Wahltarife der BOSCH BKK

BOSCH BKK

Selbstbehalttarif

Mitglieder, die am Wahltarif „Option S“ teilnehmen, können eine Prämie bis zu 600 Euro erhalten, falls sie und ihre volljährigen Familienversicherten im Laufe eines Jahres bestimmte Leistungen zu Lasten der Krankenkasse nicht in Anspruch genommen haben.
Den Wahltarif kann jedes Mitglied der Bosch BKK wählen, es sei denn, seine Beiträge werden vollständig von Dritten (z.B. der Bundesagentur für Arbeit) getragen. Die Wahl der Tarif-Stufe richtet sich nach dem Jahreseinkommen. Wie hoch Ihr Selbstbehalt und Ihre mögliche Prämie sind, hängt von Ihrem Einkommen ab. Entsprechend können Sie die höchstmögliche Tarif-Stufe wählen. Wenn Sie Ihr Risiko verringern möchten, können Sie sich ggf. auch für eine niedrigere Tarif-Stufe entscheiden. Die folgende Tabelle zeigt die vier Stufen, die dazugehörige Eigenbeteiligung und das persönliche maximale Risiko. Das Besondere bei „Option S“: Das prozentuale Risiko ist in allen Einkommensstufen gleich.

Tarif-
Stufe
Jahres-
einkommen

Jahres-
prämie

jährl.
Selbst-
behalt

max. Risiko
4 über 48.000 € 600 € 900 € 300 €
3 über 36.000 €
bis 48.000 €
400 € 600 € 200 €
2 über 24.000 €
bis 36.000 €
200 € 300 € 100 €
1 bis 24.000 € 100 €
150 € 50 €

Folgende Leistungen, die zur Prävention und Gesunderhaltung empfohlen und sinnvoll sind, bleiben grundsätzlich von der Anrechnung auf Ihre Prämie ausgenommen: gesetzlich empfohlene Vorsorgeuntersuchungen, Zahnvorsorge und Schutzimpfungen, Zuschüsse zu Präventionsmaßnahmen und zur Selbsthilfe, Leistungen für mitversicherte Angehörige unter 18 Jahren, Vorsorgeleistungen während der Schwangerschaft, reine Behandlungskosten bei niedergelassenen Vertrags- und Zahnärzten (abgesehen von Kosten für daraus folgende Verordnungen).
Alle anderen Leistungen werden angerechnet. Mit der Wahl des Tarifs ist eine dreijährige Bindung an den Tarif und die Bosch BKK verbunden. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Ihrem Kundenberater der Bosch BKK.

MedPlus

Disease Management Programme, kurz DMP, sind Behandlungsprogramme für bestimme chronische Erkrankungen. Diese Programme orientieren sich an anerkannten medizinischen Leitlinien. Sie sollen dazu beitragen, dass die Betroffenen lernen, besser mit ihrer Erkrankung zurecht zu kommen und helfen, Neben- und Folgeerkrankungen zu vermeiden. Für die Versicherten ist die Teilnahme am Programm kostenlos. Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken arbeiten dabei sektorübergreifend zusammen. Koordiniert wird diese Zusammenarbeit durch den Hausarzt. Er ist der zentrale Ansprechpartner des Patienten und legt mit ihm gemeinsam individuelle Behandlungsziele fest.

Bei der Bosch BKK heißen die Disease Management Programme „BKK MedPlus“. Wir bieten sie nahezu bundesweit an für die Diagnosen

  • Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Brustkrebs
  • koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Asthma
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankungen.

Sie möchten wissen, ob „BKK MedPlus“ an Ihrem Wohnort angeboten wird? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Geschäftstelle vor Ort. Ihr Kundenberater gibt gerne Auskunft zu den angebotenen Programmen und Ihren Möglichkeiten, daran teilzunehmen. In der BKK-Geschäftsstelle erfahren Sie auch, ob Ihr Arzt bei „BKK MedPlus“ mitmacht bzw. welche Ärzte und Krankenhäuser an unserem Programm teilnehmen.

Übrigens: Wer an einem „BKK MedPlus“-Programm teilnimmt, kann sich für ein spezielles Bonusprogramm anmelden. Nach der Vorlage der Zuzahlungsnachweise erstattet Ihnen die Bosch BKK dann bis zu 90 Prozent aller Zuzahlungen – bis maximal 100 Euro im Jahr. Mitmachen lohnt sich also!

Hausarztzentrierte Versorgung

Versicherte der Bosch BKK, die an Hausarztprogrammen teilnehmen, erhalten  einen jährlichen Bonus von 40 Euro. Die teilnehmenden Versicherten mussten bisher keine Praxisgebühr bezahlen. Um sie weiter für das den Ärzten und der Kasse entgegengebrachte Vertrauen zu belohnen, erhalten sie jetzt einen Bonus von 40 Euro. Dieser wird jeweils rückwirkend zum Jahresende ausbezahlt, unabhängig davon, wie häufig die Versicherten die Ärzte unterjährig aufgesucht haben.


Krankengeld-Tarif Option K

Für Selbstständige bietet der Wahltarif „Option K“ eine Absicherung von Krankentagegeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit.
Künstler und Publizisten sichern sich durch eine Teilnahme am  Tarif „Option K“ im Falle einer Arbeitsunfähigkeit Krankengeld  für die Zeit vom 15. bis 42. Tag der Arbeitsunfähigkeit.

Integrierte Versorgung

Die Bosch BKK hat im Rahmen der Integrierten Versorgung zahlreiche Verträge mit qualifizierten Leistungsanbietern geschlossen. Dabei arbeiten z.B. Krankenhäuser, Haus- oder Fachärzte und weitere Leistungsanbieter Hand in Hand und begleiten die Patienten während des gesamten Prozesses ihrer Behandlung. Diese engere Zusammenarbeit erleichtert die Behandlungsabläufe und den fachlichen Austausch aller Beteiligten. Vorteile für die Patienten: Sie profitieren von bessern medizinischen Leistungen, belastende Doppeluntersuchungen und lange Wartezeiten können eher vermieden werden. Bei schweren Erkrankungen erfolgt die persönliche Betreuung durch Patientenbegleiter der Bosch BKK.
Bundesweit ist die Bosch BKK an über 50 Verträgen unterschiedlicher medizinischer Fachdisziplinen beteiligt, außerdem arbeitet die Kasse an der Konzeption und dem Abschluss eigener Verträge. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bosch BKK bzw. erhalten Sie bei den Bosch BKK-Kundenberatern.