Leistungen der BAHN-BKK

Logo BAHN-BKK
Ergebnis der BAHN-BKK im aktuellen Krankenkassentest

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Osteopathie

Betriebliche Gesundheitsförderung

Das Netzwerk Gesundheit
Die BAHN-BKK versteht sich als Spezialistin für Unternehmen der Verkehrsbranche und unterstützt die Unternehmen mit dem Netzwerk Gesundheit bei der Umsetzung der betrieblichen Gesundheitsförderung. Und darunter versteht die BAHN-BKK mehr als die Organisation einzelner Gesundheitskurse!

Wir bieten:
• Ein individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Konzept zur Umsetzung der betrieblichen Gesundheitsförderung.
• Arbeitskreise Gesundheit, Workshops und Gesundheitszirkel, um die Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen zu sichern.
• Führungskräfteseminare zu den Themen "Führung und Gesundheit", "Burnout - erkennen, verstehen, vorbeugen, bewältigen" und "Substanzbezogene Störungen".
• Qualifizierte Ansprechpartner zu den Themen Ernährung, Bewegung, Stress, Entspannung und Sucht sowie zu allen Fragen der Sozialversicherung.
• Eine Vielzahl von Aktivitäten und Medien für Ihre Projekte zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Häusliche Krankenpflege

Im bestimmten Fällen übernimmt die BAHN-BKK zusätzlich zur ärztlichen Behandlung auch die Kosten für häusliche Krankenpflege durch professionelle Pflegekräfte (z. B. Sozialstationen), wenn im Haushalt keine Person die erforderliche Pflege erbringen kann.

Die häusliche Krankenpflege besteht aus der medizinischen Behandlungspflege, der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung.

Die medizinische Behandlungspflege wird solange gewährt, wie sie zur Sicherung der ärztlichen Behandlung erforderlich ist.

Zusätzlich zur medizinischen Behandlungspflege erhalten Sie die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung je Krankheitsfall bis zu vier Wochen lang, wenn sie aus ärztlicher Sicht notwendig ist oder dadurch ein Krankenhausaufenthalt vermieden oder verkürzt wird. Vorraussetzung ist, dass Sie keine Pflegeleistungen erhalten.

Sie müssen lediglich einen Eigenanteil von 10 % der Kosten je Kalendertag übernehmen (für maximal 28 Tage je Kalenderjahr). Dazu kommen noch einmal 10,- Euro für die Verordnung.

Haushaltshilfe

Sind Sie als „haushaltsführende Person“ krank, haben Sie Kinder und kein anderer kann den Haushalt führen? Kein Problem: Wenn eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorliegt, übernehmen wir die Kosten für eine Haushaltshilfe. Sie zahlen lediglich 10 % der Kosten, mindestens 5,- Euro, maximal 10,- Euro je Kalendertag, an dem Sie die Leistung in Anspruch nehmen.

Laut Gesetz darf das Kind nicht älter als zwölf Jahre sein. Wir gehen hier zu Ihren Gunsten noch weiter: Sogar bis zum 14. Geburtstag des jüngsten Kindes haben Sie bei der BAHN-BKK Anspruch auf eine Haushaltshilfe.

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

FacharztPlus – Telefonische Beratung und Expresstermin

Wir vermitteln Ihnen zeitnahe Termine bei Fachärzten in Ihrer Nähe – und das rund um die Uhr. Innerhalb von 48 Stunden erhalten Sie einen Terminvorschlag von InfoMedicus. Die Rückmeldung an die Praxis übernimmt ebenfalls InfoMedicus. Auf Wunsch können Sie sich per SMS oder E-Mail an den Termin erinnern lassen.

Hotline

Kostenfreie 0800-Servicenummer
Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne täglich von 8 bis 20 Uhr – auch am Wochenende. Und das natürlich kostenfrei.

InfoMedicus – die kostenfreie Gesundheitshotline der BAHN-BKK
Bei InfoMedicus beantworten Ärzte und medizinisch geschultes Fachpersonal Ihre Fragen zum Thema Gesundheit – rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche und 365 Tagen im Jahr.

Modellversuche

Akupunktur bis 2007

Persönliche Beratung

Prävention

Förderung von Gesundheitskursen aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Sucht und Entspannung

Fehlernährung, Bewegungsmangel, einseitige Belastungen, Stress und Suchtgefahren gehören zu unserem Alltag. Die BAHN-BKK unterstützt daher Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (Gesundheitskurse) oder führt sie selbst durch. Mitglieder der BAHN-BKK erhalten bei regelmäßiger Teilnahme an Gesundheitskursen einen Großteil der Kosten erstattet.

Die Gesundheitskurse müssen sich auf die Bereiche
• Bewegung,
• Stressbewältigung/Entspannung,
• Ernährung oder
• Suchtprävention beziehen.

Damit sich die BAHN-BKK an den Kosten beteiligen kann, müssen die Gesundheitskurse bestimmte gesetzliche Bedingungen erfüllen. Dadurch wird eine hohe Qualität der Kurse gewährleistet. Hierzu zählt unter anderem eine Mindestqualifikation der Kursleiter.

Kurse, die von der BAHN-BKK oder ihren Kooperationspartnern angeboten werden, sind für Kunden der BAHN-BKK kostenfrei. Kurse aus der Kursdatenbank bezuschusst die BAHN-BKK bis zu 80 Prozent, jedoch mit maximal 80 Euro je Kurs. Für Kurse zur Stressbewältigung übernimmt die BAHN-BKK ebenfalls 80 Prozent der Kosten, maximal 110 Euro pro Kurs.

Keinen Zuschuss erhält man für Kurse in Fitness-Studios, wenn diese mit den Mitgliedsbeiträgen verrechnet werden. Wichtig zu wissen: Mitgliedsbeiträge sind von der Förderung ausgenommen.

Die BAHN-BKK bezuschusst innerhalb von 12 Monaten zwei Kurse. Die beiden Kurse müssen zwei unterschiedlichen Bereichen zuzuordnen sein.

Schutzimpfungen

Grippeschutz-Impfung auch für Nicht-Risikogruppen

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Die BAHN-BKK übernimmt die Kosten für folgende Schutzimpfungen in Ländern mit entsprechenden Impfempfehlungen:
•Cholera
•Hepatitis A
•Hepatitis B
•Gelbfieber
•Japanische Enzephalitis
•Meningokokken
•Influenza
•Tollwut
•Typhus
•FSME

Sonstiges

Optimiertes Wundmanagement durch qualifizierte Pflegeberater

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Bekommen Sie ambulante Vorsorgeleistungen in einem anerkannten Kurort gewährt, übernimmt die BAHN-BKK als Zuschuss zu den Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Fahrkosten und Kurtaxe je Kalendertag 13,00 Euro. Bei ambulanten Vorsorgeleistungen für chronisch kranke Kleinkinder beträgt der Zuschuss der BAHN-BKK 21,00 Euro je Tag.

Gesundheitsprämie 125 (ab 18 Jahre)

Mit der Gesundheitsprämie 125 belohnt die Bahn BKK Versicherte, die ein gesundheitsbewusstes und aktives Leben führen. Mitmachen können alle Versicherten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnehmer erhalten für die Durchführung der im Prämiensammler aufgeführten Gesundheitsaktivitäten jeweils 25 Euro, jedoch maximal 125 Euro pro Kalenderjahr. Voraussetzung ist, dass mindestens zwei Aktivitäten im Bonuszeitraum durchgeführt wurden und der Teilnehmer zum Zeitpunkt der Einreichung bei der Bahn BKK versichert ist.

Zu den anrechenbaren Aktivitäten zählen u.a.:
    • Schutzimpfungen
    • jährliche Zahnvorsorge
    • Schwangerschaftsvorsorge
    • Mitgliederschaft im Sportverein oder Fitnessstudio
    • Früherkennungsuntersuchungen, z.B. Check-up 35


Ihren persönlichen Prämiensammler können Teilnehmer per Telefon oder Email bei der BKK anfordern. Im Prämiensammler lässt man sich die Durchführung einer Bonusaktivität vom jeweiligen Leistungserbringer (Arzt, Trainer, Kursleiter) bestätigen und sendet diesen ausgefüllt an die Bahn BKK zurück. Der Bonuszeitraum umfasst ein Kalederjahr.

Übrigens: Bestätigte Gesundheitsmaßnahmen können noch bis zu vier Jahre später bei der Kasse eingereicht werden.


Bonusprogramm für junge Leute (16 bis 17 Jahre)

Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren erhalten für gesundheitsbewusstes Verhalten eine Geldprämie in Höhe von 50 Euro.

Voraussetzung ist, dass der oder die Versicherte an der Jugenduntersuchung J2 teilnimmt und darüber hinaus eine der folgenden Aktivitäten nachweist:
    • Zahnvorsorge
    • Mitgliedschaft im Sportverein oder Fitnessstudio
    • Erwerb des Deutschen Sport- oder Schwimmabzeichens


Um teilzunehmen muss der Flyer „Bonusprogramm für junge Leute“ bei der Bahn BKK angefordert oder direkt ausgedruckt werden. In diesem kann der Versicherte sich die Teilnahme an den oben genannten Gesundheitsaktivitäten vom Trainer oder Arzt bestätigen lassen. Sobald der ausgefüllte Flyer an die Bahn BKK zurückgesendet wurde überweist diese die Prämie auf das Konto des Versicherten.


Bonusprogramm für Kinder & Jugendliche (bis 14 J.)

Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren erhalten von der Bahn BKK einen Fitness-Tracker, wenn sie an der Jugenduntersuchung J1 teilnehmen und die Kinderuntersuchungen U1 bis U9 nachweisen können. Voraussetzung ist, das der Teilnehmer sowie dessen Eltern zum Zeitpunkt der J1-Untersuchung bei der Bahn BKK versichert sind.

Kurz vor dem 12. Geburtstag des Kindes erhalten die Eltern ein Schreiben von der Kasse. Dieses erinnert an die bevorstehende J1-Untersuchung und beinhaltet einen Antrag für den Fitness-Tracker, der spätestens 6 Monate nach Durchführung der Untersuchung ausgefüllt an die Bahn BKK zurückgesendet werden muss.