Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung Novitas BKK

Kindern im Umgang mit Tod und Trauer helfen

Novitas BKK bietet umfassende Infos im Netz
veröffentlicht am 18.01.2019 von Redaktion krankenkasseninfo.de
2019-01-18T12:27:00+00:00

Der Verlust eines Geschwisterkindes, Elternteils, Verwandten oder einer Freundin ist für Kinder ein tiefer Einschnitt. Die Krankenkasse Novitas BKK gibt auf einer eigenen Website wertvolle Hilfestellungen in dieser belastenden Situation.

Die größte Schwierigkeit für viele Eltern liegt darin, dass Kinder anders trauern als Erwachsene. Kinder haben den natürlichen Impuls, sich immer wieder aus der Erstarrung der Trauer zu lösen und Dinge zu tun, die ihnen gut tun, wie spielen, lachen, toben oder Freunde treffen.

Falsche Moralvorstellungen von einem "angemessenen" Trauerverhalten oder sozialer Druck können dazu führen, dass Kinder sich zurückziehen und die Situation nicht gesund verarbeiten. Kinder trauern ebenso tief wie Erwachsene, tun es aber auf ihre Weise. Dabei brauchen sie unsere Unterstützung, nicht aber Verhaltensregeln.

Tipps, wie wir Kindern Raum für ihre Form der Trauer geben und weitere Themen rund um die Kinderseele bietet die Novitas BKK unter: www.kinderseele-in-not.de

Ergebnis der Novitas BKK im aktuellen Krankenkassentest

Novitas BKK

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • Leicht mit einer Erkältung zu verwechseln - AOK Hessen zum effektiven Grippeschutz
    Bad Homburg. Wie Erkältungsviren übertragen sich die Influenzaviren über Tröpfchen-Infektion, also zum Beispiel durch Husten und Niesen. Dabei ist die echte Grippe (Influenza) nicht immer leicht von einem harmlosen grippalen Infekt zu unterscheiden.
  • Für Novitas BKK-Versicherte wird’s 2019 günstiger
    Gute Nachrichten für die Versicherten der Novitas BKK. Ein neues Gesetz sorgt für finanzielle Entlastung: Demnach werden die Krankenversicherungsbeiträge ab dem 1. Januar 2019 wieder paritätisch finanziert.
  • "Die Sorge von Eltern darf nicht ausgenutzt werden"
    Jedes zweite Kind erhält in Deutschland eine Zahnspange. Die Kosten dafür bekommen die Eltern nur dann erstattet, wenn diese konsequent und über Jahre getragen wird. Nachdem eine Studie nun die Zweifel am medizinischen Nutzen bestätigt hat, wächst die Kritik an diesem Milliardengeschäft.

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

3513 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien