Leistungen der energie-BKK

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

(x) Homöopathie
Volle Kostenübernahme der homöopathischen Behandlung (Erst- und Folgeanamnese und Arzneimittelberatung) bei bestimmten Leistungserbringern.

(x) Akupunktur
Die Akupunktur ist für die folgenden Indikationen anerkannt:
• chronische Lendenwirbelsäulenbeschwerden
• chronische Kniegelenkschmerzen
Eine erneute Behandlung kann frühestens 12 Monate nach Abschluss einer Akupunkturbehandlung erfolgen.

(x) Phytotherapie
Volle Kostenerstattung nicht verschreibungspflichtiger apothekenpflichtiger Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie (max. 120,00 EUR pro Kalenderjahr).

(x) Qi Gong
Im Rahmen der Gesundheitsförderung als Einzelkurs oder an ausgewählten Kurorten als Bestandteil eines attraktiven Kompaktkursprogramms.

(x) TaiChi
Im Rahmen der Gesundheitsförderung als Einzelkurs oder an ausgewählten Kurorten als Bestandteil eines attraktiven Kompaktkursprogramms.

(x) Autogenes Training
Im Rahmen der Gesundheitsförderung als Einzelkurs oder an ausgewählten Kurorten als Bestandteil eines attraktiven Kompaktkursprogramms.

(x) Yoga
Im Rahmen der Gesundheitsförderung als Einzelkurs oder an ausgewählten Kurorten als Bestandteil eines attraktiven Kompaktkursprogramms.

(x) Anthroposophische Medizin
Erstattung der Kosten u. a. für Heileurythmie, Maltherapie, plastisch-therapeutisches Gestalten, rhythmische Massage nach Wegmann und therapeutische Sprachgestaltung. Volle Kostenerstattung nicht verschreibungspflichtiger apothekenpflichtiger Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie (max. 120,00 EUR pro Kalenderjahr).

Betriebliche Gesundheitsförderung

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten ist die Betriebskrankenkasse bemüht, arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu erkennen und zu verhindern. Bei der Klärung und Beseitigung arbeitet die Betriebskrankenkasse eng mit den Betriebsärzten sowie den sonstigen für den Arbeitsschutz zuständigen Stellen und den Unfallversicherungsträgern zusammen und informiert diese unverzüglich, wenn sie die begründete Vermutung hat, dass berufsbedingte Gefährdungen oder Berufskrankheiten bei ihren Versicherten vorliegen.

Häusliche Krankenpflege

Neben der häuslichen Krankenpflege in Form der Behandlungspflege zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung wird die im Einzelfall erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung erbracht, wenn Pflegebedürftigkeit im Sinne des SGB XI nicht vorliegt und eine andere im Haushalt lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann.

Die Dauer ist auf die Notwendigkeit der Erbringung der Behandlungspflege begrenzt.

Haushaltshilfe

Übernahme von Haushaltshilfe, wenn und solange die Weiterführung des Haushaltes nach ärztlicher Bescheinigung nicht möglich ist. Die Leistung wird je Krankheitsfall für einen Zeitraum bis zu 12 Wochen innerhalb eines Jahres zur Verfügung gestellt, soweit eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann. Der Anspruch ist ausgeschlossen bei Bezug von Pflegeleistungen.

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

(x) Krankenkasse macht Termin mit Facharzt
Nicht nur hier unterstützen wir unsere Versicherten. Fallmanager und Teamassistenten arbeiten zusammen mit Ärzten für Ihre Gesundheit.

(x) Erweiterte Arztsprechstunden
Bei Verträgen der Hausarztzentrierten Versorgung Terminsprechstunde bis 20.00 Uhr oder an Samstagen.

Hospizleistungen

Versicherte, die keiner Krankenhausbehandlung bedürfen, erhalten einen Zuschuss zu den Kosten stationärer oder teilstationärer Versorgung in Hospizen, in denen palliativ-medizinische Behandlung erbracht wird, wenn eine ambulante Versorgung im Haushalt oder der Familie nicht erbracht werden kann.

Hotline

1. 24 Stunden Hotline zu allen gesundheitsbezogenen Fragen. Gesundheitswegweiser, Servicenummer 0800 1011755.

2. Elterntelefon:
Rund um die Uhr beantwortet unser Gesundheitswegweiser auch Ihre Fragen als Eltern zu Themen wie Essstörungen, Impfungen, Schulstress, die Wahl der geeigneten Sportart und vieles mehr, Servicenummer 0800 1011755.

3. BKK-MediService Unterstützung von chronisch Kranken. Sie erreichen den BKK-MediService montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0180 6 993333 (0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz und maximal 0,60 € pro Anruf aus Mobilfunknetzen).

Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

Jährliche Hautkrebsvorsorgeuntersuchung über die Kassenleistung hinaus durch zusätzliche Verträge mit Mehrleistungen (z.B. Auflichtmikroskopie).

Persönliche Beratung

Gern beraten wir Sie persönlich unter unseren kostenfreien Servicenummern. Leistungen: 0800 0123512; Mitgliedschaft/Beiträge: 0800 1554554; Pflegekasse: 0800 5600714.

Prävention

Der Zuschuss zu Kursen der Gesundheitsförderung beträgt 80% der Kosten, max. 160,00 EUR pro Kurs. Es werden bis zu 2 Kurse je Kalenderjahr bezuschusst, eine Wiederholung namensgleicher Kurse im Folgejahr ist ausgeschlossen.
Eigene Angebote werden zu 100% übernommen.

(x) Rückenschule
Förderung einer Vielzahl von Angeboten zur Stärkung des Muskel-Skelettsystems (präventive Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik)

(x) Ernährungsberatung
Förderung einer Vielzahl von Angeboten zum Abnehmen, Zunehmen oder zur Motivation für gesunde Ernährung.

(x) Genuss- und Suchtmittelprävention
Förderung einer Vielzahl von Angeboten zur Reduktion des Genuss- und Suchtmittelmissbrauchs (Nikotinentwöhnung, Alkoholreduktion, verantwortungsvoller Umgang mit Medikamenten).

(x) Stressbewältigung
Förderung einer Vielzahl von Angeboten zur Vermeidung spezifischer Risiken und stressabhängiger Krankheiten

(x) Gesundheitsreisen
Der Zuschuss beträgt bis zu 160,00 EUR für Erwachsene; für Jugendliche ebenfalls bis zu 160,00 EUR bzw. 110,00 Euro für Kinder ab 6 Jahren (bei bestimmten Angeboten).

(x) Bezuschussung von Kursen in Fitnessstudios
Förderung einer Vielzahl von Kursen, die bestimmte Qualitätskriterien erfüllen.

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung
Erstattung von maximal 2 Zahnreinigungen je Kalenderjahr jeweils bis zu 25,00 EUR für Versicherte ab dem 18. Lebensjahr bei allen Zahnärzten.

Zahnersatz
Kostenlose Internetauktion für Zahnersatz (Zahnersatzkostenvergleich).
Kostenfreier Zahnersatz bei einer Regelversorgung bei bestimmten Zahnärzten.
Festpreise für Implantatversorgungen bei bestimmten Zahnärzten.

Fissurenversiegelung
Übernahme der Kosten für die Versiegelung der Prämolaren im bleibenden Gebiss (vordere Backenzähne) bei Kindern vom 6. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr bis zu 100,00 EUR je Kalenderjahr.

Schutzimpfungen

Kostenübernahme für alle Standardimpfungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung.
Darüber hinaus im Wege der Kostenerstattung, wenn die Impfung ärztlich verordnet wurde (auch Impfungen für Auslandsreisen, gilt auch für Malaria-Prophylaxe). Ausgenommen sind Impfungen, für die der Arbeitgeber zuständig ist.

HPV-Impfung zum Schutz von Gebärmutterhalskrebs
Übernahme der Impfkosten auch außerhalb der Altersgrenzen von 12 bis 17 Jahren, sofern die Impfung ärztlich verordnet wird.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Zusätzlich zu den üblichen Impfungen übernehmen wir ärztlich verordnete Auslandsreiseimpfungen und auch die Malaria Prophylaxe.
Ausgenommen sind Impfungen, die der Arbeitgeber unentgeltlich anbietet oder wenn die Impfung in seine Zuständigkeit fällt.

Sonstiges

Bonusmodell:
Eine Teilnahme ist sowohl für Haupt- als auch für Familienversicherte möglich.
Erwachsene erhalten pro Kalenderjahr einen maximal Betrag von 180 EUR, Kinder bis zu 140 EUR.

Wahltarife:
DMP ist ein Wahltarif mit speziellen Versorgungsprogrammen bei vielen chronischen Erkrankungen z.B. Diabetes, koronare Herzerkrankung, Asthma, COPD.
Der Selbstbehalttarif ist ein Wahltarif speziell für Auszubildende und Studenten. Der jährliche Selbstbehalt beträgt 160 EUR. Dafür erhalten Sie eine jährliche Prämie in Höhe von 150 EUR, die im Voraus gezahlt wird. Es entsteht ein Risikobetrag von 10 EUR.

Hebammen-Rufbereitschaft bis zu 250 EUR im Jahr.

Geburtsvorbereitungskurse für männliche Versicherte bis zu 80 EUR pro Jahr.

Arzneimittel für Schwangere:
Erstattung nicht verschreibungspflichtiger apothekenpflichtiger Arzneimittel (Folsäure
Vitamin B12 und Jod) während der Schwangerschaft bis zu 120 EUR pro Jahr.

Programme für Schwangerschaft und Geburt:
BabyCare, Hallo Baby und ProMama

Arzneimittelberatung:
Gebührenfreie Hotline 0800 25574276 zu allen Fragen der Arzneimitteltherapie in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 17:00 Uhr sowie Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr.
Kostenlose Auswertung der Arzneimittelverordnungsdaten und entsprechende Beratung zu Neben- und Wechselwirkung sowie Ratschlägen zu Selbstmedikation.

Präventionsdatenbank:
Mit der bundesweiten Präventionsdatenbank unterstützen wir bei der Suche nach passenden Gesundheitsadressen in ihrer Region, zu den Themen Bewegung, Ernährung, Stress, Entspannung, Genuss- und Suchtmittelvermeidung.
http://www.bkk-praeventionskurse.de/portfolio/index.php?bkk_id=31

Auslandsserviceruf:
Wählen Sie einfach die für Deutschland gültige internationale Vorwahl und dann die Rufnummer: 621 54901897. Rund um die Uhr beraten Sie Ärzte und medizinisch geschulte Mitarbeiter bei medizinischen Fragen und Problemen im Ausland.

GesundheitOnline:
Mit "GesundheitOnline" bieten wir in Zusammenarbeit mit ausgewählten Beratungsstellen und Selbsthilfeorganisationen Gesprächsmöglichkeiten an. Ohne umständliche Wege und lange Wartezeiten können Sie in Ruhe von zu Hause aus anonym und kostenfrei einen Termin für eine Chat- oder Mailberatung vereinbaren.

Patientenschulungen:
Verschiedene Schulungen wie z.B. Neurodermitis-, Asthma- und Diabetesschulungen.

Übernahme der Kosten für stationäre Behandlung in nicht zugelassenen Krankenhäusern bis zur Höhe der vergleichbaren Vertragssätze:
Kostenübernahme für Leistungen in einem nicht zugelassenen Krankenhaus bis zur Höhe vergleichbarer Vertragssätze abzüglich der gesetzlichen Zuzahlung für die Dauer der medizinischen Notwendigkeit. Voraussetzungen dafür sind:
a) Krankenhausbehandlungsbedürftigkeit liegt vor und wird von einem Arzt bescheinigt,
b) der Leistungserbringer gewährleistet eine zumindest gleichwertige Versorgung wie ein zugelassenes Krankenhaus,
c) die Behandlungsmethode ist nicht vom Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen,
d) ein Kostenvoranschlag des Leistungserbringers wird der Betriebskrankenkasse vor Behandlungsbeginn vorgelegt,
e) der Versorgung wurde vor der Krankenhausaufnahme zugestimmt.

Übernahme der Kosten für psychotherapeutische Leistungen bei nicht zugelassenen Psychotherapeuten:
Kostenübernahme unter Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung von psychotherapeutischen Leistungen bei nicht zugelassenen Psychotherapeuten oder vergleichbar qualifizierten Therapeuten. Die Therapie soll als kurzfristige Intervention bei der Bewältigung einer akuten Krisensituation unterstützen. Erstattet werden 5 Sitzungen je Kalenderjahr bis zu 50 EUR pro Sitzung.

Übernahme der Kosten für eine Knochendichtemessung:
Erstattung der Knochendichtemessung bei einem Vertragsarzt im Rahmen der medizinischen Vorsorgeleistungen bei Verdacht auf Osteoporose für Frauen ab 55 Jahren und für Männer ab 65 Jahren. Der Betrag ist begrenzt auf 40 EUR kalenderjährlich alle 2 Jahre.

Zuzahlungsbefreiung für rabattierte generische Arzneimittel:
Alle Generika, für die ein Rabattvertrag besteht, sind für die Versicherten zuzahlungsfrei.

ProHerz
Telefonisches Betreuungsprogramm inklusive Bereitstellung einer telemedizinischen Waage bei Bedarf und umgehender Rücksprache mit dem Versicherten und/oder Arzt bei plötzlichem Gewichtsanstieg.

ProMed:
Telefonisches Betreuungsprogramm bei chronischen Erkrankungen. Mündliche und schriftliche Informationen zu der jeweiligen Erkrankung. Individuelle Betreuung entsprechend der jeweils aktuellen gesundheitlichen Situation.

ProMama:
Telefonisches Betreuungsprogramm zum Thema Schwangerschaft und Geburt inklusive Bereitstellung eines Tests als Früherkennungsmethode eines Gestationsdiabetes, einer telemedizinischen Betreuung bei Hypertonie sowie die Möglichkeit der Betreuung durch eine Hebamme vor Ort während der Schwangerschaft und des Wochenbetts.

ProPerspektive:
Telefonisches Betreuungs- / Motivationsprogramm durch ausgebildete Fachkräfte für Versicherte in psychisch belastenden Lebenssituationen. Unterstützung bei der Suche von Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und ambulanten Einrichtungen. Erinnerungsfunktion zur Sicherstellung der Medikamenteneinnahme.

Kraft zu Leben:
Telefonisches Betreuungsprogramm durch speziell ausgebildete Fachkräfte für Versicherte mit einer Krebserkrankung. Psychische Unerstützung im Umgang mir einer Krebserkrankung, schnelle Unterstützung in Krisensituationen, Einbindung der Familienangehörigen.

Califit:
Telefonisches Ernährungs- und Bewegungscoaching. Fundierte Analyse des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens. Bereitstellung von umfangreichem Informationsmaterial sowie, auf Wunsch, einer telemetrischen Waage.




Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder
Das Programm BKK STARKE KIDS schließt Lücken bei der Vorsorge. In Zusammenarbeit mit qualifizierten Kinder- und Jugendärzten bieten wir zusätzliche Untersuchungen (z.B. U10, U11, J1 und J2) an, damit Krankheiten besonders früh erkannt werden können.

Vorsorgeuntersuchungen für Schwangere
Programm ProMama (siehe oben)

- Triple Test
- Nackenfaltenmessung
- Toxoplasmosetest
- Zusätzliche 3-D Ultraschall Untersuchung

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten werden mit kalendertäglich 16 EUR bezuschusst. Für chronisch kranke Kleinkinder beträgt der kalendertägliche Zuschuss 25 EUR.
Die Kosten in stationären Vorsorgeeinrichtungen werden grundsätzlich in voller Höhe getragen. Lediglich ein kalendertäglicher Eigenanteil von 10 EUR, begrenzt auf 28 Tage im Kalenderjahr wird erhoben (für Versicherte über 18 Jahre).

Bonusprogramm für Erwachsene

Alle Versicherten der energie-BKK können am Bonusprogramm teilnehmen. Für die Durchführung von Vorsorge- und Gesundheitsmaßnahmen vergibt die Kasse Bonuspunkte, die einmal pro Kalenderjahr als Barprämie ausgezahlt werden können. Dabei entspricht ein Bonuspunkt einem Gegenwert von 1 Euro.

Voraussetzung für die Auszahlung des Bonus ist, dass der Teilnehmer alle Basisaktivitäten (je nach Alter) absolviert und mindestens 30 Bonuspunkte (= 30 Euro) gesammelt hat. Durch den Nachweis von Wahlaktivitäten im Bonusheft kann der Bonusbetrag weiter erhöht werden. Jede durchgeführte Aktivität wird mit 10 Bonuspunkten belohnt.

Folgende Leistungen sind im Bonusprogramm der energie-BKK anrechenbar:

      Basisaktivitäten
      • Gesundheitsuntersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten
      • Krebsvorsorge
      • Zahnvorsorge


      Wahlaktivitäten
      • Bewegungsangebote im Sportverein oder im Fitnessstudio
      • Erlangung eines Sportabzeichens
      • Erlangung eines Wanderabzeichens
      • Teilnahme an einer Laufveranstaltung (bis zu zweimal)
      • Leistungsabzeichen des Deutschen Schwimmverbands oder der DLRG
      • Leistungsabzeichen des Bunds Deutscher Radfahrer
      • Vollständiger Impfschutz
      • Gesundheitsaktion einer Krankenkasse
      • Teilnahme an einem Präventionskurs (bis zu zweimal)
      • Hautkrebsuntersuchung
      • Mammografie-Screening
      • Darmkrebs-Früherkennungsuntersuchung
      • Ärztliche Vorsorgeuntersuchung für Schwangere




Bonusprogramm für Kinder und Jugendliche

Das Bonusprogramm für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren funktioniert wie das der Erwachsenen, allerdings wurde der Katalog der anrechenbaren Maßnahmen angepasst.

Folgende Leistungen werden berücksichtigt:

      Basisaktivitäten
      • Kinder- und Jugenduntersuchungen
      • Zahnvorsorge


      Wahlaktivitäten
      • Teilnahme an einem Präventionskurs (bis zu zweimal)
      • Bewegungsangebote im Sportverein oder im Fitnessstudio
      • Erlangung eines Sportabzeichens
      • Erlangung eines Wanderabzeichens
      • Leistungsabzeichen des Deutschen Schwimmverbands oder der DLRG
      • Teilnahme an einer Laufveranstaltung (bis zu zweimal)
      • Leistungsabzeichen des Bunds Deutscher Radfahrer
      • Vollständiger Impfschutz
      • Gesundheitsaktion einer Krankenkasse
      • Baby-Schwimmkurs