Hauptregion der Seite anspringen
Werbung

Beitragstragung

Resultierend aus dem Grundsatz der solidarischen Finanzierung tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit Ausnahme der Unfallversicherung alle Sozialversicherungsbeiträge jeweils zur Hälfte. (Parität)

Beitragstragung GKV zwischen 2005-2018

Von diesem Grundsatz gab es zwischen Juli 2005 und Dezember 2018 abweichende Ausnahmen: Ab Juli 2005 wurde von den Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung ein Sonderbeitrag von 0,9 Prozent verlangt, der von den Arbeitnehmern allein zu tragen war. Am 01. Januar 2015 wurde der Sonderbeitrag in den einkommensabhängigen Zusatzbeitrag umgewandelt, der weiterhin von den Arbeitnehmern allein zu übernehmen war.

Beitragstragung GKV ab Januar 2019

Zum 1. Januar 2019 wurde die Parität in der gesetzlichen Krankenversicherung durch das GKV-Versichertenentlastungsgesetz wiederhergestellt: Seitdem tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer nicht nur den allgemeinen Beitragssatz jeweils zur Hälfte, sondern auch den Zusatzbeitrag.
Die prozentuale Höhe des Zusatzbeitragsatzes wird von der jeweiligen Krankenkasse selbst festgelegt um finanzielle Engpässe auszugleichen.

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

4425 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.