Hauptregion der Seite anspringen

Leistungen der KNAPPSCHAFT

Vorsorge

Vorsorge

Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus

Die KNAPPSCHAFT bietet die Vorsorgeuntersuchung der Haut (inkl. Auflichtmikroskopie) auch allen Kunden an, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Diese Untersuchung ist für Kunden der KNAPPSCHAFT kostenlos.

HPV-Impfung mit erweiterten Altersgrenzen

Die KNAPPSCHAFT übernimmt die Kosten der HPV-Schutzimpfung für Mädchen als auch für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Ein Nachholen der Impfung ist spätestens bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres möglich.

Jungen: wird übernommen

weitere Leistungen im Bereich Vorsorge / Früherkennung

Die KNAPPSCHAFT übernimmt die Kosten der Versorgung mit einem Flash-Glukose-Messsystem zur Messung der Zuckerwerte im Zwischenzellraum.

Des Weiteren haben Kunden der KNAPPSCHAFT ab dem 18. Lebensjahr bis zum Ende des 35. Lebensjahres einmalig und ab dem 36. Lebensjahr alle drei Jahre Anspruch auf eine ärztliche Gesundheitsuntersuchung.

sportmedizinische Untersuchungen

Die KNAPPSCHAFT erstattet ihren Kunden für eine sportmedizinische Untersuchung alle zwei Jahre 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 120 EUR.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Zu den übrigen Kosten einer ambulanten Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten wird ein Zuschuss gewährt, sofern die Maßnahme mindestens 14 Kalendertage dauert. Der Zuschuss beträgt für chronisch kranke Kleinkinder 25 EUR täglich. Allen anderen Kunden wird ein Pauschalbetrag in Höhe von 100 EUR gewährt.

Prävention

Prävention

Gesundheitsreisen

Der Zuschuss für das Programm AKON Aktivkonzept beträgt 160 EUR.

Mit dem „Radurlaub auf Rezept“ haben Kunden der KNAPPSCHAFT die Möglichkeit, im Emsland, im Osnabrücker Land und im Hasetal mit Unterstützung von Expertentipps zu den Themen Entspannung und Ernährung sportive Erholung zu erleben. Kunden der KNAPPSCHAFT zahlen statt 395 EUR nur 200 EUR für 5 Tage.

Anbieter: AKON: AKON Aktivkonzept e.K. Radurlaub auf Rezept: Hasetal Touristik GmbH
Zuschuss: 160€

eigene Präventionskurse

Deutschlandweit bietet die KNAPPSCHAFT ihren Kunden über 40.000 Gesundheitskurse vor Ort. Eigene Kurse sind für Kunden der KNAPPSCHAFT kostenfrei.

Präventionskurse von Fremdanbietern

Externe Kurse werden mit bis zu 80 EUR bezuschusst.

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren

Osteopathie

Die KNAPPSCHAFT erstattet bis zu 150 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 5 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrags, jedoch max. 30 EUR pro Sitzung. Insgesamt übernimmt die KNAPPSCHAFT 150 EUR für alternative Heilmittel und Osteopathie.

max Sitzungen: 5
max Prozent: 80%
max Betrag: 150€
Gesundheitskonto: wird übernommen
max Satz je Sitzung: 30€

Behandlungen mit Homöopathie

Kostenübernahme erfolgt, wenn die Behandlung bei einem der über 1.400 teilnehmenden Ärzte mit Homöopathie-Diplom durchgeführt wird.

anthroposophische Medizin

Die KNAPPSCHAFT zahlt einen Zuschuss von max. 50 EUR je Kalenderjahr zu alternativen Heilmitteln. Darunter fallen z.B. Heileurythmie, medizinische Bäder und Teilkörpermassagen im Rahmen der antroposophischen Medizin.

Übernommen werden 80 % des Rechnungsbetrages. Werden die 50 EUR nicht oder nur teilweise verbraucht, kann der Rest für osteopathische Behandlungen eingesetzt werden. Insgesamt übernimmt die KNAPPSCHAFT 150 EUR für alternative Heilmittel und Osteopathie.

weitere Naturheilverfahren

Die KNAPPSCHAFT zahlt einen Zuschuss von max. 50 EUR je Kalenderjahr zu alternativen Heilmitteln. Darunter fallen z.B.: Teilkörpermassagen und Thermotherapien (Ayurveda), Feldenkrais, Shiatsu.

Übernommen werden 80 % des Rechnungsbetrages. Werden die 50 EUR nicht oder nur teilweise verbraucht, kann der Rest für osteopathische Behandlungen eingesetzt werden. Insgesamt übernimmt die KNAPPSCHAFT 150 EUR für alternative Heilmittel und Osteopathie.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die KNAPPSCHAFT zahlt einen Zuschuss von max. 50 EUR je Kalenderjahr zu alternativen Heilmitteln. Darunter fallen z.B.: Tuina und Krankengymnastik nach Qigong (Traditionelle Chinesische Medizin). Werden die 50 EUR nicht oder nur teilweise verbraucht, kann der Rest für osteopathische Behandlungen eingesetzt werden.

Übernommen werden 80 % des Rechnungsbetrages. Werden die 50 EUR nicht oder nur teilweise verbraucht, kann der Rest für osteopathische Behandlungen eingesetzt werden. Insgesamt übernimmt die KNAPPSCHAFT 150 EUR für alternative Heilmittel und Osteopathie.

Zahnvorsorge

Zahnvorsorge

professionelle Zahnreinigung

In den Monaten September bis Oktober haben die Kunden der KNAPPSCHAFT die Möglichkeit, über das Auktionsportal „2te-ZahnarztMeinung“ die professionelle Zahnreinigung für einen Angebotspreis von 35 Euro zu erhalten.

Des Weiteren wird die PZR auch im Bonusprogramm "AktivBonus" berücksichtigt.

höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)

Günstigen und qualitativ hochwertigen Zahnersatz gibt es durch Kooperationen mit der „2te-Zahnarzt-Meinung“, der Firma "Biomedical Dental" und dentaltrade.

weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit

Kinder erhalten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres für die Versiegelung der kariesfreien Prämolaren einen Zusschuss in Höhe von 90 EUR je Kalenderjahr.

Kinder und Jugendliche im Alter vom 10. bis zum 18. Lebensjahr erhalten einen einmaligen Zusschuss von 80 EUR zur Versiegelung der Glattflächen während einer kiefernorthop. Behandlung.

Impfungen

Impfungen

Reiseimpfungen (Privatreisen)

Alle Reiseschutzimpfungen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen werden, werden vollständig bezahlt.

FSME: wird übernommen
Gelbfieber: wird übernommen
Hepatitis A: wird übernommen
Hepatitis B: wird übernommen
Japanische Enzephalitis: wird übernommen
Meningokokken C: wird übernommen
Poliomyelitis: wird übernommen
Typhus: wird übernommen
Tollwut: wird übernommen
Malaria-prophylaxe: wird übernommen
Prozent: 100%
Meningokokken ACWY: wird übernommen

Schwangerschaft

Schwangerschaft

erweiterter Anspruch bei künstlicher Befruchtung

Zur künstlichen Befruchtung beteiligt sich die KNAPPSCHAFT an dem versichertenbezogenen Eigenanteil mit einem zusätzlichen Kostenzuschuss von bis zu 500 EUR für max. 3 Versuche.

Hebammen-Rufbereitschaft

Schwangere Frauen erhalten bei der KNAPPSCHAFT einen Zuschuss in Höhe von bis zu 200 EUR pro Schwangerschaft. Dieser kann für die Hebammen-Rufbereitschaft eingesetzt werden.

