Leistungen der AOK PLUS

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Osteopathie: Die AOK PLUS übernimmt bis zu 180 Euro im Jahr für osteopathische Behandlungen (max. 90% des Rechnungsbetrages/60 EUR pro Sitzung/3 Sitzungen/Jahr.

Homöopathie: Die AOK PLUS übernimmt für Kinder und Erwachsene die Kosten der homöopathischen Erstanamnese, die homöopathische Analyse, die Repertorisation, die homöopathische Folgeanamnesen und die homöopathische Beratung.

Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für apothekenpflichtige, nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel (inkl. homöopathischer, antroposophischer und phytotherapeutischer AM), über das 12. LJ hinaus bis zum vollendeten 18. LJ.

Wahltarif "AOK PLUS natur": Die Gesundheitskasse übernimmt bis zu 90 Prozent Ihrer Kosten für vom Arzt verordnete Naturarzneimittel. Ihre Kinder ab 12 Jahren können Sie beitragsfrei mitversichern. Und das Beste: Bei Nichtinanspruchnahme bekommen Sie einen Bonus von bis zu 75 Euro im Jahr (je nach Altersklasse) ausgezahlt.

Akupunktur:
Zugelassene Indikationen für Kassenleistung
- chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule,
- chronische Schmerzen in mind. einem Kniegelenk durch Gonarthrose
die seit mind. 6 Monaten bestehen.




Betriebliche Gesundheitsförderung

JA

Haushaltshilfe

Versicherte der AOK PLUS können Haushaltshilfe (HHH) bei vorliegen einer akuten schweren Krankheit/ Verschlimmerung einer Erkrankung für die Dauer von bis zu 6 Wochen erhalten, wenn kein Kind im Haushalt lebt. Mit Kind im Haushalt, das zu Beginn der HHH das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder behindert und auf Hilfe angewiesen ist, zahlt die AOK PLUS sogar für bis zu 52 Wochen Haushaltshilfe. Auch für den Fall der Abwesenheit als Begleitperson bei stationärem Aufenthalt eines Kindes - Kind im Haushalt, das zu Beginn der HHH das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder behindert und auf Hilfe angewiesen ist, kann für bis zu 52 Wochen Haushaltshilfe gezahlt werden.


Die AOK PLUS bietet auch Haushaltshilfe für Schwangere und junge Mütter, die bereits ein Kind (bis 12 LJ.) im Haushalt haben und diesen aufgrund der Teilnahme am Geburtsvorbereitungskurs oder der Rückbildungsgymnastik nicht weiterführen können.

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

Die AOK PLUS bietet Facharzt-Terminvermittlung zum einen in dringenden Fällen innerhalb eines Tages bzw. 1 Woche (Vermittlung von Arzt zu Arzt).
Aber auch generell binnen einer Woche (Termin innerhalb von 4 Wochen) unter Service-Telefonnr. 0341/23 49 3733

Die AOK PLUS bietet zusätzlich im Rahmen von Versorgungsverträgen die schnelle Facharztterminvermittlung:
• im Vertrag "CARDIO Integral" - (Herz-Kreislauferkrankungen) gibt es die Möglichkeit der Dringlichkeitsvorstellung, d. h. Hausarzt faxt Terminabfrage an Kardiologen, dieser vergibt bei Notwendigkeit sofort Terminvorschlag für Vorstellung des Patienten innerhalb von 3 Tagen
• in den Verträgen "PsycheAktiv" (psychischen Erkrankungen) wird die Vermittlung von Terminen im Rahmen des ärztlichen Zweitmeinungsverfahrens bei lebensverändernden Diagnosen oder vor operativen Eingriffen durchgeführt
• in den Verträgen "RheumaAktiv" (rheumatoide Arthritis) werden zeitnahe Termine beim Rheumatologen vermittelt (innerhalb von 14 Tagen)
• im Vertrag "Hausarztzentrierte Versorgung" erfolgt eine schnelle Facharztterminvermittlung über den Hausarzt an den jeweiligen Facharzt

Hospizleistungen

Versicherte, die keiner Krankenhausbehandlung bedürfen, haben im Rahmen der Verträge
der Spitzenverbände der Krankenkassen mit den für die Wahrnehmung der Interessen
der stationären Hospizen maßgeblichen Spitzenorganisationen Anspruch auf
einen Zuschuss zu stationärer oder teilstationärer Versorgung in Hospizen, in denen
palliativ-medizinische Behandlungen erbracht werden, wenn eine ambulante Versorgung
im Haushalt oder der Familie des Versicherten nicht erbracht werden kann.

Hotline

Servicetelefon (24h)
0800 105 9000(kostenfrei)

Telefax
0800 105 9001(kostenfrei)

Medizinische Hotline
0800 226 655 0 (24h kostenfrei)

Arzneimittelberatung für Schwangere:
0800 826 526 5 (kostenfrei)

Auslandsnotfallhotline:
0049 351 320 288 (Kosten individuell je nach Anbieter)

Babytelefon:
0800 1 265 265 (24h kostenfrei)
Rufnummer aus dem Ausland: 0049 3085614293 (individuelle Gebühren)

Arzneimittelberatung:
0341 1211 41199 (Kosten individuell je nach Anbieter)

Arzneimittelberatung für Schwangere und stillende Mütter:
Kostenfreie Rufnummer: 0800 8 265 265

zentrale Beschwerdestelle:
0800 224 6465 (24 h kostenfrei)

Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

-Die AOK PLUS bietet als Sonderleistung auch für Versicherte von 14 bis 34 Jahren die zweijährige kostenfreie Hautkrebsvorsorgeuntersuchung der Haut an, ggf. mit erforderlicher Auflichtmikroskopie (im Zusammenhang mit Hautkrebsvorsorge).

Zusätzlich zur gesetzlichen Hautkrebsvorsorgeuntersuchung ab 35 J. (alle 2 Jahre), wird eine ggf. erforderliche Auflichtmikroskopie im Zusammenhang mit regulärer Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs)übernommen.

Die AOK PLUS bietet ein Vorsorgeprogramm für Frauen mit familiärer Belastung für Brust- und Eierstockkrebs. Dabei kann durch eine gezielte Familienanamnese und eine spezielle molekulargenetische Untersuchung das Erkrankungsrisiko konkretisiert werden.

Modellversuche

Modell Tabakenwöhnung:
Raucher, die an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) oder an chronischem Husten leiden, werden unterstützt, von der Sucht loszukommen. Dazu können sich Versicherte bei teilnehmenden Pneumologen in das Tabakentwöhnungsprogramm einschreiben. Zum Programm gehören eine Medikamenten-Therapie sowie psychotherapeutische Behandlung. Die Entwöhnungsmaßnahmen werden individuell auf den jeweiligen Teilnehmer abgestimmt.

Modellprojekt zur Strahlentherapie-Behandlung mit Protonenstrahlen von Versicherten mit schwerwiegenden onkologischen Erkrankungen „Protonentherapie“.

Modellprojekt ARMIN: Eine Arzneimittelinitiative welche vorrangig die Sicherheit von Arzneimitteltherapien optimiert, Anwendungsrisiken bei der Medikamenteneinnahme minimiert und damit eine optimale Arzneimittelwirkung erzielen kann.

Persönliche Beratung

Die AOK PLUS bietet in Sachsen und Thüringen:
- rund 140 Filialen mit kundenfreundlichen Öffnungszeiten
- kostenfreies 24h Service-Telefon
- medizinische Hotline rund um die Uhr
- Auslandsnotfallservice
- Beratung rund ums Baby am Babytelefon
- Arzneimittelberatung
- Ernährungsberatung
- persönliche Pflegeberater
- persönliche Hilfsmittelberater
- individuelle, persoenliche Gesundheitsberatung (auch zu Hause)
- zahnmedizinische Beratungsdienst (ein exklusiver Service Ihrer AOK PLUS, den Sie bei allen Fragen rund um die Zahngesundheit kostenfrei nutzen können)
- Hilfe bei der Suche nach Krankenhäusern, Pflegeheimen und Ärzten
- persönliche Ansprechpartner
- zielgruppengerechten Kundenmagazine mit wertvollen Tipps und Hinweisen zu Leistungen und Umgang mit Krankheiten
- Informationen im Internet rund um das Thema Gesundheit
- Apps, wie Fitnessmanager,Schwangerschaft und Baby, AOK Sun&Air oder AOK bewusstEinkaufen bieten wichtige Hinweise für Gesundheit, Sport, Ernährung und Sonnenschutz etc. (eine Übersicht der AOK Apps finden Sie hier: https://www.aokplus-online.de/ueber-die-aok-plus/medienangebote/aok-apps.html)
- Im Internet bieten wir unseren Versicherten über einen geschützen Zugang einen Einblick in die persönlichen Leistungsdaten (elektronische Patientenquittung)

Auch bietet Ihnen die AOK PLUS einen kostenfreien Rückrufservice für ein Gespräch an Ihrem Wunschtermin.

Prävention

Bei der AOK PLUS können Sie aus 15.000 Kursangeboten (externe Anbieter) wählen und bis zu zwei pro Jahr kostenfrei belegen. Von Entspannungskursen wie Hatha Yoga und autogenem Training, über Stressbewältigung und gesunder Ernährung, Rückenschule und Herz-Kreislauf-Angebote, bis hin zum Thema "Nichtraucher" und speziellen Kinderkursen ist für jeden etwas dabei. Auch bezuschusst die AOK PLUS Gesundheitsreisen mit bis zu 150 Euro. Eine zusätzliche Möglichkeit bieten wir über unsere Onlineprogramme, wie z. B. zur Erleichterung des Umgangs mit Stress "Stress im Griff" oder das Thema gesunder Rücken "Rückenaktiv" bis hin zur Gewichtsreduktion "Abnehmen mit Genuss". Auch unsere speziellen Apps bieten wertvolle Tipps und Hinweise zu diesen Themen.


Professionelle Zahnreinigung

-40 Euro Zuschuss pro Jahr für professionelle Zahnreinigung beim zugelassenem Zahnarzt.

-50 Euro Zuschuss pro Kalenderhalbjahr für eine erweiterte Prophylaxe/Zahnreinigung während einer genehmigten kieferorthopädischen Behandlung mit Multiband/ Multibrackets beim Kieferorthopäden oder kieferorthopädisch tätigen Zahnarzt

-20 Euro Bonifizierung der Professionellen Zahnreinigung im AOK PLUS pro junior

- Bonifizierung der Professionellen Zahnreinigung mit 500 Punkten im AOK PLUS Bonusprogramm

Schutzimpfungen

Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für öffentlich empfohlene Schutzimpfungen der ständigen Impfkommission und Sächsischen Impfkommission sowie der Schutzimpfungs-Richtlinie/SiR. Dies sind z. B. folgende Impfungen: Grippe (Influenza); Hepatitis A und B; Poliomyelitis; Meningokokken; Pertussis; Gebärmutterhalskrebs; FSME, Tollwut und Typhus.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für öffentlich empfohlene Schutzimpfungen der ständigen Impfkommission und Sächsischen Impfkommission sowie der Schutzimpfungs-Richtlinie/SiR. Dies sind z. B. folgende Reiseimpfungen:
Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A Hepatitis B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis(Serotypen: C, AC, ACWY), Poliomyelitis, Tollwut und Typhus.

Sonstiges

sportmedizinische Untersuchung:
Die AOK PLUS übernimmt 90% des Rechnungsbetrages, bis zu 120 Euro.

Künstliche Befruchtung:
Die AOK PLUS übernimmt mit dem gesetzlichen Anteil 75% der Kosten. Die noch verbleibenden Kosten können durch entsprechende Beantragung der Versicherten über die Förderung durch Bund und Land weitestgehend gedeckt werden.

Weitere exklusive Ergänzungsleistungen im Zusammenhang mit künstlicher Befruchtung, die derzeit keine andere Krankenkasse am Mark trägt, sind (unter bestimmten med. Voraussetzungen)
• 100 % der Kosten für Assisted Hatching (Schlüpfhilfe für Embryo) und Testikuläre Spermienextraktion/ TESE und
• maximal 1000 Euro Kostenzuschuss zur im Zusammenhang mit der künstlichen Befruchtung medizinisch erforderlichen Kryokonservierung bei Versicherten mit gesicherter Indikation Hoden- bzw. Eierstock- und Gebärmutterkrebs (entspricht derzeit ca. den Kosten für die Konservierung und 3 Jahre Mietpreis).

Wichtige Medikamente für Kinder als Kassenleistung:
Die AOK PLUS fördert die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendetem 18. Lj. und übernimmt zu 100% die Kosten für viele apothekenpflichtige, nichtverschreibungspflichtige Medikamente (inkl. Homöopathie, Antroposophie und Phytotherapie).

Check-up PLUS:
Zusätzliche Diabetes-Vorsorge wobei ein mögliches Diabetes-Risikos bzw. eines bisher unentdeckten Diabetes mellitus ermittelt wird.

Zweitmeinungsverfahren:
Bei schweren Erkrankungen können die Versicherten der AOK PLUS mit Wissen des behandelnden Arztes einen weiteren Experten zu Diagnose und Therapie konsultieren. Zunächst profitieren davon Patienten mit onkologischen Erkrankungen, mit bevorstehenden operativen Eingriffen am Hüft-, Schulter- oder Kniegelenk und Wirbelsäule - Orthopädie. Herausragende Fachleute, in der Regel an Universitätskliniken, konnte die AOK PLUS dafür gewinnen.

Freie Krankenhauswahl:
Mit dem Krankenhausnavigator der AOK PLUS kann sich
jeder auf dem Online-Portal (www.aokplus-online.de) über die Qualität der Kliniken informieren. Patienten können vor einer planbaren OP die Behandlungsqualität von Klinken vergleichen. Die Plattform ist auch für die Nutzung mit Smartphones und Tablets optimiert. Für jede Klinik und jeden Arzt sind die wichtigsten Informationen auf einen Blick erfassbar. Bei tiefergehendem Interesse kann der Nutzer sich mit einem Klick Details anzeigen lassen und einzelne Krankenhäuser oder Ärzte gezielt miteinander vergleichen.

AOK PLUS Vorteilspartner:
Fit bleiben und gleichzeitig sparen! Genießen Sie exklusive Rabattangebote bei unseren AOK PLUS-Vorteilspartnern. Diese kommen aus den Bereichen Sport, Erholung, Gesundheit oder Ernährung. Legen Sie einfach Ihre Chipkarte beim Partnerunternehmen vor. Mehr Infos zu den AOK PLUS-Vorteilspartnern finden Sie auf der AOK PLUS-Webseite.

Behandlungsfehlermanagement:
Die AOK hat in allen Bundesländern spezialisierte Service-Teams eingerichtet, die Sie dabei unterstützen, einen Behandlungsfehler zu klären und Schadensersatzansprüche durchzusetzen. Am Anfang steht ein persönliches Gespräch, bei dem Sie Ihren Fall schildern. Erhärtet sich der Verdacht, kann die AOK auf Ihren Wunsch und mit Ihrer Einwilligung die Behandlungsunterlagen einholen und ein medizinisches Sachverständigengutachten beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen in Auftrag geben.

Hilfe bei der Suche nach Pflegeheimen:

Die Pflegenavigatoren der AOK im Internet ermöglichen es Einrichtungen direkt miteinander zu vergleichen. Die Suche nach Heimen kann nach individuellen Suchkriterien, wie Pflegeheime und -dienste nach der Entfernung vom Wohnort und der Gesamtnote der Qualitätsprüfung oder nach der Note aus dem Transparenzbericht für bestimmte Qualitätsbereiche oder nach Einzelkriterien gefiltert werden. Darüber hinaus können sich die Nutzer Noten für zahlreiche Einzelkriterien anzeigen lassen. Damit erfahren sie, wie es in den Einrichtungen beispielsweise um die Sturzprophylaxe oder die Hygiene bestellt ist.

Arztsuchservice/Zahnarztsuchservice:

Unter www.aok-arztnavi.de bieten wir Ihnen die gezielte Suche nach Ärzten und Zahnärzten. Für über 67.000 Ärzte liegen Beurteilungen vor. Im Arztnavigator veröffentlicht die AOK PLUS darüber hinaus Informationen über die Teilnahme von Medizinern an Hausarzt-, Facharzt- oder IV-Verträgen. Die Anwendung ist auch für die Nutzung mit Smartphones und Tablets optimiert.

Online Coaching:

Die AOK PLUS bietet verschiedene Online-Programme, wie Rückentraining oder Stress im Griff, etc. Auch stehen verschiedene Apps stehen kostenfrei unseren Versicherten zur Verfügung und bieten hilfreiche Tipps rund um Gesundheit, Ernährung und Sport.

Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

Vitamine und Mineralstoffe für Schwangere:
Während einer Schwangerschaft ist es besonders wichtig, den Körper mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen. Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für ärztlich verordnetes Eisen, Jodid, Folsäure und Magnesium in der Schwangerschaft.

Die AOK PLUS übernimmt für Mütter von der Geburt bis zur Vollendung des 1. Lebensjahres ihres Kindes alle nichtverschreibungspflichtigen apothekenpflichtigen Arzneimittel mit dem Wirkstoff Jodid als Monopräparat.

Vorsorgeuntersuchungen:
Bis zu 150 EUR für vorgeburtliche nichtinvasive Ergänzungsuntersuchungen, die über das medizinisch Ausreichende hinausgehen, aber durchaus sinnvoll und medizinisch empfehlenswert sind, wie z.B. zusätzliche Blutuntersuchungen (B-Streptokokken, Toxoplasmose, Mangelerscheinungen von Vitaminen und Spurenelementen) und zusätzliche Ultraschalluntersuchungen (Dopplersonografie).

Schwangerschaftsmanager:
Wöchentlich informiert Sie dieser Newsletter über wichtige Aspekte der Schwangerschaft. Exklusiv für AOK-Versicherte.

Arzneimittelberatung für Schwangere:
Ob Erkältung, Kopfschmerzen oder eine Infektionskrankheit: Schwangere und stillende Frauen sind oft verunsichert, welche Medikamente sie in dieser besonderen Zeit einnehmen können, ohne das Baby zu gefährden. Um Ihnen mehr Sicherheit und eine schnelle Antwort zu geben, arbeitet die AOK mit dem Bera­tungs­zentrum für Embryonaltoxikologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin zusammen. Telefonisch geben deren Berater Ihnen gerne Auskunft über die Verträglichkeit von Medikamenten in der Schwangerschaft und Stillzeit. So können Sie beruhigt sein, dass Sie nur Medikamente einnehmen, die Ihnen helfen, aber keinen Einfluss auf die Gesundheit Ihres Babys haben.
Kontakt:
Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie Charité – Universitätsmedizin Berlin
Kostenfreie Rufnummer: 0800 8 265 265

Die AOK PLUS übernimmt die Geburtsvorbereitungskurse für Sie (werdende Mutter) und Ihren Partner, auch wenn dieser in einer anderen Krankenkasse oder privat versichert ist.

Die AOK PLUS bietet unter bestimmten Voraussetzungen Haushaltshilfe für die Zeit des Kurses.

Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für die Entbindung im Geburtshaus von bis zu 550,-€ je Schwangerschaft.

Kostenerstattung für Einmalhandschuhe zur Selbstuntersuchung ab der Frühschwangerschaft. Damit können pH Veränderungen im Scheidenmillieu erkannt werden, die auf eine bakterielle Erkrankung hinweisen. Durch eine frühzeitige ärztliche Behandlung kann so das Risiko einer Frühgeburt vermindert werden.

Die AOK Apps "AOK Schwanger" und "AOK Baby" sind ihre mobilen Ratgeber durch die Zeit der Schwangerschaft und die ersten Jahre mit Ihrem Kind.

Neugeborenenscreening
Damit Sie die Gewissheit haben, dass Ihr Baby gesund ist, bieten wir Ihnen zwei wichtige Untersuchungen (U1, U2) an: die erste direkt nach der Geburt und eine zweite zwischen dem dritten und zehnten Lebenstag. Zusätzlich zu diesen beiden Vorsorgeuntersuchungen gehört das Neugeborenen-Screening zwischen dem 2. und 3. Lebenstag des Babys zu den Leistungen der AOK PLUS.

Babymanager:
Der Babymanager – exklusiv für AOK-Versicherte
U1, Masern, Röteln... dieser Newsletter hilft Ihnen, den Überblick nicht zu verlieren. Der Vorsorgekalender für Ihr Kind zeigt Ihnen, welche Untersuchung Ihr Kind wann benötigt. Einfach das Geburtsdatum eingeben, der Vorsorgeplan wird erstellt. AOK-Versicherte können diesen Service für die ersten 12 Lebensmonate mit dem AOK Babyvorsorge-Manager auch als Newsletter abonnieren.

Vorsorgeerinnerungsservice für Kinder und Elternuntersuchungen:
Die AOK PLUS bietet Erinnerungsservice für alle Vorsorge-Termine, Impfungen sowie eigene Arzttermine über Vorsorgemanager im Internet, nach Anmeldung im Login-Bereich unter „AOK PLUS Online-Filiale“

Babytelefon:
0800 1 265 265 (24h kostenfrei)
Rufnummer aus dem Ausland: 0049 3085614293 (individuelle Gebühren)
Die Experten geben Ihnen Informationen über Krankheiten und helfen Ihnen gern, sich auf einen Arztbesuch vorzubereiten oder nachträglich aufgeworfene Fragen zu beantworten.

AOK-Familienprogramm:
Schwangerschaft, Geburt, Baby- und Kleinkindalter, die Kindergarten- und Schulzeit bis hin zur Pubertät – jede dieser Phasen stellt Eltern vor neue Fragen und ungeahnte Herausforderungen. Keine Frage ist hingegen, dass die AOK Eltern durch all diese Lebensabschnitte begleitet und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Das Programm umfasst ein breites Beratungs- und Informationsangebot zu zahlreichen Themen, die Eltern bewegen. Egal, ob es um Fragen zur Krankenversicherung für Ihre Familie geht oder ob Sie Informationen rund um das Thema Gesundheit und gesunde Entwicklung Ihres Kindes wünschen, unsere Experten vor Ort helfen Ihnen gerne weiter.

Präventionsprogramm "Junge Familie - Baby PLUS":
Kostenfreie spezifische Familienangebote, die sich am Entwicklungsstand des Babys im ersten Lebensjahr und die neue Familiensituation ausrichten, z. B. Bewegungsförderung drinnen, draußen und im Wasser, Ernährung im ersten Lebensjahr, gesunder Familientisch, Vorbeugung und Bewältigung familiärer Stress- und Konfliktsituationen.

Die AOK PLUS übernimmt alle 11 Vorsorgeuntersuchungen für Ihr Kind (inkl. U10, U11 und J2).

Die AOK PLUS übernimmt Rückbildungsgymnastik für junge Mütter durch Hebammen und exklusiv auch bei Physiotherapeuten.

Professionelle Zahnreinigung für Kinder und Jugendliche:
Während einer genehmigten Kieferorthopädischen-Behandlung mit Multiband/ Multibrackets übernimmt die AOK PLUS 2x jährlich die Kosten für eine erweiterte Prophylaxe bei einem Kieferorthopäden oder kieferorthopädisch tätigen Zahnarzt (Zahnreinigung inklusive Entfernen/Einsetzen der Bögen) in Höhe von bis zu 50 Euro pro Kalenderhalbjahr.

Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für apothekenpflichtige, nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel (inkl. Homöopathie, Antroposophie und Phytotherapie), über das 12. LJ hinaus bis zum vollendeten 18. LJ.

Mutter/Vater-Kind-Vorsorgekuren:
Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für Mutter/Vater-Kind-Vorsorgekuren, innerhalb der AOK-Klinik Rügen auch als Familienkur mit einer Gesundheitswoche für den Partner (mit bis zu 320 Euro Präventionszuschuss).


Zuschuss zu Vorsorgekuren

Sollten Sie trotz ärztlicher Leistungen und ambulanter Maßnahmen keine Besserung spüren, kann eine stationäre Vorsorgemaßnahme notwendig werden. Die Kosten werden von Ihrer AOK PLUS übernommen. Für Sie fällt lediglich die gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10 Euro pro Tag an.

Die AOK PLUS bezuschußt ambulante Vorsorgekuren mit 16 €/Tag für 21 Kalendertage (chron. kranke Kleinkinder 25 €/Tag), auch im Ausland und zwar in folgenden EU Ländern: Luxemburg, Rumänien, Ungarn, Frankreich, Österreich, Slowakei, Polen, Slowenien, Italien, Tschechien und Estland sowie im Nicht EU Land Schweiz.

Mutter/Vater-Kind-Vorsorgekuren:
Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für Mutter/Vater-Kind-Vorsorgekuren, innerhalb der AOK-Klinik Rügen auch als Familienkur mit Gesundheitswoche für den Partner (mit bis zu 320 Euro Präventionszuschuss).

AOK PLUS-Bonusprogramm

Die AOK Plus bieten Ihren Versicherten ein Bonusmodell, das in elektronischer Form (papierlos) oder auch in Papierform durchgeführt werden kann.

Für die Durchführung verschiedener Gesundheitsaktivtäten gewährt die AOK eine Barprämie sowie exklusive Vorteile bei Kooperationspartnern aus dem Sport- und Gesundheitsbereich. Teilnahmeberechtigt sind alle Versicherten der AOK Plus, die das 15. Lebensjahr vollendet haben.

Eine Einlösung der angesammelten Bonuspunkte ist ab einem Wert von 3000 Punkten (= 30 Euro) möglich. Der Bonuszeitraum umfasst ein Kalenderjahr.


Für Teilnehmer, die die AOK Bonus-App nutzen, werden sportliche Aktivitäten wie Joggen und Radfahren digital per Tracking erfasst und mit bis zu 180 Euro jährlich belohnt.