Shell BKK/LIFE

Shell BKK/LIFE

Für Mitarbeiter des Shell Konzerns wurde am 1. Juni 1928 die Betriebskrankenkasse Shell BKK/LIFE gegründet. Die Kasse mit 20 Mitarbeitern hatte ihren Sitz in Hamburg und öffnete sich zu Beginn des Jahres 2004 bundesweit für alle Mitglieder. Vor der Fusion mit der DAK-Gesundheit am 1. Januar 2015 waren knapp 12.000 Personen bei der Shell BKK/LIFE versichert.

Die DAK-Gesundheit ging 2012 aus dem Zusammenschluss der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) mit der BKK Gesundheit und der BKK Axel Springer hervor. Mit 5,8 Millionen Versicherten gehört die DAK-Gesundheit zu den größten gesetzlichen Krankenkassen.

Rechtsnachfolger DAK-Gesundheit