Geburtsvorbereitungskurse für den Partner

Ist der Vater des Kindes, der Ehegatte oder der Lebensgefährte ebenfalls bei der KNAPPSCHAFT versichert, werden Kosten bis zu 80 EUR auch für den Partner übernommen.

zusätzliche Leistungen in der Schwangerschaft

Die KNAPPSCHAFT übernimmt auch die Kosten für eine ambulante Entbindung im Geburtshaus. Im Rahmen der Primärprävention gibt es Programme für Schwangerschaft und Geburt.

Schwangere Frauen erhalten bei der KNAPPSCHAFT einen Zuschuss in Höhe von bis zu 200 EUR pro Schwangerschaft. Dieser kann auch für (3-D) Ultraschalluntersuchungen, Screening auf B-Streptokokken, oxoplasmose-Test, Zytomegalie-Test, Varizellen-Test, Parvovirus-B19-Test oder Feststellung von Antikörpern gegen Ringelröteln und Windpocken eingesetzt werden.

Kostenübernahme rezeptfreie Arzneimittel für Schwangere

Schwangere Frauen erhalten bei der KNAPPSCHAFT einen Zuschuss in Höhe von bis zu 200 EUR pro Schwangerschaft. Dieser kann für alle apothekenpflichtigen Arzneimittel, die der Arzt innerhalb der Schwangerschaft empfiehlt, eingesetzt werden. Das gilt auch für Nahrungsergänzungsmittel und andere Arzneien ohne Verschreibungspflicht.

Kinder

Kinder

Baby-Bonus

Einen Bonus „junge Familie“ gibt es für die regelmäßige Vorsorge während der Schwangerschaft in Höhe von 100 EUR.

max Bonus: 100€

zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

U10, U11, J2

U10: wird übernommen
U11: wird übernommen
J2: wird übernommen

weitere Leistungen für Kinder

Für Kinder und Jugendliche vom 12. bis zum 18. Lebensjahr trägt die KNAPPSCHAFT die Kosten für nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen. Hierzu gehören Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie. Erstattet werden Kosten von maximal 100 Euro je Kalenderjahr.

Sehtest wird bei Kindern vom 31. bis zum 42. Lebensmonat durchgeführt (Amblyopie), Lasertonsillotomie für Kinder vom 2. bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres, erweitertes Neugeborenen-Screening .

Die KNAPPSCHAFT zahlt einen Zuschuss von max. 50 EUR je Kalenderjahr zu alternativen Heilmitteln.
Darunter fallen Leistungen wie z.B.:

- Heileurythmie, medizinische Bäder und Teilkörpermassagen im Rahmen der antroposophischen Medizin
- Teilkörpermassagen und Thermotherapien (Ayurveda)
- Feldenkrais
- Shiatsu
- Tuina und Krankengymnastik nach Qigong (Traditionelle Chinesische Medizin)

Übernommen werden 80 % des Rechnungsbetrages. Pro Kalenderjahr stehen 50 EUR für alternative Heilmittel zur Verfügung. Werden diese nicht oder nur teilweise verbraucht, kann der Rest für osteopathische Behandlungen eingesetzt werden. Insgesamt übernimmt die KNAPPSCHAFT 150 EUR für alternative Heilmittel und Osteopathie zusammen.

Osteopathie für Babys

Die KNAPPSCHAFT erstattet bis zu 150 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 5 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrags, jedoch max. 30 EUR pro Sitzung.

Neurodermitis-Overalls

Die KNAPPSCHAFT bezuschusst bis zum vollendeten 6. Lebensjahr pro Kalenderjahr 2 Neurodermitis-Overalls in Höhe von maximal 35 Euro.

Krankenpflege / Haushaltshilfe

Krankenpflege / Haushaltshilfe

erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe im Krankheitsfall

Haushaltshilfe wird auch gewährt, wenn Weiterführung des Haushalts wegen schwerer Erkrankung nicht möglich oder wenn stat. Krankenhausbehandlung geboten ist, durch die Gewährung einer Haushaltshilfe aber nicht erforderlich wird oder abgekürzt werden kann, soweit im Haushalt ein Kind lebt, dass bei Beginn der Haushaltshilfe das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist und eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann. Haushaltshilfe kann bis zu 182 Tage in Anspruch genommen werden.

Spezielle Leistungen

Spezielle Leistungen

Hospizleistungen

Bei der KNAPPSCHAFT gibt es eine vollständige Übernahme der zuschussfähigen Kosten.

DMP, Hausarztmodell

DMP, Hausarztmodell

Wahltarif "Hausarztzentrierte Versorgung" (§73b SGB V) (Hausarztprogramm)

Ein Hausarztmodell bietet die KNAPPSCHAFT an.

Wahltarif

Das Gesundheitsprogramm für chronisch Erkrankte, "gut DABEI" bietet die KNAPPSCHAFT für Kunden mit: Asthma bronchiale, Brustkrebserkrankung, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung, Koronarer Herzkrankheit, Diabetes mellitus Typ 2 – je bundesweit und Diabetes mellitus Typ 1 - in einigen Regionen (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Westfalen-Lippe.) an.

Service

Service

spezielle Hotline

Arzneimitteltelefon: Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr unter 08001007315 (kostenfrei)

DMP Service-Telefon: Mo. - Do. von 8 bis 16 Uhr und Fr von 8 bis 14 Uhr unter 08000200506 (kostenfrei)

Gesundheitstelefon: Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr unter 0800140554100090 (kostenfrei)

eBI Service-Telefon: Mo. - Fr. von 8 bis 19 Uhr unter 0800 724 4608 (kostenfrei)

Arzneimittelhotline: 08001007315
Arbeitgeberhotline: 0355 2902 70799

Betriebliche Gesundheitsförderung

-Handlungsfelder:
arbeitsbedingte körperliche Belastungen, Betriebsverpflegung, psychosoziale Belastungen (Stress) und Suchtmittelkonsum.

-Beschreibung:
Koordination und Durchführung von Leistungen und Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in den Handlungsfeldern arbeitsbedingte körperliche Belastungen, Betriebsverpflegung, psychosoziale Belastungen (Stress) und Suchtmittelkonsum.

BGF zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz kann durch Verknüpfung folgender Ansätze erreicht werden:
· Verbesserung der Arbeitsorganisation / Arbeitsbedingungen
· Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung
· Stärkung persönlicher Kompetenzen

In Betrieben mit Versicherten der KNAPPSCHAFT werden Leistungen der BGF erbracht, um unter Beteiligung der Versicherten und Verantwortlichen für den Betrieb die gesundheitliche Situation einschließl. ihrer Risiken und Potenziale zu erheben und Vorschläge zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation sowie zur Stärkung der gesundheitlichen Ressourcen und Fähigkeiten zu entwickeln und deren Umsetzung zu unterstützen. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben arbeitet die KNAPPSCHAFT mit den zuständigen UV-Trägern zusammen. Art, Umfang, Vorgehen und Erfolg hängen neben dem Engagement der KNAPPSCHAFT im wesentlichen davon ab, inwiefern Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Betrieb Bereitschaft signalisieren und sich ebenfalls engagieren.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Auch im Bereich der Zusatzversicherungen sind Kunden der KNAPPSCHAFT ideal abgesichert.

Mit den Kooperationspartnern, der Gothaer Krankenversicherung AG, der DFV Deutschen Familienversicherung AG und der DIREKTE LEBEN Versicherung AG bietet die KNAPPSCHAFT ihren Kunden in den Bereichen der ambulanten und stationären Behandlungen, Auslandsbehandlungen, Vorsorge, Zahnvorsorge und Zahnersatz sowie im im Rahmen der Pflegezusatzversicherungen und SterbegeldVorsorge exklusive Tarife an.