Hauptregion der Seite anspringen
Zusatzbeitrag 2021

AOK NordWest erhöht Zusatzbeitrag für 2021

Verwaltungsrat bestätigt Vorstandschef Tom Ackermann im Amt
veröffentlicht am 16.12.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bild zum Beitrag AOK NordWest erhöht Zusatzbeitrag für 2021
Die AOK NordWest wird zum Jahreswechsel 2021 ihren Zusatzbeitrag um 0,4 Prozentpunkte auf 15,9 %  erhöhen. Das beschloss der Verwaltungsrat der größten gesetzlichen Krankenkasse in größte gesetzliche Krankenkasse in Westfalen-Lippe und Schleswig-Holstein am 16. Dezember.

2020-12-16T20:34:00+01:00
Werbung

Für Durchschnittsverdiener erhöhen sich die monatlichen Abgaben zur Krankenversicherung an die AOK NordWest um circa 8 Euro, wenn sie angestellt sind und um 16 Euro, wenn sie als Selbstständige arbeiten.  

Zusatzbeitrag 2020 und 2021 vergleichen - Alle aktuellen Infos

"Staatlich verordneter Griff in das Vermögen der Krankenkassen"

Der Verwaltungsrat der AOK sparte nicht mit Kritik an der Gesundheitspolitik der Bundesregierung. Durch den verordneten Rücklagenabbau würden der AOK NordWest „414 Millionen Euro entzogen“, heißt es in einer Pressemitteilung. "Durch diesen staatlich verordneten Griff in das Vermögen der Krankenkassen werden vor allem jene Kassen bestraft, die auf eine solide und vorausschauende Finanzpolitik gesetzt haben", kommentierte der alternierende AOK-Verwaltungsratsvorsitzende und Vertreter der Arbeitnehmer im Gremium, Johannes Heß.   

Der Extra-Steuerzuschuss für den Gesundheitsfonds von „gerade einmal fünf Milliarden Euro“ reiche bei weitem nicht aus, um die akuten Defizite der gesetzlichen Krankenkassen auszugleichen. So müssten die „übrigen elf Milliarden“ durch die Beiträge der Versicherten finanziert, „davon acht Milliarden kurzerhand aus den Finanzreserven einzelner Krankenkassen einkassiert und umverteilt“, heißt es weiter.  

Neuer Haushalt von 12 Milliarden Euro verabschiedet

Gleichzeitig verabschiedete das höchste Gremium der AOK NordWest einen Rekordhaushalt für das kommende Jahr in Höhe von knapp 12 Milliarden Euro. Weil die Zahl der Versicherten im vergangenen Jahreszeitraum deutlich um nahezu 46.000 gestiegen ist, findet sich diese Entwicklung nun auch in einem höheren Haushaltvolumen wieder.   

Der Verwaltungsrat sprach sich einstimmig für den bisherigen Vorstandschef Tom Ackermann aus, der nun auch 2021 weiter an der Spitze der AOK Nordwest stehen wird. Ackermann versprach den 2,9 Millionen Versicherten, weiterhin ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bieten zu wollen und die digitalen Kommunikationskanäle auszubauen.  

(c) krankenkasseninfo.de

Weiterführende Artikel:

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

6853 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien