Hauptregion der Seite anspringen

Leistungen und Satzungsleistungen der BKK Linde

Vorsorge

Vorsorge

Brustkrebsvorsorge

1. Brustkrebsvorsorge Gendiagnostik: Für Frauen mit erhöhtem Brustkrebsrisiko bietet die BKK Linde, in Zusammenarbeit mit sechs deutschen Unikliniken, eine kostenlose Gendiagnose an. Das tatsächliche Erkrankungsrisiko kann so genau bestimmt und gegebenenfalls direkt gehandelt werden.

2. Die BKK Linde übernimmt einmal jährlich die vollen Kosten für eine Discovering Hands-Vorsorgeuntersuchung.

Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus

Bis zum vollendeten 35. Lebensjahr haben Versicherte der BKK Linde einmal jährlich Anspruch auf ein Hautkrebsscreening. Die Leistung gilt für folgende Bundesländer: Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Bei Gewährung von ambulanten Vorsorgemaßnahmen in anerkannten Kurorten übernimmt die BKK Linde als Zuschuss zu den
Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Fahrkosten und Kurtaxe kalendertäglich 13,- Euro.

Zuschuss zu Vorsorgekuren für chronisch kranke Kinder

Bei ambulanten Vorsorgeleistungen für chronisch kranke Kleinkinder beträgt
der Zuschuss 21,- Euro.

Prävention

Prävention

Gesundheitsreisen

Die BKK Linde übernimmt die Kosten für die Gesundheitsreisen Aktivwoche und Well-Aktiv sowie des Anbieters KCS Gesundheitsreisen von bis zu 160 Euro im Jahr pro Versicherten.

Zuschuss: 160€

eigene Präventionskurse

Leistungen, die von der BKK Linde selbst angeboten werden, können von den Versicherten ohne Kostenbeteiligung in Anspruch genommen werden.

Präventionskurse von Fremdanbietern

1. Zu den entstandenen Kosten übernimmt die BKK Linde für bis zu 2 Präventionsmaßnahmen einen Zuschuss in Höhe von 80 %, max. 100 EUR pro Kurs und Jahr.

Mit der Präventionsdatenbank finden die Versicherten einfach und schnell den passenden Kurs vor Ort, der den Richtlinien der Zentralen Prüfstelle für Prävention entspricht. Es genügt die Eingabe der Postleitzahl und Sie erhalten eine umfangreiche Auswahl anerkannter Präventionskurse, die bezuschusst werden können.

2. Mit dem RICHTIG ESSEN INSTITUT und dem Online-Angebot von Ernährungs-Therapie.net bietet die BKK Linde Ihren Versicherten zwei verlässliche Partner zur passgenauen Ernährungsberatung. Darüber hinaus ist das Thema Ernährung ein Bereich im Rahmen der Präventionskurse vor Ort, die die BKK Linde ebenfalls bezuschusst.

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren

Behandlungen mit Homöopathie

Homöopathische Behandlungen werden im Rahmen eines Vertrages übernommen und sind mit keinen weiteren Zuzahlungen verbunden ist.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die BKK Linde übernimmt die Kosten einer Akupunkturbehandlung bis zu 10- bzw. 15-mal im Jahr, sofern der Versicherte unter Gonarthrose oder chronischen Lendenwirbelbeschwerden leidet. Die Abrechnung erfolgt direkt über die Krankenversichertenkarte.

Zahnvorsorge

Zahnvorsorge

professionelle Zahnreinigung

Die BKK Linde bietet ihren Versicherten einmal im Jahr eine kostenfreie professionelle Zahnreinigung bei teilnehmenden dent-net® Netzwerk-Praxen in Deutschland an.
Alternativ erhalten die Versicherten einmal im Jahr einen Zuschuss in Höhe von 40,00 Euro zur PZR bei einem Zahnarzt der Wahl.

max Prozentsatz: 100%
Anzahl: 1
Vertragszahnarzt: wird übernommen

höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)

Über den gesetzlichen Rahmen hinaus wird ein vergünstigter Zahnersatz bei den dent-net®-Netzwerk-Praxen angeboten.

weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit

1. Die BKK Linde bietet werdenden Müttern eine Schwangerschaftsprophylaxe bei Zahnärzten des dent-net Netzwerkes an. Diese beinhaltet neben einer individuellen Beratung und Aufklärung über Risikofaktoren in der Schwangerschaft eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung.

2. Kooperationspartner Medikompass: Über Medikompass können online die Kosten und Preise von Zahnärzten vergleichen werden. Der Service von MediKompass ist für alle Patienten grundsätzlich kostenlos.

Bei der BKK Linde erhalten Versicherte zudem jederzeit den Komfort-Service von Medikompass. Man sendet seinen Heil- und Kostenplan per Fax, Post oder E-Mail an MediKompass und das Service-Team übernimmt die Eingabe der Behandlung.

Impfungen

Impfungen

Reiseimpfungen (Privatreisen)

Die BKK Linde übernimmt die Kosten in Höhe von 80 % für den Impfstoff bei Schutzimpfungen gegen Hepatitis A und B, Cholera, Gelbfieber, Meningokokken-Meningitis, Polio, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis .

Meningokokken B: wird übernommen
Cholera: wird übernommen
Meningokokken ACWY: wird übernommen
Meningokokken C: wird übernommen
weitere Einschränkungen: 80 % für den Impfstoff werden bezahlt.
Japanische Enzephalitis: wird übernommen
Tollwut: wird übernommen
Prozent: 80%
Hepatitis B: wird übernommen
Typhus: wird übernommen
Hepatitis A: wird übernommen
Poliomyelitis: wird übernommen
Gelbfieber: wird übernommen

Grippeschutzimpfung für alle Versicherten

Die BKK Linde übernimmt die Kosten für eine Grippeschutzimpfung, sofern nicht andere Kostenträger, wie z.B. die Arbeitgeber, zuständig sind.

Schwangerschaft

Schwangerschaft

höherer Zuschuss bei künstlicher Befruchtung

Über "BKK Kinderwunsch" übernimmt die BKK Linde die Kosten für eine künstliche Befruchtung. Aktuell stehen Einrichtungen in Bayern, Hamburg, Niedersachsen und Baden Württemberg zur Verfügung. Teilnehmen können jedoch bundesweit alle Versicherten.
Es wird eine Beteiligung an einem geplanten Kryozyklus in Höhe von 350,00 Euro und eine Beteiligung an einer geplanten Bastozystenkultur in Höhe von 250,00 Euro angeboten.

Hebammen-Rufbereitschaft

Die BKK Linde übernimmt die Kosten für die Hebammenrufbereitschaft von bis zu 250 Euro je Schwangerschaft.

Geburtsvorbereitungskurse für den Partner

Geburtsvorbereitungskurse für Väter werden bezahlt. Der Zuschuss beträgt 80 % der entstandenen Kosten, jedoch nicht mehr als 100 EUR. Für die Erstattung des Zuschusses ist der Kasse die Originalrechnung und eine Teilnahmebestätigung der Hebamme einzureichen.

zusätzliche Leistungen in der Schwangerschaft

1. BabyCare - ein Vorsorgeprogramm mit dem Ziel durch Aufklärung, Information und fundierter Analyse mögliche Schwangerschaftsrisiken zu vermeiden.

2. Schwangerschaftsprophylaxe bei DentNet-Zahnärzten zur Erhaltung der gesunden Mundflora, Vorbeugung von Karies und Paradontitis.

3. Vorsorgeprogramm "Gesund schwanger" zur Erkennung und Vermeidung von Frühgeburten.

4. Digitale Hebammenberatung: Über den Anbieter"Kinderheldin" können werdende Mütter mit einer examinierten Hebamme an 365 Tagen im Jahr telefonieren, chatten oder über Videocall kommunizieren.

5. Hebammenhilfe: Beratung während der Schwangerschaft, Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Hilfe bei der Geburt, Wochenbettbetreuung, Rückbildungsgymnastik, Beratung bei Stillschwierigkeiten und Ernährungsproblemen bei Säuglingen

6. Hebammenrufbereitschaft: Wird mit der Hebamme des Vertrauens eine Hebammenrufbereitschaft vereinbart, übernimmt die BKK Linde Kosten bis zu 250,-Euro.

7. Kostenübernahme der Geburtsvorbereitungskurse für Väter in Höhe von 80 %, max. 100 Euro im Jahr.

8. Mit dem Exclusivvertrag "BKK Kinderwunsch" können Interessierte aus dem gesamtent Bundesgebiet Leistungen erhalten, die über die gesetzliche Regel hinausgehen. Dazu gehören: Beteiligung an einem geplanten Kryozyklus in Höhe von 350,- Euro. Beteiligung an einer Blastozystenkultur in Höhe von 250,- Euro. Ausweitung der Altersgrenze bei Frauen von 40 bis 42 Jahre, Beteiligung an einem über die Regelleistung hinausgehenden 4. Behandlungsversuch.

9.Mit dem Kinderwunschkonsil können BKK Linde Versicherte über eine telemedizinische Infrastruktur, samt Online-Fragebögen mögliche Gründe für einen ungewollten Kinderwunsch ausloten. Dieser Schritt steht bewusst vor der Inanspruchnahme aufwendiger und belastender Therapien und wird ergänzt durch die kostenfreie App "Mein Frauenarzt".

