Leistungen der Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Homöopathie:
100% Kostenübernahme über die TK-Versichertenkarte bei bestimmten, qualifizierten Ärzten, mit denen die TK einen Zusatzvertrag geschlossen hat.

Alternative Arzneimittel:
100% Kostenerstattung für Arzneimittel der Homoöpathie, Phytotherapie und Anthroposophie. Max. 100 Euro p.a. pro Versichertem.

Osteopathie:
Bis zu 3 Behandlungen p.a. zu 100%, jedoch max. 40 Euro pro Behandlung.
Leistungen des Hufelandsverzeichnisses:
TK-Versicherte können sich die Kosten zu 100% erstatten lassen, wenn sie Teilnehmer am TK-Bonusprogramm sind und die TK-Gesundheitsdividende gewählt haben.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Bei der TK finden Unternehmen ein breites Spektrum gesundheitsförderlicher Angebote. Die TK hilft dem Betrieb zum Beispiel,

◾Gesundheitsgefahren im Unternehmen systematisch zu analysieren, etwa mit Fragebogen, Datenanalysen oder Workshops,

◾die Strukturen für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement aufzubauen,

◾Kurs- oder Beratungsangebote für die Belegschaft zu schaffen,

◾in Kantinen gesundes Essen anzubieten.

Häusliche Krankenpflege

Wenn Sie zu Hause medizinisch versorgt werden und zusätzliche Hilfe benötigen, unterstützt die TK Sie mit der häuslichen Krankenpflege.


Haushaltshilfe

Für Familien mit Kindern unter 14 Jahre.

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

Sie brauchen einen Untersuchungstermin bei Ihrem Arzt, können sich aber nicht selbst darum kümmern?

Sie haben eine Überweisung für eine bestimmte Fachrichtung, können aber keinen entsprechenden Arzt finden?

Auf Ihren Wunsch nimmt der TK-TerminService all das in die Hand. Dies gilt für alle ärztlichen Fachrichtungen. Ausgenommen sind nur Termine für die Behandlung von psychischen Erkrankungen zum Beispiel bei Psychotherapeuten und Neurologen.

Hospizleistungen

Ziel der stationären beziehungsweise teilstationären Hospizarbeit ist es, den Menschen Pflege und Begleitung anzubieten, wenn seine Krankheit nicht heilbar ist. Die Pflege soll seine Leiden lindern und Wohlbefinden fördern. Dadurch wird die Lebensqualität des sterbenden Menschen verbessert und seine Würde gewahrt.

Die TK gewährt einen Zuschuss zu teil- oder vollstationärer Versorgung in Hospizen, wenn eine ambulante Versorgung im Haushalt des Versicherten oder seiner Familie nicht erbracht werden kann und eine Krankenhausbehandlung nicht notwendig ist. Der Aufenthalt muss in einem von den Krankenkassen zugelassenen Hospiz stattfinden.

Die TK berät Sie und Ihre Angehörigen. Rufen Sie unsere Spezialistinnen und Spezialisten unter der Telefonnummer 040 - 460 66 16 00 an. Diese helfen Ihnen bei der Auswahl von Leistungen der Hospiz- und Palliativversorgung.


Hotline

Die telefonische Kundenberatung der TK ist für alle Fragen rund um Ihre Krankenversicherung für Sie da: 0800 - 285 85 85. Gebührenfrei - 24 Stunden täglich - an 365 Tagen im Jahr.

Das TK-ÄrzteZentrum - exklusiv für TK-Versicherte

Auf Fragen zur Gesundheit will man möglichst schnell eine Antwort haben. Zum Beispiel, wenn nach dem Arztbesuch noch etwas unklar ist oder wenn der Beipackzettel nicht verständlich ist.

Unter der Rufnummer Telefonnummer 040 - 8550 60 60 60 beantwortet das unabhängige TK-ÄrzteZentrum Ihre Anfragen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr.


Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

Modellversuche



Persönliche Beratung

Persönlicher Service wird bei der Techniker Krankenkasse groß geschrieben. Über 200 Beratungsstellen und rund 10.000 ehrenamtliche Berater stehen den Mitgliedern zur Seite.

Telefonisch ist die TK unter der gebührenfreien Nummer 0800 - 285 85 85 täglich 24 Stunden und an 365 Tagen im Jahr für Sie da.



Prävention

Ob Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung, Entspannung oder Suchtprävention - die TK bietet Ihnen den richtigen Kurs. Qualitätsgesichert und auf neuester wissenschaftlicher Basis.

Für Erwachsene erstattet die TK jährlich für 2 Kurse 80% der Kurskosten und maximal 75 Euro bzw. 150 Euro bei Kombinationskursen.

TK-eigene Kurse ("Fitness basic", "Fitness special", "Rücken basic", "Rücken plus" und "Bleib locker!") werden bis maximal 120 Euro erstattet.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre werden 100% der Teilnahmegebühren bis zu den maximalen Erstattungshöhen gezahlt.

Professionelle Zahnreinigung

TK-Versicherte können sich die Kosten für die professionelle Zahnreinigung zu 100% erstatten lassen, wenn sie Teilnehmer am TK-Bonusprogramm sind und die TK-Gesundheitsdividende gewählt haben.

Schutzimpfungen

Schutzimpfungen dürfen über die Versichertenkarte abgerechnet werden, wenn sie in der sogenannten Schutzimpfungs-Richtlinie geregelt sind. Basis der Richtlinien sind die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Volle Kostenerstattung (außer gesetzliche Zuzahlung) für Impfleistung und Impfstoffe für alle Impfungen auf Grundlage der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) in Verbindung mit den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes.

Sonstiges

Sportmedizinische Untersuchung:

80% des Rechnungsbetrags, alle 24 Monate bis zu 60 Euro für die Basisuntersuchung bzw. 120 Euro für die erweiterte Untersuchung.


Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

Zusätzlich zum gesetzlichen Angebot können TK-Versicherte beim Kinder- und Jugendarzt auch die Früherkennungsuntersuchungen U10, U11 und J2 nutzen - ganz einfach unter Vorlage der TK-Versichertenkarte.

TK-Programm "Babyfocus":

Für die Rund-um-Betreuung von der Schwangerschaft bis nach der Geburt hat die TK anhand von Qualitätskriterien Krankenhäuser und Hebammen ausgewählt und besondere Versorgungsverträge geschlossen.

Die Hebammen und Klinikärzte arbeiten eng zusammen. Ihr Geburtshilfe-Team berät Sie persönlich bei all Ihren Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt und hilft bei der Auswahl geeigneter Maßnahmen. Ergänzend bietet Ihnen die TK spezielle Informationen zum Thema Schwangerschaft und Geburt.

In unseren Partnerkliniken erhalten Sie eine individuelle und persönliche Betreuung. Ihnen stehen alle fachärztlichen und technischen Möglichkeiten der modernen Geburtshilfe zur Verfügung.



Zuschuss zu Vorsorgekuren

Die TK übernimmt für medizinisch notwendige ambulante Vorsorgemaßnahmen in anerkannten Kurorten, die Kosten der vertragskurärztlichen Behandlung.

Die während der Maßnahme notwendigen Kurmittel werden, abzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung, ebenfalls von der TK bezahlt.

Zu den übrigen Kosten (zum Beispiel Kurtaxe, Unterkunft, Verpflegung, Fahrkosten) zahlt die TK einen Zuschuss in Höhe von pauschal 100 Euro. Für chronisch kranke Kleinkinder beträgt der Zuschuss 25 EUR je Kalendertag.


TK-Bonusprogramm (ab 18 Jahren)

Die TK belohnt ihre Versicherten mit Bonuspunkten, wenn sie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen und sich fit halten. Diese Punkte können entweder gegen eine Barprämie eingetauscht (TK-BonusDirect) oder im Rahmen der TK-Gesundheitsdividende als Zuschuss für selbstfinanzierte Gesundheitsleistungen genutzt werden.

Folgende Maßnahmen werden im Bonusprogramm angerechnet:
    • Hautkrebs-Screening (einmal alle zwei Jahre) (200 P.)
    • Krebsfrüherkennung (Frauen ab 20, Männer ab 45 J.) oder Brustkrebsfrüherkennung (Frauen ab 30 J.) (200 P.)
    • Gesundheits-Check-up (alle zwei Jahre, ab 35 J.) (200 P.)
    • Darmkrebsfrüherkennung (200 P.)
    • Zahnvorsorge (200 P.)
    • Mutterschaftsvorsorge (200 P.)
    • Rückbildungsgymnastik (400 P.)
    • Schutzimpfung (400 P.)
    • Gesundheitskurs (400 P.)
    • Mitgliedschaft im Sportverein/Fitnessstudio oder Betriebs-/Hochschulsport (500 P.)
    • Sportabzeichen (500 P.)
    • Sportveranstaltung (500 P.)
    • TK-GesundheitsCoach online (500 P.)


Die Einlösung der Bonuspunkte ist ab 1000 Punkten möglich. 1000 Punkte können entweder als Barprämie in Höhe von 30 Euro oder als Gesundheitsdividende in Höhe von 60 Euro ausgezahlt werden. Jede weiteren 100 Punkte sind 2,50 Euro bar oder 5,00 Euro Gesundheitsdividende wert.

Der Bonuszeitraum umfasst 12 Monate und beginnt mit dem Zeitpunkt der Anmeldung zum Bonusprogramm. Das Bonusheft muss bis maximal 3 Monate nach Ende des Bonuszeitraums bei der TK eingereicht oder auf der Website der Kasse hochgeladen werden.

Wer sich für die TK-Gesundheitsdividende entscheidet, kann diese für einen Zuschuss zu selbstfinanzierten Gesundheitsleistungen einsetzen, u.a. für:
    • Akupunktur
    • Anthroposophische Heilmittel
    • Brillengläser und Kontaktlinsen zur Verbesserung der Sehstärke




TK-Bonusprogramm (unter 18 Jahren)

Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 17 Jahren können ebenfalls am Bonusprogramm der TK teilnehmen. Dieses funktioniert nach den gleichen Regeln wie das Bonusprogramm für Erwachsene, allerdings mit einer abgeänderten Liste der anrechenbaren Maßnahmen.

Kinder und Jugendliche können folgende Maßnahmen im Bonusprogramm anrechnen lassen:
    • Kinderfrüherkennungsuntersuchungen U1 bis U9 (200 P.)
    • Lückenlose Durchführung der Kinderfrüherkennungsuntersuchungen U1 bis U9, wenn die U9 im Teilnahmezeitraum erfolgte (400 P.)
    • Kinderfrüherkennungsuntersuchungen U10 und U11 (200 P.)
    • Jugendgesundheitsuntersuchung J1 und J2 (200 P.)
    • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen (200 P.)
    • Schutzimpfungen (400 P.)
    • Gesundheitskurs (400 P.)
    • Aktive Mitgliedschaft im Sportverein (500 P.)
    • Erlangung eines Sportabzeichens (500 P.)
    • Eltern-Baby-Kurs (400 P.)
    • Baby-Schwimmkurs (400 P.)
    • Eltern-Kind-Turnen (400 P.)
    • Sportveranstaltungen (500 P.)


Für 1.000 gesammelte Punkte erhält man entweder 30 Euro TK-BonusDirect - oder 60 Euro TK-Gesundheitsdividende als Zuschuss für eine Gesundheitsleistung.