Sancura BKK

Sancura BKK

Aus der Fusion der BKK Schenck und der BKK Mittelhessen, zu welcher sich 1996 neun mittelhessische Betriebskrankenkassen regionaler Unternehmen zusammengeschlossen hatten, ging 2001 die Sancura BKK hervor. Im darauffolgenden Jahr kam es zu einer Fusion mit der BKK LWV Naspa.
Die Sancura BKK hatte ihren Sitz in Wetzlar, war aber für alle freiwilligen und Pflicht-Versicherten bundesweit geöffnet und hatte zeitweise bis zu 250.000 Mitglieder.
Zusammen mit der BKK Hoechst wurde die Sancura BKK zum 1. Januar 2007 in die Taunus BKK eingegliedert.

Rechtsnachfolger TAUNUS BKK