Hauptregion der Seite anspringen
ktpBKK

ktpBKK

Aus der Fusion der BKK Krupp Thyssen Partner und der Karstadt-Quelle BKK ging am 1. Januar 2004 die ktpBKK hervor.
Die Wurzeln der BKK Krupp Thyssen Partner liegen im Jahr 1836, als Alfred Krupp für seine Mitarbeiter die „Hülfskrankenkasse in Fällen von Krankheit und Tod der Kruppschen Gußstahlfabrik“ gründete. Daraus entwickelte sich später eine Krankenkasse, dessen Name sich in der Abkürzung "ktp" (Krupp Thyssen Partner) der ktpBKK wiederfindet.
Die Karstadt-Quelle BKK entstand aus der 1912 gegründeten Betriebskrankenkasse der Rudolph Karstadt GmbH für Karstadt-Mitarbeiter.

Nach eigenen Angaben wurden die 134.000 Versicherten der ktpBKK von 280 Angestellten betreut. Zum 1. April 2010 fusionierte die Krankenkasse mit Sitz in Essen mit der Novitas BKK.

Der Rechtsnachfolger der ktpBKK ist die Krankenkasse Novitas BKK .

Wichtiger Hinweis

Wussten Sie, dass Sie mit dem Renteneintritt gleichzeitig auch ein Wahlrecht für eine neue Krankenkasse ganz ohne Kündigung ausüben können?

Verzichten Sie auf die Ausübung Ihres Wahlrechts, müssen Sie nach dem Renteneintritt mindestens 18 Monate Mitglied in der bestehenden Krankenkasse bleiben

Jetzt Krankenkassen vergleichen und die beste Krankenkasse finden

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5583 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.