem zugelassenen Vertragsarzt mit der Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“ (gültig ab 01.01.2022).

Darüber hinaus hat die AOK Bayern zur besonderen Versorgung mit verschiedenen Arztnetzen geschlossen. Bei mehreren Arztnetzen wird ein sportmedizinischer Basistest angeboten. Der Basischeck beinhaltet je nach vertraglicher Vereinbarung eine Erstanamnese, eine Ganzkörperuntersuchung inkl. Laborauswertung, Lungenfunktion sowie eine Abschlussberatung und sofern erforderlich ein Belastungs-EKG.

Magen- und Darmkrebsvorsorge

Versicherte der AOK Bayern können mit dem Familiencoach Krebs ein Online-Selbsthilfe-Programm nutzen, das sich an Angehörige von Krebspatienten richtet und Hilfe bei der gemeinsamen Bewältigung einer Krebserkrankung bietet. Denn eine Krebserkrankung ist eine belastende Situation für Patienten wie auch enge Familienangehörige und Freunde. Laut Studien entwickeln bis zu 40 Prozent der Angehörigen Symptome von Depressionen und Angst. Mit dem Familiencoach Krebs bietet die AOK ein umfassendes Online-Programm an, das dabei hilft, sich selbst vor emotionaler, körperlicher oder sozialer Überlastung zu schützen.

Das Modelvorhaben FARKOR für Versicherte ab 25 Jahren mit einem familiären Darmkrebsrisiko und der Möglichkeit zur Teilnahme an den entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen ist zum 30.09.2021 ausgelaufen. Eine Inanspruchnahme der Untersuchungen ist daher ab Oktober 2021 in jungen Jahren nur als kurative Leistung möglich.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Der Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe sowie Fahrkosten liegt bei 16 € pro Tag.

Zuschuss zu Vorsorgekuren für chronisch kranke Kinder

Bei chronisch kranken Kleinkindern (bis zum vollendeten 6 Lebensjahr) beträgt den der AOK Bayern der Zuschuss zu ambulanten Vorsorgekuren 25 € pro Tag.

Prävention

Prävention

Gesundheitsreisen

Unter bestimmten Voraussetzungen sind im Ausland ambulante Vorsorgekuren und Kompaktkuren möglich. Die AOK berät Ihre Kunden dazu gerne. Im Einzelfall können Kosten für den Kurarzt und die Kurmittel wie Bäder und Massagen übernommen werden. Darüber hinaus beteiligt sich die AOK an Kosten wie Unterkunft und Verpflegung mit einem Zuschuss.

Ein weiterer Vorteil für AOK Kunden: Versicherte der AOK Bayern können im Rahmen des Prämienprogramms Punkte gegen einen Hotelgutschein eintauschen. Für einen Gutschein sind 6500 Punkte notwendig. Im Hotelscheck sind 20 Hotels präsentiert mit speziellem Schwerpunkt auf Gesundheit, Wellness und Sport mit speziellen Wellness- oder Aktivangeboten zum Entspannen und Energietanken.

eigene Präventionskurse

Die AOK Bayern bietet eigene kostenlose Online-Kurse Workout @home an, die jederzeit auf der Unternehmensseite abrufbar sind. Zusätzlich zu den Präventionskursen besteht für alle Menschen in Bayern die Möglichkeit, das komplette Fitness-Video-Angebot auf „CyberFitness“ kostenfrei zu nutzen. Dahinter verbirgt sich ein Pool von über 500 Fitnessvideos aus allen Bereichen des Sports. Mehr dazu unter: https://www.cyberpraevention.de/aok-bayern

Präventionskurse von Fremdanbietern

Die AOK Bayern bezuschusst die Kurse von Fremdanbietern mit bis zu 150 EUR pro Jahr. Erstattet werden 100 % der Kosten bis zu 75 EUR pro Kurs. Versicherte der AOK Bayern können maximal 2 Kurse pro Jahr auf Kosten der AOK Bayern in Anspruch nehmen.

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren

Osteopathie

Die AOK Bayern erstattet die Kosten bis zu 60 EUR pro Jahr bei Schwangeren und Kindern bis 17 Jahre. Voraussetzung ist eine Behandlung durch einen Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation in der Osteopathie (gültig ab 01.01.2022).

max Betrag: 60€

Behandlungen mit Homöopathie

Es besteht im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben in einigen Fällen die Möglichkeit der Kostenübernahme alternativer Behandlungsmethoden durch die AOK. Vertragsärzte können homöopathische Leistungen abrechnen, die auch eine vertragsärztliche Leistung darstellen.

anthroposophische Medizin

Die AOK Bayern erstattet die Kosten für Arzneimittel der Anthroposophie gemeinsam mit Arzneimitteln für die Phytotherapie und Homöopathie bis zu einem Betrag von 25 EUR pro Jahr, wenn sie von einem Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation Homöopathie oder Naturheilverfahren verordnet wurden. Viele Mediziner sehen in der Anwendung von alternativen Heilmethoden keinen Widerspruch zur Schulmedizin, da sie sich im Sinne einer ganzheitlichen Therapie durchaus ergänzen können. So besteht im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben in einigen Fällen die Möglichkeit der Kostenübernahme solcher alternativer Behandlungsmethoden durch die AOK.

weitere Naturheilverfahren

Die AOK Bayern beteiligt sich an den Kosten für Akupunktur während der Schwangerschaft, wenn die Leistung durch eine Hebamme mit Zusatzqualifikation „Schwangerschaftsakupunktur“ durchgeführt wird. Die Erstattung beträgt bis zu 15 EUR pro Schwangerschaft.

Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin )

Die AOK Bayern erstattet die Kosten für homöopathische Arzneimittel für alle Versicherten (inkl. Phytotherapie und Anthroposophie) bis zu einem Betrag von 25 EUR pro Jahr, wenn sie von einem Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation Homöopathie oder Naturheilverfahren verordnet wurden (gültig ab 01.01.2022).

max Prozent: 100%
max Betrag: 25€

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Versicherte der AOK Bayern können das IGM-Lebensstilprogramm SINOCUR in Bad Kötzting nutzen. Die TCM-Klinik Bad Kötzting, die erste Deutsche Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin, ist ein staatlich zugelassenes Krankenhaus und offizielle Universitätsklinik der Beijing Universität of Chinese Medicine. SINO leitet sich ab von Sinologie, der traditionellen chinesischen Medizin. CUR steht für die klassischen und bewährten Kneippanwendungen.

Das IGM-Lebensstilprogramm SINOCUR ist eine Leistung, die im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung nicht enthalten ist. Im Rahmen dieses Modellvorhabens stellt die AOK Bayern dieses Programm ihren Versicherten exklusiv und kostenfrei zur Verfügung. AOK-Versicherte tragen lediglich die Reisekosten und eventuell anfallende Kosten für Übernachtungen.

Ein Schwerpunkt während der 12-monatigen Programmdauer ist die Schulung von Selbsthilfetechniken aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Zahnvorsorge

Zahnvorsorge

professionelle Zahnreinigung

Die Versicherten der AOK Bayern können im Rahmen des Prämienprogramms gesammelte Punkte gegen Prämiengutscheine in Wert von 25 EUR oder 50 EUR für eine professionelle Zahnreinigung umtauschen. Die notwendigen Punkte für den kleineren Gutschein kann man bereits durch 4 Maßnahmen erzielen (Gutschein für eine professionelle Zahnreinigung 25,00 Euro für 1.100 und 50,00 Euro für 2.100 Punkte).

Gesundheitskonto: wird übernommen

höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)

Dank ZahnGebot.de und Ihrer AOK Bayern können Kunden bei Ihrer anstehenden Zahnbehandlung sparen - auch ohne Zahnzusatzversicherung. Durchschnittlich spart jeder Kunde 40% der Kosten für Zahnersatz.

weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit

Die AOK Bayern bezuschusst einmalig die Versiegelung der Prämolaren (vorderen Backenzähne) bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren mit bis zu 50 EUR.

Zusätzlich erstattet die AOK Bayern auch einmalig die Glattflächenversiegelung bei Kieferorthopäden bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren mit bis zu 50 EUR.

Für einen festsitzenden Unterkiefer-Frontzahn-Retainer (Zahn-Stabilisator) gibt es einmalig einen Zuschuss bis zu 50 EUR für alle Versicherten ohne Alterseinschränkung.

Eine Lachgassedierung bei der Entfernung von Weisheitszähnen wird bis zu 70 EUR einmal pro Kalenderjahr bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren bezuschusst.

Impfungen

Impfungen

Reiseimpfungen (Privatreisen)

Die AOK Bayern übernimmt 80% der Kosten des Impfstoffes für folgende Reiseimpfungen: Hepatitis A, Hepatitis B, Gelbfieber, Tollwut, Typhus, Cholera, Japanische Enzephalitis, Vogelgrippe, Poliomyelitis, Meningokokken (Serotyp C und ACWY) und der Malariaprophylaxe. Die Reiseschutzimpfung gegen FSME (bei Reisen in Endemiegebiete) kann über die AOK-Gesundheitskarte in Anspruch genommen werden und ist damit für unsere Versicherten zu 100% kostenfrei.

Hepatitis A: wird übernommen
Gelbfieber: wird übernommen
FSME: wird übernommen
Malaria-prophylaxe: wird übernommen
Gesundheitskonto: wird übernommen
Tollwut: wird übernommen
Prozent: 80%
Typhus: wird übernommen
max Betrag: 100€
Hepatitis B: wird übernommen

Grippeschutzimpfung für alle Versicherten

Kosten für Grippeschutzimpfung werden für Versicherte in vollem Umfang übernommen (ohne Altersbegrenzung).

Sehhilfen

Sehhilfen

Zuschuss für Brillen / Kontaktlinsen für Versicherte unter 18 Jahren

Für Brillen ihrer jungen Versicherten bis zum vollendeten 18. Lebensjahr trägt die AOK die Kosten für die Gläser in Höhe des Festbetrages.

Bei Teilnahme am Kinder- und Jugendarztvertrag ist in den Lebensaltersstufen 6 bis 14 Monate, 20 bis 27 Monate, 46 bis 66 Monate und 12 bis 17 Jahre jeweils ein erweiterter Sehtest (Amblyopiescreening) möglich. Der Kinder- und Jugendarzt überprüft dabei mit einem speziellen Gerät, ob Kurz- oder Weitsichtigkeit vorliegt, das Kind schielt, ungleiche Pupillendurchmesser hat und ob beide Augen ein gleich scharfes Bild auf der Netzhaut abbilden.

Schwangerschaft

Schwangerschaft

höherer Zuschuss bei künstlicher Befruchtung

Die AOK Bayern übernimmt bei verheirateten Paaren die Hälfte der Kosten.
An der Insemination nach hormoneller Stimulation, der In-vitro-Fertilisation (IVF) und der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) beteiligt sich die AOK bis zu dreimal, an der Insemination im Spontanzyklus ohne Hormonbehandlung bis zu achtmal. Das gilt auch für Medikamente, die in diesem Zusammenhang verordnet werden.

Hebammen-Rufbereitschaft

Die AOK Bayern übernimmt die Kosten bis zu 250 EUR für die Rufbereitschaft einer zugelassenen, freiberuflichen Hebamme in den letzten Wochen der Schwangerschaft. Die Rufbereitschaft muss eine 24-stündige Erreichbarkeit und die sofortige Bereitschaft zur mehrstündigen Geburtshilfe umfassen.

Mit ihrem medizinischen Beratungsservice Clarimedis bietet die AOK Bayern einen weiteren exklusiven Service an: AOK-Versicherten können eine Videosprechstunde bei ausgebildeten Hebammen rund am das Thema Schwangerschaft & Geburt buchen.

Geburtsvorbereitungskurse für den Partner

Die AOK Bayern übernimmt die Kosten eines Partner-Geburtsvorbereitungskurses für Schwangere und ihre Begleitung bis zu 60 EUR. Die Begleitperson muss nicht bei der AOK Bayern versichert sein.

zusätzliche Leistungen in der Schwangerschaft

Die AOK Bayern bietet weitere Zusatzleistungen für Schwangere.

