Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

GesundheitsID

GesundheitsID

Der GesundheitsID ist eine digitale Identität im Gesundheitswesen und dient der sicheren Anmeldung bei digitalen Gesundheitsanwendungen. Sie trat am 1. Januar 2024 in Kraft.

Zugang und Registrierung

Der Zugang zu dieser Anwendung ist besonders geschützt und erfordert eine Registrierung. Das hat den Vorteil, dass bei der Anmeldung bei verschiedenen Gesundheitsanwendungen nicht jedes Mal der Personalausweis oder die elektronische Gesundheitskarte (eGK) vorgelegt werden muss. Die GesundheitsID besteht aus einer sechsstelligen PIN, die bei der Registrierung selbst vergeben wird. Viele Krankenkassen bieten für die GesundheitsID eine Online-Anmeldung an. Hierfür werden lediglich ein NFC-fähiges Smartphone und der Personalausweis benötigt.

Die Registrierung für eine GesundheitsID ist vorerst freiwillig, muss den Versicherten aber obligatorisch von den Krankenkassen angeboten werden.

Nutzen der GesundheitsID

Die Krankenkassen stellen ihren Versicherten auf Wunsch eine digitale Identität in Form einer Gesundheitskarte zur Verfügung. Sie ist wichtig, um digitale Dienste optimal nutzen zu können. Versicherte können sich mit ihrer GesundheitsID authentifizieren, um beispielsweise eine elektronische Patientenakte (ePA) einzurichten. Auch ein elektronisches Rezept kann damit eingelöst werden. Die GesundheitsID ermöglicht Ärzten zudem einen schnellen Zugriff auf die gesamte Patientenakte. Dies vermeidet im Idealfall Doppeluntersuchungen und ermöglicht eine optimale Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen medizinischen Instanzen.

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

12675 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.