Hauptregion der Seite anspringen
Heilmittel

Ernährungstherapie: Krankenkassen zahlen höhere Vergütung für Anbieter

veröffentlicht am 28.06.2023 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Ernährungstherapie und KrankenkassenErnährungstherapie und Krankenkassen(c) getty Images / RossHelen
Die gesetzlichen Krankenkassen heben die Vergütung von Ernährungstherapie stufenweise um bis zu 13,66 Prozent an. Darauf einigten sich die Berufsverbände der Anbieter mit dem GKV-Spitzenverband. Schon seit dem 1. Juni 2023 gelten höhere Sätze. Weitere Anhebungen folgen dann jeweils zum 1. März 2024 und im Folgejahr am 1. März 2025.  Ebenfalls angehoben wurden die Fahrt- und Wegegelder für Hausbesuche von Ernährungstherapeuten.

2023-06-28T08:53:00+00:00
Werbung

Ernährungstherapie wird vor allem Menschen mit bestimmten Stoffwechselerkrankungen verschrieben, für deren Heilungschancen aus medizinischer Sicht die Ernährung die Hauptrolle  spielt. Diese Therapieform wird in spezialisierten Arztpraxen und Kliniken, aber auch von anerkannten Diätologen und Ernährungswissenschaftlern bzw. Ökotrophologen mit entsprechender Ausbildung angeboten. Seit 2018 ist Ernährungstherapie ein erstattunsfähiges Heilmittel der gesetzlichen Krankenversicherung.

Mehr als Ernährungsberatung

Wer eine Ernährungstherapie vom Arzt verschrieben bekommt, soll mit therapeutischer Hilfe lernen, sein Essverhalten schrittweise zu ändern. Diese Therapie soll dann die laufenden Behandlungen und Heilungsprozesse für vorliegende ernährungsbedingte Erkrankungen unterstützen. Mit einer Beratung ist es dabei nicht getan. Liegt beispielsweise eine  schwerere Adipositas vor, kann eine Ernährungstherapie mehrere Monate andauern.

Inhalt einer Ernährungstherapie ist zunächst eine ausführliche Anamnese mit einer Ermittlung des persönlichen Essverhaltens und relevanter Körperdaten wie BMI, Bauchumfang, dem Körperfettanteil oder dem Taille-Hüfte-Verhältnis. Vorhandene hausärztliche oder fachärztliche Laborbefunde können ebenfalls in die Anamnese mit einbezogen werden. Der nächste Schritt ist die Ermittlung und Analyse des persönlichen Essverhaltens. Hierbei kommen persönliche Gespräche, Fragebögen oder Therapiesoftware zum Einsatz. Im weiteren Verlauf werden dann gemeinsam ein persönlicher Ernährungsplan aufgestellt und verbindliche Therapieziele festgelegt.

Wichtiger Teil der Versorgung

„Die Ernährungstherapie ist für Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen ein wichtiger Teil der Versorgung“, so Stefanie Stoff-Ahnis vom GKV-Spitzenverband. Die höheren Vergütungssätze würden helfen, die gestiegenen finanziellen Belastungen der Anbieter abzufedern.

Weiterführende Artikel:
  • Warum ist Spargel so gesund?
    Voller Vitamine und Mineralstoffe – Spargel strotzt nur so vor wertvollen Inhaltsstoffen. Und: Frühlingszeit ist Spargelzeit! Höchste Zeit also, sich mit den positiven gesundheitlichen Wirkungen des Spargelgenusses zu beschäftigen.
  • Wie viele Kalorien brauchen wir pro Tag?
    Unser Körper benötigt Energie um Leben zu können. Die sogenannten Kilokalorien geben an wie viel Energie in unserer Nahrung enthalten ist.
  • Körperfett und Körperfettanteil: Alles normal oder schon zu viel?
    Körperfett ist ein natürlicher Bestandteil des Körpers, der zum Überleben notwendig ist. Unter dem Körperfettanteil (KFA) versteht man den prozentualen Anteil an Fettgewebe im Vergleich zum Gesamtgewicht.
  • Ernährungsberatung – wann sie sinnvoll ist und wer die Kosten trägt
    Es gibt viele Krankheiten, die unmittelbar durch unsere Lebensgewohnheiten mit hervorgerufen und beeinflusst sind. Eine Ernährungsberatung gehört deshalb nicht nur in den Bereich der Prävention, sondern auch zu den therapeutischen Möglichkeiten - etwa bei Allergien, Diabetes oder Herzproblemen.
  • Selbstbewusst schön: Body Positivity und Body Neutrality
    Den Körper lieben, so wie er ist - klingt einfacher als getan. Menschen aus der Body-Positivity-Bewegung trauen sich und zeigen im Netz selbstbewusst die Schönheit ihrer (nicht ganz perfekten) Körper - mitsamt Haaren, Falten und Orangenhaut. Doch es gibt auch Kritik an BOPO.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

13250 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien