Hauptregion der Seite anspringen

Bonusprogramme der energie-BKK

Bonusmodelle für Erwachsene

Ein Bonus für Ihre Gesundheit

Alle Versicherten der energie-BKK können am Bonusprogramm teilnehmen. Für die Durchführung von Vorsorge- und Gesundheitsmaßnahmen vergibt die Kasse Bonuspunkte, die einmal pro Kalenderjahr als Barprämie ausgezahlt werden können. Dabei entspricht ein Bonuspunkt einem Gegenwert von 1 Euro. Voraussetzung für die Auszahlung des Bonus ist, dass der Teilnehmer alle Basisaktivitäten (je nach Alter) absolviert und mindestens 30 Bonuspunkte (= 30 Euro) gesammelt hat. Durch den Nachweis von Wahlaktivitäten im Bonusheft kann der Bonusbetrag weiter erhöht werden. Jede durchgeführte Aktivität wird mit 10 Bonuspunkten belohnt. Folgende Leistungen sind im Bonusprogramm der energie-BKK anrechenbar:

    • Basisaktivitäten
      • Gesundheitsuntersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten
      • Krebsvorsorge
      • Zahnvorsorge
      Wahlaktivitäten
      • Bewegungsangebote im Sportverein oder im Fitnessstudio
      • Erlangung eines Sportabzeichens
      • Erlangung eines Wanderabzeichens
      • Teilnahme an einer Laufveranstaltung (bis zu zweimal)
      • Leistungsabzeichen des Deutschen Schwimmverbands oder der DLRG
      • Leistungsabzeichen des Bunds Deutscher Radfahrer
      • Vollständiger Impfschutz
      • Gesundheitsaktion einer Krankenkasse
      • Teilnahme an einem Präventionskurs (bis zu zweimal)
      • Hautkrebsuntersuchung
      • Mammografie-Screening
      • Darmkrebs-Früherkennungsuntersuchung
      • Ärztliche Vorsorgeuntersuchung für Schwangere

Bonusmodelle für Kinder

Ein Bonus für deine Gesundheit

Das Bonusprogramm für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren funktioniert wie das der Erwachsenen, allerdings wurde der Katalog der anrechenbaren Maßnahmen angepasst.
Ein Kind oder Jugendlicher kann somit einen Bonus von bis zu 140 Euro erhalten.
Folgende Leistungen werden berücksichtigt:

    • Basisaktivitäten
      • Kinder- und Jugenduntersuchungen
      • Zahnvorsorge
      Wahlaktivitäten
      • Teilnahme an einem Präventionskurs (bis zu zweimal im Jahr)
      • Bewegungsangebote im Sportverein oder im Fitnessstudio
      • Erlangung eines Sportabzeichens
      • Erlangung eines Wanderabzeichens
      • Leistungsabzeichen des Deutschen Schwimmverbands oder der DLRG
      • Teilnahme an einer Laufveranstaltung (bis zu zweimal im Jahr)
      • Leistungsabzeichen des Bunds Deutscher Radfahrer
      • Vollständiger Impfschutz
      • Gesundheitsaktion einer Krankenkasse
      • Baby-Schwimmkurs