Hauptregion der Seite anspringen
Bonusprogramme

Wie attraktiv sind die Bonusprogramme der Krankenkassen?

Neue Teilnehmerzahlen zeigen zum Teil große Unterschiede
veröffentlicht am 03.05.2021 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bonusprogramme der KrankenkassenBonusprogramme der Krankenkassen(c) Getty Images / 8vFanI
Die Bonusprogramme der Krankenkassen unterscheiden sich nicht nur nach ihren Inhalten sondern auch nach ihrer Akzeptanz und Beliebtheit bei den Versicherten. Eine Umfrage zeigt dass die Teilnehmerzahlen je nach Krankenkasse sehr stark voneinander abweichen können.

2021-05-03T13:28:00+02:00
Werbung

Wer selbst aktiv etwas tut um gesund zu bleiben, wird von der Krankenkasse dafür belohnt – entweder mit einem Budget für Extra-Leistungen oder direkt mit Prämien in Form von Bonuszahlungen. Um den Bonus zu erhalten, müssen Nachweise in Form von Bonuspunkten, Stempeln oder elektronischen Eintragungen erbracht werden – beispielsweise über einen Nichtraucherstatus, regelmäßige Vorsorge oder einen BMI  im „grünen Bereich“. Auch die Mitgliedschaft in Sportclubs oder Fitnesstudios oder die Teilnahme an einer Ernährungsberatung kann für den Bonus relevant sein.

Wann lohnt sich das Punktesammeln?

Bonus für FitnessaktivitätenBonus für Fitnessaktivitäten
Gesünder zu leben lohnt sich natürlich in jedem Fall. Ob aber auch ein attraktiver Bonus dabei herausspringt, hängt von der Ausgestaltung des Bonusprogramme ab. Manche Kassen sind großzügiger bei der Höhe des möglichen Bonus, legen die Messlatte aber höher und fordern deutlich mehr Nachweise. Manche Bonusmodelle sind stufenweise, manche modular aufgebaut. Und bei manchen Krankenkassen kann auch jedes Familienmitglied Bonuspunkte ansammeln. All das spielt letztendlich mit hinein bei der Frage, wie gut das Bonusprogramm von den Versicherten auch angenommen wird.  

Aktuelle Zahlen für 2020

Im Frühjahr 2021 fragte krankenkasseninfo nach den Teilnehmerzahlen der Bonusprogramme. Zwanzig gesetzliche Kassen, die insgesamt drei Millionen Versicherte aufweisen, nahmen an der Umfrage teil und nannten ihre aktuellen Zahlen für 2020.

Im Durchschnitt der teilnehmenden Kassen nehmen im Ergebnis 8,44 % der Versicherten am Bonusprogramm teil, wobei die kleinste Quote knapp unter 3 Prozent liegt. Fünf Krankenkassen konnten eine Teilnehmerquote von mehr als 10 Prozent nennen, darunter auch die Techniker Krankenkasse. Den absoluten Spitzenwert von knapp 23 Prozent aller Versicherten vermeldete die bundesweit geöffnete IKK gesund plus.

>>Bonusprogramme der Krankenkassen im Test

Neue Regeln für Bonusprogramme seit Januar

Seit Januar 2021 gelten für die Bonusprogramme der Krankenklassen neue Regelungen. Laut Gesetz sind alle gesetzlichen Krankenkassen nun verpflichtet, den Versicherten für Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen grundsätzlich einen Bonus zukommen zu lassen. Darüber hinaus dürfen die Kassen weiterhin auch individuelle gesundheitsförderliche Aktivitäten der Versicherten belohnen. Die Krankenkassen haben ihre Bonusprogramme daraufhin angepasst.

 

 

Weiterführende Artikel:

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

7451 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien