Hauptregion der Seite anspringen
Künstlerische Therapien

Mehr als Ton und Wasserfarben: Anthroposophische Kunsttherapie

veröffentlicht am 15.03.2023 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Anthroposophische Kunsttherapie Anthroposophische Kunsttherapie(c) Getty Images / Vadym Petrochenko
Hildegard Pütz ist Geschäftsführender Vorstand des Berufsverbands für Anthroposophische Kunsttherapie (BVAKT). Im Gespräch mit krankenkasseninfo erklärt sie die besonderen Ansätze dieser Therapieform, wo sie angeboten und warum sie von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.

2023-03-15T12:05:00+00:00
Werbung

Frau Pütz, Kunst – das ist ein weites Feld. Wie erleben Sie selbst in Ihrer Arbeit das Heilungspotenzial der Künste und welche Kunstformen kommen dabei zum Einsatz?

Hildegard Pütz (BVAKT) Hildegard Pütz (BVAKT)
In der Anthroposophischen Kunsttherapie werden künstlerische Mittel und Prozesse nach therapeutischen Gesichtspunkten gezielt eingesetzt. Dazu ist eine Diagnostik auf Grundlage der Anthroposophischen Medizin erforderlich. Erst dann kann entschieden werden, ob stabilisierend zum Beispiel mit Tonerde am Beginn einer Therapie eine Kugel geformt wird oder in einer anderen Situation mit Aquarell- oder Pastellfarben mehr die Entspannung bzw. die seelische Erlebens- und Ausdrucksfähigkeit angeregt werden soll. Es kann auch auf die Förderung von Sinnestätigkeiten oder der Mitschwingungsfähigkeit zum Umfeld ankommen. Ähnliches gilt in den Fachbereichen Musik und Sprachgestaltung für den Einsatz von speziell für die Therapie entwickelten Instrumenten oder Sprechübungen. Das Potenzial liegt in dem gezielten Einsatz der Künste, der immer an die augenblickliche individuelle Situation eines Patienten oder einer Patientin sowie an das jeweilige Krankheitsbild anzupassen ist.

"Das Potenzial liegt in dem gezielten Einsatz der Künste"

In einer Studie zum therapeutischen Malen bei Brustkrebspatientinnen beschrieben 78 Prozent übereinstimmend als für ihr Erleben wichtige Faktoren an erster Stelle die therapeutische Beziehung und die Entspannung. Es folgten die innere Entwicklung und die Verbesserung der Stimmung. An dritter und vierter Stelle standen die erlangten künstlerischen Fähigkeiten und die Übereinstimmung mit den gestellten Anforderungen.


Anthroposophische Kunsttherapie gehört zu den Zusatzleistungen mancher gesetzlicher Krankenkassen. Inwiefern unterscheidet sich dieser besondere therapeutische Ansatz von anderen Künstlerischen Therapien?

Als wichtigste Unterscheidungsmerkmale können die aus der ganzheitlichen Diagnostik abgeleiteten Therapieziele und der hieran orientierte Einsatz der künstlerischen Mittel angesehen werden. Die Anthroposophische Kunsttherapie ist sowohl auf ihren therapeutischen Nutzen als auch auf ihre Wirtschaftlichkeit hin mit positiven Ergebnissen wissenschaftlich evaluiert. Dies ist ein wichtiger Faktor für die Kostenübernahme in der ambulanten Versorgung. Hinzu kommt ein Urteil des Bundessozialgerichts aus dem Jahr 2005, wonach die Gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für Heilmittel der besonderen Therapierichtung Anthroposophische Medizin übernehmen dürfen.

>> Diese Krankenkassen übernehmen anthroposophische Therapien

Bei welchen Erkrankungen und Störungen wird Anthroposophische Kunsttherapie besonders häufig angewendet oder empfohlen?

Die Anthroposophische Kunsttherapie ist für Patientinnen und Patienten aller Altersstufen geeignet. Hauptindikationen sind psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen aber auch Entwicklungsstörungen bei Kindern oder Essstörungen, die alle während der Pandemie besonders zugenommen haben. Wichtige Einsatzbereiche sind aber auch psychosomatische und somatische Erkrankungen wie zum Beispiel Morbus Crohn, Asthma oder Begleittherapien bei Krebserkrankungen.


Und welcherlei Voraussetzungen müssen Patienten dafür erfüllen - oder anders gefragt: Können auch Menschen zu Ihnen kommen, die bislang keinerlei Berührung mit Anthroposophie hatten?

Das ist eine erstaunliche Frage. Die klingt so als ob es denkbar wäre, dass Patienten, die eine Behandlung mit Akkupunktur zu Lasten Gesetzlicher Krankenkassen in Anspruch nehmen möchten, sich vorher mit Sinologie beschäftigt haben sollten. Selbstverständlich ist das ebenso wenig zutreffend wie die Vorstellung Patienten sollten künstlerische Vorkenntnisse mitbringen. Für uns ist es wichtig, dass Menschen, die zu uns kommen, Interesse an neuen Erfahrungen haben und selbst aktiv an ihrer Genesung mitwirken wollen.


Psychotherapie findet entweder stationär oder in ambulanten Praxen statt. Wo genau wird nun anthroposophische Kunsttherapie angeboten und welche Ärzte verschreiben diese Therapieform?

Anthroposophische Kunsttherapie wird in Kliniken mit oder ohne anthroposophische Ausrichtung angeboten. In der ambulanten Versorgung gibt es verschiedene Zugangswege. So können die Kosten für die Therapien erstattet werden, wenn die Therapeutin über eine Qualifikation verfügt, die zur Mitgliedschaft im BVAKT berechtigt. Verordnen kann jeder Arzt mit Kassenzulassung. Damit ist für Versicherte die Freiheit der Arztwahl und in gewisser Weise auch der Wahl des Therapeuten gewährleistet.

"Unser Beruf ist zwischen Psychotherapie und den Heilmittelberufen angesiedelt"

Daneben gibt es seit 2007 einen Rahmenvertrag zur Integrierten Versorgung mit Anthroposophischer Medizin. Dem können Versicherte von derzeit elf teilnehmenden Kassen beitreten. Dazu schreiben sie sich bei einem beigetretenen Arzt für Anthroposophische Medizin ein und können dann die Leistungen teilnehmender Therapeutinnen in Anspruch nehmen. Diese Variante ist für Versicherte in Regionen mit einer höheren Dichte teilnehmender Ärzte interessant. Neben diesen beiden genannten Wegen gibt es weitere Möglichkeiten zur anteiligen Kostenübernahme.


Als Verband tragen und teilen Sie das Hashtag '#KünstlerischeTherapien rechtlich regeln! Jetzt!'
Was verbirgt sich hinter dieser Aktion und mit welchen konkreten Forderungen treten Sie an die Politik heran?

In Gemeinschaft mit neun weiteren Berufs- und Fachverbänden für Künstlerische Therapien treten wir für eine gesetzliche Regelung des Berufs Künstlerischer Therapeutinnen als neuer akademischer Gesundheitsberuf ein. Unser Beruf ist zwischen Psychotherapie und den Heilmittelberufen angesiedelt. Damit wollen wir den Schutz unserer Berufsbezeichnung erreichen und in weiteren Schritten die reguläre Kostenübernahme in der ambulanten Versorgung.

Kunsttherapiepraxis finden - Zur Therapeutensuche des BVAKT

Weiterführende Artikel:

 

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

13058 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien