Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.

Logo der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.Ludwig-Erhard-Straße 22
20459 Hamburg
http://www.deutscherring-kranken.de

 

Daten und Fakten 

Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein a.G. ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, der getrennt vom gleichnamigen Mutterkonzern Deutscher Ring betrachtet werden muss. Während größere Unternehmensteile der Versicherungsgruppe Deutscher Ring zu dem Schweizer Versicherungskonzern Bâloise gehören, ist der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein a.G vor einigen Jahren in die Signal Iduna Gruppe eingegliedert worden. 

Die Beitragseinnahmen aus der Krankenversicherung beliefen sich im Jahr 2014 auf 2,7 Millionen Euro, 2,1 Millionen Euro wurden als Leistungen für Versicherungsfälle ausgezahlt. 

Vorstand (Stand 2016)

Vorstandsvorsitzender des Krankenversicherungsvereins ist Ulrich Leitermann. Außerdem im Vorstand sind: Martin Berger, Dr. Karl-Josef Bierth, Michael Johnigk, Dr. Stefan Kutz, Clemens Vatter und Prof. Dr. Markus Warg.

Historie

1913 wurde die Volksversicherung Deutschnationalen Handlungsgehilfen-Verbandes gegründet. 1925 ging daraus der Deutsche Ring Kranken-versicherungsverein auf Gegenseitigkeit hervor. Ab 1929 wurden die einzelnen Bereiche des Unternehmens unter dem einheitlichen Namen Deutscher Ring zusammen gefasst. Seit Beginn der 1930er Jahre profitierte das Unternehmen von dem Aufstieg der NSDAP, in dem es unter anderem eine Sterbegeldversicherung für NSDAP-Mitglieder und deren Angehörige einführte und zahlreiche Mitglieder als Werber fungierten. Nach Ende der Krieges wurde das Unternehmen liquidiert und der Geschäfts-betrieb an andere, neu gegründete Versicherungen übertragen. 1953 wurde der ehemalige Name Deutscher Ring wieder eingeführt. 

Testberichte

M&M-Rating: Sehr Gut als PKV-Unternehmen (08/2015)

Focus Money: Beste Krankenzusatzversicherung AmbulantPLUS (35/2014)