Bonusprogramme der Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse

TK-Bonusprogramm (ab 18 Jahren)

Die TK belohnt ihre Versicherten mit Bonuspunkten, wenn sie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen und sich fit halten. Diese Punkte können entweder gegen eine Barprämie eingetauscht (TK-BonusDirect) oder im Rahmen der TK-Gesundheitsdividende als Zuschuss für selbstfinanzierte Gesundheitsleistungen genutzt werden.

Folgende Maßnahmen werden im Bonusprogramm angerechnet:
    • Hautkrebs-Screening (einmal alle zwei Jahre) (200 P.)
    • Krebsfrüherkennung (Frauen ab 20, Männer ab 45 J.) oder Brustkrebsfrüherkennung (Frauen ab 30 J.) (200 P.)
    • Gesundheits-Check-up (alle zwei Jahre, ab 35 J.) (200 P.)
    • Darmkrebsfrüherkennung (200 P.)
    • Zahnvorsorge (200 P.)
    • Mutterschaftsvorsorge (200 P.)
    • Rückbildungsgymnastik (400 P.)
    • Schutzimpfung (400 P.)
    • Gesundheitskurs (400 P.)
    • Mitgliedschaft im Sportverein/Fitnessstudio oder Betriebs-/Hochschulsport (500 P.)
    • Sportabzeichen (500 P.)
    • Sportveranstaltung (500 P.)
    • TK-GesundheitsCoach online (500 P.)


Die Einlösung der Bonuspunkte ist ab 1000 Punkten möglich. 1000 Punkte können entweder als Barprämie in Höhe von 30 Euro oder als Gesundheitsdividende in Höhe von 60 Euro ausgezahlt werden. Jede weiteren 100 Punkte sind 2,50 Euro bar oder 5,00 Euro Gesundheitsdividende wert.

Der Bonuszeitraum umfasst 12 Monate und beginnt mit dem Zeitpunkt der Anmeldung zum Bonusprogramm. Das Bonusheft muss bis maximal 3 Monate nach Ende des Bonuszeitraums bei der TK eingereicht oder auf der Website der Kasse hochgeladen werden.

Wer sich für die TK-Gesundheitsdividende entscheidet, kann diese für einen Zuschuss zu selbstfinanzierten Gesundheitsleistungen einsetzen, u.a. für:
    • Akupunktur
    • Anthroposophische Heilmittel
    • Brillengläser und Kontaktlinsen zur Verbesserung der Sehstärke




TK-Bonusprogramm (unter 18 Jahren)

Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 17 Jahren können ebenfalls am Bonusprogramm der TK teilnehmen. Dieses funktioniert nach den gleichen Regeln wie das Bonusprogramm für Erwachsene, allerdings mit einer abgeänderten Liste der anrechenbaren Maßnahmen.

Kinder und Jugendliche können folgende Maßnahmen im Bonusprogramm anrechnen lassen:
    • Kinderfrüherkennungsuntersuchungen U1 bis U9 (200 P.)
    • Lückenlose Durchführung der Kinderfrüherkennungsuntersuchungen U1 bis U9, wenn die U9 im Teilnahmezeitraum erfolgte (400 P.)
    • Kinderfrüherkennungsuntersuchungen U10 und U11 (200 P.)
    • Jugendgesundheitsuntersuchung J1 und J2 (200 P.)
    • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen (200 P.)
    • Schutzimpfungen (400 P.)
    • Gesundheitskurs (400 P.)
    • Aktive Mitgliedschaft im Sportverein (500 P.)
    • Erlangung eines Sportabzeichens (500 P.)
    • Eltern-Baby-Kurs (400 P.)
    • Baby-Schwimmkurs (400 P.)
    • Eltern-Kind-Turnen (400 P.)
    • Sportveranstaltungen (500 P.)


Für 1.000 gesammelte Punkte erhält man entweder 30 Euro TK-BonusDirect - oder 60 Euro TK-Gesundheitsdividende als Zuschuss für eine Gesundheitsleistung.