Altersgrenzen / Versuchsanzahl bei künstlicher Befruchtung

Die Altersgrenze bei Frauen von wird von 40 auf 42 Jahre ausgeweitet und es kommt zur Beteiligung an einem über die Regelleistung hinausgehenden 4. Behandlungsversuch.

Kinder

Kinder

Baby-Bonus

Schon für Babys kann unser Bonusprogramm "FitBonus+ Junior" genutzt werden.

max Bonus: 90€

zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

Über "BKK Starke Kids" werden folgende Leistungen angeboten:

- die zusätzlichen Vorsorgeleistungen U10, U11 und J2 bezahlt.
- Babycheck wird im 1. bis 5. Lebensmonat des Kindes durchgeführt und beinhaltet:
Prophylaxe des plötzlichen Kindstods
Ernährung, Allergieprävention, Vermeidung von Übergewicht
Unfallverhütung
Schlafoptimierung
- Erweiterte Vorsorge durch zwei zusätzliche Augenuntersuchungen
- PädExpert: Telemedizinisches Expertenkonsil für Kinder mit chronischen oder
seltenen Krankheiten
- neolexon: digitales Angebot für Kinder mit Aussprachstörungen.

J2: wird übernommen
U11: wird übernommen
U10: wird übernommen
weitere Infos: über BKK Starke Kids

Neurodermitis-Overalls

Die Kosten für einen Neurodermitis-Overall werden nach ärztlicher Verordnung übernommen.

Krankenpflege / Haushaltshilfe

Krankenpflege / Haushaltshilfe

zusätzliche häusliche Krankenpflege

Neben der häuslichen Krankenpflege in Form der Behandlungspflege zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung wird die im Einzelfall erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung bis zu einer Stunde je Pflegeeinsatz und bis zu 25 Pflegeeinsätzen je Kalendermonat erbracht, wenn Pflegebedürftigkeit im Sinne des SGB XI nicht vorliegt und eine andere im Haushalt lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann. Die Dauer ist auf 12 Wochen je Krankheitsfall und höchstens 400 EUR im Monat begrenzt.

erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (mit Kind im Haushalt)

Die Betriebskrankenkasse gewährt, soweit nicht arbeitsrechtliche
Regelungen eine entsprechende Leistung vorsehen, Haushaltshilfe, soweit dem Versicherten die Weiterführung des Haushaltes nach ärztlicher Bescheinigung allein wegen einer Krankheit ganz oder teilweise nicht möglich ist und eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann. Die Haushaltshilfe wird für die Dauer der Krankheit, längstens für einen Zeitraum von 28 Tagen, gewährt. Bei Befürwortung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen kann sie für längstens weitere 28 Tage gewährt werden. Lebt im Haushalt ein Kind, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist, wird die Haushaltshilfe für die Dauer der Krankheit, längstens für einen Zeitraum von 90 Tagen gewährt.

Spezielle Leistungen

Spezielle Leistungen

Modellversuche

Folgende Modellversuche bietet die BKK Linde an:
- Mammadiagnostik (Mammographiescreening) in Hessen und Bayern
- Hautkrebsscreening bundesweit

DMP, Hausarztmodell

DMP, Hausarztmodell

Hausarztprogramm

Die BKK Linde bietet ihren Versicherten zur Förderung der Qualität und Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung eine hausarztzentrierte Versorgung nach § 73b SGB V auf der Grundlage von Verträgen mit Hausärzten, Gemeinschaften von Hausärzten, Trägern von Einrichtungen, die eine hausarztzentrierte Versorgung durch vertragsärztliche Leistungserbringer, die an der hausärztlichen Versorgung teilnehmen, anbieten, oder kassenärztlichen Vereinigungen an, soweit diese von Gemeinschaften von Hausärzten dazu ermächtigt wurden. Die Teilnahme an diesen Versorgungsformen ist für die Versicherten freiwillig.

DMP Programme

Folgende DMP-Programme werden im Rahmen von BKK MedPlus angeboten: Diabetes mellitus Typ 1 +2, Brustkrebs, koronare Herzkrankheit und Asthma oder COPD.

Service

Service

Zusätzlicher Service für Studenten

Kopier- und Beglaubigungsservice,

Ärztehotline

Ratsuchenden wird eine kostenlose Patientenberatung zur Verfügung gestellt.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Die betriebliche Gesundheitsförderung hat einen festen Platz im Leistungskatalog der BKK Linde.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen

Die BKK Linde bietet im Bereich der Kranken- und Pflegeversicherung, die Zusatzversicherungen des Partners Generali an.