Leistungen der IKK Südwest

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Kostenübernahme im Bereich Homöopathie, Naturheilverfahren, Alternative Arzneimittel und Osteopathie.

Alternative Arzneimittel
Nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel nach Verordnung:
- Anthroposophie
- Homöopathie
- Phytotherapie

Homöopathie
- umfassende Erstanamnese
- Homöopathische Analyse inklusive Repertorisation, ggf. mit Arzneimittelauswahl
- Folgeanamnese und Beratung
Um die oben genannten Leistungen im Bereich Homöopathie erstatten zu können, muss die Behandlung qualitätsgesichert von einem qualifizierten Leistungserbringer (z. B. Arzt oder Heilpraktiker) durchgeführt werden. Leistungen, die durch einen Physiotherapeuten ohne Heilpraktikererlaubnis durchgeführt werden, bedürfen der vorherigen Verordnung durch eine dazu berechtigte Person (z. B. Arzt oder Heilpraktiker).

Naturheilverfahren
Leistungen im Bereich Naturheilverfahren werden erstattet, hierzu muss die Behandlung qualitätsgesichert von einem qualifizierten Leistungserbringer (z. B. Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeut) durchgeführt werden.

Osteopathie
Viele Therapeuten bieten osteopathische Dienste an. Da der Begriff in Deutschland berufsrechtlich nicht geschützt ist und nichts über die Qualifikation aussagt, achten Sie darauf, dass Ihr Osteopath den Qualitätsanforderungen unseres IKK Gesundheitskontos entspricht.

Leistungserbringer, die die Kriterien erfüllen bzw. erstattungsfähige Leistungen, finden Sie unter www.ikk-suedwest.de.

Die Kostenerstattung im Bereich Homöopathie, Naturheilverfahren und Alternative Arzneimittel erfolgt im Rahmen des IKK Gesundheitskontos und ist auf 80 Prozent des Rechnungsbetrages und maximal pro Jahr auf 150,- Euro sowie bei Mitgliedern mit mitversicherten Familienangehörigen bis maximal 300,- Euro begrenzt.

Leistungen im Bereich Osteopathie erstattet die IKK Südwest in Höhe von 100 % des Rechnungsbetrages, höchstens 30 Euro je Sitzung und maximal bis zur Höhe des aktuell zur Verfügung stehenden Guthabens des IKK Gesundheitskontos.

Bei folgenden Indikationen übernimmt die IKK die Kosten für eine Akupunktur-Behandlung: Chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule und Gonarthrose. Bei Akupunktur sind je Indikation bis zu 10 Behandlungen/Sitzungen, bei besonderer Begründung bis zu 15 im Jahr abrechnungsfähig. Beide Indikationen können innerhalb eines Jahres behandelt werden. Die erneute Behandlung wegen derselben Indikation ist jedoch erst 12 Monate nach der letzten Behandlung möglich. Akupunktur kann von zugelassenen Ärzten mit entsprechender Qualifikation erbracht werden. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenversichertenkarte.

Betriebliche Gesundheitsförderung

- Arbeitsplatzanalyse
- Herz-Kreislauf Check
- Wirbelsäulen Check
- Mitarbeiterbefragung
- Mitarbeiterzirkel
- Gesundheitsbericht
- Arbeitsplatzbezogene Rückenschule
- Ergonomieberatung
- Ernährungsworkshop
- Nichrauchertraining
- Stressbewältigung
- Vorträge zu Gesundheitsthemen
- Individuelle Maßnahmenplanung
- Professionelle Gesundheitsberatung im Unternehmen
- Attraktives Bonussystem

Häusliche Krankenpflege

Über die gesetzliche Leistung hinaus leistet die IKK Südwest häusliche Krankenpflege für die Dauer der Notwendigkeit, längstens für acht Wochen je Krankheitsfall.

Haushaltshilfe

- Zusätzlich zur gesetzlichen Leistung erbringt die IKK Südwest Haushaltshilfe bei Erkrankungen der Versicherten bis zu 8 Std. tgl. für max. 150 Einsatzstunden, wenn keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt führen kann und ein Kind unter 14 Jahren im Haushalt lebt.

- Zusätzlich zur Haushaltshilfe, sofern die Anspruchsvoraussetzungen nach §38 Abs. 1 Satz 1 SGB V vorliegen und das im Haushalt lebende Kind das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

Wir unterstützen Sie kompetent, schnell und unbürokratisch bei der Suche nach einem geeigneten Arzt und bei der Vermittlung von zeitnahen Arztterminen.

Über unsere kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 113 110 erreichen Sie uns an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr.

Hospizleistungen

Zuschuß zur stationären oder teilstationären Versorgung in Höhe von 90 v.H. der zuschussfähigen Kosten, bei Kinderhospizen 95 v.H. der zuschussfähigen Kosten. Der Zuschuß darf unter Anrechnung der Leistungen anderer Sozialleistungsträger die tatsächlichen kalendertäglichen Kosten nicht überschreiten.

Hotline

Unser 24 Stunden-Service-Team erreichen Sie über unsere kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr.

Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

Über die Gesetzesleistung hinaus übernimmt die IKK Südwest für ihre Versicherten schon ab 19 Jahren einmal jährlich die Kosten einer Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs (Hautkrebs-Screening).
Im Saarland kann der Arzt die Untersuchung über die IKK Card abrechnen. Versicherten außerhalb des Saarlandes erstattet die IKK ihren Versicherten ab 19 Jahren die Kosten für eine jährliche Untersuchung bis zur Höhe von 40,- Euro.

Modellversuche

Mit der Anzahl der verordneten Wirkstoffe steigt auch das Interaktionsrisiko, d. h. manche Arzneimittel dürfen mit anderen nicht zusammen verordnet werden oder nur unter Überwachung durch den behandelnden Arzt. Wir möchten nicht in die Therapiefreiheit des Arztes eingreifen, sondern Sie als Patienten unterstützen. Welche Medikamente für Sie die richtigen sind, weiß Ihr Arzt am besten. Aber in nicht wenigen Fällen hat der Arzt nur eine unvollständige Information darüber, welche Medikamente eingenommen werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie selbst und Ihre Ärzte und Apotheker einen Überblick über alle Medikamente haben, die Sie einnehmen – auch über Medikamente, die Sie als Selbstmedikation nehmen.

Die IKK Südwest bietet Ihnen vor diesem Hintergrund die Möglichkeit, sich eine personalisierte und vollständige Übersicht der mit der IKK abgerechneten Arzneimittel anzufordern. Diese Übersicht können Sie zu Ihrem nächsten Arzt- oder Apothekenbesuch mitnehmen.

Anhand Ihrer persönlichen Arzneimittelliste kann Ihr Arzt oder Apotheker erkennen, welche verschreibungspflichtigen Arzneimittel Sie bisher erhalten haben und wo es zu Wechselwirkungen kommen könnte. Berücksichtigen Sie dabei bitte immer auch Ihre selbst erworbenen Arzneimittel (frei verkäufliche Arzneimittel und Privatrezepte), da diese nicht in der Übersicht enthalten sind.

Wenn Sie Fragen zu verordneten Arzneimitteln, Wechselwirkungen oder sonstigen Themen der Arzneitherapie haben, unterstützen und beraten Sie unsere Kollegen von der IKK Medizin-Hotline gerne – natürlich kostenfrei unter 0800/ 0133 000.

Persönliche Beratung

Wir sind immer für Sie da.
Unsere Mitarbeiter beraten Sie kompetent, schnell und unbürokratisch bei allen Fragen und Wünschen zu Ihrer Krankenversicherung.

Unsere Beratungsangebote umfassen:
- 24 Stunden-Service - kompetent, schnell und unbürokratisch
- Kostenfreie IKK Gesundheits-Hotline 0800/0 119 000
- Persönliche Beratung vor Ort auch nach Feierabend und am Wochenende

Öffnungszeiten,
unser Plus an Sie:
Mit unseren kundenorientierten Öffnungszeiten sind wir vor Ort für alle Arbeitgeber und Versicherten montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.

Prävention

Das Bonusprogramm der IKK Südwest funktioniert ganz einfach. Versicherte können zum Beispiel an einem Gesundheitskurs teilnehmen, sich in einem Fitnessstudio anmelden oder eine Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen. Bereits ab der ersten Maßnahme schreiben wir einen Bonus gut.

Es gibt drei Varianten vom Bonus zu profitieren:

- Den Bonus ausbezahlen: Für bis zu sechs Maßnahmen der Eigeniniative gibt es insgesamt 60,- Euro im Kalenderjahr (10,- Euro pro Maßnahme).

- Für den Bonus Gesundheitsleistungen erstatten lassen. Hierfür verdoppeln wir den erworbenen Gesundheitsbonus (20,- Euro pro Maßnahme). Bis zu sechs Maßnahmen vergüten wir mit insgesamt 120,- Euro Zuschuss im Kalenderjahr für Gesundheitsleistungen.

- Den Bonus ansparen: Der Bonus für Gesundheitsleistungen in Höhe von 120,- Euro pro Kalenderjahr kann bis zu einem Betrag von maximal 360,- Euro angespart und dann in Anspruch genommen werden, wenn der Versicherte ihn wirklich nutzen möchte. Alternativ ist jederzeit auch eine Auszahlung des angesparten Betrages in hälftiger Höhe möglich.

Familien sparen gemeinsam auf ein Bonuskonto. Wer innerhalb der Familie den Bonus in Anspruch nimmt, steht den Versicherten frei. Eine Beschränkung auf einzelne Familienmitglieder oder Leistungsarten besteht nicht.

Gesundheitsleistungen auf einen Blick - dafür können Sie Ihren Bonus investieren:
- Brillen und Kontaktlinsen
- Eigenleistungen bzw. Mehrkosten für kieferorthopädische Behandlungen
- Eigenleistungen zur Gesundheitsvorsorge in Fitnessstudios
- Gesundheitskurse außerhalb des gesetzlichen Leistungskataloges
- Private Krankenzusatzversicherungen

Professionelle Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung können Versicherte bei einem Vertragszahnarzt ihrer Wahl in Anspruch nehmen. In Deutschland wird die professionelle Zahnreinigung von speziell geschultem Personal für Prophylaxe, Dentalhygiene sowie von Zahnärzten durchgeführt.

Eine vollständige Kostenerstattung erfolgt unter Vorlage der quittierten Rechnung des Vertragszahnarztes einmal jährlich in Höhe von bis zu 50 Euro je Versicherten im Rahmen des IKK Gesundheitskontos.

Schutzimpfungen

Die in der Schutzimpfungs-Richtlinie empfohlenen Schutzimpfungen werden von der IKK Südwest in voller Höhe bezahlt.
Darüber hinaus erstattet die IKK Südwest die Impfung gegen humane Papillomaviren (Gebärmutterhalskrebs) für Frauen ohne Altersbegrenzung in voller Höhe.
Des Weiteren übernehmen wir die Kosten der Impfung gegen Meningokokken-B-Erkrankungen in Höhe der vorgelegten Rechnungen.
Die Kostenerstattung der Herpes-Zoster-Impfung (Gürtelrose) erfolgt für Versicherte ab 50 Jahren auf Anfrage in Höhe der vorgelegten Rechnungen.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Für Reiseschutzimpfungen als Prävention vor zum Teil gefährlichen Krankheiten erstattet die IKK Südwest gegen Vorlage der Rechnung maximal 70 Euro je Impfung. Zu diesen Impfungen gehören gemäß Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO):

- Cholera
- Gelbfieber
- Hepatitis A und B
- Japanische Enzephalitis
- Malaria Prophylaxe
- Meningokokken
- Poliomyelitis
- Tollwut
- Typhus

Unter der kostenfreien IKK Medizin-Hotline 0800/0 133 000 beantwortet Ihnen unser Expertenteam an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr Ihre Fragen.

Sonstiges

Hebammen-Rufbereitschaft:

Kostenübernahme der Rufbereitschaftspauschale von freiberuflich tätigen Hebammen

Für Geburten ab 1. Januar 2017 erstattet die IKK Südwest ihren Versicherten als zusätzliche Satzungsleistung die Kosten, die für die Rufbereitschaft einer freiberuflich tätigen Hebamme entstehen.

Damit die Hebamme in den letzten Schwangerschaftswochen ständig abrufbereit ist, wird zwischen der Versicherten und der Hebamme eine Rufbereitschaft vereinbart. Für die Rufbereitschaft berechnet die Hebamme eine Pauschale.

Erstattet werden die tatsächlich entstandenen Kosten, die für die Rufbereitschaft einer freiberuflich tätigen Hebamme entstehen, bis zu maximal 250 Euro je Schwangerschaft.

Ein Anspruch auf die Kostenerstattung besteht nur,
wenn die Versicherte während ihrer Schwangerschaft und außerdem bei der Geburt die Hilfe der freiberuflichen Hebamme in Anspruch nimmt und
die Rufbereitschaft eine 24-stündige Erreichbarkeit der freiberuflichen Hebamme und die sofortige Bereitschaft zur mehrstündigen Geburtshilfe umfasst und die Hebamme als Leistungserbringerin zugelassen bzw. zur Versorgung der Versicherten berechtigt ist.

Versicherte zahlen die Rechnung der Hebamme für die Rufbereitschaft zunächst selbst und reichen diese anschließend im Original inklusive
Quittierungsvermerk oder separatem Zahlungsnachweis bei der IKK Südwest ein. Die IKK Südwest überweist dann den Erstattungsbetrag auf das angegebene Konto.

Künstliche Befruchtung:

Ist eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege nicht möglich, können dank der Fortschritte in der Medizin verschiedene Methoden der künstlichen Befruchtung die natürliche Empfängnis unterstützen.

Der im Gesetz festgelegte Zuschuss, den Krankenkassen bei Maßnahmen der künstlichen Befruchtung zu übernehmen haben, liegt bei 50 Prozent der mit dem Behandlungsplan genehmigten Gesamtkosten.

Zusätzlich übernimmt die IKK ab 01.01.2017 für bis zu drei Behandlungsversuche pro Ehepaar die restlichen 50 % der mit dem Behandlungsplan genehmigten Kosten, wenn der Ehegatte der/des IKK Versicherten ebenfalls bei der IKK versichert ist.
In diesen Fällen werden somit 100 Prozent der genehmigten Gesamtkosten übernommen.

Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass der Behandlungsversuch nicht vor dem 01.01.2017durchgeführt wurde.
Eine weitere Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass beide Ehepartner bei Beginn des Behandlungszyklus älter als 25 Jahre sind, die Frau aber noch nicht das 40. Lebensjahr und der Mann noch nicht das 50. Lebensjahr vollendet hat.

Die Versicherten erhalten vom Arzt eine Privatrechnung über ihren Eigenanteil von 50 Prozent, die dann inklusive Quittungsvermerk oder separatem Zahlungsnachweis bei der IKK Südwest zur Erstattung des weiteren Zuschusses eingereicht werden muss.

IKK Med:

Sie sind auf der Suche nach kompetenter und schneller medizinischer Beratung? Dann haben wir mit IKK Med den richtigen Service für Sie.

Über die IKK Medizin-Hotline erhalten Sie professionellen Rat zu Behandlungsmöglichkeiten, Krankheitsbildern und Vorbeugungsmaßnahmen. Unser medizinisches Beratungsteam setzt sich zusammen aus Ärzten, Apothekern, Ernährungswissenschaftlern, Krankenschwestern, Pflegefachkräften und Sozialpädagogen.

IKK Med bietet Ihnen u. a. folgende Servicedienstleistungen:

-Arzneimittelberatung
-Beratung zu alternativen Heilmethoden
-Erläuterung von ärztlichen Diagnosen und Therapien
-Impfberatung
-Kinderheilkunde
-Reisemedizinische Beratung
-Sportmedizinische Beratung
-Suchdienst nach Fachärzten und medizinischen Einrichtungen,

Unter der kostenfreien IKK Medizin-Hotline 0800/0 133 000 beantwortet Ihnen unser Expertenteam sieben Tage in der Woche rund um die Uhr Ihre Fragen.

Da unser Angebot exklusiv für Mitglieder der IKK Südwest gilt, halten Sie bitte bei jedem Anruf Ihre Krankenversichertennummer bereit.

Exklusive medizinische Beratung:
Ein Anruf bei der IKK Medizin-Hotline liefert Ihnen schnelle und praxisnahe Antworten auf Ihre Fragen zu allgemeinen Gesundheitsthemen. Nutzen Sie diesen Informationsservice als eine sinnvolle Begleitmaßnahme zur ärztlichen Behandlung.

Krank im Ausland und keine Ahnung was tun? Die IKK Medizin-Hotline ist aus dem Ausland unter +49 681/9 36 96-9911 zu den üblichen Auslandsgebühren an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr erreichbar. Hier wird Ihnen bei medizinischen Themen weitergeholfen, zum Beispiel bei der Suche nach deutschsprachigen Ärzten oder Notrufnummern im Ausland.

Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

Die IKK Südwest bietet werdenden Müttern ein umfassendes Vorsorgeprogramm. Es besteht in der Regel aus zwölf bis 13 Terminen beim Frauenarzt oder einer Hebamme.
In geburtsvorbereitenden Kursen (Schwangerschaftsgymnastik) lernen Frauen Entspannungs- und Atemtechniken, um den Wehenschmerz bei der Geburt besser zu bewältigen. Die IKK übernimmt die Kosten für solche Kurse. Darüber hinaus erstattet die IKK Südwest auch die Kosten für die Partner der Schwangeren in Höhe des festgelegten Stundensatzes bis zu 6,80 Euro pro Stunde für maximal 14 Stunden pro Kurs, sofern der Kurs von einer Hebamme geleitet wird und der Partner der Versicherten ebenfalls bei der IKK Südwest versichert ist.

Bei den medizinischen Vorsorgeleistungen für Schwangere beteiligt sich die IKK Südwest an Kosten für:
- Ergänzende Arzneimittel während der Schwangerschaft (Eisen, Magnesium und Folsäure) nach ärztlicher Verordnung
- Nackenfaltenmessung
- Toxoplasmosetest
- Triple-Test
- Ultraschalluntersuchungen außerhalb des gesetzlichen Leistungskataloges
Der Erstattungsbetrag für die medizinischen Vorsorgeleistungen für Schwangere erfolgt im Rahmen des IKK Gesundheitskontos und wird mit jeweils 80 Prozent des Rechnungsbetrages und maximal bis 150,- Euro pro Mitglied und Kalenderjahr erstattet. Bei Mitgliedern mit mitversicherten Familienangehörigen können im Rahmen des IKK Gesundheitskontos sogar bis zu 300,- Euro pro Kalenderjahr erstattet werden.

In den Vorsorgeuntersuchungen für Kinder (U1 bis U9) und der Jugendgesundheitsuntersuchung J1 überprüft der Kinderarzt, ob sich Ihr Kind altersgemäß entwickelt. Die Kosten dafür übernimmt die IKK Südwest.
Des Weiteren übernimmt die IKK Südwest die zusätzlichen Kindergesundheitsuntersuchungen U10, U11 und die Jugendgesundheitsuntersuchung J2 in voller Höhe.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

· Ambulante Vorsorgeleistungen = 13 € am Tag
· Ambulante Vorsorgeleistungen für chronisch kranke Kleinkinder = 21 € am Tag

Gesundheitsbonus

Wer am Bonusprogramm der IKK Südwest teilnimmt, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit, sondern auch fürs Portemonnaie: Für sportliche Betätigung und die regelmäßige Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen erhalten Versicherte eine Barprämie von bis zu 60 Euro pro Kalenderjahr. Alternativ kann der Bonus auch als Zuschuss für bestimmte selbstfinanzierte Gesundheitsleistungen in Höhe von bis zu 120 Euro ausgezahlt werden.

Am Gesundheitsbonus teilnehmen können alle Mitglieder der IKK Südwest, allerdings erst ab dem zweiten Kalenderjahr der Mitgliedschaft. Im ersten Kalenderjahr können Neumitglieder den Aktivbonus in Höhe von 60 Euro erhalten, indem sie lediglich zwei der unten aufgeführten Maßnahmen nachweisen. Familienversicherte Kinder sammeln im Bonusprogramm des Teilnehmers mit.

Die Höhe des Gesundheitsbonus ist abhängig von der Anzahl nachgewiesener Gesundheitsmaßnahmen im Bonusantrag. Für jede vom Arzt oder Trainer bestätigte Maßnahme werden entweder 10 Euro als Barprämie oder 20 Euro als Zuschuss zu selbst finanzierten Gesundheitsleistungen angerechnet. Folgende Maßnahmen werden berücksichtigt:

    • Gesundheits Check-up, ab 35 Jahren (alle 2 Jahre)
    • Jugendgesundheitsuntersuchung
    • Kinderuntersuchungen nach § 26 SGB V
    • Darmkrebsfrüherkennung, ab 50 Jahren (alle 2 Jahre)
    • Brustkrebsfrüherkennung durch Mammografie-Screening, ab 50 und bis 69 Jahre (alle 2 Jahre)
    • Hautkrebs-Screening, ab 19 Jahren
    • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung, ab 18 Jahren bzw. Individualprophylaxe, ab 6 Jahren**
    • Vollständiger Impfschutz nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)
    • Zertifizierte Gesundheitskurse, ab 6 Jahren
    • Krebsfrüherkennung, für Frauen ab 20 Jahren, für Männer ab 45 Jahren
    • Mutterschaftsvorsorge, z. B. Vorsorgeuntersuchungen, Geburtsvorbereitungskurse, Rückbildungsgymnastik
    • Aktive Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio mit mindestens 24 Trainingseinheiten in einem Kalenderjahr, ab 16 Jahren
    • Erwerb Deutsches Feuerwehr Fitnessabzeichen
    • Erwerb Schwimmabzeichen nach den Bedingungen des Deutschen Schwimmverbandes
    • Erwerb Sportabzeichen nach den Bedingungen des Deutschen Olympischen Sportbundes
    • Erwerb Wanderabzeichen vom Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine
    • Teilnahme an einer Sportveranstaltung in einer Ausdauersportart, die durch einen eingetragenen Sportverein begleitet wird oder sportliche Aktivitäten im Rahmen einer Mitgliedschaft in einem eingetragenen Sportverein
    • Teilnahme am Training einer Betriebs- bzw. Hochschulsportgruppe
    • Teilnahme an IKK-Gesundheitsveranstaltungen
    • Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs*
    • Führung eines Organspendeausweises, ab 16 Jahren, oder eines Knochenmarkspenderausweises, ab 18 Jahren*
    • Blutspende, ab 18 Jahren


*Einmalig je Versicherter und Mitgliedschaft
** Einmal im Kalenderjahr
Alle Maßnahmen ohne Kennzeichnung (*) können einmal im Kalenderjahr je Versicherter und Mitgliedschaft angerechnet werden.


Alternativ kann sich der Versicherte auch dafür entscheiden, den Bonus als Zuschuss für im Kalenderjahr durchgeführte, selbst finanzierte Gesundheitsleistungen zu erhalten. In diesem Fall müssen die entsprechenden Rechnungen zusammen mit dem Bonusheft eingereicht werden. Der Zuschuss kann bis zu zweimal auf das nächste Kalenderjahr übertragen werden, um einen höheren Gesamtbetrag anzusparen. Folgende Leistungen können bezuschusst werden:

    • Brillen und Kontaktlinsen
    • Kieferorthopädische Behandlungen
    • Eigenleistungen zur Gesundheitsvorsorge in Fitnessstudios
    • Gesundheitskurse außerhalb des gesetzl. Leistungskataloges
    • Private Krankenzusatzversicherungen


Bei der Einreichung des Bonusantrags muss eine laufende Mitgliedschaft bei der IKK Südwest bestehen. Der Bonuszeitraum umfasst ein Kalenderjahr.