Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

Ambulante Operation

Eine ambulante Operation ist im Gegensatz zu stationären Operation nicht mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden. Der Patient wird nach der Behandlung nach Hause entlassen und kann sich in gewohnter Umgebung erholen. Viele Patienten bevorzugen deshalb ambulante Operationen und nehmen eine schwierigere medizinische Versorgung bei Komplikationen in Kauf. Dafür verringert sich das Risiko einer Ansteckung mit Krankenhauskeimen bei einer ambulanten Behandlung.

Hinsichtlich der Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen besteht kein Unterschied zwischen ambulanten und stationären Operationen.

Eine Auflistung aller ambulant durchzuführender OPs findet sich in der Anlage zum Grundvertrag im Ersten Sozialgesetzbuch.

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

4618 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.