Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung TECHNIKER KRANKENKASSE

Schnelle Hilfe im Pfle­ge­fall: TK-Pfle­ge­an­trag geht online

Leicht verständliches Online-Formular spart Zeit
veröffentlicht am 14.07.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Techniker KrankenkasseTechniker Krankenkasse
Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) oder ihre Vertreter können ab sofort den Erstantrag auf Pflegeleistungen online ausfüllen. Der neue Kontaktweg soll es ihnen erleichtern, im Pflegefall schnell und unkompliziert Unterstützung zu beantragen.
 

2020-07-14T14:30:00+02:00
Werbung

"Um unsere pflegebedürftigen Versicherten und ihre Angehörigen zu entlasten, setzen wir auf digitale Lösungen. Der Online-Pflegeantrag spart nicht nur Papier, sondern auch Wege und Zeit", sagt Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der TK. "Viele unserer Versicherten sind es aus anderen Lebensbereichen gewohnt, ihre Angelegenheiten online zu regeln. Das wollen wir ihnen auch in der Pflegeversicherung ermöglichen."

Zum Online-Pflegeantrag gelangen TK-Versicherte über den passwortgeschützten Bereich in "Meine TK" oder anmeldefrei via tk.de, Suchnummer 2077146. Dieser Zugang kann ebenfalls von den Vertretern der Pflegebedürftigen genutzt werden. Eine Infoseite erläutert vorab, in welchen Situationen es sinnvoll ist, einen Antrag auf Pflegeleistungen zu stellen. Das soll auch Antragstellern helfen, die unvorbereitet von einer Pflegesituation getroffen wurden.
Wenige Schritte vom Pflegeantrag bis zum Bescheid

Im Online-Formular werden wichtige Eckdaten zur betroffenen Person und zur Pflegesituation abgefragt und mit einem Klick an die TK-Pflegeversicherung verschickt. Ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung meldet sich anschließend, um einen Termin zu vereinbaren. Der Gutachter ermittelt, in welchen Situationen die pflegebedürftige Person in ihrem Alltag Hilfe benötigt. Anhand seiner Empfehlung entscheidet die TK über den Pflegegrad und informiert anschließend über die Höhe der Pflegeleistungen.

Ein klassischer Pflegeantrag per Post oder Telefon ist nach wie vor möglich. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TK-Pflegeversicherung unter der Telefonnummer 040 - 460 66 16 00 bei allen Fragen rund um Pflegeansprüche und -leistungen in der individuellen Pflegesituation.

 

Ergebnis der Techniker Krankenkasse im aktuellen Krankenkassentest

Techniker Krankenkasse

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • #NichtMeinGesetz - Rollis lautstark gegen neues Gesetz aus dem Hause Spahn
    Am 17. und 18. August öffnete die Bundesregierung bei einem Tag der offenen Tür unter dem Motto „Hallo, Politik“ die Türen sämtlicher Ministerien. Diese Gelegenheit nutzen mehr als 100 Menschen mit Behinderung, gegen Jens Spahn und sein geplantes Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz (RISG) zu protestieren.
  • Verhinderungspflege - Ersatz auf Zeit
    Die Zahl pflegebedürftiger Menschen ist seit der Jahrtausendwende um weit mehr als eine Million auf 3,4 Millionen angestiegen. Rund die Hälfte davon wird derzeit durch die eigenen Familienangehörigen betreut. Bei ihrer Entlastung hilft die so genannte Verhinderungspflege.
  • Intensivpflegegesetz mit Änderungen vom Bundestag beschlossen
    Der deutsche Bundestag hat das umstrittene Intensivpflegestärkungsgesetz nach Protesten und Änderungen am 2. Juli beschlossen. Die nötige Mehrheit für die Abstimmung kam von den Stimmen der Großen Koalition. Grüne, Linke und FDP stimmten dagegen.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

6002 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien