Leistungen der BKK PFAFF

Logo BKK PFAFF
Ergebnis der BKK PFAFF im aktuellen Krankenkassentest

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

390 EUR (6 Sitzungen je Kalenderjahr, 90 % des Rechnungsbetrages bis zu 65 EUR pro Sitzung) übernimmt die BKK Pfaff für Osteopathie.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Den Versicherten bietet die BKK im Raum Kaiserslautern kostenlose eigene Gesundheitskurse an (Aqua-Jogging, Walking, Ernährungskure, Rückenschule, Indoor-Cycling, Yoga, u.v.m.) und bietet zusätzlich für Versicherte eine Erstattungslösung für extern besuchte förderungsfähige Kurse an. Pro Kalenderjahr stehen für bis zu zwei Kurse bis zu 150 Euro je Kurs zur Verfügung.

Jährlich können die Versicherten am fit for well-Programm teilnehmen und erhalten einen kalenderjährliche Zuschuss bis 150 EUR.

Haushaltshilfe

Hospizleistungen

Versicherte, die keiner Krankenhausbehandlung bedürfen, erhalten einen Zuschuss zu den Kosten stationärer oder teilstationärer Versorgung in Hospizen, in denen palliativ-medizinische Behandlung erbracht wird, wenn eine ambulante Versorgung im Haushalt oder der Familie nicht erbracht werden kann.

Hotline

0800 60 80 400

Rund-um-die-Uhr und weltweit steht BKK PFAFF Versicherten medizinisches Fachpersonal, bestehend aus Ärzten und Krankenschwestern telefonisch zur Verfügung. Die Beratungskosten trägt die BKK PFAFF in vollem Umfang.

_ Medizinische Informationen

-zu Krankheiten, deren Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten
-zu Medikamenten sowie deren mögliche Neben- und Wechselwirkungen
-zu Vorbeugemaßnahmen einschließlich Impfempfehlungen
-zu Fitness- und Ernährungsfragen

_ Informationen zu medizinischen Dienstleistern

-Arzt- und Facharztpraxen
-Ambulante und stationäre Rehabilitationseinrichtungen
-Kliniken
-Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen
-Krankengymnasten, Logopäden, Ergotherapeuten, etc.
-Notdienste (Arzt/ Apotheke/ Zahnarzt)

_ BKK PFAFF Elterntelefon bei Fragen

-zu Schwangerschaft und Geburt
-zur Prävention von Krankheiten bei Säuglingen und Kindern
-zur Klärung allgemeiner medizinischer Sachverhalte
-zu typischen Alltagssituationen im Umgang mit Kindern

_ Hilfe im Ausland

-medizinische Informationen
-Organisation einer medizinisch notwendigen Versorgung
-Benennung von deutsch- bzw. englischsprachigen Ärzten oder Kliniken
-falls erforderlich, Rücksprache mit dem Hausarzt/ der Hausärztin
-Organisation eines eventuell notwendigen Rücktransports nach Deutschland
-Allgemeine Informationen zu Medikamenten, Äquivalenzwirkstoffen und Wirkstoffnamen im Ausland

Allgemeiner Hinweis:

Alle Gespräche werden streng vertraulich behandelt. Die BKK PFAFF Gesundheits-Hotline und das BKK PFAFF Elterntelefon sind unabhängige Serviceanbieter und unterliegen strengen Datenschutzvorschriften sowie der ärztlichen Schweigepflicht. Die Gesprächsinhalte werden nicht an die BKK PFAFF weitergeleitet.



Krebsvorsorge über gesetzlichen Rahmen

Versicherte der BKK PFAFF von 14 bis 34 Jahren haben in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit einmal im Kalenderjahr ihre Haut beim speziell qualifizierten Hausarzt oder fachärztlich beim Hautarzt untersuchen zu lassen. Versicherten, die außerhalb des Bereichs der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz eine Hautvorsorge durchführen lassen, erhalten eine Pauschale von bis zu 25 EUR.

Persönliche Beratung

Prävention

- Meningokokken
- Pneumokokken
- Tollwut
- Varizellen

Professionelle Zahnreinigung

Allen Versicherten ab 18 Jahre erstattet die BKK PFAFF einmal im Kalenderjahr gegen Vorlage der Rechnung die Kosten einer professionellen Zahnreinigung bis zu 50 Euro.

Schutzimpfungen

Die Erstattung des Impfstoffes und der ärztlichen Leistungen erfolgt bei Grippeschutzimpfungen bis zu 27 EUR.

Sonstiges

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Ambulante Vorsorgemaßnahme (§ 23 Abs. 2 SGB V i.V.m. der Satzung der BKK PFAFF): Höchstzuschuss von 13,00 Euro täglich zu den sonstigen Kosten; bei chronisch kranken Kleinkindern 21,00 Euro

Stationäre Vorsorgemaßnahme (§ 23 Abs. 4 SGB V): Volle Kostenübernahme mit Zuzahlung von 9,00 Euro täglich (nicht bei Versicherten, die die Belastungsgrenze bereits erreicht haben).

Bonusprogramm BKK Pfaff

Die Versicherten der BKK Pfaff werden für gesundheitsbewusstes Verhalten belohnt: Wer am Bonusprogramm teilnimmt erhält von der Kasse 120 Euro Geldbonus oder 150 Euro mit entsprechenden Quittungen und Rechnungen pro Kalenderjahr. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der während des gesamten Bonuszeitraums Mitglied bei der BKK Pfaff war.

Für den Erhalt eines Bonus in Höhe von 120 Euro sind vier Grundvoraussetzungen und drei der folgenden fünf Zusatzvoraussetzungen zu erfüllen. Grundvoraussetzungen, die aufgrund des Alters des Teilnehmers nicht in Frage kommen, entfallen.

Grundvoraussetzungen:
    • Teilnahme am Gesundheits-Check up (ab 35 Jahren)
    • Teilnahme an der Krebsfrüherkennungsuntersuchung (Frauen ab 20 Jahren, Männer ab 45 Jahren)
    • Familienversicherte Kinder nehmen an für das jeweilige Alter vorgesehenen Kinder- und Jugenduntersuchungen teil
    • Jährliche Zahnvorsorge


Zusatzvoraussetzungen:
    • Teilnahme an einem Präventionskurs der Krankenkasse
    • Mitgliedschaft im Sportverein/Fitnessstudio oder Sportabzeichen oder aktive Tätigkeit bei der freiwilligen Feuerwehr
    • Body-Maß-Index zwischen 18 und 27
    • Nichtraucher seit mindestens 6 Monaten
    • Durchführung empfohlener Schutzimpfungen



Wer darüber hinaus nachweist, dass er mindestens eine eigenfinanzierte Zusatzleistung in Anspruch genommen hat, erhöht seinen Bonus auf 150 Euro. Dazu gehören z.B.:
    • Ärztliche Zusatzleistung (IGEL)
    • Privat gezahlte Impfung
    • Brillen/Kontaktlinsen
    • Massagen und Saunabesuche
    • Beiträge für Fitness-Studios und Sportvereine
    • Prämien zur Krankenzusatzversicherung bei Barmenia
    • Sonstige nicht von der Kasse bezuschusste Leistungen


Der Antrag zur Teilnahme am Bonusprogramm sowie die entsprechenden Nachweise müssen bis spätestens 31.03. des Folgejahres bei der BKK Pfaff eingegangen sein.