HUK-COBURG Krankenversicherung AG

Logo der HUK-COBURG Krankenversicherung AG Bahnhofsplatz
96450 Coburg
http://www.huk.de

 

Daten und Fakten

Die Aktiengesellschaft ist eine hundertprozentige Tochterfirma der HUK-Coburg Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse kraftfahrender Beamter Deutschlands a.G. in Coburg, kurz HUK-Coburg. Der Mutterkonzern ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. 

Im Geschäftsjahr 2015 war in der Krankenversicherung AG eine Steigerung der gebuchten Bruttobeträge um 3,5 % im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Sie betrugen 1,5 Milliarden Euro. In ihrem Geschäftsbericht gab die Aktiengesellschaft eine Millionen versicherte Personen, ohne Pflegepflichtversicherung und besondere Versicherungsformen, an. Mit 406.000 Menschen entfiel knapp die Hälfte der versicherten Personen auf die Krankheitsvollversicherungen. Ähnlich wie bei den gebuchten Bruttobeiträgen war auch eine Erhöhung der Aufwendungen für Versicherungsfälle um 4,2 % zu verzeichnen. Diese beliefen sich im Geschäftsjahr 2015 auf 740 Millionen Euro. Die HUK-COBURG Krankenversicherung AG beschäftigt keine eigenen Angestellten. 

Vorstand (Stand 2016)

Der Vorstand der HUK-COBURG Krankenversicherung AG bildet gleichzeitig auch den Vorstand des Mutterkonzerns und verschiedenen weiteren Tochtergesellschaften. Es gibt keinen Vorstandsvorsitzenden. Sprecher ist Dr. Wolfgang Weiler. Außerdem im Vorstand sind Stefan Gronbach, Klaus-Jürgen Heitmann, Dr. Hans Olav Herøy, Sarah Rössler und Daniel Thomas.

Historie

Gegründet wurde die HUK-COBURG 1933 als Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse kraftfahrender Beamter Deutschlands e.V. mit Sitz in Erfurt. Maßgeblich unterstützend waren Mitglieder der Pfarrer-Kraftfahrer-Vereinigung, sowie Kraftfahrer-Vereinigung Deutscher Lehrer. 1937 erfolgte die Umwandlung in einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Nach Ende der Krieges wurde der Versicherungsverein 1945 durch die sowjetische Besatzungsmacht zunächst ausgelöscht. 1950 erfolgte eine Wiederbelebung des Vereins. Der Sitz wurde nach Coburg verlegt und der Versicherungsverein in das dortige Handelsregister eingetragen. In den folgenden Jahrzehnten wurden verschiedene Geschäftsbereiche neu gegründet. 1987 wurde die HUK-COBURG Krankenversicherung errichtet und der Mutterkonzern stieg damit in das Geschäftsfeld der Privaten Krankenversicherungen ein. Seit 2007 existiert eine langfristig geplante Vertriebspartnerschaft zwischen der HUK-Coburg und der Postbank. Außerdem existiert seit 2010 die Private Healthcare Assistance GmbH. Die HUK-Coburg und der Debeka Krankenversicherungsverein sind zu je 50 Prozent daran beteiligt und organisieren ihren Auslandsnotrufservice darüber. 

Kooperation GKV

Es besteht eine Kooperation zwischen der gesetzlichen Versicherung BARMER und der HUK-COBURG Krankenversicherung. Kunden der BARMER können aus einem breiten Angebot, das unter anderem Zahnschutz, Krankentagegeld, Pflegetagegeld und Auslandsreiseschutz umfasst, passende Produkte wählen. 

Testberichte 

Focus Money: Fairster Privater Krankenversicherer (08/2016)

Stiftung Warentest: Sehr gute stationäre Zusatzversicherung (12/2015)

Stiftung Warentest: Sehr gute Zahnzusatzversicherung (11/2016)

KUBUS: Kunden bewerten Gesamtzufriedenheit und Preis-Leistungsverhältnis mit sehr gut (2016)