Hauptregion der Seite anspringen

Wahltarife der IKK Nord

besondere Vorsorgeformen

Integrierte Versorgung

Behandlungsbereiche - Angebote der IKK Nord

Im Krankheitsfall wünscht sich jeder eine schnelle und hochwertige Behandlung, ohne große Wartezeiten und undurchsichtige Therapieabläufe. Genau hier setzt die Integrierte Versorgung der IKK Nord an. Hinter dem Begriff verbirgt sich das Konzept, die verschiedenen Leistungsbereiche des Gesundheitswesens für bestimmte medizinische Leistungen oder Krankheitsbilder stärker zu koordinieren.

Das bedeutet für die Versicherten der IKK Nord: Niedergelassene Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen arbeiten bei der Behandlung von Patienten mit Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Krankengymnasten oder Apotheken eng zusammen und stimmen einzelne Therapieschritte miteinander ab. Die Trennung in einen ambulanten und einen stationären Behandlungsbereich, die den Fluss der Behandlung oft hemmt, wird zunehmend aufgehoben.

 

Die IKK Nord bietet ihren Versicherten verschiedene Modelle zur Integrierten Versorgung. So gibt es derzeit unter anderem umfassende Versorgungskonzepte für folgende Behandlungsschwerpunkte und Behandlungsregionen:

  • Endoprothetik Hüft- und Knie-Endoprothetik (Schleswig-Holstein)
  • Orthopädische / Chirurgische Behandlungen (Schleswig-Holstein)
  • Augenheilkunde (Schleswig-Holstein)
  • Arthroskopie und Sportverletzungen (Mecklenburg-Vorpommern)
  • CyberKnife (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Gendiagnostik bei familiär bedingtem Brust- / Eierstockkrebs (Schleswig-Holstein)
  • ViDiKi - Virtuelle Diabetesambulanz für Kinder und Jugendliche (Schleswig-Holstein)

Wahltarif Krankengeldplus

Mit dem Wahltarif Krankengeldplus, insbesondere für hauptberuflich Selbstständige zusätzlich zum Options-Krankengeld wählbar, bietet die IKK Nord eine Absicherung in puncto Krankengeld an. Sie ist speziell auf die Bedürfnisse der betroffenen Personengruppe ausgerichtet. Die besonderen Vorteile für den hauptberuflich Selbständigen sind:

  • Keine Gesundheitsprüfung!
  • Absicherung des Einkommensverlustes in Folge einer Arbeitsunfähigkeit für den Zeitraum 15. bis 42. Tag!
  • Nur 1,9 % Prämie auf Basis des tatsächlichen Einkommens!
  • Prämienfreiheit während des Bezuges von Krankengeldplus!

Gerade als Selbstständiger oder Arbeitnehmer ohne Anspruch auf Lohnfortzahlung kann die Zeit bis zum gesetzlichen Krankengeld ziemlich lang werden. Gut, wenn der Versicherte für diesen Fall mit dem Wahltarif Krankengeldplus der IKK Nord finanziell abgesichert ist. Denn während das gesetzliche Krankengeld erst ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit gezahlt wird, gibt es das Krankengeldplus der IKK Nord bereits ab dem 15. Tag bis zum 42. Tag. Mit dem Ergänzungstarif Krankengeldplus muss sich der hauptberuflich Selbständige auch in Zukunft bei längerer Erkrankung keine Sorgen um seine Finanzen machen.Voraussetzung für den Wahltarif Krankengeldplus ist eine Mitgliedschaft mit Anspruch auf das gesetzliche Krankengeld ab dem 43. Tag einer Arbeitsunfähigkeit.