Mutter-Kind-Kur

Für den Fall, dass Sie sich häufig überfordert fühlen und auch Ihr Kind gesundheitliche Probleme hat, übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Mutter-Kind beziehungsweise Vater-Kind-Kur, die in einer Einrichtung des Müttergenesungswerkes oder einer gleichartigen Einrichtung im Rahmen einer Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen erbracht wird. Informationen erhalten Sie bei Ihrem behandelnden Arzt und Ihrer Krankenkasse.

Dauer der Kur

Die Dauer richtet sich im Einzelfall grundsätzlich nach der individuellen medizinischen Notwendigkeit. Als Regeldauer von Rehabilitationsleistungen für Mutter/Vater-Kind-Maßnahmen gilt nach wie vor die Dauer von längstens drei Wochen. Eine Verlängerung ist möglich, wenn diese aus medizinischen Gründen dringend erforderlich ist. Die Wiederholung einer Mutter-Kind-Kur ist frühestens nach Ablauf von vier Jahren erneut möglich. Je Kalendertag ist eine Zuzahlung in Höhe von zehn Euro zu leisten.