Akupunktur: Erstattung bis zu 15 EUR pro Schwangerschaft, wenn die Akupunktur durch eine Vertragshebamme durchgeführt wird.
PH-Selbsttest: Erstattung bis zu 15 EUR pro Schwangerschaft
Osteopathie: Erstattung bis zu 60 EUR, wenn die Osteopathie durch einen zugelassenen Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation in der Osteopathie durchgeführt wird.

Zahlreiche Kurse und Seminare für Schwangere wie z. B. Yoga für Schwangere, progressive Entspannung für Schwangere, Beckenbodengymnastik, Rückbildungsgymnastik, Aqua-Gymnastik und Seminare wie „Genuss für zwei“ oder „Was Babys gerne essen“. Wir unterstützen Sie mit der Förderung von zwei zertifizierten Präventionskursen pro Jahr und erstatten je Kurs bis zu 75,00 Euro.

Kostenübernahme rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere

Die AOK Bayern übernimmt bis zu 100 EUR pro Schwangerschaft für nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel mit den Wirkstoffen Folsäure, Magnesium oder Eisen.

Zusätzlich erstattet die AOK Bayern auch die Kosten für homöopathische Arzneimittel (inkl. Phytotherapie und Anthroposophie) für alle Versicherten einschließlich Schwangere bis zu einem Betrag von 25 EUR pro Jahr, wenn sie von einem Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation Homöopathie oder Naturheilverfahren verordnet wurden.

Altersgrenzen / Versuchsanzahl bei künstlicher Befruchtung

Die AOK Bayern zahlt bei jeder gesetzlich möglichen Versuchsreihe einen Zuschuss von 50 Prozent für einen zusätzlichen vierten Versuch. Es ist nicht notwendig, dass beide Ehepartner bei der AOK Bayern versichert sein müssen.

Kinder

Kinder

zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

U10, U11, J2, Bei der zusätzlichen Vorsorgeuntersuchung J2 für Jugendliche im Alter zwischen sechzehn und siebzehn Jahren im Rahmen des Kinder- und Jugendarztvertrages informiert der Arzt die Jugendlichen auch über zusätzliche Untersuchungsmöglichkeiten, z. B. bei vielen Muttermalen, starken Hautunreinheiten, Hauterkrankungen oder Fällen von Hautkrebs in der Familie.

U10: wird übernommen
J2: wird übernommen
U11: wird übernommen

Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt

Die AOK übernimmt die Kosten der Mitaufnahme eines Elternteils im Krankenhaus bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres des Kindes. Erstattet werden die die tatsächlichen Kosten, höchstens jedoch 100 Euro pro Versicherten und Kalenderjahr.

weitere Leistungen für Kinder

Die AOK Bayern bietet im Rahmen ihres Kinder- und Jugendarztvertrages Kindern von 6 bis 10 Jahren eine individuelle Bewegungsberatung zum Breitensport an. Im Rahmen des Präventionskonzepts bekommen die Kinder von der AOK Bayern einen „Gutschein für eine Bewegungsberatung“. Dieser Gutschein kann beim Kinder- und Jugendarzt eingelöst werden.
Die AOK Bayern bezuschusst einmalig die Versiegelung der Prämolaren (vorderen Backenzähne) bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren mit bis zu 50 EUR.

Zusätzlich erstattet die AOK Bayern auch einmalig die Glattflächenversiegelung bei Kieferorthopäden bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren mit bis zu 50 EUR.
Für einen festsitzenden Unterkiefer-Frontzahn-Retainer (Zahn-Stabilisator) gibt es einmalig einen Zuschuss bis zu 50 EUR ohne Alterseinschränkung.

Eine Lachgassedierung bei der Entfernung von Weisheitszähnen wird bis zu 70 EUR einmal pro Kalenderjahr bei Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren bezuschusst.

Die AOK Bayern hat zahlreiche Angebote für Kinder rund um Ernährung, Bewegung und Entspannung, z.B. Yoga für Kinder, autogenes Training für Kinder.

Die AOK Bayern erstattet die Kosten für homöopathische Arzneimittel (inkl. Phytotherapie und Anthroposophie) für alle Versicherten einschließlich Kinder bis zu einem Betrag von 25 EUR pro Jahr, wenn sie von einem Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation Homöopathie oder Naturheilverfahren verordnet wurden (gültig ab 01.01.2022).

weitere Leistungen für Babys

Mit dem Kinder- und Jugendarztvertrag bietet die AOK Bayern zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen und Tests an, z. B. eine Elternberatung zum Umstieg auf Breikost (1-2-3-Brei), Hörtests, Sehtests und Tests zur Sprachentwicklung.

Die AOK Bayern erstattet die Kosten für homöopathische Arzneimittel (inkl. Phytotherapie und Anthroposophie) für alle Versicherten einschließlich Babys bis zu einem Betrag von 25 EUR pro Jahr, wenn sie von einem Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation Homöopathie oder Naturheilverfahren verordnet wurden (gültig ab 01.01.2022).

Osteopathie für Babys

Die AOK Bayern erstattet die Kosten für Osteopathie bis zu 60 EUR pro Jahr bei Babys, Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahre, wenn die Osteopathie durch einen zugelassenen Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation in der Osteopathie durchgeführt wird (gültig ab 01.01.2022).

Neurodermitis-Overalls

Die AOK Bayern übernimmt die Kosten für Neurodermitis-Overalls für Kinder in voller Höhe der vereinbarten Preise, wenn diese vertragsärztlich verordnet wurden.

Krankenpflege / Haushaltshilfe

Krankenpflege / Haushaltshilfe

erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (mit Kind im Haushalt)

Die AOK Bayern unterstützt ihre Versicherten – neben einer stationären Behandlung – auch im Fall akuter schwerer Erkrankung oder wegen akuter Verschlimmerung einer Krankheit für längstens 52 Wochen bei der Haushaltsführung, wenn die Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist und im Haushalt ein Kind lebt, das noch nicht 14 Jahre alt ist.

erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (ohne Kinder)

Bei Haushaltshilfe wegen Schwangerschaft oder Entbindung bzw. nach einem Krankenhausaufenthalt, nach einer ambulanten Operation oder nach einer ambulanten Krankenhausbehandlung ist das Vorhandensein eines Kindes keine Voraussetzung.

Die AOK Bayern kann laut Satzung darüber hinaus in begründeten Ausnahmefällen Mehrleistungen zur Haushaltshilfe ohne Kind in angemessenem Umfang zur Verfügung stellen. Unter einem Ausnahmefall versteht man insbesondere akute Notsituationen bei Schwerstkranken.

Spezielle Leistungen

Spezielle Leistungen

Online-Fitness-Kurse

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner CyberConcept bietet die AOK Bayern Online-Fitness-Kurse an. Für folgende zertifizierte Präventionskurse aus dem Bereich Fitness werden die Kosten zu 100% erstattet: "Yoga für Einsteiger" und "Rücken-Coaching - Funktionelles Krafttraining". Weitere Kurse werden z. B. für die Bereiche gesunde Ernährung und mentale Entspannung angeboten.

Zusätzlich bietet unser Partner CyberConcept einen besonderen Service: Die kostenfreie Nutzung des CyberFitness-Online-Fitnessclubs. Dahinter verbirgt sich ein Pool von über 500 Fitnessvideos aus allen Bereichen des Sports. Die kostenfreie Nutzung ist bis Ende 2021 möglich.

Modellversuche

Die AOK Bayern bietet regelmäßig neue Modellvorhaben zu Weiterentwicklung der medizinischen Versorgung an. Dadurch können neue Wege der Behandlung getestet werden, wovon auch die AOK-Versicherten profitieren, die bei den Modellversuchen zusätzliche Leistungen erhalten. Ziel sind dabei u. a. eine Verbesserung der Versorgung und neue Wege in der Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Krankheiten weiterzuentwickeln. Aktuelle Modellvorhaben der AOK-Bayern sind:

Modellvorhaben Rationelle Antibiotikatherapie in der ambulanten kinder- und jugendärztlichen Versorgung: Antibiotika Resistenzentwicklung nachhaltig abwenden.
Modellvorhaben zur familienintegrierenden Versorgung bei Risikoschwangerschaften sowie Frühgeborenen und kranken Neugeborenen (läuft 2022 aus)
Modellvorhaben zur Versorgung von Patienten mit idiopathischen Parkinsonsyndrom i. R. eines "Parkinson Physiotherapeuten Netzwerkes" in Stadt/Landkreis München mit der Schön Klinik München Schwabing
Vertrag über ein Modellvorhaben ACHT - Adipositas Care & Health Therapy im Rahmen des Innovationsfonds-Projektes nach § 63 Abs. 2 i. V. m. § 64 Abs. 1 S. 2 SGB V
Modellvorhaben nach § 63 Abs. 2 i. V. m. § 64 Abs. 1 SGB V im Rahmen des Innovationsfonds-Projektes PoiSe – Prävention, online Feedback und interdisziplinäre Therapie akuter Schwindelerkrankungen mittels e-Health

Modellvorhaben Sinocur nach § 63 SGB V: Die AOK Bayern bietet ihren Versicherten im Rahmen eines Modellvorhabens die Möglichkeit, an dem IGM-Lebensstilprogramm SINOCUR in Bad Kötzting teilzunehmen. Das Programm zielt mit den Programminhalten auf die Wissensvermittlung und Befähigung jedes Einzelnen zu einer gesundheitsfördernden und krankheitsvermeidenden Verhaltensweise ab.

Hospizleistungen

Die AOK Bayern kommt für die pflegerische und ärztliche Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen auf. Sie trägt die erforderlichen Kosten der Betreuung auf der Palliativstation eines Krankenhauses oder in einem Hospiz. Auch die von ambulanten Hospizdiensten angebotene Sterbebegleitung zu Hause wird von der AOK Bayern mitfinanziert, so dass die palliative Versorgung für die Versicherten kostenfrei ist. Mit Hilfe vom Palliativwegweiser können Versicherte der AOK Bayern nach Hospizen, ambulanten Palliativdiensten, Palliativärzten und weiteren Einrichtungen der Palliativversorgung suchen.

DMP, Hausarztmodell

DMP, Hausarztmodell

Hausarztprogramm

Die AOK Bayern bietet einen Hausarztvertrag an.

DMP Programme

Die AOK Bayern bietet ihren Versicherten spezielle Behandlungsprogramme "AOK-Curaplan" zu folgenden chronischen Krankheiten an: Asthma bronchiale, Brustkrebs, COPD (chronisch atemwegsverengende Lungenerkrankung), Diabetes mellitus Typ 1, Diabetes mellitus Typ 2, koronare Herzkrankheit.

Wenn die Kunden der AOK Bayern viel für Ihre Gesundheit tun, belohnen wir sie mit Punkten, die in eine attraktive Prämie umgewandelt werden können. Für Ihre Teilnahme an DMP-Programmen (AOK Curaplan) erhalten AOK-Kunden jährlich 400 Punkte im Prämienprogramm der AOK Bayern (entspricht einem Wert von 10 EUR).

Zusatzangebot: Online-Coach Diabetes der AOK
Das Angebot unter aok.de/ online-coach-diabetes kann von AOK-Versicherten kostenlos genutzt werden; Der Online-Coach ist in insgesamt 9 Module unterteilt, die inhaltlich aufeinander aufbauen und in denen die Themen Bewegung, gesunde Ernährung und das Motivationsprogramm WOOP erklärt werden. Das Modul 1 des Programms ist auch für Versicherte anderer Krankenkassen verfügbar.

Service

Service

Zusätzlicher Service für Studenten

1. Studierendengeschäftsstellen auf dem Hochschulgelände oder in der Campusnähe
2. kostenlose E-Books
3. E-Learning-Angebote rund um Gesundheit, Ausbildung und Studium
4. Online-Vortrag „Working and studying in Germany” für ausländische Studenten
5. Online-Tool "Check deinen Job" mit der versicherungsrechtlichen Beurteilung der Studentenjobs
6. kostenlose Online-Präventionskurse CyberPrävention sowie kostenlose Mitgliedschaft im Online-Fitnessstudio CyberFitness

Ärztehotline

Die AOK Bayern bietet mit AOK-Clarimedis kostenfrei medizinische Informationen am Telefon: 0800 1 265265. An 365 Tagen im Jahr beantwortet ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und Pharmakologen die Fragen der Versicherten rund um ihre Gesundheit. Ab dem 01.10.2021 bietet Clarimedis neben ihrer Telefonhotline auch eine Videosprechstunde für folgende medizinische Bereiche an: Orthopädie und Schwangerschaft und Geburt. Versicherte können dazu digital Termine mit ausgebildeten Hebammen und Orthopäden vereinbaren.


AOK-Videosprechstunde – der Besuch in der Praxis wird digital
Bei Asthma, Bronchitis oder einem grippalen Infekt können AOK-Kunden ab 18 Jahre kostenfrei die AOK-Videosprechstunde nutzen. Ärztliche Beratung, Diagnose, Rezept und Krankschreibung: alles bequem online. Gemeinsam mit dem Vertragspartner ZAVA bietet die AOK Bayern bei Bronchitis, grippalem Infekt und Asthma einen digitalen Besuch in der Praxis an. Bei Rezepten entscheidet der Kunde: Entweder die Praxis übermittelt Ihr E-Rezept an eine von 2.700 Partner-Apotheken vor Ort. Oder die Praxis gibt das Rezept an eine Online-Apotheke und man erhält das Arzneimittel direkt nach Hause geliefert. Bei Bedarf erhält man auch eine Krankschreibung, diese bekommt man bequem innerhalb von ein bis zwei Tagen per Post. https://www.aok.de/pk/bayern/inhalt/aok-videosprechstunde/

Nummer: 0800 1265265

spezielle Hotline

Die AOK Bayern bietet Kundenberatung in zehn Sprachen: Arabisch - 089 228424171; Englisch - 089 228424173; Französisch - 089 228424172; Italienisch - 089 228424177; Polnisch - 089 228424178; Russisch - 089 228424176; Rumänisch - 089 228424175; Spanisch - 089 228424174; Tschechisch - 089 228424179; Türkisch - 089 228424170.
Zu den weiteren Services der AOK Bayern zählen: AOK-Baby-Telefon - 0800 1 265265; Arzneimittelberatung für Schwangere und Stillende - 0800 8 265265; Beratungshotline zum Thema Organspende - 0800 2 651010; AOK-Curaplan-Hotline - 0800 0 336704. AOK-Beschwerde-Telefon: 0800 2246465.

Arzneimittelhotline: 0800 8 265265
Auslandsberatungshotline: 0049 30 85614293
Arbeitgeberhotline: 089 21586878
Pflegehotline: Pflegeberatung vor Ort unter: https://www.aok.de/pk/bayern/inhalt/aok-pflegeberatung-2/
Baby-Hotline: 0800 1 265265

Betriebliche Gesundheitsförderung

Die AOK Bayern unterstützt mit ihren Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) Unternehmen dabei, arbeitsbedingte Gesundheitsbelastungen zu analysieren, Lösungen für ein gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen sowie das Gesundheitsbewusstsein der Beschäftigten zu verbessern.
Dazu gehören beispielsweise die gesundheitsgerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes und die Gesundheitsangebote für die Beschäftigten. Das AOK-Angebot hat einen betriebsindividuellen Zuschnitt, das heißt es ist auf die jeweilige betriebliche Situation (Branche, Betriebsgröße, Problemlage) bezogen und umfasst auch Hilfen zur Erfolgskontrolle.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Die AOK Bayern vermittelt ihren Versicherten attraktive Zusatzversicherungen.

Mit der Versicherungskammer Bayern steht ein starker Partner zur Seite. Neben einem Auslandsreise-Krankenschutz können Naturheilverfahren und alternative Heilbehandlungen abgesichert werden (Heilpraktiker-Zusatzversicherung). Tarife zur Zahn- und stationären Behandlung können die Leistung der AOK ergänzen. Aufwendungen für Brillen und Vorsorgeleistungen können abgesichert werden, auch für den Pflegefall stehen Ergänzungstarife zur Wahl.

Mit Ausnahme des Auslandsreise-Krankenschutzes erhalten AOK Kunden einen exklusiven Beitragsvorteil von der Versicherungskammer Bayern.

Für AOK-Kunden bietet die Versicherungskammerbayern eine eigene AOK-Kundenhotline 089 / 2160-6903.