Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

Zahnärztliche Behandlung

Jeder Versicherte einer gesetzlichen Krankenversicherung hat Anspruch auf eine zahnärztliche Behandlung. Diese Behandlung umfasst die Tätigkeiten des Zahnarztes zur Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten. Zudem können Röntgenleistungen (im Rahmen von Zahnersatz) oder auch konservierend-chirurgische Leistungen erbracht werden.

Versicherte haben außerdem das Anrecht auf einen medizinisch notwendigen Zahnersatz für den sie einen Festzuschuss erhalten. Der Festzuschuss deckt 50% der durchschnittlichen Kosten für die Regelversorgung ab. Kann der Versicherte eine regelmäßige jährliche Zahnvorsorge in den letzten 5 Jahren nachweisen (Bonusheft), dann erhöht sich der Festzuschuss um 20 %. Benötigen Kinder und Jugendliche im Alter von 6-18 Jahren einen Zahnersatz, dann müssen sie eine regelmäßige halbjährliche Individualprophylaxe in den letzten 5 Jahren aufweisen, um bezuschusst zu werden. Wurde die Zahnvorsorge in den letzten 10 Jahren unterbrechungsfrei jährlich durchgeführt, dann erhöht sich der Zuschuss um weitere 10 %. Eine vollständige bzw. teilweise Befreiung von der Zuzahlung der Regelversorgung ist in Härtefällen möglich.

Bewerten Sie uns 4,6 / 5

2144 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.