Hauptregion der Seite anspringen
Fusion

Fusion wegen Corona: Schwenninger Krankenkasse und atlas BKK ahlmann gehen zusammen

Neue gemeinsame Kasse unter neuem Namen
veröffentlicht am 15.09.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de

FusionFusion
Die Zahl der Krankenkassen sinkt weiter: Die beiden Traditions-Krankenkassen atlas BKK ahlmann und Schwenninger Krankenkasse haben ihre Fusion zum Jahreswechsel 2021 beschlossen. Im neuen Jahr werden sie dann gemeinsam unter neuem Namen auftreten.

2020-09-15T15:05:00+02:00
Werbung

Die neue gemeinsame Krankenkasse wird unter dem Namen vivida bkk ihren Hauptsitz in Villingen-Schwenningen haben.

Strategische Entscheidung

Die in Mittel- und Süddeutschland stark vertretene Schwenninger Krankenkasse hat derzeit mehr als 300.000 Versicherte. Die seit 180 Jahren existierende atlas BKK ahlmann bringt ihre über 60.000 Versicherten aus der Region Bremen ein. Beide Krankenkassen wollen mit dieser strategischen Entscheidung sich besser für die kommenden Jahre positionieren. Diese werden laut Prognosen und Expertisen für die Mehrheit der Krankenkassen aufgrund der Corona-Pandemie schwierige Jahre. „Diese Fusion sichert die Arbeitsplätze unserer Kolleginnen und Kollegen und unsere Position im Markt.", kommentiert der designierte Chef der vivida BKK, Siegfried Gänsler.

Zusatzleistungen, stabiler Beitrag und Engagement

Für die Versicherten der neuen Kasse werde es weiterhin viele attraktive Zusatzleistungen geben, betonten beide BKKn in ihrer Pressemeldung zur geplanten Fusion. Auch das regionale Engagement beider Kassen – die von der atlas BKK ahlmann initiierte Gesundheitsregion und die Arbeit der „Gesundarbeiter-Stiftung“ der Schwenninger bleibe unter dem neuen Dach erhalten. 

Bald weniger als 100 Krankenkassen?

Bislang haben auch die actimonda und die BIG direkt gesund eine Fusion zum Jahreswechsel angekündigt. Die Zahl der verbleibenden gesetzlichen Krankenkassen zum 1. Januar 2021 würde damit aktuell nur noch knapp über der Marke von 100 liegen.

Ergebnis der vivida bkk im aktuellen Krankenkassentest

vivida bkk

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

Weiterführende Artikel:
  • Fusionen der gesetzlichen Krankenkassen
    Die Anzahl der gesetzlichen Krankenkassen sinkt seit Jahren kontinuierlich. Während es in den 90er Jahren noch über 1.000 Krankenkassen gab, sind es aktuell nur noch 105 (Stand Januar 2020). Weitere Fusionen sind wahrscheinlich, so dass sich die Zahl der Krankenkassen in den nächsten Jahren nochmals verringern wird.
  • BKK·VBU und Brandenburgische BKK fusionieren
    Die BKK·VBU und die Brandenburgische BKK fusionieren zum 1. Januar 2020. Entsprechende Beschlüsse fassten die Verwaltungsräte beider Krankenkassen am 6. Dezember.
  • Kassenhochzeit: BIG direkt gesund und actimonda gehen zusammen
    Und wieder sinkt sie Zahl der verbliebenen gesetzlichen Krankenkassen. Die BIG direkt gesund und die actimonda Krankenkasse haben ihre Fusion zum Jahreswechsel 2021 beschlossen. Die neue gemeinsame Kasse wird dem Namen BIG direkt gesund tragen und mehr als eine halbe Million Versicherte an 35 Standorten betreuen.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5850 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien